Direkt zum Hauptbereich

Antworten auf elf Fragen und viele Überraschungen

Liebster Award und Adventskalender


Sabine mag BlingBling. Aber nicht nur. Sabine ist auch diejenige bei den Ü30-Bloggern, die mit unheimlich viel Schwung neue Dinge ausprobiert. Eine davon hat sie im "Unruhewerk - älter werden, sichtbar bleiben" gefunden. Klingt auf den ersten Blick eher nach den Grauen Panthern. Auf den zweiten Blick ist das ein toller Blog für, so sagt die Autorin Maria Al-Mana, alle zwischen Rampensau und grauem Mäuschen.

Maria hat Sabine den "Liebster Award 50 plus" verliehen. Und Sabine hat ihn an viele Bloggerinnen über 50 weitergegeben. Unter anderem an mich. Verbunden damit ist nicht nur das hübsche Schleifchen, sondern auch ein Katalog von elf Fragen, die ich natürlich gern beantworte :-)





1. Möchtest Du noch einmal 20 sein? Wenn ja, was würdest du anders machen als heute?

Gar nicht so einfach, wenn man länger als 30 Sekunden drüber nachdenkt. Ja, ich wäre gern noch einmal 20. Ein paar Tage lang würde ich mir mein Leben von damals gern aus der Vogelperspektive mit dem Wissen und den Erfahrungen von heute ansehen. Und dann bitte wieder die Zeitreise rückwärts. Ohne etwas geändert zu haben. Aber den Blick fände ich wirklich spannend. 

2. Früher war alles besser. Stimmt das?

Na klar. Früher hatten wir einen Kaiser und mehr Lametta! Natürlich Quatsch. Früher war vieles anders. Und vielleicht war Einiges besser. Aber ganz sicher war Vieles schlechter. Wobei auch das vom Standpunkt abhängt. Früher war halt Früher. Und ich lebe heute. Und bin ganz glücklich damit.

3.  Wie hat sich Deine Persönlichkeit entwickelt? Bist du heute selbstbewusster als vor 20/30 Jahren?

Ich bin heute ganz sicher selbstbewusster als mit 20 oder 30. Ich muss mir selbst gefallen. Nicht anderen.

4. Was ist für dich Stil? Wie hat sich dein Modestil entwickelt?

Stil ist für mich, wenn man nicht nur die Grundregeln des menschlichen Zusammenlebens kapiert hat, also gepflegt auftritt, sondern darüber hinaus auch noch in der Lage ist, sein "Ich" durch sein Äußeres/seine Kleidung auszudrücken.
Mein Modestil hat sich von "kein Stil, sondern Teenie-Uniform" über "Hey, ich bin erfolgreiche Uni-Absolventin und muss ein Kostüm tragen" und "Mütter brauchen keinen Stil" zu dem wenig eleganten, eher lässigen Stil entwickelt, der heute auf meinem Blog zu sehen ist. Ich finde ihn immer öfter ganz gelungen :-)

5. Welches ist dein Lieblings-Outfit?

Das hängt ganz stark von meiner Tagesform ab. Ich liebe Kleider, aber manchmal muss es eine Röhrenjeans sein. Es gibt Tage, an denen ich keinen Schnörkel zu viel ertrage und am nächsten Tag kehre ich den Zirkusdirektor raus. Die sichere Bank ist aber immer: Jeans. Seidenbluse. Irgendetwas Hochhackiges.

6. Sehen Frauen (und Männer) mit 50 heute jünger aus als vor 20/30 Jahren?

Das kann ich schlecht beurteilen, weil vor 20/30 Jahren in meinen Augen 50-jährige ganz schrecklich alt waren. Und natürlich so aussahen. Ich schätze mal, dass der Anteil derer, die sich Mühe geben, für jünger gehalten zu werden, heute höher ist. Denn so oft man auch betont, dass 50 ja das neue 40 ist, es bleibt dann doch die 50. Und "so" will man nicht aussehen. "Wir" 50-jährigen stehen zwar gaaaaanz weit über dem Magerwahn der jungen Mädchen. Aber leider noch nicht über unseren Falten. Die jungen Mädels hungern, die älteren Mädels lassen operieren oder aufspritzen... ;-). Merkt man, dass mich das Thema zur Zeit ein wenig nervt?

7. Hast du einen Trick, um jünger auszusehen?

Nein, den habe ich nicht. Und ich habe auch weder Zeit noch Lust, Zeit damit zu verschwenden, darüber nachzudenken wie ich vielleicht gegebenenfalls für zwei Jahre jünger gehalten werden könnte. Mir ist es relativ wurscht, ob andere mich für jünger oder älter halten. Ich weiß, wie alt ich bin. Zur Not steht das auch im Ausweis ;-)

8. Wie hältst du dich fit?

Geistig halte ich mich fit, indem ich täglich irgendetwas lerne. Gestern zum Beispiel habe ich über den Zusammenhang von Brandstiftern und Feuerwehrzugehörigkeit recherchiert. Und Einiges gelernt. Körperlich durch Sport und einigermaßen gesunde Ernährung.

9. Haben sich deine Reiseziele verändert? Wohin reist du am liebsten?

Am liebsten reise zur Zeit ich nach Barcelona und London. Ich könnte mir vorstellen, in einer dieser beiden Städte zu leben, wenn ich die Sache mit dem Arbeitsleben hinter mir habe. Favorit dafür ist auf jeden Fall Barcelona.
Bevor ich Kinder hatte, war Urlaub entweder chillen am Strand in Südeuropa oder Reisen in die USA. Als die Kinder klein waren, wurde daraus der übliche Strand-Pauschalurlaub irgendwo im Süden mit Flug und Vier-Sterne-Bunker. Es war einfach praktisch. Und eine Zeitlang auch ganz ok. Inzwischen brauche ich eher Action im Urlaub. Also sind es jetzt oft Städtereisen oder Rundtrips.
Und ich gönne mir heute viel öfter eine Auszeit. An Stelle des zweiwöchigen Familienurlaubes sind mindestens drei kürzere Trips getreten. Einmal pro Jahr fahre ich für einige Tage mit meiner Freundin nach London, ein Besuch bei meiner Schwester in Paris muss ebenfalls drin sein, ein Paar-Urlaub ohne Kinder genauso. Und dann halt noch mindestens ein Urlaub mit der ganzen Familie. Letzteres bitte definitiv nicht pauschal, sondern in einer tollen Ferienwohnung.

10. Welchen Ratschlag gibst du Jüngeren mit auf den Weg?

Lass Dir nichts vorschreiben, sondern gehe deinen Weg. Denke selbst und lass nicht andere für Dich denken. Lerne so viel du kannst. Und hab Respekt vor allen Menschen.
Das sollte reichen.

11. Welche Lebensform könntest du dir im Alter vorstellen?

Ich möchte im Alter bitteschön in Barceloneta in einer kleinen Wohnung leben und jeden Morgen am Strand nachsehen, ob das Meer noch da ist. WG hatte ich während des Studiums, dafür bin ich entschieden zu alt. Für schlechtes Wetter auch.

So, und jetzt bin ich an einem Punkt angekommen, an dem ich den Award weiterreichen soll. Da Sabine schon so gut wie alle Blogger nominiert hat, die ich kenne, fällt mir das sehr schwer. Daher bitte ich inständig: Wer Ü50 ist und Sabines Fragen gern beantworten möchte, der erbarme sich bitte und lasse es mich wissen :-)

Nach dem Award noch ein A-Thema, nämlich der Advent. Die Ü30-Blogger haben einen tollen Adventskalender auf die Beine gestellt, bei dem sich hinter den Türchen großartige Überraschungen verbergen. Wer also wunderschöne Dinge gewinnen will, Outfits bestaunen oder wer einfach nur weihnachtliche Stimmung bracht, dem sei der Kalender sehr ans Herz gelegt. Hier geht`s lang:



Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. deine antworten haben meine sympathie für dich nur nochmal bestätigt :-)
    ich bin zwar noch nicht Ü50 aber in meine wilden 20er würde ich gern manchmal einen wochenendtrip machen - aber bitte in meinem damaligen, unglaublich fitem körper - mit dem was heute davon übrig ist würde ich das nicht überleben!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Und unsere alten Körper können mehr als man denkt *grins*. Die fitten Kinder machen gern mal schlapp, wenn wir pro Tag 20 Kilometer zu Fuß zurücklegen. Wir "Alten" kriegen das problemlos hin. Inklusive Museumsbesuch zwischendrin.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
    2. hm - also ich war in meiner jugend nicht so schluffig - aber wir hatten auch 3x die woche schulsport (und da ging es richtig zur sache - schliesslich musste man fit sein für den klassenkampf!) und wenn wir wo hin wollten mussten wir laufen oder das rad nehmen - mamataxi fehlanzeige :-)
      vll. sind ja deswegen meine knie so abgenutzt.... haha.
      xxxx

      Löschen
    3. Die Sache mit dem Rad kommt mir bekannt vor ;-). Allerdings wohnte ich auch in einer mittelgroßen Stadt, da war alles innerhalb von fünf Kilometern erreichbar. Das ist hier auf dem Land etwas anders. Und wenn ich ehrlich sein soll - ich würde mit Kindern nicht wieder aufs Land ziehen.
      Naja, und als schluffig würde ich die Damen nicht unbedingt bezeichnen. Beide machen Leistungssport. Nur leider ist Zu-Fuß-Gehen mit Stop im Museum nicht so ganz ihre Lieblingsbeschäftigung :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  2. Oh ja, mit dem "unglaublich fitten Körper", den Beate da anspricht, sagt sie was ... - allein das wäre für mich auch ein Grund, wieder jünger sein zu wollen. Damals dachte man doch, man würde körperlich nie altern und außer ein paar Muskeln und Kondition fehlt einem schlicht überhaupt nichts.
    Und das wird ja alles nicht besser, ne? ... :-/

    Interessante Antworten, "Barcelona" war klar und Deine Tipps für die jungen Menschen sind sehr treffend.
    Wo ist denn das Thema mit dem Thema Aufspritzen/Operieren "zur Zeit" gerade nervig? Ich hab' nix mitgekriegt.
    "Mütter brauchen keinen Stil" kenne ich auch. ;)

    So, muss weiter arbeiten ...
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, besser wird das nicht. Aber der Schaden hält sich noch in Grenzen. Und so wirklich fitter sind viele Mittzwanziger auch nicht, denke ich.
      Das Thema "Falten sind ja soooo schrecklich" waberte *höhö Wortspiel* gerade durch diverse Ü30-Blogs. Vielleicht ist es auch nur mir aufgefallen. Mich nervt dieses ach so wohlmeinende Diktat, dass man ja gefälligst faltenfrei mit 50 zu sein hat. Und gleichzeitig erklären wir den Magerwahn für ganz schrecklich. Dass man nur eines durch das andere ersetzt, fällt dabei nicht auf. Oder aber die Posts werden einfach gut genug bezahlt. Was weiß ich ;-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
    2. nun gönn der armen kosmetikindustrie doch mal was..... ;-P

      Löschen
  3. Huhu Fran,
    mit Barcelona haben wir eine gemeinsame Liebe. Ich finde diese Stadt faszinierend. Ob ich im Alter dort leben möchte, kann ich so nicht beantworten. Im Süden zu leben, wo es etwas wärmer ist, das wäre was. Vielen Dank für deine Antworten :)

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dem Wetter hier in Norddeutschland zu entfliehen ist wirklich eine gute Idee. Mir graust es schon vor Januar und Februar. Da würde ich am liebsten durchschlafen...
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  4. Liebe Fran, also wäre jetzt nicht darauf gekommen, dass du zu unserer hübschen `Ü50 Garde gehörst. Das ist jetzt keine Schmeichelei, sondern dachte, du wärst jünger und das hat sicher mit deinem Auftreten hier zu tun. Also,was bisher von dir virtuell schön zu sehen ist. Sehr glücklich hast du mich mit deinem Faltenstatement gemacht. Hätte ich nicht besser ausdrücken können :))) Und eine WG im Alter? Grusel....hahahaaa. Danke schön und hab einen wunderbaren Tag. Ich freue mich auf wieiteren Austausch mit dir! LG vom Main sendet dir Sabina | Oceanblue Style

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach danke für die Zustimmung zu dem Falten-Dings, ich fühl mich immer so als Meckerpott *grins*. Ob man sich im Alter in der WG immer noch um den Flur- und Badputzdienst zankt? Die Telefoneinheiten braucht man ja nicht mehr zu notieren - das war bei uns ein beliebter Punkt für Zwistigkeiten. Das mit dem wunderbaren Tag kommt noch - nach dem Bauauschuss heute Abend *lach*
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  5. Schön noch mehr über Dich zu wissen Fran. Super sympathisch:)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeeee :-). Ich finde uns alle sympathisch. Muss am Alter liegen!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  6. Servus, das sind ja wirklich interessante Antworten. Ich lese solche Statements von anderen Bloggern sehr gerne. Es hilft mir dabei der virtuellen Person Kontur zu geben. Witzig ist, dass man bei manchem denkt... ja.. genau... genaus wo wars.... und bei manchem... echt... nee... hab ich nie so empfunden.
    Vielen Dank für die Einblicke.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau aus dem gleichen Grund liebe ich solche Posts auch :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  7. Hallo Fran,
    danke für Deine ehrlichen Antworten und ich denke jetzt darüber nach, ob man heute mit 50 eher doch jünger ausschaut als früher ... vermutlich auch alles eine Sache des Blickwinkels :) Auf jeden Fall mag ich Dich, so wie Du bist und wünsch Dir von Herzen, dass Du Dein Alter so verbringen kannst, wie Du Dir es wünscht.
    Liebe Grüße von Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit dem Blickwinkel hast Du definitiv Recht. 20-jährige finden 50-jährige halt einfach uralt. Ging mir mit 20 nicht anders ;-). Und dass 50-jährige sich selbst überhaupt nicht als uralt empfinden, ist ebenso klar. Uralt sind höchstens die eigenen Eltern, die dann schon 80 sind ...
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  8. Spannende Antworten :)) Sehr ähnlich wären meine Antworten auch ausgefallen :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber du bist doch ganz bestimmt nicht alt genug *boah, das klingt ja scheiße*, oder? Sonst würde ich dich nämlich blitzschnell nominieren :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  9. Hach, ich bin ja ganz geplättet von meiner eigenen Aktion! Was für tolle Menschen (vorwiegend weiblich...) sich da zusammenfinden! Das ist grandios! Spannende Fragen, spannende Antworten, echte Statements... JA! Wir sind sichtbar, wir 50plus Blogger. Und weil ich das alles so toll finde, versuche ich auch die ganze Zeit, die Chronik der laufenden Ereignisse rund um den "Liebsten Award 50plus immer aktuell zu halten. Auf dieser - immer länger werdenden - Seite findet ihr alle, die bis jetzt daran teilgenommen haben. Dank an euch alle! Die Chronik findet ihr hier: http://unruhewerk.de/liebsteraward50plus-was-bisher-geschah/

    Ganz herzliche Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, sichtbar sind wir schon. Warum sollten wir das auch nicht sein? Ob die *Jungspunde* uns allerdings auch sehen, das wage ich zu bezweifeln. Und mal ganz ehrlich, ich hatte mit 20 auch nicht so den Zugang zum Leben von Menschen im Alter meiner Eltern ;-).
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  10. Hallo Fran, schön soviel persönliche Antworten von dir zu lesen. Da sind gleich noch mal schwups ganz viele Sympathiepunkte zu dir geflogen :)
    Deinen Satz mit dem Respekt unterschreibe ich dazu noch mit Kusshand.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Sympathiepunkte nehme ich immer gern *freu*
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Outfit mit Verspätung, dafür mit viel Jeans

Falsche Prioritäten in Shorts