Direkt zum Hauptbereich

Und sonst so? KW 5

Ist tatsächlich schon Februar? Das Jahr ist fünf Wochen alt - die müssen vergangen sein, als ich nicht da war. Aber Februar ist ein guter Grund, sich zu freuen. Am Ende des Monats müssten die ersten Störche zurückkehren - ein ganz klares Indiz dafür, dass der Frühling nicht mehr weit weg ist. Und es ist inzwischen abends bis um halb sechs hell. Eine echte Wohltat. Trotz Dauersturm und Dauerregen. So sah das Wetter in der vergangenen Woche eigentlich pausenlos aus:



Riesig gefreut habe ich mich Anfang der Woche über Eure tollen Tipps zu meinem Schrankmonster. Ich habe dann gleich mal im Schrank gestöbert, was ich davon mit Bordmitteln umsetzen kann und mag. Was dabei herausgekommen ist, ist zum einen die Einsicht, dass ich vielleicht durchaus mal eine Jacke gebrauchen könnte, die nicht oversized ist und dass ich manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehe. Die vorläufigen Ergebnisse seht ihr morgen, hier nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Kampf mit dem Wind. Noch ist es nicht optimal, aber ich denke, ich bin auf dem richtigen Weg. Danke an Euch alle!



Richtig klasse finde ich auch die Februar-Aktion in Ines Modejahr. Nicht der klassische Business-Look aus dem Ratgeber für Karrierefrauen ist da gefragt, sondern Outfits, die tatsächlich im Job getragen werden. Statt mit dem dunkelblauen Kostüm bin ich mit meiner geliebten Jeans mit Knieloch dabei.



Ein anderes Büro-Outfit habe ich in der vergangenen Woche zumindest teilweise festgehalten. Ich trage nicht nur Jeans mit Loch, sondern auch Lackleder im Büro. Ich besitze aber tatsächlich auch eine Nadelstreifehose. Die gibt es irgendwann mal  :-)



Ich würde gern noch viel mehr typische Outfits für Euren Job sehen. Also ran und mitmachen!
Und wo wir schon beim Thema Job sind, habe ich da auch noch etwas. Zumindest für diejenigen, die sieben Minuten Zeit haben.

Ich habe eine ganze Weile warten müssen, aber in dieser Woche ist er ausgestrahlt worden, der Fernsehbeitrag, der auf einer Story basiert, die ich vor fast zwei Jahren ausgebuddelt habe. Diese Geschichte hat mich Nerven ohne Ende gekostet. Und es ist durchaus nett, wenn der NDR das Thema für wichtig genug hält, um einen Beitrag in Panorama 3 daraus zu machen und quasi zum gleichen Schluss kommt wie die kleine Land-Redakteurin.

Wer mal gucken mag, was es außer Kaninchenzüchtern, Gesangsvereinen und Feuerwehreinsätzen auf dem Dorf so gibt, der kann sich die Geschichte hier ansehen.




Aber zurück zum Blog-Thema: Morgen beginnt die neue Themenwoche der Ü30-Blogger. Das Thema diesmal: Bitterkalt. Normalerweise ist es Anfang Februar ja auch bitterkalt. In diesem Jahr nicht. Zumindest nicht hier. Ich hoffe, die Woche gefällt Euch trotzdem. Los geht es morgen früh, pünktlich um sechs Uhr. Ich bin mit meinem Outfit am Dienstag dran und freue mich auf viel Besuch!

Bis dahin wünsche ich Euch einen wunderschönen Sonntag.
Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. Liebe Fran, das ist ja prima wenn das Schrankmonster jetzt zu Ehren kommt. So ein schöner Rock sollte ja auch mal raus dürfen. Und was trägst du denn da für nen schönen Mantel zum Business Look? Das Muster gefällt mir. Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Mantel ist ein Strickmantel, der mir bei Zara in Barcelona zufällig über den Weg lief und mir dann dieses rote Sale-Schild unter die Nase hielt. Ich musste ihn natürlich sofort verhaften. Es war ja noch Platz im Koffer :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  2. Deine Neu-Kombination deines Schrankmonsters ist ja schon mal super gelungen. Da bin ich ja mal auf die weiteren Ideen dazu gespannt.

    L. G.
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Monster werde ich schon zähmen. Ich tüftle noch an weiteren Ideen, denn wenn das Matsch- und Modder-Wetter demnächst hoffentlich ein Ende hat, darf er an die Luft. Im Moment ist helles Wildleder doch ein bisschen gefährdet.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  3. Das Schrankmonster sieht schon mal klasse aus mit der Jacke und den Stiefeln. Den Bericht vom NDR muss ich mir gleich mal ansehen.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann mir vorstellen, warum Dich das Nerven gekostet hat. Vor allem bin ich gespannt auf das Urteil des OVG. He, wenn das jeder so machen würde, wo kämen wir dahin?

      Löschen
    2. Ich bin auch sehr gespannt. Aber die werden wohl noch einige Zeit brauche, bis das entschieden ist. Und dass der Rock mit Stiefeln so gut aussieht, darauf hätte ich auch mal kommen können. Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Aber dafür habe ich ja euch :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  4. die reinste bananenrepublik!!!
    ich bin ja heilfroh dass ein paar "wahnsinnige" hier gleich nach der wende einen nationalpark ausgerufen haben - sonst wäre die ganze gegend mittlerweile auch völlig verschandelt mit den buden von leuten "die in der natur wohnen wollen" - mit schön beton und einem carport für 3 SUVs im vorgarten.
    der rock entwickelt sich - bin weiterhin gespannt!
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bananenrepublik trifft es sehr gut, finde ich. Und wenn man schon in der Natur wohnt, dann ist der SUV ja wohl Pflicht. Sonst kommt man ja nicht weg aus der Natur *grins*
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  5. Huhu!
    Aha, da isser ja, der Bericht! Interessant, interessant. Gleich mal dem Mann zeigen. Schade, dass Du nicht drin vorkommst ... ;)
    Meinen "Bitterkalt"-Bericht hatte ich glücklicherweise fototechnisch schon im Kasten, als es noch bitterkalt war. Du nicht? :D - Wir beide sind ja am selben Tag dran, ich bin gespannt!

    Dein Rock sieht in der windig-schwarzen Kombination schon viiiieeel besser aus und ich freue mich über Deine Einsicht, auch mal nicht oversizedte (neue Wortschöpfung ...) Kleidung zu begehren. Da geht noch was!
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ich kann wirklich drauf verzichten, da auch noch vorzukommen :-) Und ja, ich habe natürlich die bitterkalten fünf Tage genutzt. Sollte ja schließlich kalt aussehen. Was hat das Töchterlein gefroren *grins*. Und dass ich mit über 50 noch mal einsichtig werde, wer hätte das gedacht?
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  6. Das Problem mit dem Schrankmonster hast Du prima gelöst :))
    LG und einen schönen Sonntag für Dich
    von heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Schrankmonster-Problem geht voran. Aber hundertprozentig glücklich bin ich noch nicht.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  7. Oh ja Regen jeden Tag und jetzt Sturm. Na toll. Das sieht vielversprechend aus was Du mit dem Schrankmonster angestellt hast. Bin gespannt.
    Den Bericht schau ich mir nachher an ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Sturm habe ich heute früh schon mit dem Hund genossen. Der fand es toll. Ich eher weniger... Ich hätte jetzt gern ein bisschen Frühling, bitte :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogparade: Die schönen Seiten des Älterwerdens

Gegengewicht zu braun: Hosenanzug in grün

Der 18. Geburtstag und Fran im Blazerwahn