Direkt zum Hauptbereich

Und sonst so? KW 19 und 20

Bis zum vergangenen Wochenende war ich total stolz auf mich, weil ich es Sonntag für Sonntag geschafft hatte, jeweils am Sonntag einen Wochenrückblick zu schreiben. Tja, am letzten Sonntag riss die Serie dann ab. Der Frühling fordert seinen Tribut: Im Garten nutzt der Ackerschachtelhalm die Gelegenheit, die Weltherrschaft zu übernehmen. Im Haus bringt die Sonne die ungenutzten Fenster so richtig zur Geltung. Und die Freiluftsaison bringt tonnenweise berufliche Wochenendtermine vom Mühlentag bis zum Schützenfest *ja, lacht nur. Das ist die Höchststrafe* mit sich.

Zusätzlich ist die Wettkampfsaison für den Nachwuchs im vollen Gange und an diesem Wochenende fielen zwar keine Fahrdienste durch die halbe Republik an, dafür aber ein Wettkampf zuhause. Wer Kinder hat, kennt das Prozedere: Die Nahrungsmittelherstellung zum Zwecke des Verkaufs, der Geld in die Kasse der Sportgruppe spült. Das wird dringend gebraucht für Wettkampfkleidung, Fahrtkosten, Trainingslager....  Also kauft man beim Wettkampf seine eben noch in der eigenen Küche produzierten Spezialitäten des Hauses einfach zurück. Ehrensache, dass ich am Samstagmorgen um halb sieben in die Küche eilte, um den Quinoasalat - Tänzer sind ein wählerisches Volk und haben es gern gesund #healthy - zusammenzuwerfen. Das Tänzerkind übernahm derweil Frontdienste rund um Hund und Haushalt und lernte simultan Vokabeln, denn wir befinden uns zu allem Überfluss auch noch mitten in der Klausurenphase.



Nein, da tanzen sie noch nicht. Da laufen sie noch ein.

Jetzt aber: Action.

Immerhin hatte ich gestern dann Gelegenheit, das Kind mal wieder tanzen zu sehen. Jazz- und Modern Dance in der dritthöchsten deutschen Liga. Und das war wirklich sehenswert. Dafür würde ich tatsächlich noch einmal eine große Schüssel Salat vorbereiten ;-)


Andere Vereine haben auch gute Tänzer - ich glaube, diese Gruppe landete auf Platz drei.

Und hier die Sieger des Tages, bei denen sogar zwei männliche Tänzer am Start waren.
Die jungen Damen vom Dorf ließen fast die gesamte Konkurrenz wieder mal hinter sich und landeten auf Platz zwei, übrigens bereits das dritte Mal in dieser Saison. Die anderen Teams hatten allerdings auch hervorragend Choreografien zu bieten. Abgesehen davon konnte ich mit dem Tanz-Tag noch das Angenehme mit dem Nützlichen verbinden, denn die Sportredaktion ist urlaubstechnisch etwas knapp und ich darf mich ausnahmsweise auch im Sport austoben :-) Und ja, ich bin froh, dass ich keinen fussballverrückten Sohn habe. Der Rest der letzten Woche war eher unspektakulär: Viel Arbeit, wenig Freizeit und keine besonderen Vorkommnisse.


In diesem Schloss kann man problemlos einen ganzen Tag verbringen. Wir haben sogar ein Gespenst gefunden! 
Kirchenchöre sind ja nicht mein Steckenpferd - aber der Chor dieser Kirche ist einfach grandios.
Dafür war ich in der vorletzten Woche bei Heinrich VIII - ihr wisst schon, der mit den vielen Frauen, von denen die eine oder andere auf dem Schafott landete - zu Gast und habe einen ganz besonderen Gottesdienst in einer der schönsten Kirchen der Welt erlebt. Davon aber ein andermal mehr. Jetzt gibt es nur zwei schnelle Bilder, denn genau genommen bin ich schon wieder auf dem Sprung... Immerhin habe ich die Sache mit dem Essen für heute bereits vorbereitet und die Frontdienste rund um den Vierbeiner delegiert.... Ich muss los, ihr genießt die Sonne für mich mit und wir lesen uns morgen!

Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. He ... - ich erinnere mich dunkel ... - da gab es einen Tanzwettkampf, zu dem Du mir Bescheid sagen wolltest zwecks Mitgucken und gleichzeitigem Treffen. Das war er dann wohl, stimmt's?!?? - Jetzt bin ich traurig!!! :°(((
    Glückwünsche an Deine Tochter! (Welche von den Mädels auf den Bildern isses denn eigentlich?)
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ups, ich war der Meinung, ich hätte dir den Termin schon vor Wochen gemailt? Sorry, falls nicht. Anfang Juni ist noch ein Wettkampf, dann allerdings in Hannover. Ich nehme mal an, dass ihr so weit nicht fahren wollt...

      Löschen
    2. Nee, Hannover ist mir dann doch zu weit weg. Vor Wochen haben wir drüber gesprochen, aber nicht gemailt, meine ich. Ach, schade! Ich hätt's echt gern gesehen!

      Löschen
  2. Toll, diese tanzenden Girls! Da kann ich mir vorstellen, dass du gerne zusiehst. Vor allem, wenn das eigene Töchterchen mit von der Partie ist.
    Das Schloss sieht ja super aus und die Kirche auch. War bestimmt sehr interessant.

    Viele liebe Grüße und bis morgen dann
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und zu sehe ich gern zu. Aber da die Wettkämpfe in der Regel irgendwo zwischen Cottbus und Bremerhaven in ganz Norddeutschland stattfinden, passiert das eher selten. Diesmal hatten die Mädels ein Heimspiel. Dann muss man zwar stundenlang in der Küche stehen, aber immerhin spart man die Fahrerei ;-)

      Löschen
  3. Hübsch die tanzenden Girls. Meine Jungs + Mann haben Fußball gespielt, inklusive Turnieren. Ich war also immer beschäftigt.

    Schönen Sonntagabend noch 😵

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Fußball verstehe ich ja ungefähr soviel wie von Integralrechnung *grins* Ich gucke mir allenfalls EM- oder WM-Spiele an. Da nehme ich aber auch gern eine dreiminütige Zusammenfassung. Vermutlich wäre das anders, wenn die Mädels Jungs sind. Aber Tanzen liegt mir irgendwie mehr.

      Löschen
  4. Oh Cool!! Welche von den Süßen ist denn Deine Tochter?? Tanzen ist echt was schönes!!

    Liebe Grüße Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tanzen ist toll, zumindest das Zusehen. Auf dem zweiten Foto ist sie die dritte in der Reihe *stolz guck*

      Löschen
  5. Na, da bist Du aber wirklich gut eingespannt. Die Fahrdienste zu Schwimmverein und Taek Won Do Trainings habe ich mir immer mit 2-3 anderen Müttern geteilt, das ging dann. Zum Glück immer ohne Wettkampf WE, das wäre gar nicht gegangen, denn jedes 2. WE war Papa WE.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wettkampf-Fahrerei ist manchmal wirklich doof. In den letzten Monate hat es mich ja eher nicht getroffen, weil ich lange nicht fahren konnte und dann halt nur kurze Stecken. Noch schlimmer ist *flüster* die Kampfrichterei. Ich sag es ja nicht gern, aber manche Eltern sind die Pest, wenn man ihre Goldstücke aus ihrer Sicht ungerecht bewertet....

      Löschen
  6. Wie erst die tanzende Jugend und dann noch dieses Schloss und schon biste weg?! Klar jede Menge Veranstaltungen. Halte Dich munter. Ich freu mich auch später über Berichte ;)
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Musste ja noch arbeiten. Jetzt ist fast Feierabend. Dafür morgen um kurz nach acht der erste Arzttermin. Irgendwie ist es im Moment zum Mäusemelken...

      Löschen
  7. Bei Schützenfesten bin ich auch in schöner Regelmäßigkeit unsichtbar, im Gegensatz zu meinen Kindern und ich aus allen Wolken falle wenn auf einmal die Schützen Gilde an der Haustür klingelt und einem mitteilt das der Sohn so eben Vogelkönig wurde ==8-O
    Nun muss ich keine Kinder mehr von A nach B fahren, mir blieb noch das größte Kind im Hause, mein Mann ... jetzt wo ich meine Ernährung umgestellt habe, fordert der Herr Gemahl bitteschön ein Zweitmahl *hachja* es wird wahrscheinlich nie Enden ;)
    Ich hoffe deinem Fuß geht es mittlerweile besser?
    viele liebe Grüße Yvonne
    http://by-yvonne-mania.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, es wird Zeit, dass der Herr des Hauses kochen lernt ;-) Wenn ich richtig viel Zeit habe, dann koche ich gern zwei verschiedenen Dinge. Aber im normalen Alltag ist das hier einfach nicht drin. Wer Sonderwünsche hat, darf dann selbst an den Herd. Hach, und die Schützenfeste - ich mag sie nicht. Was nicht zuletzt daran liegt, dass es nix Unpünktlicheres gibt als Schützen. Proklamation um 16 Uhr geplant und fängt niemals vor 17.30 an. Und ich steh mir die Beine in den Bauch. Vor zwei Jahren habe ich denen dann einfach mal gesagt, dass ich jetzt gehe. Sie können gern selbst einen Bericht an die Redaktion schicken. Du hättest die Gesichter sehen sollen! Naja, und der Fuß wird. Nicht wirklich schnell, aber es wird.

      Löschen
  8. Bei euch ist immer was los, ich finde das toll :)
    Die Tanzveranstaltung war bestimmt schön, und dann noch ein Platz am Treppchen!

    Liebe Grüße zu euch <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, hier ist immer was los. Manchmal wünsche ich mir eine einsame Insel... Aber dann wäre mir vermutlich grottenlangweilig. Tief in mir drin liebe ich Leben in der Bude, auch wenn ich gern mal das Gegenteil behaupte ;-)

      Löschen
  9. Gratuliere zum 2. Platz! Außerdem: Gratuliere auch zu den tollen Fotos! Tue mich ja sehr schwer, wenn mein Fotomodell so rumzappelt. *g* Und du bist jetzt auch Sportreporterin? Was kommt danach? ;D

    Das schöne Wetter schlägt sich auch auf mein Blogverhalten nieder. Aber ich rede mir dann ein, dass bei dem schönen Wetter eh keiner zum Bloglesen kommt. ;))

    Lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ungefähr 800 Fotos gemacht... Brauchbar waren ungefähr 70. Naja, reicht aus. Ich darf ja leider nicht die gesamte Ausgabe damit füllen... Sport war nur eine Ausnahme. Dafür bin ich nicht qualifiziert *lach* Ein Fußballbericht aus meiner Feder würde wohl alle fußballkundigen Abonnenten vergraulen, fürchte ich.
      Ich denke gerade über eine Sommerpause nach. Irgendwie durchaus ein verlockender Gedanke :-)

      Löschen
  10. Ui, bei den Siegern des Tages sieht es aber echt sehr sportlich aus. Ich hätte ja Angst dass da einer runter purzelt.
    Tanzen ist für mich etwas sehr tolles (auch wenn ich es nicht kann) und ich bewundere es, wie man so tolle Körperbeherrschung haben kann.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich hatte auch Angst. Aber es ist nix passiert. Außer dass Töchterlein einen Ellenbogen auf die Nase gekriegt hat. Und ich dachte noch: Gott, so traurig ist die Choreografie doch auch nicht, dass sie jetzt beim Tanzen heulen muss *grins* Die Körperbeherrschung ist in der Tat zum neidisch werden. Würde ich auch gern können.

      Löschen
  11. Tanzen - meine Leidenschaft! Und was für hübsche Mädels! Alle mit langen Haaren :-) Einer meiner Söhne hat auch mal eine Zeitlang Fußball gespielt, von daher weiß ich auch, was das heißt. ;-) Da hast Du ja dann gut zu tun. Bin froh, daß diese Zeiten hinter mir liegen, die Jungs zu allen möglichen Kursen zu chauffieren. Allerdings waren sie irgendwann früh selbständig und fuhren mit dem Bus. Salate, Kuchen für Schulen und Vereine, die ganze Palette - stressig, macht man aber auch gern.
    Tja, der Sommer fordert seinen Tribut, zumindest blogger- oder internettechnisch ...

    Liebe Grüße auch hier
    Sara

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Honigmäuse, ewige Freundschaft und eine Mail

How to style basics: Sneakers

Ein vermeintliches Kleid und der Gipfel