Direkt zum Hauptbereich

Weihnachten bei Bloggers


Vorbemerkung: Dieser Text dient der Unterhaltung. Man sollte ein wenig Humor besitzen, wenn man ihn liest. Falls man komplett humorbefreit ist: Finger respektive Augen weg. 

Pünktlich zum erste Advent beginnt natürlich auch auf jedem Lifestyle-Blog des Universums die Weihnachtszeit. Und zwar in geballter Form. Ein digitales Weihnachts-Wonderland! Wer da in diesem Jahr nicht mithalten konnte, sollte sich für das kommende Jahr gleich mal ein bisschen mehr ins Zeug legen. Der Leser erwartet Weihnachten! Und zwar in konzentrierter Form. Glitzer, Glimmer und viel Glamour. Was dringend dazugehört:

Die Dekoration
Die sollte spätestens am ersten Advent stehen. Und dass mir die Fenster bitte vorher geputzt werden! Also eine Woche vor dem ersten Advent den Großputz starten. Dekoration im Staub sieht blöd aus. Wenn alles sauber ist, dann geht der Großeinkauf los.  Schließlich kann man unmöglich die gleiche Deko verwenden wie im vergangenen Jahr. Aber was solls? Das Monatsgehalt des Manager-Gatten kann schon draufgehen. Dafür hält man ihm schließlich in Vollzeit den Rücken frei!
Eine zentrale Rolle spielt natürlich der Adventskranz. Vergesst die Sache mit dem grünen Tannenkranz. Der ist out. Vor dem Kauf sollte man tief in die Trends des Jahres eintauchen und herausfinden, was jetzt bitte angesagt ist. Für den Fall, dass man danebengreift, bitte immer noch einen Ersatzkranz bereithalten.

Der Adventskalender
Der Adventskalender ist noch wichtiger. Er sollte mindestens von einem Herzensmenschen in monatelanger, aufopferungsvoller Arbeit liebevoll zusammengestellt und mit noch mehr Liebe verpackt werden. Jedes einzelne Geschenk im Wert von idealerweise mehreren Hundert Euro sollte natürlich auf Instagram gezeigt werden, damit der Rest der Welt weiß, wie sehr man geliebt wirst. Und wehe, der Liebste kriegt es nicht hin, das neue Auto adäquat zu verpacken.

Die Weihnachtsbäckerei und das Weihnachtsmenü
Lifestyle hat nur, wer spätestens am ersten Adventswochenende 19 Sorten selbstgebackene Weihnachtskekse vorweisen kann. Natürlich kunstvoll dekoriert. Wie die schmecken, ist furchtbar egal. Die werden eh nicht gegessen, der Linie wegen. Aber fototauglich sollten sie sein.
Wo wir schon beim Thema Essen sind: Das Weihnachtsmenü sollte möglichst publikumswirksam geplant werden. Idealerweise sollte das Menü aus von glücklichen Indern singend gepflückten Superfoods bestehen. Es darf weder tote Tiere, Zucker noch Kohlehydrate enthalten. Falls irgendein ignorantes Familienmitglied schändlicherweise Fleisch wünscht, muss das natürlich von handaufgezogenen, dauergrinsenden Tieren stammen, die selbstverständlich nicht von menschlicher Hand getötet wurden, sondern Selbstmord begangen haben.

Der Weihnachtsbaum
Merke: Unter zwei Metern Höhe geht gar nichts. Kunstbaum dagegen schon, Instagram überträgt noch keinen Tannenduft. Der Weihnachtsbaumschmuck will natürlich sorgsam ausgesucht sein. Same Schmuck as every year ist nicht drin. Lametta übrigens auch nicht, Lametta ist nämlich mega-out. Auch wenn früher mehr Lametta war. An früher wollen wir nicht denken, da waren nämlich nix besser, weil es noch kein Internet gab.
Wer bis jetzt noch nicht recherchiert hat, was in diesem Jahr in Sachen Weihnachtsbaumschmuck angesagt ist, hat vermutlich verloren. Der Versand aus den USA dürfte nur noch dann klappen, wenn Express gewählt wird. Und dann ist die Gefahr, dass die mundgeblasenen, handgeklöppelten Kugeln kaputt ankommen, einfach zu hoch. Um der drohenden Peinlichkeit zu entgehen, bleibt also nur eines: Das Ding aufstellen, abfackeln und Live-Bilder des brennenden Baumes auf Snapchat verschicken. Das sorgt immerhin für Aufmerksamkeit und hohe Zuschauerzahlen. Die Katze dabei in den Baum zu hängen ist dagegen verboten: Das gibt höchstens einen Shitstorm.

Das Weihnachtsoutfit
Schon Wochen vor dem Fest rafft der gewiefte Lifestyle-Blogger alles, was glitzert, aus den Lagern aller verfügbaren Online-Shops zusammen. Auf dem Blog werden dann 27 komplette Outfits samt Schuhen und Taschen gezeigt und um rege Mithilfe bei der Auswahl gebeten. Für die Shootings einfach alle Preisschilder verstecken und den Kram im Anschluss sofort zurückschicken. Wer will schon so viel Glitzer-Plunder? Sehr empfehlenswert: Auch den herzigen Nachwuchs in Rüschen, Tüll und Pailletten wickeln und bei den Shootings im Hintergrund durchs Bild laufen lassen. Wer keinen eigenen Nachwuchs hat oder für den Fall, dass sich die Blagen weigern, sich so ausstaffieren zu lassen, einfach die Nachbarskinder zum angeblichen Keksebacken einladen und in die Weihnachtskluft zwingen.
Dass an Weihnachten höchstens Tante Emmi und Onkel Gustav vorbeischauen, die weniger Wert auf das passende Outfit als auf die richtige Serviertemperatur der altmodischen Gans legen, ist dabei egal. An Weihnachten rüscht man sich auf. Und falls das Kleid um die Hüfte etwas spannt: Einfach eine Champagnerflasche hübsch vor der Hüfte drapieren. Das lenkt den Blick auf Werte, die wirklich zählen.

Die Weihnachtsgeschenke
Niemals, wirklich niemals den beliebten Satz „Wir schenken uns schon seit Jahren nichts“ schreiben. Natürlich werden wir mit kostbaren Geschenken überhäuft, die wir live bei Insta Stories auspacken. Falls der Gatte sich damit nicht anfreunden mag und wieder mal ein Bügeleisen besorgt hat, heißt es gewieft zu sein. Vorgehen wie beim Weihnachtsoutfit. Aber diesmal sollte der Bestellfinger mindestens in Richtung Schmuck, IPhone 7 oder sonstigem High-Tech-Gerümpel gehen. Keine Sorge, vor dem Ablauf der Zahlungsfrist wird auch das alles zurückgeschickt. Aber wer nicht mindestens ein MacBook Pro auspackt, findet sich ganz schnell auf der Verliererseite wieder. Und geht mir weg mit Büchern! Das ist was für intellektuelle Besserwisser. Die kann man verschenken. Aber bitte nicht bekommen. Eine maßgeschneiderte Bücherwand samt Leiter im eigens dafür errichteten Anbau - das ginge. Dann aber nur inklusive Leseecke mit Designermöbeln. Übrigens: Vor dem in alle Welt übertragenen Live-Auspacken unbedingt die Klebestreifen an den Verpackungen lösen. Andernfalls kann das Auspacken ganz schön unsouverän wirken.

Habe ich noch was vergessen? Ich hoffe nicht. Muss jetzt schnell meine Weihnachtsgeschenke bestellen!

Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. vielen lieben dank, fran, für die lacher am morgen!!!!
    grossartige kolumne!
    jetzt weis ich endlich was ich verpasse durch stieseliges ignorieren von instagram, snapchat, pinterest und co..........
    aber ich hab ja auch lieber lebensstil statt "lifestyle" :-P
    merci cherie!! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber man verpasst so manchen guten Witz durchs Ignorieren ;-) Naja, und ob ich Stil habe? Ich besitze einen Besenstiel. Der muss zur Not auch reichen ;-) Der Unterscheid ist sowieso nur Eingeweihten bekannt *grins*

      Löschen
  2. ... du hast die Karten vergessen, Fran! - Die hundertachtundsiebzig Weihnachtskarten, die der Lifestyle-Blogger dekorativ an einer Strippe überm Kamin aufhängt oder nach Größe gestaffelt auf einem Beistelltisch parkt.

    Seht her, wie viel Post ich bekomme. From all over sse world. Me so happy. Xmas kisses xxx ...

    (ächz)

    Daß die Karten selbst gekauft und innen nicht mal beschriftet sind, kann man durch entsprechendes Arrangieren geschickt verbergen. Hauptsache, es sind viele.

    ;)

    Hübschen Mittwoch wünscht die Bunte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt. Die Karten. Die ich im Dutzend schreibe. Und dann bekomme ich poplige drei zurück. Aber *flüster* die muss man gar nicht selbst kaufen und drapieren. Die sammelt man einfach über zehn Jahre, dann sieht es auch beeindruckend aus. Und die Karten sind dann schon retro. Das zählt auch nicht rückwärts ;-)

      Löschen
  3. OK, Du hast also mein wütendendes Instabild am Totensonntag verstanden :).

    Wenn mein Kopf nach dem ganzen Nicken wieder angewachsen ist, packe ich das Auto auch gerne ohne große Geschenkverpackung aus. Schlüssel reicht.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nix da, der Schlüssel kommt zu mir :-) Ich nehme die Karre auch schon zum vierten Advent. Und wenns gar nicht anders geht, sogar ungewaschen ;-)

      Löschen
  4. Schön. Ein paar Sekunden lang poppten hier die deja vus auf, aber im großen und ganzen sind meine Leselisten wohl eher bodenständig als prätentiös. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die déjà vus hatte ich auch, aber nicht nur vom Gucken - siehe Antwort an Sieglinde ;-)

      Löschen
  5. Bin durchgefallen ... nix Glamour , nix Weihnachtsfieber ..... sechs setzten
    *gg
    Danke für den Post
    wünsche Dir einen fabelhaften Mittwoch
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kein Problem, einfach dieses Jahr lernen und im nächsten Jahr das Gelernte umsetzen ;-)

      Löschen
  6. Wunderbar. Wie sagen Tina und Beate immer: voll auf die Zwölf. Und obwohl ich mich online generell gerade ein bisschen rar mache, hatte ich doch ein Déjà-vu nach dem nächsten. Und genau darum fallen die Onlinerunden jetzt auch noch kleiner aus. Soll jeder diese Zeit so zelebrieren, wie er es für richtig hält. Aber ich bekomme schlechte Laune, wenn ich in einer Tour von oben beschriebenem Kram oder von komischen Geschenkideen überrollt werde - am besten noch für Menschen, die schon alles haben und denen drückst du dann überteuerten oder unlesbaren Schrott aufs Auge, weil das Zeug von einen Kooperationspart...ähm... weil es so toll ist. *räusper* Zeug, das nach den Feiertagen keiner mehr anschaut. Ich schenke mir zu Weihnachten übrigens entrümpelte Social -Media-Feeds und ich habe schon damit angefangen. ;D

    Lieben Gruß
    Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Gift-Guides habe ich vergessen. Mist. Und Menschen, die alles haben, werden sowieso immer mit Dingen überhäuft, die sie vermutlich nie wollten. Die kann man aber im Jahr drauf beim Schrottwichteln prima an den Mann bringen :-)

      Löschen
  7. Ach sooooo, die ganzen Sachen werden wieder zurückgeschickt???!!!!????

    Und wenn ich so drüber nachdenke: Unter den vielen Geschenken finden sich vermutlich auch häufig sorgsam zusammengeschnorrte PR-Muster ...

    Aber die Methoden funktionieren. Ich hatte es bisher geglaubt ... - naja, muss ja auch Naivchen geben auf der Welt, ne?!

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So genau weiß das keiner, das mit dem Zurückschicken. Ich schick ja durchaus auch zurück - im letzten Jahr die Game-of-Thrones-Sammlung, die mein Göttergatte sich wenige Tage vor Weihnachten selbst kaufte. Und ja, ich war kurz davor, ihn zu ermorden :-)

      Löschen
  8. Ich ahnte ja nicht, dass so ein Blogger-Weihnachten dermaßen arbeitsintensiv ist. Bin ich doch weder auf Insta, Snapshot oder sonstwas. Popeliges Face-Book...
    Zum Glück sind meine Waren überhaupt nicht lifestylig, sondern nur schön. Da werden dann auch kaum welche zurückgeschickt :-).
    Auf jeden Fall liest sich es so, wie Du es schreibst ganz wunderbar und noch wunderbarer ist es, dass Du eine Bloggerin bist, die all das lassen kann.
    Herzliche Grüße aus dem Süden schickt Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, das ich das alles lassen kann, hast du jetzt gesagt. Du würdest dich kringeln, wenn du wüsstest, in welche Klamotten ich die Kinder damals, als sie noch niedlich waren, für Weihnachtsfotos gesteckt habe ;-) Leider haben die die blöde Angewohnheit, eine eigenen Meinung zu entwickelnd, kaum dass man sie in die Schule schickt. Gibt`s halt keine Weihnachtfotos mehr. Püh. Ha, und ich würde niemals sagen, dass wir uns nix schenken. Ich will Geschenke. Da bin ich eigen. Und ich suche auch gern Geschenke aus. Nix schenken - wo kommen denn da hin.

      Löschen
    2. Ne, nix schenken, das meinte ich auch nicht. Eher den ganzen Kram drumherum... mit Auspacken aufnehmen für Insta usw. Ich liebe Geschenke - sowohl machen als auch bekommen!!
      Das mit der eigenen Meinung der Kleinen kenne ich nur zu gut. Und ich sage Dir, das bleibt so: meine sind inzwischen 32 und 35 und haben sie immer noch :-).

      Löschen
  9. "Mimimimimimi..."
    Fran, you made my day!!! In meiner Pause gelesen und dabei meine Arbeitskolleginnen königlich über mein Lachen amüsiert :)
    Ja, was soll ich sagen:
    Bis jetzt dachte ich eher, dass ich der komplette Weihnachtsjunkey bin.
    Ausgeträumt ;)
    Bei uns in Österreich würde man "Setzten Nicht Genügend" sagen ;)
    Da ich auf Fscebook überhaupt nicht tätig bin und Instagram eher zum posten als zum gucken nutze, ist dein beschriebener "Spass" an mir vorübergezogen :)
    Darauf trinken wir jetzt einen Punsch Fran ;)
    Prost und noch einen schönen Adventstressfreien Tag
    Liebe Grüsse
    Nila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja, einen Punsch kann ich jetzt brauchen. In einer halben Stunde muss ich beim Zahnarzt sein. Bin nämlich gerade linksseitiger Kugelfisch. Völlig umweihnachtlich, sowas. Also hoch die Tassen!

      Löschen
  10. Ja herrlich. Musste echt lachen. Und ich lade noch schnell das Video hoch, in dem die Katzen die ganze Deko zerfetzen und den Tannenbaum umreißen. Geschenke auspacken können sie auch schon :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht schlecht, du hast sogar Personal für solche Aufgaben *kicher* Der Hund ist zu faul für sowas. Der frisst höchstens den Weihnachtsbraten. Aber auch nur, wenn man ihm den mundgerecht zerschnitten im Napf serviert.

      Löschen
  11. Ach Fran voll auf die Zwölf :)) ( ;) -Anna) Ich krieg mich kaum ein vor Vergnügen. Köstlichst.
    Schaahatz haben wir nochLichter im Keller???!!! Fran auf Insta postet grad ihre Deko und die hat echt mehr Lichter als wir!!! DAS geht ja wohl gar nicht. FRAN :))
    Ich drück Dich für die unterhaltsame Mittagspause.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich schick nächstes Jahr den Gatten los, ne Lichterkettenfabrik aufkaufen. DANN gewinnen wir :-)

      Löschen
  12. ich habe auch noch was: den zweitbaum! viele blogger zeigten ende november ihre bunte tanne, die hält aber direkt neben dem kamin keine 4 wochen durch, als gibt es zum 24.12. einen neuen baum, dem dann live bei den istastories die plastik-spitze aufgesetzt wird. da heisst es dann sicher schnell sein, ich rechne mit einer zielvorgabe vor 8:00 uhr morgens.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Ernst? Ach du dickes Ei, äh du lieber Baum. Ja nun, wer sonst keine Sorgen hat... ;-)

      Löschen
  13. Also ich bin echt gut dabei .... ich hab zwar nicht die Fenster geputzt, aber auch nix hingehängt. dafür habe ich sogar 2 weihnachtsbäume (daheim einen + auf der arbeit) die sind aber zusammen nicht mal 1m hoch *lach* dafür hab ich ganz viele plätzchen gebacken, das reisst es raus oder?

    muss nur noch am Weihnachtsoutfit arbeiten... hab noch nicht genug glitzer gehortet! MIST!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit den Plätzchen allein kommst du höchstens auf Platz 756. Die Bäume sind zu klein. Und ungenutzte Fenster. Tse. Nee, nee.

      Löschen
    2. heute habe ich noch etwas schrilles bei insta gesehen: ein mädchen hat das weihnachtsmenü schon mal vorgegessen, also quasi auf probe, wie bei einer hochzeit. nun ja, sie war jedenfalls auf platz ein mit dem weihnachtsfutter. echt grausam, dieser wettkampf.

      Löschen
  14. Oh. Ohhhhhh....mir wird ganz blümerant. Alleine deine (höchst amüsante!) Beschreibung solcher und ähnlicher Zustände versetzen mich in hyperventilative...ähemm...Zustände. ;oD Himmelar...undZwirn....
    Weisst du, was mir aber wirklich das Lachen in der Kehle quer hängenbleiben lässt?? Soviel Ironie steckt da gar nicht drin, sondern jede Menge realitätssgetreuer Wahnsinn. Und dass es wirklich welche geben soll, die solche Instadingens für echt nehmen. Woll, das....ängstigt mich schon ein wenig.
    Wie gut, dass DAS alles an mir vorbeigeht. Aber sowasvon!
    Happy Apfenz weiterhin, der für dich (und uns alle!) ganz entspannt und fern aller angesagten Hippnes daherkommen soll!
    Herzliche Grüsse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ging mir genauso. Hab hyperventiliert. Dann ist die Zahnwurzel explodiert. Jetzt bin ich ausgeknockt. Und dieses Weihnachten kommt trotzdem!
      Klar gibt es Menschen, die dieses Instadings für echt halten. Die informieren sich über Weltpolitik auch via Facebook. Da hält sich mein Mitleid ehrlich gesagt in engen Grenzen ;-)
      Happy Apfenz!

      Löschen
  15. Uiuiuiui, ich bin mal wieder gar nicht vorzeigbar. Weihnachten schluffe ich wahrscheinlich statt im oberschenkelkurzem Pailletten-Samtkleid, goldenem Augen-Makeup, süßer Hochsteckfrisur und Highheels in gemütlichen grauen Leggings, Rollkragenpullover, zusammengebundenem Haar und Puschen daher. Ich werde heuer auch nicht die zwanzig besten Freunde und Freundinnen, die übrigens alle wie Tommy-Hilfiger-Models aussehen, zu Gast haben. Und statt des knietiefen Schnees darf man halt durch etwas hübsches Laub vor der Haustür stapfen... Ähm, das Fünf-Gänge-Menü schaffe ich zeitlich auch ausnahmsweise nicht mehr, ebenso wenig wie die zwei kleinen Kinder mit Locken und niedlichen roten Bäckchen. Nächstes Jahr vielleicht. Oder so.

    Liebe Fran, danke dass ich Deinen tollen Blog entdecken durfte. Das ist doch auch schon fast wie Weihnachten, wenn man beim abendlichen Durchlesen so lachen darf!

    Viele liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rollkragen und Leggins? Tse. Das zeigen wir dann aber nicht auf Instagram, gell? Die Tommy-Hilfiger-Models sind alle schon dafür bezahlt worden, dass sie bei mir antanzen und den Hintergrund für meine waaaaaahnsinnig entspannte Glitzer-XMas-Party abgeben, die kriegst du nicht :-p
      Die Kinder hab ich unterm Estrich entsorgt, die wollten keine Tüllröcke anziehen. Selbst schuld, doofe Blagen ;-)

      Löschen
  16. Nüschte ist bei mir. Weil ich auch Zuhause noch nicht dazu gekommen bin. Also kann ich auch schlecht darüber bloggen...kicher. Ansonten ist es auch manchen Blogs so wie in den Zeitschriften und im Rest des Landes. Sehr früh...ich fürchte, das lässt mich einfach kalt. Muss ich mir ja nicht angucken...aber ich hoffe SEHR auf das Katzenvideo von Sabine!!!! LG und schönen Abend. Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Katzenvideo will ich auch sehen. Lass uns Sabine drauf festnageln :-)

      Löschen
  17. Ach herrje, das Weihnachtsmenü mit Superfood und ohne Tiere bin ich gell :D Was soll ich tun, ich esse nun mal so! :D
    Da ich momentan herrlich entspannt bin, genieße ich auch so den Advent :)

    Liebe Grüße! Gute Besserung für das Zahndi <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, das bist du gar nicht, das Weihnachtsmenü. Erstens bist du gar nicht bei Instagram ;-) Und zweitens kochst du das ganze Jahr durch vegetarisch. Und drittens kommen deine Superfoods ganz oft von vor der Haustür und du sorgst gar nicht für Vollbeschäftigung bei den lächelnden Indern, die die Superfoods eigentlich pflücken sollten.
      Im Ernst: An Dich habe ich dabei nicht gedacht. Du kochst nämlich nicht nur zu Weihnachten so. Außerdem kochst du, wenn ich dich richtig einschätze, weil du es gern tust. Und nicht, um das Essen zu fotografieren und dem Rest mitzuteilen, dass du jetzt hippe Superfoods isst. Richtig?

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Blogparade: Die schönen Seiten des Älterwerdens

Gegengewicht zu braun: Hosenanzug in grün

Der 18. Geburtstag und Fran im Blazerwahn