Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Juli, 2016 angezeigt.

Und sonst so? KW 30

Das absolute Highlight der Woche :-) Die Koffer sind wieder da! Es begab sich am Dienstagnachmittag, als die Statusanzeige der Koffer-Such-Webseite plötzlich sagte „Received at airport“. Wie jetzt? An welchem Airport? Hektische Versuche, die verantwortliche Stelle am Hamburger Flughafen per Telefon oder Mail zu erreichen mündeten wie schon in den zehn Tagen zuvor in einem schwarzen Loch. Aber kurze Zeit später wechselte die Benachrichtigung zu „delivery initiated“. Und tatsächlich: Um halb zwölf nachts klingelte es an der Haustür und ein freundlicher junger Mann überreichte uns die drei fehlenden Koffer! Wir feierten erstmal eine Auspack-Party inklusive diverser Freundenschreie angesichts vieler Dinge, die wir eigentlich schon abgeschrieben hatten.

So groß die Freude war, so schal ist auch der Nachgeschmack der ganzen Aktion. Die Koffer scheinen zehn Tage lang irgendwo im Düsseldorfer Flughafen verbracht zu haben. Das zumindest ging aus den diversen Stempeln und Unterschriften auf den …

We love summer - ü30 Blogger & Friends

Liegt es daran, dass ich im August geboren bin? Ich bin ein hundertprozentiges Sommerkind. Ein Sommer ist in meinen Augen erst dann gelungen, wenn das Thermometer mindestens drei Wochen lang auf 30 Grad steigt. Alles andere ist Kinderkram ;-) Ich liebe Sonne, ich liebe Wärme, ich liebe Wasser. Außer, ich soll es trinken. Da bevorzuge ich Coke Zero. 

Nichts deprimiert mich mehr als ein Sommer, der keiner ist. Warum ich nach Norddeutschland gezogen bin, ist mir dabei ein Rätsel, denn hier rund um Hamburg gilt jeder Tag mit mehr als 3 Stunden Sonne und 23 Grad als astreiner Sommertag. Spätestens Ende Oktober verfalle ich nach einem solchem Mittelmaß-Sommer in der Regel in den „Der Winter wird nie vorbeigehen“-Jammermodus, den ich erst an dem Tag verlasse, an dem ich zum ersten Mal im Jahr den Nachmittagsgang mit dem Hund im T-Shirt erledigen kann. Wenn ich etwas zu sagen hätte, würden die Monate November bis März aus dem Kalender getilgt ;-) Dabei wäre es mir auch egal, wenn Weihnachten d…

Urlaubs-Outfits und ganz viel Valencia

Erwähnte ich eigentlich schon, wie schön Valencia ist? Ich liebe  Altstädte - das wird wohl mit meinem Faible für Geschichte zusammenhängen - und Valencia hat eine der schönsten Altstädte Spaniens, die ciutat vella. Ihr Mittelpunkt ist die Kathedrale mit der Plaza de la Reina (Platz der Königin). Am besten betritt man die Altstadt durch das ehemalige Stadttor Torres de Serranos, das vor mehr als 600 Jahren erbaut wurde. Erst 1895 wurde übrigens die Stadtmauer von Valencia niedergerissen, um Platz für die Stadt zu schaffen. Die Torres de Serranod sind der zweithöchste Aussichtspunkt in der Altstadt und weit weniger bekannt als der Glockenturm der Kathedrale. Deshalb haben wir die Gelegenheit genutzt und sind der Schlange an der Kathedrale entgangen.



Jetzt aber weiter, bevor es zu heiß wird. Spätestens am Mittag ist die Hitze im Hochsommer nämlich schwer auszuhalten. Dann sollte man eine Abstecher zum Stand einplanen. Aber erstmal geht es zur Kathedrale, über die Plaza de la Reina und ab…

Und sonst so? KW 29

Eigentlich war ich in der vergangenen Woche noch im Urlaub. Denn solange das Gepäck nicht da ist, bin ich ja quasi auch nicht da, oder? Wenig Neues an der Koffer-Front. Immerhin ist einer von vier Koffern angekommen! Hurra! Leider war nix von mir drin. Dir restlichen drei Gepäckstücke bleiben verschollen. Die Statistik sagt, dass ungefähr 95 Prozent der verschollenen Gepäckstücke nach maximal fünf Tagen wieder auftauchen. Von den restlichen fünf Prozent wird die Hälfte später wieder gefunden. Der Rest taucht nie wieder auf. Die 95-prozentige Chance habe ich also mal ausgelassen. Ob ich jetzt auch noch den 50-Prozent-Joker ziehe? Wir werden sehen. 55 Tage lang wird nach dem Gepäck gesucht, habe ich inzwischen erfahren. Wenn dann nichts gefunden wurde, wird die Suche eingestellt. Was mich wütend macht ist nicht allein, dass das Gepäck einfach weg ist. Sondern vielmehr die Tatsache, dass das so wirklich niemanden interessiert. Fünf Tage lang ist der Flughafen für die Suche zuständig. Dann…

Found and lost: Schwarzer Jumpsuit aus Seide

Da hatte ich nach monatelanger Suche endlich den Jumpsuit gefunden, den ich wollte. Eigentlich war ich schon im vergangenen Jahr, als immer mehr Jumpsuits auf der Bildfläche erschienen, nach einem solchen Stück gesucht. Aber irgendwas war immer falsch: Entweder war er zu tüddelig oder die Farbe passte nicht. Das Oberteil war zu kurz, die Beine zu lang. Dann fand ich endlich den Jumpsuit, bei dem alles passte, bei COS. Er ist aus schwerer Seide, ganz schlicht geschnitten mit halbem Arm und weit genug, damit im Winter sogar noch ein Langarmshirt darunter passt und er nicht nur im Sommer getragen werden kann. Eigentlich wollte ich ihn heute Abend im Theater tragen. Tja, da habe ich meine Rechnung ohne den Koffer-Verlust gemacht. Der Koffer mit dem Jumpsuit pendelt irgendwo zwischen Valencia und Hamburg. Bisher gibt es keine Spur. Und wie das Leben so spielt ist er natürlich bei COS nicht mehr zu haben. Dumm gelaufen.



Gar nicht dumm gelaufen ist die Suche nach einer Ferienwohnung in Valenc…