Direkt zum Hauptbereich

Weiße Jeans und ganz viel Pink


Ich kenne das von mir schon und vielleicht geht es Euch genauso: Nach einem langen Winter brauche ich ganz viel Farbe. Normalerweise bin ich je eher „gedeckt“ unterwegs. Aber wenn ich so richtig, richtig wintermüde bin, muss Farbe her. Andernfalls schlafe ich im Stehen ein ;-) Wenn aber ein Kleidungsstück farblich knallt, darf der Rest gern neutral sein. Schwarz würde sich anbieten, aber ehrlich gesagt kann ich meine schwarze Jeans gerade auch nicht mehr sehen. Also  die weiße Jeans. Ich hatte ja schon damit gedroht, dass ich die jetzt in Dauerschleife trage.

Das funktioniert auch hervorragend, solange es trocken bleibt. Und trocken ist es immerhin, Nachdem wir von November bis Januar gefühlt jeden Tag Regen hatten und ich fürchtete, dass mir langsam Schwimmhäute wachsen. Und zwischen den zwei Kaltfronten war es dann sogar zwei Tage lang trocken, sonnig und fast 15 Grad warm. Nix wie raus also mit der weißen Jeans! Wenn man in diesen Breitengraden schon mal zwei Tage Frühling im März hat, dann sollte das auch gefeiert werden :-)

Der pinkfarbenen Hoodie knallt so richtig schön und kommt meinem Bedürfnis nach Farbe Gerade sehr entgegen. Abgesehen davon sollen Hoodies ja voll im Trend liegen - umso besser, dass der hier schon seit über einem Jahr hier wohnt. Ihr dürft mich also „early adopter“ nennen. Ok, stimmt nicht. Ich habe Hoodies auch getragen, als die Dinger völlig un-trendig waren und noch „Kapuzenpullover“ hießen. Und ich werde sie vermutlich auch dann noch tragen, wenn sie wieder last-last-last season sind.





Manchmal frage ich mich allerdings, warum ich so auf die Dinger stehe. Die Kapuze trage ich nämlich eigentlich nie als Kapuze. Sie leistet hervorragende Dienste als Schal-Ersatz, wenn man den Hoodie unter einer Jacke oder einem Mantel trägt und die Kapuze natürlich lässig draußen hängt. Aber auf dem Kopf? Nö. Ich trage überhaupt nie Kapuzen. Die schränken mein Sichtfeld ein und das kann ich gar nicht leiden. Vermutlich irgendein Relikt aus der Steinzeit, als man darauf angewiesen war, mit einem Rundumblick zu scannen, ob sich ein Säbelzahntiger anschleicht. Säbelzahntiger sind hier am Deich zugegebenermaßen recht selten. Aber man kann ja nie wissen ;-)

Und ihr? Hoodie oder eher nicht?
Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Guten Morgen Fran, hach was für ein pinker Lichtblick :) . Es ist wieder Winter und ich überleg grad ob ich laufe weil es ggf. glatt idt mit dem Schnee, oder ob ich Rad fahren kann. Grauer Himmel, das ist schön Dich in Pink mit weisser Hose zu sehen. Es ist Zeit für Frühling, ich versteh Dich gut.
    Schönen Montag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Farbe ihn lockt, den Frühling, dann würde ich sogar lila tragen *grins*

      Löschen
  2. Hui, Das Pink kommt raus gut zu weiß! Die Bilder sind schön. :)
    Ein deutliches Ja zum Hoodie!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man sollte nichts umschreiben, weil dann kommt das dabei raus :D Also nochmal .. Das Pink kommt gut raus zum Weiß

      Löschen
    2. Pink und weiß ist meine Lieblingskombi. Aber pink mit rot holt gerade auf :-)

      Löschen
  3. Team Hoodie. Eindeutig. Ich liebe sie aus Baumwolle und Kaschmir. Es wohnt je einer bei mir. Lustigerweise sind beide anthrazit, obwohl ich die Farbe sonst nicht trage. Was will uns das sagen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben beide eine Meise und Hoodies in komischen Farben ;-) Ich habe einen aus Kaschmir - in beige. Und egal, ob das jetzt eine Rentnerfarbe ist, ich liebe ihn.

      Löschen
  4. Steht Dir super . Die Farbe hat was , unbedingt. Kapuze auf ... nur nach dem Schwimmen . Oder so wie Gestern bei eisig kaltem Wind . Dann ist´s mir beinahe egal wie es ausschaut ;)
    Kapuzenpullis fand ich immer sehr gemütlich und das sind sie auch in zwanzig Jahren noch
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag´s nicht weiter, aber ich habe in der letzten Woche, als es eiskalt stürmte, tatsächlich eine Kapuze auf dem Kopf gehabt UND noch einen Schal drumgewickelt. Sah verboten aus, war aber warm....

      Löschen
  5. Bei anderen mag ich Hoodies... Ich hatte meinen letzten Kapuzenpullover in den Siebzigerjahren (knallgelb zu blonden Haaren :-) ) und war untröstlich, als er während eines Ostseeurlaubs verloren ging, nachdem meine Mutter ihn vor der Fahrt auf das Autodach gelegt hatte :-( Danach fand nie wieder ein Hoodie zu mir... LG, A

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knallgelb zu blond ist eine sehr schöne Mischung *hust* Habe gerade alte Fotos gefunden, auf denen ich einen knallgelben Pullover zu platinblonden Haaren trage. Fotos sind jetzt im Safe, bevor mich damit jemand erpresst ;-)

      Löschen
  6. Das sieht wirklich frisch aus. Pink macht immer gute Laune :) Einen Hoodie habe ich nicht. Bisher jedenfalls.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  7. Weiße Hosen gehen bei mir auch nur bei trockenem Wetter. Bisher habe ich die ganz weißen Hosen in diesem Jahr noch im Schrank gelassen aber wenn ich dein Outfit so sehe, wird es vielleicht Zeit fürs Frühlingserwachen.
    Ich trage keine Hoodies, weil mich die Kapuze stört. Zumindest bisher. Bei Jacken mache ich schon mal Ausnahmen, aber auch eher selten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf dem Kopf stört mich die Kapuze auch. Aber wenn sie da so unschuldig rumbaumelt, ist sie harmlos ;-)

      Löschen
  8. Ein ganz toller Frühlingslook, Fran. Mir geht's wie Dir, das wintergrau mag ich nicht mehr sehen. Hoodies trage ich und ich setze sogar die Kapuze auf wenn es regnet.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nenn mich völlig verrückt, aber ich mag es, wenn Regen mir auf den Kopf platscht. Ich verweigere Schirme und Kapuzen AUF dem Kopf. Dann lieber ein nasser Kopf...

      Löschen
  9. Du hast völlig Recht Fran. Es ist weiße Jeans Zeit. Allerdings schneit es bei uns gerade. Da ist mir dann die hellgraue lieber.
    Klasse das pinke Oberteil. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast mein volles Mitleid. Wer will Ende März eigentlich noch Schnee? Ich glaube, niemand.

      Löschen
  10. Ich bin irgendwie nicht so der Hoodie-Typ. Hab mir schon welche gekauft, weil ich dachte: na, jetzt aber! aber irgendwie... Dann schon eher so Parkas, da setze ich die Kapuze auch auf. Dein Pink-weiß-look finde ich nichts desto trotz super, v.a. wegen den Farben. Und ich wird nicht müde, zu flöten und zu tirilieren: trag Farbe, Fran! Far-be! Tirili! Flöt! :-)
    Liebe Grüße, Maren
    P.S. Säbelzahntiger lauern überall. Ich kann z.B. nicht mit dem Rücken zur Tür sitzen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tiriliiiii :-) Ich versuche es. Ernsthaft. Farben sind gar nicht so schlimm wie ich immer dachte ;-) Säbelzahntiger dagegen sind echt gefährlich. Und wie du sagst: Die lauern überall!

      Löschen
  11. :-) Liebe Fran,
    nein, niemals Hoodies! Auch wenn ich das pinkfarbene Sweatshirt klasse finde!
    Die weisse Jeans dazu macht Lust auf Frühling.
    Hier schneit es gerade wieder...
    Komm gut durch die Woche und liebe Grüße,
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach du Arme. Bei Euch auch? Ich genieße gerade frühlingshafte 15 Grad. Aber leider auch nur noch ein paar Tage lang.

      Löschen
  12. Hei, Pinki!

    Hoodies hab ich keine (meine Sprösslinge allerdings schon), aber das Teil sieht recht fesch aus. Allerdings würde ich die Farbe als "rosa" bezeichnen und nicht als "pink".

    Mal sehen, ob uns' Maren dazu in den nächsten Monaten mal ein paar Einzelheiten dazu geben kann, wann rosa rosa ist.

    ;) Frohen Dienstag!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha! Kann ich schon. Du hast scheinbar eine Kristallkugel daheim, liebe Betsi... denn ich "trage" mich grad mit der Farbe des Monats Mai... und die geht so ziemlich in diese Richtung!!! LG Maren

      Löschen
    2. Da bin ich gespannt! Rosa war für mich immer dieses blasse Schweinchenrosa. Pink dagegen alles, was ich wirklich als "Farbe" bezeichnen würde. Aber als Kunstniete habe ich keinen Schimmer von Farben. Also werde ich im Mai an Marens Lippen hängen :-)

      Löschen
  13. Ich weiß bei Hoodies oder Jacken mit Kapuze oft nicht so recht, wohin mit der Kapuze und warum überhaupt eine Kapuze, denn mir geht's wie Dir: Aufsetzen? Nö. Danach ist nämlich definitiv die Frisur im Eimer.
    Zudem bin ich mir ständig unsicher, ob dieser Extra-"Wulst" Stoff am eh schon nicht allzu geraden Rücken diesen suboptimale Optik vielleicht noch verschlimmert. Aber so ein Teil in Pink ist schon echt geil!

    Du bringst mit Deinem Look schön Farbe in die Umgebungs-Tristesse.
    Da der Frühling eh nicht kommt, hätte ich dann doch bitteschön gern etwas Sonne zur Kälte!

    Lieben Gruß
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, Kapuze aufsetzen sieht doof aus, zumindest bei mir. Dann wirke ich, als wenn ich sofort den nächsten Supermarkt ausrauben wollte ;-) Also hängt sie rum. Aber mit Jacke drüber spart man dafür den Schal.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fashion-Ideen mit herbstlichen Rottönen - ü30Blogger & Friends

Und heute werden wir mal ganz persönlich… - Teil 1

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil oder: Senfgelb? Ernsthaft?