Direkt zum Hauptbereich

Und sonst so? Ende und Anfang - KW 53

So, die letzte Woche des Jahres 2015 hätten wir geschafft und mit 2016 hat dann auch der Winter Einzug gehalten. Wir durften in diesem Jahr übrigens das erste Silvester ohne Kinder seit 16 Jahren feiern. Ein Meilenstein quasi :-)




Gefeiert haben wir bei meiner allerbesten, allerliebsten Freundin, die eine großartige Gastgeberin ist. Und es war richtig schön. Allerdings muss ich noch eine Warnung loswerden: Kinder, lasst die Finger von Pimms. Mehr will ich dazu jetzt auch gar nicht ausführen ;-)




Ein klein wenig ärgerlich fand ich, dass wir beim Heimkommen feststellen mussten, dass die Nachbarn von gegenüber unsere Auffahrt als Abschussrampe für ihre Böller und Raketen benutzt hatten. Sorry, aber ich hasse Böller und Raketen. Fine übrigens auch. Der arme Hund leidet an Silvester fürchterlich. Nun, nach einer Stunde Arbeit war die Auffahrt dann wieder sauber. Und natürlich haben diese Arbeit nicht die Verursacher geleistet.... Und Fine ist nach vielen Streicheleinheiten auch wieder ok.

Was gab es in der Woche noch so? Ich habe mich ins Sale-Getümmel in der Hamburger City gestürzt. Mehr zu diesem Thema gibt es morgen. Bis dahin nur eines: Das ist nix mehr für mich :-). Aber ich war natürlich erfolgreich.




Erfolgreich war auch mein letzter Blogpost des Jahres. Es hat schon am ersten Tag mehr Klicks gehabt als der Beitrag zum Adventskalender und hat sich inzwischen an die Spitze der Posts in den letzten Monaten gesetzt. Entweder waren viele Leser der gleichen Meinung (das zumindest entnahm ich den Kommentaren) oder viele Leser hassen mich jetzt ;-). Wobei ich Letzteres durchaus gewohnt bin. Schmähungen als Kommentare gab es aber bislang nicht :-)

Natürlich habe ich mir in den letzten Tagen 2015 Gedanken zum Thema "Vorsätze und Ziele" gemacht. Ja, ich nehme mir durchaus zum Beginn des Jahres Dinge vor. Ob ich das jetzt Vorsätze oder Ziele nenne - ich gucke, was im alten Jahr gut oder was ungut gelaufen ist und was ich besser machen könnte. Herausgekommen ist dabei:

Im neuen Jahr möchte ich mir mehr Zeit für mich selbst nehmen. Und zum Beispiel wieder mehr lesen. Und weil das so schwammig eh nicht klappt, nehme ich mir für den Anfang mal vor, mindestens ein Buch pro Monat zu schaffen. Weiteres Ziel: Bis zum Herbst möchte ich endlich mal meinen Garten in den Griff bekommen. Er wird nie aussehen wie geleckt, aber das Dickicht, das da im Moment herrscht, geht gar nicht mehr. Ziel ist also, den Garten bis zum Herbst einigermaßen vorzeigbar zu machen.

Gartenarbeit macht zwar fit, aber Sport muss auch sein. Und den habe ich in letzter Zeit ganz schön schleifen lassen. Mindestens dreimal pro Woche muss hier wieder etwas passieren. Der Anfang ist gemacht. Gestern bin ich zum ersten Mal wieder gelaufen.

Sport, lesen und Garten brauchen natürlich Zeit. Die hätte ich im Prinzip auch, aber ich verzettle mich so gern in Kleinigkeiten und auch das möchte ich gern ändern. Am besten funktioniert das mit To-do-Listen. Also gibt es ab sofort eine Liste mit den wichtigsten Dingen für die nächste Woche. Die erste Liste steht bereits und auch der Kalender ist präpariert. Ich bin stolz auf mich :-)

Ach ja, das Vergnügen soll natürlich nicht zu kurz kommen. Deshalb mache ich mich jetzt auf nach Hamburg. Eigentlich war ein Ausflug an die Ostsee geplant. Aber das ist mir zur Zeit viel zu kalt. Laut Weather Pro gefühlte minus 14 Grad kommentierte mein Göttergatte gerade mit: "Das ist der gerechte Ausgleich für dieses tuffige Warmnachten". Also geht es jetzt ab in ein gut geheiztes Museum. Ich bin dann mal weg :-)

Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. gratuliere zu den guten vorsätzen!!!
    darfst gern die ergebnisse - gelesene bücher, gedeihender garten - hier vorstellen. deine sportergebnisse werden wir ja eh in deinen outfitposts zu sehen bekommen - spätestens im sommer, wenn du dich nichtmehr in wollmonstern verkriechen kannst ;-)
    viel spass im museum!!! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelesene Bücher ist prima, das mache ich. Und Fotos vom Garten gibt es bestimmt auch. So vorher-nachher-mäßig :-). Zumindest wenn der Gärtner die Hecke geschnitten hat *grins*. Erwarte bloß nicht zu viel, ich habe einen preisverdächtig braunen Daumen :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  2. Na dann ein herzhaftes: "Sport frei!" und viel Erfolg bei der Umsetzung.

    Viele Grüße von der Bunten
    (ich muß noch ein bißchen warten, bis ich ohne Kinder feiern kann, fürchte ich - die Halbstarken futtern uns nämlich traditionell das Raclette ratzekahl weg und ich würd gern einmal auch was von den "guten Shrimps" erwischen... )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß ja nicht, wie alt die Halbstarken sind, aber hier waren gottseidank mit 15 die Parties wichtiger als das Raclette. Allerdings sollte man das Raclette nie vor acht Uhr einplanen, sonst nehmen die beides mit. Und das geht natürlich GAR nicht :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  3. Ich drück dir fest die Daumen für das Lesen, denn ich finde es so beruhigend und erholend für mich selbst. Da wünsch ich dir natürlich auch, dass es klappt.
    Das mit dem Müll regt mich leider immer so auf. Wenn schon Dreck machen, dann auch weg machen. Gut, dass Felix dieses Jahr so tapfer war und es durch exzessives kuscheln gut verkraftet hat.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Lesen muss ich tatsächlich richtig einplanen, sonst fällt es hintenüber. Ich sag ja, ich verzettle mich total. Heute mit dem Thema Fahrtkosten.... Und die Sache mit dem Dreck wegmachen ist wohl nicht jedem gegeben....
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  4. Klingt alles nach einem guten Pla. Viel Spaß im Museum! Wollte Dich eigentlich gerade fragen, ob Du heute Nachmittag Lust auf eine spontane Runderunde in Kälte hast, nachdem ich von der Walkingrunde wieder aufgetaut bin. Vielleicht ein anderes Mal demnächst?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och schade, das wäre auch eine gute Idee gewesen :-). Also wenn Du wieder mal Lust hast, sag einfach Bescheid, ja?
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
    2. Schön, dass Du die Fehlbuchstaben (ich tippe meistens Smartphone Kommentare ..) offenbar korrekt interpretiert hast.

      Melde mich gerne.

      Löschen
  5. Ah, da sind sie, die guten Vorsätze! Na, dann mal los. Ich drück Dir die Daumen!
    Ich weiß gar nicht, wann ich selbst zum letzten Mal vor der Tür war. Na gut, kurz im Supermarkt, aber ansonsten war ich seit dem 23.12. gefühlt nur zu Hause und hatte nichts anderes an als Jogginghosen, Fleecejacke und viele Socken. Von daher weiß ich auch beim Wetter nicht Bescheid, muss aber JETZT GLEICH noch los - Essengehen mit meinem Bruder samt family. Werde mich wohl sehr warm anziehen müssen ... - es kommt ja schon kalt durch die geschlossene Haustür rein.
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Vorsätze ist quasi mein zweiter Vorname ;-). Nee, ich weiß so ungefähr, was machbar ist und was nicht. Deshalb habe ich mir ja auch nicht vorgenommen, mit dem Rauchen aufzuhören.... Ich hoffe, das Essen war gut und Du bist wieder fit!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  6. Puh Fran bin ich froh dass es bei uns noch gut 6 Grad plus hat.
    Tolle Vorsätze hast Du da, ich mache mir nie welche, also nicht zum Jahreswechsel, sondern eher wöchentlich :)
    Museum klingt gut, wobei ich heute das Haus voll Gäste hatte und das so bald schon nach Weihnachten und Silvester. Mir reicht es erstmal ein wenig.
    Wünsch Dir einen schönen Abend, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wöchentliche Vorsätze funktionieren bei mir nie, die würde ich auch wöchentlich über Bord werfen ;-) Ich liebe Museen. Vor allem alles, was mit Geschichte zu tun hat, finde ich absolut faszinierend.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  7. Ich hoffe im Museum war es schön :)) Dreck von den Nachbarn hatten wir viele Jahre , Naja Unsere böllern jetzt seid Jahren nicht mehr . Dafür alle anderen um uns rum . Viel Spaß bei Deinen Vorsätzen :))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier böllern gottseidank nur die Nachbarn von gegenüber. Die allerdings mit einer irren Ausdauer. von nachmittags bis um ein Uhr nachts. Grummel.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  8. Wissen die Nachbarn nicht, dass Fine unter dem Geböller leidet? Ich finde das nicht sehr nachbarschaftlich, Dreck zu machen und den Hund zu erschrecken!
    In meiner Blogpause hab ich mir wieder angewöhnt mehr zu lesen und das möchte ich auch beibehalten. Das heißt aber, dass ich weniger in den Blogs unterwegs bin. Es ist manchmal ganz schön schwierig die Balance zu halten. Ich wünsch Dir für Deine Vorsätze gutes Gelingen und bin gespannt, was Du im Salegetümmel gefunden hast.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Doch, klar wissen die das. Aber es ist ihnen im besten Fall egal. Bei einigen (das ist das einzige Mehrfamilienhaus im Dorfe...) habe ich allerdings das Gefühl, die finden das witzig. Dort wohnen merkwürdige Menschen... Bis vor einigen Jahren habe ich unheimlich viel gelesen. Dann fehlte plötzlich die Zeit. Und die Sale-Errungenschaft gibt es nächste Woche an dieser Stelle :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  9. Alles Gute für Deine Vorsätze liebe Fran! Die hören sich zumindest gut an. Zeit für Dich scheint mir dabei das Wichtigste zu sein. Mir tut es jedenfalls immer sehr gut, egal was ich dann mache.

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du Recht. Zeit für mich muss sein. Die allerdings verbringe ich liebend gern beim Lesen :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  10. Hmmm... so ein Likörrausch ist nix feines nicht. Ich habe eine Freundin, die 30 Jahre nach ihrem Marillenlikörsxzess bei dem Wort allein, noch ganz grün im Gesicht wird.
    Soll ich Dir was sagen?
    1. Eine Hofeinfahrt ist immer geschlossen halten.
    2. Könnten ja die Russen kommen.
    oder
    3. wie bei Dir die Nachbarn.
    4. Bist Du sicher, dass Du weißt, wer das war?
    5. Ich würde fragen. Ist das Euers? Dann macht den Scheiß weg. Jetzt. Danke.
    Sale? Oh Gott. Brauch ich nicht.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast ja in allen Punkten Recht. Nur gibt es hier zwar eine Auffahrt, aber weder Zaun noch Tor. Gibt es hier einfach nicht. Ist völlig unüblich in diesem Teil Norddeutschlands. Da ist alles platt und offen. Nicht mal Gartenzäune gib es hier. Die Russen marschieren hoffentlich gleich nach Hamburg weiter. Hier ist nix zu holen ;-)
      Und ja, ich weiß, wer es war. Fragen hab ich mir abgewöhnt. Eine Antwort kriegt man eh nicht. Höchstens die Frage, ob man eins aufs Maul will. Als wir hierherzogen, wohnten in dem Haus noch die Eigentümer. Die waren nett. Aber sie sind vor einigen Jahren weggezogen und seitdem sind die Wohnungen vermietet. Und die Mieter sind *wie soll ich es höflich sagen* gewöhnungsbedürftig.... *seufz* Also mit "Mach den Scheiß weg" kommst Du da nicht weit.
      Sale kann ja ganz lustig sein. Aber diesmal war es ätzend...
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst

Das Grauen hat einen Namen: Die Funktionsjacke