Direkt zum Hauptbereich

Nicht auf der Gästeliste: Jeans-Bermudas


Tragt ihr Jeans-Bermudas? Ich mag die eigentlich total gern, weil sie
a) aufgrund ihrer Länge für mich bürotauglich
b) so ziemlich für jede Lebenslage geeignet
c) eben Jeans sind.
Und Jeans trage ich gern. Im Hochsommer - oder was davon in Norddeutschland im Allgemeinen so ankommt - ist mir aber eine lange Jeans zu warm. Vor vielen, vielen Jahren *hüstel* erlitt meine Liebe zu Jeans-Bermudas allerdings einen herben Rückschlag. Fast wären die auf dem großen Müllhaufen der Geschichte gelandet.  *das war jetzt der Bezug zum Schild auf dem Bild*




So ungefähr 25 Jahre muss es her sein.*herrje, bin ich alt*. Die Bürobesatzung beschloss, den sommerlichen Freitag mit einem Picknick im Hamburger Stadtpark ausklingen zu lassen. Futter, Frisbee und faul sein hieß die Devise. Da passt eine Jeans-Bermudas ganz gut. Dachte nicht nur ich, sondern auch meine Kollegin. Der Abend wurde lang und länger, es war längst dunkel, alles Essbare vertilgt und selbst den Frisbee konnte man nicht mehr erkennen. Da aber noch niemand nach Hause wollte, kamen wir auf die Idee, noch einen Abstecher in einen Club zu unternehmen, der damals noch schnöde Disco hieß. Die älteren unter Euch werden sich erinnern ;-) Über die Kleidung machten wir uns überhaupt keine Kopf, denn mit Highheels und knappem Top taucht damals kaum jemand in der Disco auf. Zumindest nicht in den Schuppen, die ich so besuchte.

Nachdem wir uns endlich in der Einlass-Schlange ganz nach vorn gekämpft hatten, blieb der Blick des Security-Menschen auf den Bermudas meiner Kollegin und mir hängen. "Ihr steht nicht auf der Gästeliste", murmelte er und sortierte uns eben mal so aus. Hallo? Gästeliste? Wir wollten auf keine Gästeliste, wir wollten abzappeln. Er blieb unerbittlich. Was lernten wir daraus? Bermudas gehen gar nicht. Und noch weniger, wenn sie aus Jeans sind. Zumindest nicht in diesem Schuppen. Wir zogen weiter und fanden anderswo dann doch noch gnädigen Einlass. Aber seitdem hatte ich lange Jahre ein gestörtes Verhältnis zu diesen Hosen.




Inzwischen haben wir auch ohne psychologische Betreuung wieder zueinander gefunden und ich habe sogar noch eins draufgelegt: Das Ding ist aus der Herrenabteilung. Genauso wie das Hemd von Signum. Ich liebe Hemden von Signum. Die sind preislich erträglich und die Qualität ist hervorragend. Außerdem bügeln die sich sehr licht. Ok, in Clubs gehe ich auch kaum noch. Zu groß wäre die Gefahr, dort dem Fräulein Tochter zu begegnen und Dinge zu sehen, die ich weder sehen soll noch will. Und für ü50-Parties fühle ich mich noch zu lebenslustig *grins*




Also trage ich meine Bermudas ungerührt weiterhin im Job. Damit kann ich den Vormittags-Termin bei der Zirkus-Projektwoche der hiesigen Grundschule genauso überleben wie die anschließende Baubesprechung für das Glasfaser-Projekt und selbst die Ausschuss-Sitzung am Nachmittag ist kleidungstechnisch damit abgedeckt. Und selbst das Abholen vom Töchterlein aus dem Club in der Nacht ist gefahrlos möglich. Wenn das nicht mal eine win-win-Situation ist :-)

Liebe Grüße
Fran


Jeans-Bermudas: Pull&Bear
Hemd: Signum
Jacke: Isabel Marant
Schuhe: Adidas
Tasche: Cath Kidston

Kommentare

  1. Ein schön abgestimmtes sommerliches Outfit! Ich selbst bin allerdings kein Fan von Bermudas, obwohl ich früher auch mal welche hatte, aber ich sah nie gut aus drin. Mag daran gelegen haben, dass ich so dürre Beine hatte. Mein damaliger Freund meinte mal zu mir, bei mir sähe selbst ne Radlerhose aus wie ne Bermuda ;-)

    Bin auch nicht so der Tuchfan, aber zu diesem Outfit passt es echt gut, weil es dem ganzen Look noch etwas ..na wie soll ich sagen.. es macht das Outfit einen Tick fashioner.. mir fällt kein passendes Wort ein, aber vielleicht weisst du ja auch so, was ich meine ;-)

    Deine Jacke hattest Du ja schonmal vorgestellt, ne? Die find ich echt große Klasse! Da haste echt ein schönes Stück ergattert.

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Jacke hatte ich vor ein paar Wochen schonmal gezeigt. Ich trage sie total oft und oh Wunder, sie ist, obwohl weiß, relativ robust und ich schaffe es sogar, sie mehrmals zu tragen, bevor sie in die Waschmaschine wandert. Es ist also noch nicht Hopfen und Malz verloren!

      Löschen
  2. *gnihihi* Ich suche auch noch ein Hemd aus der Herrenabteilung, den Floh hat mir Ines de la Fressange ins Ohr gesetzt. Die Hemden vom Mann sind mir allerdings viel zu groß - wobei die ja dann eigentlich gerade richtig sind für diesen Trend "Zieh nur ein Hemd an und es macht nichts, dass das dann so aussieht, als hättest du die Hose vergessen hast". ;)

    Deine Beine solltest du unbedingt mal öfter zeigen! Donnerwetter. Und ich bin froh, dass ich gestern fleißig trainiert habe, sonst würde ich jetzt sofort loslegen wollen. *g* Und @Bermudas: Ich habe keine Ahnung, ob frau die gerade "tragen darf" oder nicht (im Zweifelsfall natürlich nicht) und was Türsteher dazu sagen, aber ich werde mir demnächste eine meiner alten Jeans schnappen und sie eigenhändig abschneiden. Fiel mir neulich beim Einschlafen ein und mir schwebt da ebenfalls die Bermudalänge vor. Dazu ein lässiges Shirt, weiße Chucks und ne schöne Bast/Strohtasche (selbstverständlich mit Blumenstrunk und frischem Baguette gefüllt) und fertig ist mein entspannter "ich mach heute blau"-Look. *g*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, ob das mit den Hemden meines Mannes klappen würde, wage ich jetzt mal zu bezweifeln. Die Dinger sind, obwohl er zwei Meter groß ist, irgendwie zur kurz für solche Experimente. Da macht es dann doch was, wenn es so aussieht, als hätte ich die Hose vergessen *kicher*
      Vermutlich darf man Bermudas nie tragen. Außer im Urlaub in Hinter-Absurdistan. Da ich da aber ausgerechnet in diesem Jahr gar nicht hinfahre, muss der Rest der Menschheit halt mich hier in den Dinger ertragen :-) Und pass auf, dass die Blumen nicht das Baguette ungenießbar machen. Das kann ganz schön matschen, wenn man nicht aufpasst!

      Löschen
  3. Nachtrag: Die Tasche finde ich richtig toll. Die hat was. Warum hast du die nicht von Hungrig&Mager?! ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frag mal bei Hungrig&Mager an, ob die die nicht auch ins Sortiment nehmen *grins*

      Löschen
  4. Ich habe mich ja jahrelang (quasi die ganze Zeit, in der die Kinder zu Hause wohnten) in der Männerabteilung bedient oder *hust* Klamotten von meinem Bruder aufgetragen (fand mein Mann immer unmöglich). Jetzt möchte ich das nicht mehr. Zumindest momentan nicht - vielleicht kommt's ja wieder *doppelhust*. Insofern stehe ich manchen Herrenlooks auch eher skeptisch gegenüber - z. B. Hemden dieser Art. Man sieht den Herrn ja immer schon am Ärmel. Aber jedem das Seine. Du magst es und hast einen Sommerlook - ich weiß bei den aktuellen Temperaturen überhaupt nicht, was ich anziehen soll (also, in der Freizeit vor allem) - finde an mir eigentlich ALLES furchtbar, was etwas sommerlicher ist! Da bin ich in 2einhalb Jahren Beschäftigung mit Mode und Bloggen noch nicht weitergekommen. Grande problem.

    Von Türstehern abgewiesen zu werden, war immer mein Horror. Aber da, wo ich früher unterwegs war, gab's keine Türsteher in dem Sinne - "Schuppen" halt. ;)

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Klamotten von meinem Bruder auftragen - das wäre auch nicht so meins. Aber bei den Sakkos meines Mannes bediene ich mich durchaus schon mal :-) Ich liebe diese Temperaturen. Und wenn`s so heiß ist wie gestern, dann eben einfach ein Kleid und gut ist. Das geht immer!

      Löschen
  5. Bermudas sind so gar nicht meins... wenn es wirklich warm wird, dann ziehe ich lieber einen Rock oder ein Kleid an oder eine lange Leinenhose.. aber da ich meine Beine sowieso nicht so gern zeige muss es schon SEHR heiß sein..
    Bei dir mag ich den Look aber, er passt zu dir und gefällt mir sehr. Es kommt halt auch auf die Details an - mit der roten Tasche und dem Tuch nimmst du der Sache den maskulinen Touch und fügst genau so viel Fran hinzu wie nötig..
    Hab eine schöne Woche! Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleider und Röcke mag ich auch, vor allem wenn es so warm ist. Aber die gehen leider nicht immer. Wenn ich tatsächlich morgens einen Termin mit irgendwelchen Schulen/Kindergärten habe, dann muss ich mich halt auch mal hinwerfen zum Fotografieren. Und das im Kleid? Och nö, lieber nicht. Da ist eine Jeans seeeeehr praktisch.

      Löschen
  6. Ich mag Bermudas gern - vor allem im Urlaub, wenn ich viel wandere. Dann aber doch lieber aus der Damenabteilung - und die Chinos. Die roten Farbtupfer peppen Dein Outfit ordentlich auf und natürlich die Jacke. Ansonsten wäre es mir zu maskulin.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wollte unbedingt eine Boyfriend-Bermudas. Und da es keine gab, habe ich mich einfach in die Herrenabteilung geschlichen *grins*

      Löschen
  7. Sieht lässig aus. Discos mit "ey, du kummst do ned nei" (auf bayrisch kanack ausgesprochen) Türstehern standen auch noch nie auf der Liste der von mir bevorzugten Locations. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. in münchen habe ich nie probleme - ich kenne alle türsteherlegenden, also eigentlich nur eine, aber die richtige :D

      Löschen
  8. Irgendwie hab ich gerade einen Stich ins Herz bekommen... vor Jahren, ich liebte meinte Stammdisco in der ich mit Jeans und Turnschuhen einfach passte und wir wollten nach Feierabend in eine Andere "umziehen"... mit Jeans kommst du hier aber nicht rein... hä, was denn dann... na mit was vernünftigem ... ich liebte meine Jeans und teilte mir ihr soviel... und somit war das dann das Lokal wo man mich nie wieder gesehen hat.. bei der Menge der Lokalitäten in Berlin ist es wohl auch nicht aufgefallen... aber das fiel mir jetzt ein.

    Ansonsten definitiv Daumen hoch zur Jeansbermuda - lässig wie immer zu stylen und damit ohne Umschweife ideal... und auch gut mit flachen Schuhen tragbar.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das tut mir leid, dass ich dich daran jetzt erinnert habe. Aber sieh es positiv: Wer weiß, welche Deppen dir erspart blieben an diesem Abend :-)

      Löschen
  9. Moin Fran,

    mir gefällt Dein entspannter und kecker Lausbuben-Look in Gute-Laune-Farben sehr. Ich gucke etwas neidisch, weil es in Deinem Business schön locker zugeht. Ich mag Bermudas übrigens auch total - es radelt sich unaufgeregter damit, als wenn er Fahrtwind immer unter den Rock fährt. LG Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Locker ja. Dafür haben wir mir anderen Nachteilen zu kämpfen. Ein freies Wochenende ist tatsächlich erst gegen Ende des Monats in Sicht. Darum beneide ich immer den Rest der Welt. Aber Spaß macht es trotzdem. Radeln - da sagst du was. Mein Rad ist immer noch von fremden Mächten besetzt. Dem muss ich wohl langsam mal ein Ende machen.

      Löschen
  10. lässig - liebe fran!
    bei hosen (wenn überhaupt) mag ich auch lieber männerhosen - und des bahnwärters hemden sind auch nicht sicher vor mir :-)
    meine "disco" hiess auch schon vor 25 jahren club.....
    xxxxxx
    p.s.: nicht wundern - komm grad vor lauter frühsommer kaum hinterher mit meiner blogrunde!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wundere mich nicht, mir geht es gerade ähnlich. Wobei nicht der Frühsommer Schuld ist, sondern die immer dünner werdende Personaldecke. Und es gab auch vor 25 Jahren schon Clubs? Kannste mal sehen, ich lebe hinter dem Mond. Bei uns war das ne schnöde Disco.

      Löschen
    2. Och in Berlin gab es glaub ich beides. Das wo ich mit Jeans rein wollte war ein Club, sonst hieß es Disco... wobei unser war ein Jugendclub... also doch Club. Lach!
      Liebe Grüße Jacky

      Löschen
  11. Sieht gut aus! Die Tasche finde ich super süß zu dem Outfit, schön kombiniert :)

    Liebe Grüße lovely Fran <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, du Liebe! Die Tasche ist ein bisschen Kindergarten, aber ich mag sie ;-)

      Löschen
  12. Liebe Fran,
    ich liebe Jeans Bermudas, perfekte Jeans Alternative für den Hochsommer. Wie Du sie gestylt hast mit dem Hemd und den Sneakers sieht
    es klasse aus.
    Liebe Grüße
    Monika
    Sytleworld40plus.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Monika, ich hatte schon befürchtet, ich stehe ganz allein mit meinen komischen Vorlieben :-)

      Löschen
  13. Haha Fran, wie ein Lausbube. Also wenn ich Deine Beine hätte würde ich auf jeden Fall Bermudas tragen! Aber sowas von.
    Cooler frech frischer Look. Ich finde ganz Du ;)
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *gnihihi* Fran der Lausbube, das ist großartig. Im Geiste nenne ich sie ab sofort nur noch Michel. ;D

      Löschen
    2. Püh, dann geh ich halt Männchen schnitzen in meinem Schuppen :-)

      Löschen
  14. Jeansbermuda - hatte ich mal, ist aber aussortiert. Im Büro hätte ich sie nicht tragen können (können schon, aber es hätte da nicht hingepasst.) und auch sonst ziehe ich die Shorts den Bermudas vor (also, nicht fürs Büro ;) )
    Schön, dass du im Büro genau das tragen kannst, was zu dir passt und was du magst. So etwas finde ich sehr entspannend.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist entspannend :-) Das einzige, worauf ich Rücksicht nehmen muss, sind die Termine des Tages. Und neuerdings die lange Hose für die Vespa. Aber das Opfer bringe ich gerade gern :-)

      Löschen
  15. Ich finde Jeansbermudas ziemlich cool ;) Im Moment bin auf der Suche nach welchen, die einen etwas hohen Bund haben, hoffentlich werde ich noch fündig.
    Als Studentin und Mama ist man in der Kleiderwahl ja sowieso flexibel ^^

    Liebe Grüsse

    Flowery

    http://www.beautynature.ch

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Mama muss man aber schon wieder vorsichtig sein, damit man in den Augen anderer nicht "die Mutti" wird ;-) Da werden manchmal ganz hübsche Klischees gezüchtet.

      Löschen
  16. Das Outfit ist schön, keine Frage. Aber ich finde Bermudas nicht sooo schön und würde dir bei deiner guten Figur eher zu Shorts raten. Oder aber zu einer engeren Variante.

    Die Kombination mit dem roten Tuch und der Tasche finde ich aber sehr schön. Da schließe ich mich Sabines Meinung an. Damit sieht es nicht ganz so maskulin aus.

    Lieben Gruß und einen schönen Abend
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die war mal enger. Oder ich breiter, je nachdem. Shorts trage ich ganz gern, aber nicht mit den kalkweißen Stelzen, die ich zur Zeit mit mir rumtrage. Sobald ich einen Abend für eine Selbstbräuner-Schlacht freigeschaufelt habe, gehen dann auch wieder Shorts.

      Löschen
  17. Da ich nicht mehr gerne Shorts trage, sind für mich die Bermudas oder 3/4 Hose eine gute Alternative. Tasche und Halstuch haben ein schönen persönlichen Akzent in dein Outfit gesetzt. Super!
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Claudia :-) Ich trage eigentlich auch gern Shorts. Aber dafür sind die Beine einfach noch zu weiß...

      Löschen
  18. Meine Antwort auf Deine Bermudafrage findest Du hier:
    http://www.meyrose.de/2016/06/18/ich-gehe-fremd/

    LG Ines

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bekenntnisse einer anonymen Bloggerin

Interpretationsspielraum. Bei Kommentaren und Outfit

Herbsttrend Rot: Ein neues Kleid