Direkt zum Hauptbereich

Back to seriös: Sommerkleid statt Shorts



Die Koffer sind wieder da, die Wäsche ist gewaschen und muss „nur“ noch gebügelt werden und selbst den zweiten Wochenenddienst habe ich schon wieder hinter mir - das Alltagsleben ist nach vier Wochen Urlaub wieder halbwegs eingekehrt. Und während sich die Bayern und Baden-Württemberger über die gerade begonnenen Schulferien freuen, dürfen die Teenies des Hauses am Donnerstag ihren neuen Stundenplan entgegennehmen. 




Das Sommerwetter - auch wenn es gerade ein bisschen schwächelt - bleibt uns hoffentlich noch bis mindestens Ende August erhalten. Nachts darf es gern ein wenig abkühlen, aber tagsüber hätte ich bitte weiterhin gern Sonne und Temperaturen, die zu meinen Kleidern passen. Eines davon habe ich Euch heute mitgebracht - die Shorts haben erstmal Pause, jetzt ist erstmal wieder „seriös“ angesagt. Und ja, ich weiß, dass das Kleid gerade nach einem Bügeleisen schreit. Nach einem langen Arbeitstag mit viel Autofahren sei ihm das gegönnt ;-)





Im meinem Büro kommt man manchmal ganz schön ins Schwitzen. Bis zum Mittag scheint durch eine Fensterfront die Sonne ungehindert rein, denn der Sonnenschutz hat leider das Zeitliche gesegnet. Im Winter ist das wirklich schön, weil man jeden Sonnenstrahl genießt. Im Sommer heizt sich das Büro dann allerdings ganz schön auf und da unsere Etage bei der Verteilung der Klimaanlagen leider vergessen wurde, hält man es nur in wirklich luftiger Kleidung aus. Da kam mir das Kleid aus leichter Viscose gerade recht. Angezogen, aber luftig. Frühmorgens und abends kühlt es in den letzten Tagen ein wenig ab, so dass ich vor allem bei Abendterminen eine Jacke griffbereit im Auto liegen habe. Und als Urlaubserinnerung sind meine Korbtasche und die Sandalen aus Spanien immer dabei. Da kann man sich dann in langweiligen Sitzungen einfach mal an den Strand in Valencia träumen...




Bis ich den wiedersehe, wird es wohl leider ein wenig dauern. Normalerweise plane ich den nächsten Trip vorsorglich, bevor ich zurückkomme *selbstüberlistung*. Diesmal nicht. Und so ist gerade weit und breit kein Plan für eine nächste Auszeit in Sicht. Die Herbstferien werden wohl für ein Renovierungprojekt draufgehen, anschließend wird unser japanischer Austauschschüler erwartet und dann droht auch schon wieder Weihnachten. Wobei meine Freundin schon angeregt hat, dass ein Trip nach London in der Vorweihnachtszeit ja auch nicht die schlechteste Idee wäre. Und meine Schwester, die würde ich auch gern wieder mal besuchen. Kann mal jemand den Goldesel vorbeischicken?

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Deinen Korb finde ich ja super schön.
    So ne dicke Jacke!!! Wie Du sagst. Bei uns haben die Ferien erst begonnen... *schnüff*
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Buäh, hier zeigte das Thermometer heute früh 13 Grad an. Abends konnte man problemlos im T-Shirt rumlaufen, aber morgens ist es echt kalt zur Zeit und da kommt mir die Jacke gerade recht. Der Sommer hat sich scheinbar für ein paar Tage abgemeldet. Ich hoffe, er ist bald wieder da.

      Löschen
  2. Puh hier würd ich in der Jacke eingehen :) . Das Kleid ist aber genial. Und ja klar darf es knittern wenn es so viel miterlebt hat.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ein frühmorgens-Fröstler. Beim ersten Hundegang fast Immer mit Jacke auf diesen Breitengraden. In Spanien dagegen... :-)

      Löschen
  3. Die Jacke brauchen wir hier zum Glück noch nicht, der Sommer hält wacker durch. Was mich freut, schließlich haben gerade die Ferien begonnen. Die Korbtasche gefällt mir gut. Genau das Richtige für den Sommer und wenn sie dann noch beim Träumen hilft :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ihr habt es gut, hier ist gerade nicht viel Sommer in Sicht. Morgens kalt, vormittags Regen, nachmittags etwas wärmer und abends ab 18 Uhr dann doch ein wenig Sonne. So hatte ich mir das irgendwie nicht vorgestellt. Heute früh hab es sogar typisch herbstlichen Hochheben. Igitt.

      Löschen
  4. Hier ist auch keine nächste Auszeit in Sicht! *Handreich* - Bei Dir werden immerhin schon seitens Deiner Freundin und Deines Kopfes Pläne gemacht! Ach stopp, mein Sohn meinte tatsächlich auch schon "gern nächstes Jahr wieder". Na, schauen wir mal. ;) - Solltet Ihr übrigens Übersetzungshilfe beim Japaner brauchen, stellt der erwähnte Sohn sich sicherlich gern - notfalls telefonisch - zur Verfügung. Der freut sich, wenn er japanisch sprechen kann.

    Mein Chef hat dem Büro übrigens einen Ventilator gegönnt. Der pustet auch heute - bei gerade mal 20 Grad. Also, ICH brauche das nicht. Trage schon wieder Herbstliches ...

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Reisepläne würde ich das Leben nicht ertragen *grins* Bin heute auch gaaaanz zufällig über wirklich günstige Parisflüge im September gestolpert *huch*
      Auf das Angebot mit der Japanisch-Hilfe komme ich mit Dank zurück, wenn unser Gast mich überhaupt nicht versteht :-) Was nicht ganz unwahrscheinlich ist, fürchte ich. Mögen Japaner eigentlich Bratkartoffeln? Ich würde den Ventilator mit Kusshand nehmen. Soll ich ihn klauen kommen?

      Löschen
    2. Also, "unsere" Japanerin mag so ziemlich alles. :)

      Löschen
  5. Du der Goldesel hat gerade noch bei mir zu tun. *hüstel* :) Aber derweil lobe ich über den grünsten aller Klees (ist das der richtige Plural) mal deine Lederjacke, die elegant und doch edgy ist. Das perfekte Bürokleid, schlicht und cool durch den Schnitt zusammen mit den Sandalen. Besser gehts nicht! Die Strandtasche dann bitte direkt zu mir senden, dafür sag ich dem Esel, er soll gleich hoch zu dir traben...Liebe Grüße Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wirst du den Goldesel vor der Abreise denn noch füttern? Denn wenn vor nix rein-, dann auch hinten nix raus. Oder so :-) Also im Tausch für den Esel kriegst du die Tasche sofort und per Express :-)

      Löschen
  6. erst wenn er hier war! :-)
    das kleid ist totschick! und weiste warum ich nie und nimmer meine plünnen bügele? da ärgere ich mich nicht über knitter nach dem sitzen - und auffallen tun sie auch weniger :-)
    mein nächster "trip" wird der einbau des neuen küchenfensters.....
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Einbau eines Küchenfensters ist schließlich auch wichtig. Ich verschiebe Reparaturen am Haus ja unglaublich gern. Gerne mal solange, bis sie mir vor die Füße fallen und dann das Doppelte kosten. Mein mann hasst mich manchmal. Sollte ich den Goldesel erwischen, darf er sich erstmal hier erleichtern, danach schick ich ihn zu Dir :-)

      Löschen
  7. Würde hier zufällig ein Goldesel vorbeilaufen, dann würde ich sogar eigenhändig im Garten einen Stall bauen ... ;)

    Bei der Tasche und den Sandalen habe ich auch sofort an Spanien gedacht! Das Outfit könntest du auch so im Urlaub tragen. Okay, dann bräuchtest du natürlich keine Jacke. Aber auch für's Büro finde ich es klasse. Und gerade, wenn ihr da in eurer Etage kurz vom Hitzekollaps seid, ist leichte Kleidung unungänglich. Das hast du auf jeden Fall super stilvoll gelöst.

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid habe ich tatsächlich im Urlaub getragen, das ging auch prima bei mehr als 30 Grad. Knitter hin oder her - passt zu den Falten im Gesicht *grins*

      Löschen
  8. Tolles "seriöses Business" Outfit! Sieht richtig klasse und nicht sooo "seriöus" aus! Die Jacke brauche ich zum Glück auch noch nicht!
    LG und eine schöne Arbeitswoche!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für meine Begriffe ist das hoch seriös *grins* Da fragen mich meine Kollegen schon, ob ich ein Vorstellungsgespräch habe.

      Löschen
  9. Die Tasche! Habe Herzchen in den Augen. Die ist wunderschön. Aber verträgt sie sich mit deinen Klamotten? Hatte eine ähnliche (zumindest von der Optik her), die klammheimlich einige meiner Klamotten "aufgeriffelt" hat. Seidentunika versaut, sah aus, als hätte sie jemand zu heiß gebügelt. Und die neu gekaufte Strickjacke ist dort, wo die Tasche scheuert, auch völlig flusig. Musste mir daher im Urlaub gezwungenermaßen eine neue Tasche kaufen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt hast du mir nen Schreck eingejagt und ich bin nach oben geflitzt, um nachzusehen. Nein, die Tasche hat dem Kleid noch nix getan. Hast aber Recht, die Gefahr besteht. Ich trage die Tasche aber eigentlich nur in der Hand, nicht per Schultergurt. Dann würde sie vermutlich heimtückisch zuschlagen.
      Wenn ich noch eine Tasche kaufe, weisen mein Mann und meine Freundin mich ein. Das kann ich nicht riskieren.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bekenntnisse einer anonymen Bloggerin

Interpretationsspielraum. Bei Kommentaren und Outfit

Herbsttrend Rot: Ein neues Kleid