Direkt zum Hauptbereich

Der Knoten im Schuh


Pünktlich nach eine langen Wahlnacht kommen heute rote Schuhe. Mit Knoten. Nein, keine roten Socken. Und von der Wahl der Schuhfarbe auf die politische Einstellung zu deuten passt auch nicht immer ;-). Hier geht es also nicht um Socken oder Parteiengedöns, sondern um Schuhe.

Als ich die Schuhe mit Knoten auf dem Blog der Alnis gesehen habe (ich mag den Blog sehr gern, es ist einfach klasse, wenn Mütter und Töchter gemeinsam bloggen), war ich augenblicklich schockverliebt. Ich muss gestehen, so geht es mir bei Schuhen öfter mal. Manchmal hält so eine Liebe nicht lange, drum prüfte ich mich natürlich vor einer langfristigen Beziehung, wie sich das so gehört. Frau ist ja keine 17 mehr ;-) Und modische One-Day-Stands mit über 50? Ist ja noch viel schlimmer als Minirock oder Shorts.

Aber rote Schuhe! Üben die eigentlich auf jede Frau magische Anziehungskraft aus? Und flach waren sie auch. Ich mache zwar inzwischen - hey, nur acht Monate nach dem Unfall - erste, zaghafte Versuche mit Absätzen, aber noch ist flach ein Muss. Und dann dieser Knoten! Hach. Das Wetter spielt mir auch in die Karten, denn zumindest in diese Woche soll der späte Sommer noch bleiben. Bis der Herbst mit Stürmen und Regen kommt dauerte es hoffentlich noch ein bisschen und so lange werde ich die Knotenschühchen eben möglichst oft ausführen :-)

Nachdem das Schuhwerk etwas auffälliger geraten ist, habe ich den Rest eher schlicht gehalten. Das Kleid, das ich eigentlich mal als langes Hemd gekauft habe, wohnt schon lange hier. Normalerweise trage ich es über Hosen, aber bei 28 Grad durfte es als Hemdblusenkleid dienen. Da ich an dem Tag mit dem Rad unterwegs war, musste allerdings eine kurze Radlerhose darunter Platz finden. Die dient bei mir im Sommer gern mal als Backup unter Röcken und Kleidern, die die Neigung haben, beim Radfahren ein Eigenleben zu entwickeln. Auf der Vespa übrigens ebenfalls unbezahlbar, wenn man nicht unbedingt großes Aufsehen erregen will. Wie auch immer sämtliche Filmstars dieser Welt es in den 50ern geschafft haben, dass der Rock beim Rollerfahren züchtig unten bleibt. Bei mir klappt das nie.

Da gerade kein roter Gürtel aufzufinden war *notiz an mich: ich brauche einen roten Gürtel* habe ich kurzerhand ein Tuch genommen und die rote Tasche (ihr kennt sie aus diesem Postdurfte auch wieder mal an die Luft. Das darf sie viel zu selten. Ich mag das Ergebnis :-) 







Und? Was sagt ihr zu roten Schuhen? Und was zu Knoten im Schuh?

Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. Das weiße Hemd ist toll, dir steht weiß überhaupt immer so gut! Das Tuch als Gürtel macht den Look noch schöner :)
    Ein gelungenes Outfit, die Schuhe hätte ich, als ebenfalls Frau ü50, auch gerne <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das weiße Hemd ist ein echtes Multitalent. Das sieht auch zur Jeans richtig gut aus. Die Schuhe hoffentlich auch :-)

      Löschen
  2. sehr süsse rote schuhe!!! und super kombiniert! dieses weinrot steht dir richtig gut....
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme mir immer wieder vor, mehr rot zu tragen. Vielleicht schaffe ich es ja im Herbst.

      Löschen
  3. Weiß und Rot zusammen geht immer und rote Schuhe ziehen mich magisch an ... wenn auch lieber ohne Schleifen.
    Viel Freude daran!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schleifen sind zugegebenermaßen etwa exzentrisch :-)

      Löschen
  4. Unes sabates molt boniques, i la resta de complements també. El vestit és molt delicat i encertat, y tot l'outfit, blanc i burdeus, és una monada.

    AntwortenLöschen
  5. Mir gefallen sie, die Schuh.
    Ich hab mir ja heuer auch rote, spitze und zum Schnüren gekauft. Also ja. Das muss bei Frauen eine gewisse Affinität vorhanden sein.
    Tasche und das lässige Tuch als Gürtel getragen sind eine schöne Ergänzung dazu.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die roten Schnürballerinas habe ich bei dir sehr bewundert. Die sind auch wirklich schön!

      Löschen
  6. Wunderschöne Schuhe! Sie stehen Dir toll... Ich hatte auch überlegt, mir einmal rote Stiefelchen zuzulegen, wenn ich nicht schon so viele Stiefel hätte und ich mir selbst versprechen mußte, diese Saison vor jedem Kauf in mein überfülltes Ankleidezimmer zu schauen... Hart aber hilfreich! Alles Liebe, Nessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gottseidank habe ich auch genügend Stiefel. Also theoretisch... ich habe heute sortiert. Wobei.... *grins*

      Löschen
  7. Sehr, sehr cool. Das ist ein tolles Outfit liebe Fran. Ich habe die Schuhe bei Alnis im Blog auch gesehen. Da könnte ich mich ebenfalls gleich schockverlieben :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin gespannt, was meine Kollegen zu den Schuhen sagen werden ;-) Denen fällt bestimmt wieder ein Spruch ein.

      Löschen
  8. Ich bin schockverliebt in dein Kleid. Und denke gerade wehmütig an ein Paar roter Pumps zurück. Aus Wildleder, natürlich. Aber so schöne habe ich nie wieder bekommen. Mal auf die Suche gehen... ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du findest bestimmt welche :-) Und das Kleid ist tatsächlich ein 20-Euro-Fummel von Hasi und Mausi.

      Löschen
  9. Supertolle Schuhe! Und das Outfit um den Schuh ist der Hammer. Das Tuch sieht besser aus als ein Gürtel. Richtig schön stimmiger Look.
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Töchterchen meinte, die Bommel sind doof. Kannst mal sehen, mit 16 hat man keine Ahnung *kicher*

      Löschen
  10. Ein schöner, gelungener Look. Wunderbar luftig für den zauberhaften Spätsommer. Und rote Schuhe haben immer eine hohe Anziehungskraft :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, der Spätsommer verzaubert uns noch eine Weile :-) Dann kommen die Schuhe bestimmt noch ganz oft zum Einsatz.

      Löschen
  11. Rote Schuhe braucht jede Frau, das sehe ich genau so. Und wie es sich gehört, habe ich in meiner liebevoll umhegten Schuhsammlung natürlich auch zwei solcher Farbtupfer. Halt: drei! ...Vier! Sapperlot, bin ich vielleicht gut sortiert *grins*! Die Idee, das Tuch zum Gürtel umzufunktionieren ist super, und Deine Tasche hat ja direkt schon auf diesen Einsatz gewartet.

    Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und bin stolz wie ein Schnitzel, dass ich endlich den Trick durschaut habe, wie mein Kommentar nur einmal gesendet wird (hoffentlich... 😉)

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, vier Paar? Nicht schlecht. Die heutige Schuh-Schrank-Kontrolle hat aber auch zwei weitere Paar ergeben *lach* Mindestens eins davon hatte ich längst verdrängt. Ganz klares Zeichen für zu viele Schuhe oder Demenz. Ich nehme zu viele Schuhe.
      Und ja, das mit dem nicht-doppelten Kommentar klappt :-)

      Löschen
  12. Die Schuhe sind ja mal sehr lässig und wer braucht nen Gürtel, wenn er gute Ideen hat.
    Finde ich sogar besser so mit Tuch, weil ist viel individueller oder?
    Liebe Grüsse Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag das Tuch eigentlich auch ganz gern. Und bis ich einen roten Gürtel finde, vergehen vermutlich Jahre.

      Löschen
  13. Hey, cooles Outfit!!! Find ich auch super mit dem Tuch, das macht es noch etwas lässiger und individueller. Die Schuhe sind echt süß!! Und die Tasche gefällt mir auch sehr gut!
    Das mit den Radlern kenn ich. Ich ziehe oft ne abgeschnittene dünne Leggins drunter, so ala längere Hotpants. Da fühlt man sich dann nicht so entblößt, falls mal ein Windstoß kommt ;-)

    Liebe Grüße, Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich übe eine magische Anziehungskraft auf Windstöße aus, vor allem beim Radfahren. Da fühle ich mit Radlerhosen doch etwas besser.

      Löschen
  14. Rote Schuhe finde ich toll, die dicke Schleife ist mir allerdings zu überdimensioniert. Das habe ich auch schon bei Alnis bejammert. Aber dein Styling zu den Schuhen finde ich super. Die Idee mit dem Gürtel ist richtig klasse und die Tasche ist ebenfalls total toll dazu. Ein lässiges Outfit, liebe Fran. Die Tasche solltest du öfter nutzen!

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tasche mag ich eigentlich total gern. Aber sie ist halt stocksteif und das mag ich eigentlich nicht so gern. Ich mag viel lieber Knuddeltaschen.

      Löschen
    2. Uff, da hat jemand in besten Worten genau das zusammengefasst, was ich so dachte. Dann muss ich ja jetzt nicht mehr krampfhaft selbst formulieren. ;) Danke, Sabine!!!!!

      Womit ich ja nach wie vor ein Problem habe, sind vorn geschlossene Schuhe, bei denen man den Ansatz der Zehen sieht - ist einfach nicht meine Sache. Aber die Farbe ist toll! Vor allem zu Weiß!

      Liebe Grüße
      Gunda

      Löschen
    3. Gunda, daran musste ich mich auch erst gewöhnen. Mag ich auch nicht bei jedem Schuh. Aber bei diesen schon :-)

      Löschen
  15. Was sage ich über diese roten Schuhe? Dass ich sie auch fast gekauft hätte - dann wären wir 3 Blogger mit den gleichen Schuhe! ;) Ich habe auch bei Alnis gesehen (übrigens, die ein Ex-Schwiegermutter X Ex-Schwiegertochter Blog sind)und war sofort begeistert! Die Knoten-Schuhe haben was....
    Dein Hemdblusenkleid ist perfekt für diese letzte sommerliche Zeit und steht dir super gut! Außerdem, du hast ganz toll mit den Accessoires kombiniert. Kompliment!
    LG
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huch, Ex-Schwiegermutter/Ex-Schwiegertochter klingt kompliziert. Ich bin immer davon ausgegangen, dass die beiden Mutter und Tochter sind. Egal, sie sind seeeehr sympathisch. Drei Blogger mit den gleichen Schuhen wären übrigens witzig!

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst

Das Grauen hat einen Namen: Die Funktionsjacke