Direkt zum Hauptbereich

Besser spät als nie - Happy 2017!


Ich weiß, ich bin ein bisschen spät dran, aber gestern habe ich es einfach nicht geschafft... Der Tag war irgendwie zu kurz. Oder die Nacht. Ich weiß es nicht genau. Aber ich möchte Euch allen trotzdem ein wunderschönes neues Jahr wünschen. Möge 2017 jedem Einzelnen von Euch das bringen, was ihr Euch wünscht. Ach ja, und Weltfrieden gehört ja nun mal auch dazu ;-) Ha, und gute Vorsätze. Bei ersterem habe ich meinen Teil dazu bereits beigetragen. Ich habe die Pausenbrote von Kind, klein, über die ich aus Versehen stolperte - normalerweise sind Teenie-Zimmer Sperrgebiet für mich - einfach wortlos entsorgt und KEIN Fass aufgemacht. War höchste Zeit, sie waren bereits in einem Stadium, in dem sie zu leben beginnen... Mein Beitrag zum Weltfrieden ist also für die erste Woche des Jahres schonmal geleistet.

Was war da noch? Ach ja, die guten Vorsätze. Die habe ich in diesem Jahr mal einfach ausgelassen. Zu oft auf die Nase gefallen, würde ich sagen *grins* Abenehmen muss ich glücklicherweise nicht, Küchenschränke habe ich schon aufgeräumt und die Steuererklärung hat noch ein bisschen Zeit. So ungefähr bis Ostern. Oder bis zu den Sommerferien. Wir werden sehen :-) Das Einzige, was ich endlich mal in Angriff nehmen könnte, ist die Tatsache, dass ich Blogposts, Recherchen, Steuererklärungen, Fahrtkostenabrechnungen etcetera immer, aber auch wirklich IMMER auf den letzten Drücker erledige. Andererseits erhält das die Spannung im Leben :-)



Anstatt über gute Vorsätze zu sinnieren habe ich also in das neue Jahr gefeiert. Und in der Tat: Ee gibt ein Foto meines Outfits. Es glitzerte leider nix, es war ein schlichtes Spitzenkleid. Aber das war immerhin weit genug, um die Silvester-Futter-Plauze zu verbergen. Meine Freundin hat nämlich tatsächlich mein Flehen erhört und meine Lieblings-Sandwiches gemacht. L steht für Lachs, R für Roastbeef (natürlich selbst gemacht) und CC für absolut göttliches Coronation Chicken. Nein, ich verleihe meine Freundin nicht! Ich habe mich mit einigen Tapas aus eigener Herstellung revanchiert, die tatsächlich schmeckten und den britischen Weihnachtsbaum samt Gewürzgurke bewundert. Den hat sie nämlich auch extra für mich stehen lassen. Statt Böller gab es Knallbonbons - im Reetdachhaus sind Böller nämlich eine weniger gute Idee. Und über die Sangesdarbietungen, die ich zu später Stunde zum Besten gab, breiten wir mal den Mantel des Schweigens. Ich muss noch überprüfen, ob ich tatsächlich im Besitz aller Videoaufzeichnungen dieser Darbietung bin, bevor ich das Thema endgültig beende. Aber lasst Euch sagen: Meine Version von Last Christmas ist fast besser als die von George Michael, Gott hab ihn selig :-)



Inzwischen hat sich dann auch der Hund wieder erholt. Für den gab es in der letzten Woche nämlich gleich zwei Kastastrophen: Die Böllerei, die Finchen hasst wie die Pest, so dass ich sie zwei Tage lang nur mit Gewalt an die Luft befördern kann und die olle Sturmflut, die unseren täglichen Spazierweg blockierte. Aus unerfindlichen Gründen war der Hund mächtig traurig, dass wir nicht an den Strand konnten. Dass das da auf dem Weg das gleiche Wasser war, in das sie am Strand begeistet hüpft, hat sie scheinbar nicht verstanden. Sag noch mal jemand, Labradore seien intelligent. Das ist gelogen. Die sind strunzdumm. Aber sooooo nett :-)



Was war da noch? Ha, ich werde berühmt! Ich bin nämlich eine von fünf Bloggerinnen, die Sieglinde vom Online-Shop da sempre in einem Post portraitiert hat. Guckt mal rein, da gibt es nämlich nicht nur einen wirklich schönen Shop mit lauter schönen Dingen, sondern auch einige andere, sehenswerte Blogs zu entdecken!

Außerdem habe ich die Gelegenheit genutzt, hier mal durchzufeudeln und ein bisschen Ordnung zu schaffen. Ich hoffe, Euch gefällt es immer noch, selbst wenn ich Euch jetzt schon im Header angucke *grins*

So, und nun erzählt mal: Gute Vorsätze oder nicht? Besondere Pläne für 2017?

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Guten Morgen Fran, das sueht ja lecker aus, Du hattest also einen schönen Start ins neue Jahr. Ich wünsche Dir auch ein gesundes schönes neues Jahr. Vorsätze? hm nur noch Lieblingsklamotten im Schrank zu haben. Hat allerdings weniger mit dem Jahreswechsel, denn mit meinem vollen Kleiderschrank zu tun :). Weniger und ausgewählter zu shoppen. Das wäre vielleicht ein Vorsatz. Weniger Süßes zu essen.... Na das wären doch schon mal Vorsätze :))
    Du hast jetzt eine Sidebar und ich kann ein Archiv sehen. das ist gut.
    Wünsche Dur einen tollen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Archiv hat mir selbst gefehlt - ich habe mir ständig einen Wolf gescrollt ;-) Und weniger Süßes? Hach. Schwierig. Aber da sollte ich mich wohl anhängen... Die Sache mit den Lieblingsklamotten, die finde ich dagegen richtig gut!

      Löschen
  2. Guten Morgen,
    Gute Vorsätze habe ich schon seit Jahren nicht mehr. Die halte ich sowieso nicht durch :) und bringen nur Frust. Und meinen Beitrag zum Pausenbrote-ältere Essteller etc habe ich kurz vor Silvester hier auch geleistet. Es ist schon erstaunlich, was das Kind beim Aufräumen so gefunden hat.
    Ich wünsche dir ein schönes Jahr 2017
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt? Bei dir auch? Es sind also nicht gar nur meine Kinder? Und ich dachte, ich hätte erziehungstechnisch versagt *grins*

      Löschen
  3. Das hört sich nach einem schönen Start ins neue Jahr an, und ich hätte gern so ein Sandwich *g* Wünsche dir ein tolles 2017!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sandwiches sind alle weg. Leider. Ich hätte auch gerade gern eins.

      Löschen
  4. dein bild im header kann ich ertragen - du trägst die rosa jacke und den mac! ;-)
    süsse fotos von dir und finchen! wir wollten ja lisbeth ab nachmittag nichtmehr rauslassen damit sie nicht in panik sonstwohin rennt - aber irgendwie hat sie die böllerei nicht gekratzt solange sie im haus war. um eins rum hab ich dann ihrem betteln nachgegeben und sie rausgelassen..... die katze ist glaub ich schussfest.
    leckeres büffett!! xxxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. happy new year my dear! :-) xxxx

      Löschen
    2. Katzen sind viel intelligenter als Hunde. Hab ich ja schon immer gesagt ;-) Schön, dass der Header Gnade findet ;-) Den habe ich schon mit Absicht ausgesucht *grins* Das sind nämlich tatsächlich zwei Stücke, die wohl nie aus meinem Schrank fliegen.

      Löschen
  5. Ein schönes 2017 wünsche ich Dir jedenfalls hoffe, dass es Fine heute besser geht. Paul wurde heute morgen noch aud dem Haus gezerrt, aber dann wurde es ein bisschen besser.
    Alles Gute!

    AntwortenLöschen
  6. Frohes neus Jahr! Vorsätze gibt es keine. Die werden eh nicht eingehalten. Das Bufett sieht ja mega lecker aus. Das Wochenende war viel zu kurz. Unsere Katzen hat die Böllerei nicht sonderlich gestört.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ich doch, Katzen sind souveräner ;-) Das Wochenende war in der Tat viel zu kurz. Ich könnte durchaus noch zwei Wochen Urlaub gebrauchen.

      Löschen
  7. :-) Nun noch mal ein frohes neues Jahr, liebe Fran,
    aber gute Wünsche kann man ja nie zu oft aussprechen, oder?
    Scheint ja ein lustiges Silvester gewesen zu sein.
    Mir gefallen Deine englisch inspirierten Weihnachtskugeln besonders gut!!
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Kugeln mit dem Union Jack habe ich vor ein paar Wochen gesehen und sofort gekauft. Da stand quasi der Name meiner Freundin dran. Und die hat sich pflichtgemäß sehr über das Geschenk gefreut *lach*

      Löschen
  8. Auch meinerseits noch ein gutes neues Jahr, liebe Fran! Gerade habe ich die Christbaumkugeln (Union Jack, nicht zu fassen...) und das Buffet bewundert: der Start in das neue Jahr scheint ja schon mal gut gelungen zu sein. Mein größter Vorsatz für 2017 ist, dass der Job dieses Jahr nicht mehr so extrem dominiert wie in den Vorjahren. Und ansonsten: möglichst gücklich und entspannt im Hier und Jetzt zu leben. Zufrieden zu sein, mit dem was man hat und wie man ist (manchmal sind einfach die eigenen Ansprüche doch immer noch zu hoch). Mehr Zeit zusammen mit meinem Mann genießen.

    In diesem Sinne liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Deine Vorsätze klingen gut :-) Sich vom Job dominieren zu lassen ist nie gut, aber irgendwann tappen wir wohl alle in diese Falle. Ich drück die Daumen, dass das klappt!

      Löschen
  9. Dir auch alle guten Wünsche für ein feines, unfallfreies und gesundes Neues Jahr 2017!
    Schön, dass Du ein fröhliches Silvester hattest und das Jahr sich gut geneigt hat.
    Wir waren Silvester wieder mal in der Oper - ist einfach immer wieder schön.

    Ich freue mich, dass Du mit dabei bist in der Runde der 5 Frauen mit ihren Blogs bei mir auf meinem Blog. Berühmt wirst Du leider wahrscheinlich dadurch nicht... Dazu ist da sempre zu sehr Nische... Herzlichen Dank aber für den lieben Hinweis darauf und dass Du mir blind vertraut hast dabei, was ich über Dich schreiben würde in der Blog-Vorstellung. Findest Du Dich wieder darin?
    Herzliche Grüße - dieses Mal haben wir auch Schnee! - von Sieglinde aus dem winterlichen Süden.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Oper, das ist toll! Ich hatte ja nach Karten für die Silvestervorstellung des Nussknacker in Hamburg geguckt, war aber wieder mal zu spät dran. Dabei ist die Silvestervorstellung die allerschönste - alle Hauptrollen sind nämlich doppelt besetzt. So eine Zauberflöte an Silvester könnte ich mir aber auch gut vorstellen :-)
      Na, und wenn ich nicht berühmt werde, ist das auch nicht weiter tragisch. Ich finde mich in dem Text ganz wunderbar getroffen. Danke dafür!

      Löschen
  10. Vielen lieben Dank, wünsche dir auch ein gutes neues Jahr :))Ich habe keine Vorsätze gefasst,bringt nichts!Ich lasse einfach alles auf mich zu kommen und das Leben genießen und wünsche ich mir vor allem Gesundheit. Das ist doch das Wichtigste.
    Ich freue mich, dass du auch bei "da Sempre" Blog warst, Glückwunsch! :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahre Worte: Gesundheit ist das Wichtigste. Und das Leben genießen ist ein guter Rat :-)

      Löschen
  11. Auch für Dich ein schönes neues Jahr. Gute Vorsätze brauchen wir dazu doch gar nicht! Mir reicht auch gutes Essen. Ich habe das erste Mal seit Ewigkeiten keine Geld für Knallzeug ausgegeben. Nicht mal für Wunderkerzen oder Bleigiessen. Mir reichte das Feuer im Kamin und das Geballer der anderen. Um das neue Reetdach brauchten wir auch nicht fürchten, Petrus hat alles gut nass gehalten.
    Liebe Grüße
    Bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderkerzen habe ja selbst ich gekauft ;-) Der Böllerei konnte ich noch nie viel abgewinnen, vielleicht weil wir immer Hunde hatten, die das nicht so witzig fanden. Ein schönes, professionelles Feuerwerk guck ich mir gern an. Aber wenn Nachbars Nachwuchs mit China-Böllern spielt - muss ich nicht unbedingt haben. Und mit neuem Reetdach schon dreimal nicht. Selbst wenn es regnet.

      Löschen
  12. Liebe Fran ich bin auch spät dran, ab er wie du schon sagst: Besser spät als nie! Ich wünsche dir ein schönes und erfolgreiches Jahr 2017. Herzliche Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Petra. Und die ebenfalls ein tolles Jahr mit allem, was du dir wünscht :-)

      Löschen
  13. Ein frohes, neues Jahr für dich und deine Familie inkl. Hundi. Ist doch gar nicht spät. Wer jetzt schon wieder frisch und wach ist, verdient den vollsten Respekt. Im Alter lange zechen fordert doch echt seinen Tribut...stöhn....:))) Happy blogging auch 2017. LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Am 3. sollte man aber dann doch so langsam wieder ansprechbar sein *kicher* Ich habe ich in diesem Jahr nach ganz bösen Erfahrungen mit Pimms sehr zurückgehalten ;-)

      Löschen
  14. Jepp - cool gemacht, Deine aufgeräumte Seite, gefällt mir supergut! Vor allem mit den Navigationshilfen rechts außen. :)

    Hab' ich Dir nicht bereits per WA oder irgendwo anders ein schönes neues Jahr gewünscht? Glaube schon. Falls nicht, wünsche ich es Dir eben jetzt (nochmal ...) ♥, bin aber gleichzeitig sicher, Du wirst es auch haben. Hat ja schon mal grandios angefangen bei Dir. Tolles Silvester-Buffet mit so viel Spaß! Klasse.

    Auch Dein Beitrag zum Weltfrieden gefällt mir. Kann ich verdammt gut nachvollziehen, dass man stolz auf sich ist, wenn man normalerweise eher zum "Fass aufmachen" neigt. Womit wir schon bei meinem einzigen guten Vorsatz dieses Jahr wären. Ich möchte VERSUCHEN, in bestimmten Bereichen vielleicht einfach öfter mal die Fr.... (oder die Tippfinger still) zu halten und das eine oder andere Mal ein bisschen gründlicher darüber nachzudenken, was ich so von mir gebe. Andererseits möchte ich das im Grunde auch schon ein paar Jahre und geklappt hat's irgendwie nie. Dennoch. Vorsatz. So. Mal gucken.

    GLG
    Gunda

    P.S.: Sei ein Schatz und bau mir doch bitte auf Deiner Link-Seite noch mein Ausrufezeichen hinter meinen Blogtitel, ja? Dankeschön! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann ja sogar Fässer aufmachen, die gar nicht da sind :-) Frag mal meine Kinder, darin bin ich wirklich gut! Ein bisschen nachdenken ist ja auch wirklich eine gute Idee. Aber zu lange auch nicht. Und meine Meinung will nun mal raus, dagegen bin ich völlig machtlos :-)
      Ausrufezeichen wird eingebaut.

      Löschen
  15. Hmmm ... Wo ist mein Kommentar hin? Dann nochmal kurz: Alles Gute für 2017 für Dich und Deine Lieben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Mir scheint. Blogger frisst gerade wieder haufenweise Kommentare. Ging mir in den letzten Tagen ständig so.

      Löschen
  16. Toll sieht deine Seite aus, großes Kompliment! Und natürlich für dich auch alles Liebe und Gute zum neuen Jahr.

    Gute Vorsätze? Nur einen: rechtzeitiger vom toten Pferd absteigen, sonst eigentlich nichts. Aber damit werde ich wohl auch ziemlich beschäftigt sein... ;)


    Die Geschichte mit dem wiederbelebten Brot kommt mir doch irgendwie bekannt vor. Es ist doch manchmal erstaunlich, auf was man alles so tritt, wenn man nur mal im Kinderzimmer das Fenster öffnen möchte. :)

    Liebe Grüße
    Sabine



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das tote Pferd ist unverzüglich zurückzulassen. Das belastet nur. Das schmeckt nichtmal. Aber nimm den Sattel mit! Da weiß man nie, wann man den noch mal braucht.
      Fenster öffne ich in Kinderzimmern nicht mehr. Dazu müsste ich das gesamte Zimmer durchqueren, das ist mir zu gefährlich. Vermutlich greifen Pausenbrote, die nur lange genug herumliegen, irgendwann harmlose Mütter an ;-)

      Löschen
  17. Nein Fran, echt, Vorsätze sind bei Dir nicht notwendig. Du hast wirklich alles im Griff :) Sogar die Pausenbrote-Entsorgung und das ohne ein Fass aufzumachen! Respekt! Normalerweise mache ich keine Vorsätze aber vielleicht sollte ich mir zum Vorsatz machen, mich so zu verhalten, wie Du in dem Fall? Na ja, danke Dir, für die Inspiration. Glückwunsch zum Portrait! Das hast Du verdient und Dein Spitzenkleid ist auch schön.
    Ein wunderbares Neues Jahr für Dich!
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, wenn ich alles im Griff hätte, dann doch auch die Erziehung meiner Brut. Dann würden die ihre Pausenbrote essen und nicht bunkern *grins* Also mach es einfach besser als ich... ;-)

      Löschen
  18. Okay... ich grinse. Post hatte ich ja schon gelesen, aber das Kommentieren irgendwie verschusselt. So schnell kann sich das mit den nicht vorhandenen Vorsätzen ändern. *g*

    Und es ist schon erstaunlich, was man in Teenagerzimmern alles findet. Wundert mich, dass das Zeug noch nicht alleine rausläuft, vielleicht einfach noch ein bisschen länger warten. *g* Bin übrigens verliebt in diese tollen Christbaumkugeln und auch ins Essen. Da vergesse ich glatt, dass ich auch an der Ernährungsschraube drehen wollte. ;D

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe bisher nur die Stinke-Phase erlebt. So lange gewartet, bis die Pausenbrote die Zimmer eigenständig verlassen können, habe ich bisher nicht. Noch maximal drei Jahre. Dann haben beide ihr Abitur und ziehen bestimmt aus. Und dann heule ich wie ein Schlosshund ;-)

      Löschen
  19. Getreu deinem Motto besser spät als nie, auch von mir die allerbesten Wünsche für das Jahr 2017 für dich und deine Lieben. Die Zeiten des Weltfriedens mit den Juniors sind bei uns schon ein paar Jahre um. Im ungünstigsten Fall würde ich höchstens über irgendeine nicht ausgeleerte Stullenbox vom GöGa stolpern und das würde wahrscheinlich eher zu einem Feuerwerk denn zum Weltfrieden beitragen ;). Schön das du in der Blogvorstellungsrunde von da sempre gelandet bist. Sieglinde Graf ist ja indirekt sogar irgendwie daran beteiligt, das ich mit dem Blog lesen und später dann auch mit dem Bloggen angefangen habe. Vorsätze für das neue Jahr habe ich keine, weil das meistens eh nichts wird. Dafür steht das Jahr bei mir allerdings unter dem Motto: "Auf neuen Wegen kreativ sein". Es steht zum Teil auch dafür, meine Kreativität nicht ausschließlich in den Job einzubringen und hält von der Formulierung her bewusst vieles offen. Die Veränderungen in deinem Blog finde ich super, weil es das Suchen nach bestimmten Dingen vereinfacht. Dein Silvestermenü war einfach ein Traum. Hier gab es nach gerade überstandenem Magen-Darm Virus nur Schonkost. Was soll's? Das Jahr ist noch lang genug für kulinarische Exklusivitäten ;). Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der hiesige GöGa hat keine Stullenbox. Die hat er mal dem Kinde geliehen und das hat sie natürlich verloren. Seitdem gibt es für den armen Mann keine Stullen mehr. Na, der hat ja auch ne Kantine.
      Kreativ zu sein, das wünsche ich mir ja auch manchmal. Aber das einzig Kreative, was ich kann, ist schreiben. Alles, für das man ansonsten die Hände braucht, kann ich einfach nicht. Da fehlt mir leider jegliches Talent. Aber ich bin gespannt, was wir bei Dir zu sehen bekommen :-) Und mein Beitrag zum Silvester-Futter war *hüstel* nicht so groß. Der große Koch bin ich nämlich auch nicht. Aber ich kann prima die Hilfsdienste leisten :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bekenntnisse einer anonymen Bloggerin

Interpretationsspielraum. Bei Kommentaren und Outfit

Herbsttrend Rot: Ein neues Kleid