Direkt zum Hauptbereich

In einer Latzhose aus der Ruine direkt in den Mode-Knast


Beim einen oder anderen mehr oder minder wohlmeinenden Leser wird heute vermutlich wieder mal die Alarmglocke läuten: Fran, völlig alters-unangemessen. In einer Latzhose und ohne Ärmel! Echt jetzt! Ich schätze, ich kann froh sein, dass ich an einem Sonntag so gewandet unterwegs war und die Modepolizei ihr freies Wochenende genoss. Sonst säße ich jetzt vermutlich im Modeknast.

Denn allein in dieser Woche las ich gleich mehrmals, dass Frauen über 50 niemals ärmellose Kleider oder Oberteile tragen sollten und dass Shorts in diesem Alter gar nicht mehr gehen. Da habe ich mich jetzt wohl doppelt schuldig gemacht, denn Shorts trug ich in der letzten Woche. Zwar nicht an einem Sonntag, aber in der Einöde - dort, wo die Modepolizei eben auch nie hinkommt :-)

Derartige „Verbote“ sollten überholt sein, finde ich. Ich habe kein Problem damit, wenn irgendjemand sagt respektive schreibt, dass er keine Shorts oder kurzen Röcke mehr tragen mag, weil er seine Beine nicht mehr mag, so wie etwa Sabine. Wenn das so ist, dann ist das ok und fertig. Blöd finde ich es, wenn irgendjemand daher kommt und daraus eine Mode-Regel für alle über 50 macht und mir meine Shorts und ärmellosen Oberteile mies machen möchte. Da werde ich zur zornigen Dreijährigen ;-)

Dass Frauen über 50 keine Latzhosen mehr tragen sollten, davon war immerhin noch nicht die Rede. Aber ich fürchte, dass der Rest der Nation der Meinung ist, dass Latzhosen nur entweder an Bob, dem Baumeister oder an einem Mitglied der Familie Walten gehen. Vermutlich heißt einer meiner Urahnen John-Boy. Anders kann ich mir mein Faible für Latzhosen nicht erklären. Den Vorgänger dieses Modells habe ich Euch schon im letzten Jahr gezeigt. Inzwischen ist das gute Stück in die ewigen Jagdgründe eingegangen und Ersatz musste her. Den habe ich bei New Look in Sheffield gefunden.

Als Kind und ich dann auch noch bei einer unserer Radtouren an einer Ruine vorbeikamen, stand dann auch die Location für das Latzhosen-Shooting. Also runter vom Rad und rein in die Ruine. Die war vor gar nicht allzu langer Zeit noch ein Wohnhaus. Irgendwer hat angefangen, das gute Stück abzureißen, aber scheinbar war nach der Hälfte die Luft raus. Seitdem gedeihen die Brennesseln in dem, was vom Hause übrig blieb. Als Kulisse für Latzhosen ist das Ding aber der Burner, finde ich :-)

Heute seht ihr also die Fake-Ausgabe von Bob, dem Baumeister. Fake deshalb, weil ich leider zwei linke Hände habe. Handwerklich ist bei mir nichts, aber auch gar nichts zu holen. Ich kann eine Glühlampe auswechseln - das war`s auch schon. Meine ganze Bewunderung gehört Menschen, die handwerklich begabt sind. Wie Tina. Die kann Kaffeemaschinen reparieren! Das ist endlich mal was, auf was ich echt neidisch bin. Wenn meine Kaffeemaschinen sterben, sind sie einfach tot. Deshalb bin ich gerade wieder auf einen stinknormalen Espressokocher umgestiegen, weil ich noch mit mir über den Kauf einer Siebträgermaschine diskutiere. Vielleicht nehme ich einfach Nachhilfe bei Tina :-)








Nach diesem wilden Ritt von der Wache der Modepolizei über Latzhosen bis zur Kaffeemaschine entlasse ich Euch jetzt mal ins hoffentlich sonnige Wochenende. Und wenn ihr mögt, macht es wie ich und tragt einfach ein Oberteil ohne Ärmel und Shorts dazu. Die Fashion-Cops haben Wochenende. Und falls nicht, treffen wir uns einfach im Mode-Knast!

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Ja ich würde meinen haste mal wieder Glück gehabt das keiner von der Modepolizei unterwegs war ...*gg
    Wo bei ich Deine Peter-Lustig-Gedächnis-Buchse klasse finde . Meine war letztens noch in der Wäsche . Ich liebe sie . Und ziehe sie am liebsten im Garten und beim wurschtel an. Die hat herrlich viele und praktische Taschen :))
    Wünsche Dir ein schönes WE
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Iiiiih, Peter Lustig mag ich doch nicht! Der hat irgendwann mal in einem Interview gesagt, dass er Kinder scheiße findet. Seitdem finde ich ihn auch doof *grins*
      So eine Latzhose ist trotzdem praktisch. Und ich trag das Ding tatsächlich nicht nur im Garten, sondern auch in der Freizeit.

      Löschen
  2. Latzhosen finde ich absolut Klasse und bei Deiner Figur wüsste ich nicht einen einzigen Grund dagegen. Leider stehen sie mir nicht wirklich. Ich schmachte sie seit Jahren an, seit es sie wieder gibt ... darauf bin ich also neidisch bei Dir!

    Siebträgerkaffeemaschinen finde ich überbewertet. Die meisten Besitzer, die ich kenne, schaffen es nicht, damit wohlschmeckenden Espresso zuzubereiten. Temperatur, Druck, Bohnensorte - irgendein Parameter beisst immer den anderen. Vollautomaten sind zwar unstylish, aber tun wenigstens ihren Dienst, bis sie das teure Leben aushauchen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bis zu der Figur war es ein langer, mühsamer Weg.... Vor zehn Jahren sah ich in einer Latzhose auch eher aus wie eine Tonne.
      Siebträgermaschienen sind aber total kultig! Und Vollautomaten haben bisher auch immer einen dicken Pferdefuß gehabt - entweder du baust die Dinger regelmäßig komplett auseinander oder die sehen irgendwann von innen seeeeeehr unappetitlich aus. Die letzte hat mich kuriert. Sie hatte großartige Reinigungsprogramme. Die kamen nur nicht überall hin. Nachdem sie hinüber war, habe ich mir das Ganze von innen angesehen. Örks.

      Löschen
  3. Auferstanden aus Ruinen! sag ich da nur. Schaut sehr gut aus, Deine Latzhose - und die dazu perfekt passende "Location", wie man so schön auf bloggisch sagt :-D. Ja, ja, die Modepolizei... ich sag mal so, da in mir schon immer ein kleiner Rebell steckte, pfeif ich sowieso auf jegliche "Verbote"! und gerade die Latzhose ist ja eigentlich das Symbol "unserer" Generation, gerne lila gefärbt. So eine hatte ich mal. Das einzige, was mich inzwischen vom Tragen bestimmter Kleidungsstücke abhält, sind meine eigenen Maßstäbe... über die Klamotten (sowie über die Lebensweise und alles andere) anderer Menschen zu urteilen, oder irgendwelche Regeln aufzustellen (manche fühlen sich leider als "Modepolizei" berufen), ist sowas von überflüssig, kleinlich und uncool.
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, die lila Latzhose. Du hast nicht zufällig Sende Merian gelesen? Heißa, waren das Zeiten :-) Aber ich hatte nie eine lila Latzhose. Dafür ein hellblau lackiertes Fahrrad mit Wölkchen!
      Eine Maßstäbe sind immer eine gute Sache. Kommen gleich nach einer eigenen Meinung ;-) Aber die ist irgendwie auch nicht mehr so populär wie damals, als wir noch lila Latzhosen trugen.

      Löschen
    2. Ich hatte eine lila Latzhose. *lach*

      Löschen
  4. Liebe Fran,
    ich finde dein Outfit super lässig und gefällt mir total. Jetzt nicht unbedingt fürs Office aber in der Freizeit finde ich den Look sehr cool. Bin übrigens ganz deiner Meinung. Moderegeln brauchen wir nicht. Jeder weiß doch am Besten was ihm steht.
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich würde nichtmal jemand meckern, wenn ich damit ins Büro komme. DAS würde selbst ich aber nur dann tun, wenn der einzige Termin des Tages das Eisessen mit den Kollegen wäre.

      Löschen
  5. Du kanst tragen was Du willst. Ich sehe überhaupt keinen Grund, irgendwelche Trage-Verbote für "ältere" Frauen (überhaupt ältere Menschen) aufzustellen. Genau das ist nämlich der Knackpunkt: Man muss sich selbst in seiner Kleidung wohlfühlen. Ich finde Latzhosen cool. Trage sie nur nicht, weil sie mir nicht stehen.

    Danke für die Verlinkung.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich trage sowieso, was ich will ;-) Ich habe nämlich rausgefunden, dass die Modepolizei gleich neben dem Weihnachtsmann wohnt. *flüster* Die gibt es gar nicht!

      Löschen
  6. Für mich ist das keine Altersfrage, ob du (oder wer auch immer) die Oberarme zeigen solltest. Es ist lediglich eine Frage der Oberarme und deine musst du definitiv nicht verstecken. ;)

    LG Anna

    P.S: Ich mag die Latzhose, John Boy.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Mary-Ellen ;-) Und Oberarme halte ich auch nicht für eine Altersfrage. Nichtmal für eine Gewichtsfrage. Das ist eine Frage der Außentemperatur *grins*

      Löschen
  7. Dir steht die Latzhose total gut Fran, der Style mit dem ärmellosen Shirt dazu kombiniert gefällt mir sehr. :) So pauschale Verbote oder eben Mode-Regeln haben irgendwie keine Aussagekraft. Mir haben Latzhosen z.B. leider nie gut gestanden, auch nicht mit 20. Es ist gut wenn man seinen eigenen Stil gefunden hat, das finde ich viel wichtiger. Weil dann lassen sich auch Fehlkäufe besser vermeiden.
    Die Fotos heute sind toll geworden!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ärmellos zur Latzhose fand ich schon immer klasse. Deshalb musste ich das dringend mal ausprobieren :-)

      Löschen
  8. Ich weiß gar nicht, wann ich das letzte mal eine Latzhose getragen habe. Vielleicht vor 30 Jahren. Vielleicht sollte ich es noch mal versuchen....sieht so getragen auf jeden Fall super aus.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Dinger spalten scheinbar die Welt. Entweder man findet sie gut oder man findet sie schrecklich. Bin gespannt, auf welche Seite du dich schlägst ;-)

      Löschen
  9. Also wo fange ich an? ! Peter Lustig findet Kinder doof? jetzt muss ich aber echt grinsen, echt jetzt?! Das ist ja als wäre bei Meister Propper dreckig!
    Also dann doch lieber die Waltons als Vorbilder. Ich finde Dein Outfit genial. Tolle Idee das so auf dem "Bau" zu fotografieren Frau Baumeister :) Wenn Du wegen nackten Oberarmen in den Modeknast musst, hock ich schon drin. Große Größe und Oberarme frei und noch über 50! Machen wirs ins gemütlich zusammen :)
    Dankeschön dass Du mich so lobend erwähnst. Ich bin froh dass ich viele Dinge an der Maschine selbst reparieren kann.
    Villeicht willst Du lieber einen Vollautomaten mit herausnehmbarer Brüheinheit? ! Die nimmst einmal pro Woche raus und spülst sie ab. Geht sie kaputt, isse natürlich auch gleich ausgetauscht. Nicht wie bei Jura, wo Du viel schrauben musst.
    Ines hat mit dem Siebträger leider recht. Als ich meine Rancilio gekauft habe und den ersten Espresso gemacht habe, war er perfekt! Ich hab mich echt gefragt wo da die Schwierigkeit liegt. Öhm ja, Anfängerglück, das hab ich nie mehr geschafft, den perfekten Espresso, leider. Unnnnd Du brauchst eine tolle Leistungsstarke Kaffeemühle dazu. Und frisch gerösteten Kaffee. Wenn ich ehrlich bin mache ich der Bequemlichkeit wegen, meist Vollautomatenkaffee.
    Aber der Siebträger steht da. Die Bialetti, eine Alternative aber nicht die Beste. Die French Press, für große Mengen Kaffee genial. Meine Chemex für handgefilterten Kaffee, echt gut. Die Chemex nehme kch immer, wenn der Vollautomat streikt. Dann mahle ich die Bohnen frisch und filtere Hand.
    Schönes Wochenende Fran, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ging vor einigen Jahren durch alle Medien. Der gute Mann hatte in einem Interview gesagt, dass er mit Kindern so gar nix anfangen kann - und das als Ikone für alle Kids Deutschlands. Heißa, das gab einen Sturm im Wasserglas :-)
      Echt? So schwierig ist die Sache mit den Siebträgermaschinen? Weia. Eine Mühle habe ich. Eine Quelle für frisch gerösteten Kaffee ebenfalls... Ich tu mich gerade etwas schwer - wer will schon tausend Euro in der Küche stehen haben und benutzt sie dann nicht?

      Löschen
  10. Das Tragen von Latzhosen, Shorts, armfreien Kleidern etc. ist in meinen Augen doch eher eine Typsache, eine Frage des Anlasses, des vernünftigen Stylings, des eigenen Geschmacks und ggf. noch eine Frage, wie bei einem optisch alles in Schuss ist. Wir werden statistisch immer älter, sehen im Vergleich aber oft sogar deutlich jünger aus als die Generationen früher - da behalten wir uns doch die Lebensfreude und kleiden uns so, wie wir uns selbst wohlfühlen. So um die 40, 50 herum kann man ja immerhin noch gut die Hälfte seines Lebens vor sich haben, also bitte ;-)! Und Du strahlst mit Deiner Latz-Buxe jedenfalls soviel jugendliche Power und Coolness aus, dass es mindestens für drei John-Boys reicht. Die Mode-Polizei soll daher mal flott diese Mode-Diktatoren verhaften, die immer wieder versuchen, anderen Mitmenschen ihre schon arg starren Kleidungs-Regeln aufzunötigen.
    Liebe Grüße
    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt genau. Mit 50 war man vor gar nicht allzu langer Zeit schon endlos alt. Ich schätze, dass ich die Mitte längst überschritten habe - über 100 will ich eigentlich nicht werden, wenn ich mir den Rest der Welt so angucke.
      Das mit dem Power-Ausstrahlen habe ich scheinbar drauf. Mein alter Chef ist ständig drauf reingefallen *grins*

      Löschen
  11. Eine absolut geniale Location für die Fotos. Und falls Du dort weiter abreißen möchtest. In dem Outfit bist Du schon mal gut vorbereitet. Nur ein Paar Schuh mit Stahlkappen müssen jetzt nur noch her.
    Ich bin wie Du der ansicht, jeder soll das tragen, worin er sich gefällt und wohlfühlt.
    Ärmellos, quitschbunt, Kindergartenkleidchen, klassische Mode oder ein frisches (faltenfreies) Gesicht unter einer gefärbten Mähne.
    Es ist auf alle Fälle unproblematischer die Knie "zuzuhängen", als das Gesicht aufpolstern zu lassen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Abreißen bin ich ne Niete, aber da hängt noch ein genialer Stromkasten von anno Tuck. Den würd ich ernstlich gern abmontieren und irgendwie recyceln. Ja, ich habe nen Knall. Aber der ist soooo toll mit uralten Porzellan-Sicherungen!

      Löschen
  12. Genau, derartige Verbote sollten überholt sein. Da stimme ich Dir absolut zu. Ich persönlich fühle mich in einer Latzhose überhaupt nicht wohl. Das hat bei mir aber nichts mit dem Alter zu tun. Ich trug auch in jungen Jahren keine Latzhose. Du trägst die Latzhose mit einer solchen Selbstverständlichkeit, dass sie an Dir richtig gut und vor allem lässig aussieht. Du ziehst ja des öfteren mal "verrückte" Sachen an, die Du mit solcher Coolness trägst, dass ich es einfach klasse finde. Wie schön, dass wir das anziehen oder tragen können, worin wir uns wohl fühlen. Ich möchte auch mit Ü50 nicht auf meine kurzen Röcke oder Shorts verzichten.
    Hab einen schönen Sonntag.
    LG
    Ari

    ARI SUNSHINE BLOG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und du machst eine hervorragend Figur in kurzen Röcken oder Shorts! Latzhosen fand ich schon als Teenie toll. Ich schätze, die trage ich auch noch mit 80. Falls das mit dem Selbst-Anziehen dann noch klappt. Ansonsten besteche ich meinen Pflegedienst ;-)

      Löschen
  13. lass die Leute reden und lächle einfach mit.... Du siehst wie immer toll aus, du hast Deinen Stil und der passt wie Faust aufs Auge! Deine Bilder sind toll und sehr passend! Bleib so wie Du bist - denn andere gibt es schon genug! Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
  14. Du rockst das Outfit, liebe Fran! Ich liebe Latzhosen – zumindest an anderen! ;) Und dir steht sie außerordentlich gut! Du hast auch sehr cool kombiniert!
    Tolle Location!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man mit dem Rad unterwegs ist, entdeckt man am laufenden Meter tolle Locations. Man sieht einfach viel mehr als mit dem Auto. In dieser Woche werden wir uns durchs Unterholz zu einem See schlagen :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Altersgemäß im Midi-Rock. Inklusive Überraschung.

Das Schweinderl im August: Wir haben uns ganz, ganz doll lieb!

Trendopfer? Ich? Niemals!