Direkt zum Hauptbereich

Wir machen blau - ü 30 Blogger & Friends



Wie nennt man eigentlich das Gegenteil von blau machen? Tja, hätte ich jetzt besser in Kunst aufgepasst - Frau Fahnenstich, es tut mir leid, aber dieses Fach war nie meins - wüsste ich vielleicht, was die Komplementärfarbe zu blau ist. Weiß ich aber nicht. Aber Google ist mein Freund: Es ist gelb! Und auch wenn die Ü 30-Blogger gerade die blaue Woche ausgerufen haben, mache ich zur Zeit quasi gelb! Nach mehr als vier Wochen Sofa war ich am Montag dank des formidablen Fahrdienstes einer Freundin endlich wieder bei einem beruflichen Termin und auch wenn es im Grunde genommen stinklangweilig war - ich habe es genossen :-)



Ihr müsst jetzt nicht beunruhigt sein, das war nicht immer so. Während der Schulzeit wurde durchaus mal blau gemacht. Vor allem an Samstagen. Ja, ich gehöre noch zu der Generation Menschen, die an Samstagen Unterricht hatten. Da bot sich vor allem der Französischkurs dazu an, einfach mal ausgelassen zu werden. Also bewegte sich der gesamte Kurs in Richtung Innenstadt zu einem beliebten Café. Und wen trafen wir da? Unseren Französischlehrer. Der gute Mann hatte es scheinbar im Blut, wenn wir geschlossen schwänzten und wartete schon auf uns. Dann gab es halt einfach "Lernen in außerschulischer Umgebung". Meinem Französisch hat es nicht geschadet. Vor ein paar Jahren durfte ich meine Abiturklausuren einsehen und habe mich doch sehr gewundert, wie geschmeidig ich mit 18 doch auf französisch über Sartre schwadronieren konnte. Davon ist leider nicht viel übrig. Und auch im Studium war blau machen sehr verlockend. Ich meine, wer will ernstlich Werkstoffkunde oder Glasfasertechnik büffeln, wenn er doch bei diesen neumodischen Privatsendern "Neighbours" gucken konnte?



Im ernsten Arbeitsleben angekommen wurde das natürlich anders. Wobei es auch da Gelegenheiten gab, blau zu machen. Als ich beim Ableger eines großen US-Onlinedienstes arbeitete, hatten wir mindestens einmal pro Woche drei Stunden, in dem das System aufgrund von Wartungsarbeiten down war. Bei den Amis war das natürlich tief in der Nacht, bei uns am Mittag. Also beschloss eines schönen Tages die weibliche Belegschaft, die drei Stunden zum gemeinsamen Shoppen zu nutzen. Ich erinnere mich noch genau, wie unserer Teamassistentin die Kinnlade langsam bis zum Boden klappte, als wir charmant winkend entschwinden wollten. Sie warf sich uns in den Weg und schlug vor, die drei Stunden doch bitte für sinnvolle Dinge zu nutzen. Schreibtische aufräumen und so. Als das nicht fruchtete, versuchte sie es mit "Das sag ich dem Geschäftsführer" und tat genau das. Der hing lachend über seinem Schreibtisch und wünschte uns viel Spaß.



Blau machen war für mich also eigentlich immer etwas, was durchaus mit Freude verbunden war. Gefreut habe ich mich auch, als ich das blaue Kleid bei COS fand. als Freundin von Nicht-Farben geht blau bei mir gerade noch, und zwar in allen Schattierungen. Und im Frühling darf es natürlich gern hellblau sein. Die Jeansjacke dazu brüllt nochmal Frühling und die Sneaker - das darf man jetzt. Auch wenn ich ein Paar sommerliche Treter bevorzugt hätte, halte ich mich mal lieber an familiären und ärztlichen Rat und lasse es sportlich flach angehen.


Passend zum Kleid gibt es übrigens noch blauen Lack auf die Nägel. Warum auch immer, aber es befinden sich gleich 4 verschiedenen Blautöne im heimischen Sortiment. Am schönsten finde ich ja den Chanel-Lack, weil der wunderbar zu Jeans passt. Nur leider hält er nicht lange. Höchstens zwei Tage, dann ist der Lack an meinen Nägeln buchstäblich ab.



So, genug gelabert. Hopst los zu den anderen Mädels, die gemeinsam mit mir blau machen!
Liebe Grüße
Fran


Kleid: COS
Jeansjacke: Esprit
Schuh: Adidas



Kommentare

  1. Guten Morgen Fran,
    Es ruft Frühling bei Dir. Da ist einem wirklich nach blau machen. Hübsch siehst Du aus, so ohne Gips :) Das Kleid ist Mädchen, ich finds toll ♥️
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, das ist sehr Mädchen. Ist ja eigentlich nicht so meins, aber in diesem Fall musste ich eine Ausnahme machen :-)
      Dir auch ein tolles Wochenende!
      Fran

      Löschen
  2. Da kommt der Frühling, mit Kleid und Jeansjacke. Und ohne blauen Gips. Hübsch schaut das aus.
    Hab ein schönes WE
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Jeansjacke ist bei mir auch irgendwie der Inbegriff von Frühling.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  3. Wie eine Frühlingsfee siehst du aus mit dem hellen Kleidchen. Sehr lässig in Kombination mit der Jeansjacke. Wo ist eigentlich meine Jeansjacke abgeblieben, fällt mir da gerade ein, ich habe nämlich auch eine und könnte sie allmählich wieder einsatzbereit machen. Allerdings ist es bei uns heute morgen eisekalt und alles ist mit Rauhreif überzogen.
    LG Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn bei mir Kleidung oder Kosmetik verschwindet, finde ich die immer in den Zimmern der Töchter ;-) In den letzten zwei Tagen war es wunderbar sonnig und fast warm. Heute wieder grau und kalt.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  4. die komplimentärfarbe von blau ist orange!
    dein zartblaues kleidchen hielt ich erst für einen wunderschönen rock! vor laute frühlingssonnenwuschigkeit haste vergessen uns das obenrum zu zeigen - die jeansjacke lässt nix ahnen! finde übrigens die weissen turnschuhe dazu sehr "cool chic" - sind aber auch hübsche exemplare!
    wir hatten nicht so tolerante lehrer an unserer schule - war ja auch in intolerantes system. schuleschwänzen war beinahe ein verbrechen. ohne tadel, aussprache beim direktor und benachrichtigung des betriebes! der eltern ging das nicht ab..... und geschlossenes schwänzen war schon eine anti-sozialistische demo.
    knuffel mal fine von mir! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kannst mal sehen, Google hat behauptet gelb. Ich habe immer geahnt, dass Google auch nicht alles weiß! Stimmt, ich hätte die Jeansjacke ausziehen können. Das hole ich nach, sobald es etwas wärmer ist :-)
      Schuleschwänzen war zumindest in der Oberstufe bei uns nicht wirklich schlimm. Und bei meinen Töchtern hält das gottlob auch kein Lehrer mehr für ein Verbrechen. Wer zu oft fehlt, kriegt halt wichtige Dinge nicht mit, das rächt sich halt in der nächsten Klausur. Und das sorgt bei vielen durchaus dafür, dass sie regelmäßig kommen. Irgendwie hatten die Sozialisten einen Schuss - schwänzen als Demo. So ein Quark!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  5. :-) Na, das war das passende Thema zu Deinem "blauen" Bein!
    Zum Glück geht es Dir schon wieder besser, liebe Fran!
    An die Samstage kann ich mich auch noch erinnern. War das nicht schrecklich?
    Aber meine Tochter hatte in der Grundschule auch noch samstags Schule und ich durfte sie um 7.45h dort absetzen, weil der Weg so weit war.
    Schöne Nagellacke hast Du da! Das ganz linke Fläschchen gefällt mir besonders gut!
    Ein rundum tolle Post!
    Guten Start in's Wochenende und ganz herzliche Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin hatte ich in den letzten drei Jahren einen Samstag pro Monat frei. Das haben wir damals schon als tolle Errungenschaft gefeiert. War fast wie Ferien :-) Wo gab es denn samstags noch Schule bei deiner Tochter? Das kann ja so ganz schrecklich lange noch nicht her sein, oder?
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  6. Warum machst du gerade jetzt blau, wo der Gips ab ist? Den hätte man dafür ja noch mal abschließend in Szene setzen können. ;) Nee, Scherz beiseite. Ist besser so. Und ich bin neidisch (nicht, weil ich nie blau gemacht hätte), weil hier definitiv kein Jeansjackenwetter ist. Und bei dem Pieselregen ist an Frühlingskleidchen gar nicht zu denken. Na kann nur besser werden.

    LG Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich wollte ich dem guten Stück ja das ganze Post widmen, aber dann war es halt plötzlich ab ;-) Das Jeansjackenwetter hat sich auch hier schon wieder verzogen. Draußen ist es grau. Es nieselt. Und es ist kalt. Aber bald, bald ist der Frühling wieder da!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  7. Samstags Schule. Das war echt blöd. Da habe ich auch schon mal blau gemacht oder ich war plötzlich ganz krank :)

    Schick Dein blaues Kleid. Unter der Jeansjacke gar nicht so richtig zu sehen. Sieht schon echt nach Frühling aus. Ich würde vermutlich eher eine taillierte Jacke zu dem Kleid tragen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gab es bei uns auch noch , Samstags in die Schule . Kann mich noch gut erinnern . Da ist blau machen wirklich eine gute Entscheidung *gg
      LG und schönes Wochenende

      Löschen
    2. Die Jacke war mal tailliert... also ich war da einfach noch mehr Fran ;-) Eine neue Jacke steht auf meiner "Muss ich kaufen"-Liste, aber das möchte ich gern live und in Farbe tun. Online-Shopping bei Jeansjacken finde ich ganz schwer. Also muss das Projekt noch ein paar Wochen warten :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  8. Hübsch, die Fran im Mädchenkleid! Sieht schon fast sommerlich aus (und mir ist doch gerade so kalt im Büro ...). :) Sehr interessant, dass Du eine doch so andere Einstellung zum Blaumachen hast als ich ... - Dein Französischlehrer gefällt mir, hehe! :) An die Samstags-Schule erinnere ich mich jetzt natürlich auch, aber nur total dunkel. War damals halt normal.
    Komplementärfarben: Gelb - Lila, Rot - Grün, Blau - Orange. Farbkreis und so ..., gell?!
    Tja, ich war halt anwesend! :p
    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mein Französischlehrer war Weltklasse :-) Äh, ja und im Kunstunterricht... da habe ich scheinbar doch zu oft aus dem Fenster geguckt anstatt zuzuhören. Die doofe Kuh hat mir aber eh immer eine vier gegeben, egal was ich gemacht habe. Püh.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  9. Die Blauemach-Shopping-Story ist ja der Burner! Das Gesicht der Abteilungschefin hätte ich gern gesehen :) Ansonsten gefällt mir dein Kleid sehr gut, ich hoffe wir sehen das im Sommer öfters?? :) Und: Ich gehöre auch zu den Leuten, die bis zur 10. Klasse jeden zweiten Samstag Schule hatte. BÄÄÄÄHHH...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, der Sommer wird so schön, dass ich es gaaaanz oft tragen kann :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  10. Liebe Fran, die Sneaker passen super zum Kleid, das betont das sportlich flache, äh freche dann noch etwas mehr. Wahrscheinlich heißt die Krankschreibung auch deshalb gelber Urlaubsschein, was meinst Du?
    Blaue Nagellacke hab ich daheim auch den einen oder anderen stehen. Auch wenn die sich bei meiner Fingernagelform, die leider sehr konisch ist, wirklich besser auf den Fußnägeln machen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelber Urlaubsschein klingt nett. Den Ausdruck kannte ich gar nicht. Wir haben aber auch eher das Problem, dass sich die Kollegen trotz Krankheit zur Arbeit schleppen anstatt zuhause zu bleiben. Ich finde blauen Nagellack zu Jeans total schön. Und im Sommer am liebsten hellblau :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  11. Ich freue mich total, wieder hier zu lesen. :)))
    Dein Text ist super und dein Outfit sehr schön. Das sieht schon so richtig schön frühlingshaft aus.

    Zum Thema Blau machen kann ich aber so gut wie gar nichts beitragen. Dazu war ich früher viel zu feige ;) .

    Viele liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sabine, toll, dass du wieder da bist. Gehts`s dir gut? Ich habe mir ein bisschen Sorgen gemacht. Ich wünsche Dir alles Liebe!
      Fran

      Löschen
  12. Also erstmal schön endlich gipsfrei!!! Du hast tapfer durchgehalten. Heute morgen dachte ich auch, jetzt ist mal wieder Jeansjackenzeit. Was hast du denn so im Kunstunterricht gemacht, wenn nicht aufgepasst???? hihi. Samstags hatten wir immer Unterricht. Ich kenne das gar nicht anders. Blauer Nagellack kommt mir persönlich nicht ins Haus. Aber ich bin auch nicht so ein Typ. Dafür gefällt mir alles bei dir rundherum....Und dein Kleidbild macht Lust auf Frühling. Hab ein schönes Wochenende und LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, der Kunstraum war im obersten Stockwerk der Schule. Von da aus konnte man über die halbe Stadt gucken. Das war auch ganz spannend :-) Und heute bei der Krankengymnastik durfte ich für ein paar Sekunden auf beiden Füßen stehen - ohne Schiene. Merkwürdiges Gefühl, das.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  13. Schöne "Blau-machen-Geschichten". :-) Und Dein Outfit mag ich und der dunkelblaue Nagellack ist toll. So eine Farbe habe ich noch gar nicht (nur 100 andere hihi).

    Viele Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann bist du vermutlich genauso Nagellack-verrückt wie meine Tochter :-) Sie ist nämlich verantwortlich für die riesige Sammlung, die sich hier rumtreibt. Ich darf die immer nur bezahlen ;-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  14. Du siehst Rock n Roll aus Baby in dem Kleid. Es fehlt noch so ein 50er Jahre flitzer in Babyblau und du Krücken müssen weg. Aber dann ab ins Diner, Geld in die Jukebox und tanzen :) oh ich schweife ab, aber zu sowas inspiriert mich gerade dieses Kleid. Daher top und alle Daumen hoch für deinen Look.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, die Vespa ist schon fast bestellt :-) Zwar für das Töchterchen, aber sie lässt mich hoffentlich auch mal fahren. Und wenn sie da ist, kann ich hoffentlich auch wieder tanzen!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  15. Dein ,, Blau" Artikel habe ich sehr genossen! Soviele Assoziationen zu der wunderschönen Farbe und sogar vor Deinem Nagellack machst Du nicht Halt! Dass gerade der hochpreisige Chanel-Lack schon so bald schlappmacht, hätte ich nicht vermutet. Jedenfalls sieht er, wie auch Dein Kleid mit der Jeans-Jacke, klasse aus! Euer Garten mit der Schaukel ebenso, bestimmt blüht bald alles... Dein Bein gefällt mir allerdings weniger! Au weh! Gute Besserung und einen wunderschönen Frühling, Nessy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Chanel-Lack hält bei mir leider nur ganz kurz. Irgendwas scheine ich falsch zu machen. Die Schaukel könnte eigentlich so langsam weg auch dem Garten. Mal scheuen, ob wir sie nicht den Nachbarn vermachen können. Die haben eine kleine Tochter, die demnächst ins Schaukel-Alter kommt :-)
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  16. Was eine Frühlingsparade bei dir...!! Wunderbar - ich will sofort, dass die Sonne zurück kommt..Dein blauer Gips hat sich ja "Gott sei Dank" schon vor der Aktion verabschiedet - auch wenn er sehr passend gewesen wäre. Dein Outfit gefällt mir übrigens super.. sehr lässig und schön frühlingsfrisch...Ein schönes Wochenende und weiterhin gute Besserung dir... LG Anke | Wohlfühlglück

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, ja, die Sonne macht sich im Moment leider wieder rar. Aber ab Ostern soll es schöner werden, sagt die Wettervorhersage. Hoffen wir, dass es stimmt! Darüber, dass der Gips endlich weg ist, bin ich sehr froh. Schon allein das Schlafen mit dem Klumpfuß war eine Quälerei.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  17. Hi Fran,

    oh, der Rock (ähm das Kleid) ist toll. Das hätte ich gerne mal komplett gesehen. Du weißt ja, ich mag den Stil von COS auch sehr gerne!

    Lg, Annemarie

    P.S.: In einem Softwarehouse in dem ich früher mal arbeitete, hatten wir regelmäßig Plattencrashs. Da hatte man dann auch mal gerne 1-2 Stunden ungeplante Freizeit. Allerdings muss ich zugeben, ich habe dann tatsächlich meine Tastatur gereinigt und ähnliches. Das war aber auch in einer langweiligen Kleinstadt, da hätte es gar nix interessantes gegeben, wo wir stattdessen (zum Shoppen) hätten hingehen können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sobald es warm genug ist, gibt es das Kleid in Gänze, versprochen :-) Hihi, Tastatur reinigen ist ja auch eine Strafarbeit. Wie gut, dass wir mitten in Hamburg saßen. Da gab es wenigstens genug Schuhgeschäfte!
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  18. Blau ist einfach eine tolle Farbe - besonders, wenn die Sonne scheint! Leider gibt es den tollen Lack von Chanel nicht mehr zu kaufen, ich bin nämlich, muss ich zugeben, gleich los gelaufen, weil ich ihn so toll finde! Jetzt hab ich die Nägel in türkis (den hatte ich schon) und trauere.. *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Türkis sieht aber auch klasse auf, ich habe gerade mal bei dir geguckt. Schade, dass es den Lack nicht mehr gibt. Aber wie gesagt - nach zwei Tagen sieht das Ergebnis auch wirklich nicht mehr gut aus, leider.
      Liebe Grüße
      Fran

      Löschen
  19. Auch wenn der blaue Gips perfekt zum Thema gepasst hätte, freue ich mich wie bolle mit dir das du das Ungetüm endlich los bist. Dein Outfit ist so herrlich Frühlingsfrisch, da bekommt man richtig Lust auf einen Spaziergang.
    viele liebe Grüße Yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Sembla que vas millorant, me n'alegro. M'agrada el look, la faldilla es molt bonica.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Öko? Ich? Ein bisschen ;-)

Outfit mit Verspätung, dafür mit viel Jeans