Direkt zum Hauptbereich

Wilde Muster an Seidenbluse und Bikerjacke


Wie wichtig ist Euch eigentlich die Kulisse für Blogfotos? Dass Outfitfotos auch vor einer Natur- und nicht nur vor einer Großstadtkulisse gehen, hatten wir ja vor einigen Wochen schon. Und dass man die Fotos nicht gerade mit einem Wäscheständer oder einer chaotischen Küche im Hintergrund macht, hat sich inzwischen auch herumgesprochen.

Aber als ich heute früh bei Masha Sedgwick las, dass sie in meiner allerliebsten Lieblingsstadt Barcelona bestohlen wurde, war ich dann doch platt. Nicht weil sie in Barcelona bestohlen wurde. Dass dort wie in allen Großstädten dieser Welt Diebe unterwegs sind, ist in jedem Reiseführer zu lesen. Und ein voll bepacktes Auto abzustellen, und wenn es nur für zehn Minuten ist, ist halt ein Risiko, ob in Barcelona oder in Neapel. Vor allem dann, wenn man womöglich über Instagram und Snapchat publiziert, welches Auto man fährt und was da so drin ist... Trotzdem tut es mir natürlich herzlich leid, dass das Auto leergeräumt wurde.

Was mich bei der Geschichte allerdings nachhaltig geplättet hat, war die Tatsache, dass die Bloggerin nach Barcelona fliegt, um hier Outfitfotos zu schießen, um ihren Leser etwas zu bieten. Ernsthaft? Ja, sie ist eine der bekanntesten Modebloggerinnen in Deutschland. Ihre Outfits sind oft wirklich toll. Die Kulisse interessiert mich dabei ehrlich gesagt eher am Rande. Aber ist es für einen erfolgreichen Blogger tatsächlich notwendig, für Outfit-Fotos so weit zu reisen? Weil die Konkurrenz vielleicht gerade auf den Malediven oder Bali weilt und man selbst nicht mit der Spree punkten kann?





Äh ja, das ist wohl so. Das ist einer der Momente, in denen ich heilfroh bin, ein ganz kleiner Blogger der gehobenen Altersklasse zu sein. Auf dem Weg ins Büro oder zurück gibt es gottseidank eine Menge recht malerischer Fleckchen und zur Not muss halt der Garten herhalten. Weil mir das ausreicht, kriegt ihr den heutigen Angelteich übrigens schon zum zweiten Mal zu sehen. Der Steg allerdings, auf dem man so hervorragend herumposen konnte, der existiert nicht mehr. Warum auch immer die Angler das Ding demontiert haben, wird wohl ewig ihr Geheimnis bleiben. Ich habe ja kurz mit dem Gedanke gespielt, auf den verbliebenen Pfosten herumzuturnen, aber den Plan ganz schnell ad acta gelegt. Obwohl sich vermutlich nicht nur das Töchterlein gefreut hätte, mich mal patschnass mit Seerose hinter dem Ohr hier auf dem Blog zu sehen. Damit warte ich allerdings, bis die Temperaturen über 30 Grad gestiegen sind.





In der letzten Woche kam mehrfach die Frage auf, was man den bitte bei fast 30 Grad überhaupt noch tragen soll. Mein Rezept für das Überleben in meinem Süd-Büro mit großer Fensterfront und nicht funktionierenden Jalousien: Möglichst dünne Stoffe, am besten Seide. Das Ganze möglichst kurz oder, wenn kurze Kleider oder Shorts nicht gewünscht sind, möglichst weit. Macht aber bitte nicht den gleichen Fehler wie ich und kauft Eure Seidenblusen bei H&M. Die Seidenkleidung aus der Spring-Collection und aus den Designer-Kooperationen ist eigentlich in jedem Jahr qualitativ wirklich gut. Von den Seidenblusen aus dem normalen Sortiment kann man das nun wirklich nicht behaupten. Dünn und fuddelig - und wenn man sie zu streng anguckt, ist ein Loch drin. Also keine Empfehlung. Ich werde das gute Stück entsorgen, sobald ich vernünftigen Ersatz habe. Dafür ist die Hose klasse. Aus dünner Viskose und bei heißen Temperaturen super tragbar. Die Jacke passt nicht ganz zum Thema Hitze, aber am Abend brauche zumindest ich im Moment noch eine Jacke, schon allein um die Mücken freizuhalten. Für die norddeutsche Landmücke ist dünne Seide nämlich ein Klacks. Da sticht die durch und lacht sich tot.






Was tragt ihr, wenn es richtig warm ist? Und wie wichtig ist Euch die Kulisse für Outfit-Fotos?

Liebe Grüße
Fran



Hose: Zara
Bluse & Schuhe: H&M
Jacke: Cubus
Tasche: Steffen Schraut

Kommentare

  1. Schade, die Bluse sieht schön aus.

    Also eine Reise nur für Fotos machen ich nicht. Aber es kommt vor, dass ich zum meinem Mann sage: Komm, ich brauche Blogfotos. Die Ostsee wäre als Kulisse schön. Lass uns am Wochenende nach Timmendorf fahren. Oder an die Elbe. Oder wohin auch immer in der Nähe. Denn leider - oder ansonsten zum Glück wegen der Arbeit - ist unser Garten sehr winzig und für Fotos einfach nicht wirklich schön. Die graue Treppe vorm Haus musste aber auch schon oft herhalten, obwohl sie nicht schön ist. Fazit: Ich hätte gerne mehr schöne Kulissen, bin aber nicht bereit, dafür viel zu investieren.

    Bei Hitze trage ich am liebsten weite, weiße, langärmelige Blusen aus leichtem Stoff.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fotos auf Reisen mache ich auch gern, für Fotos extra längere Strecken fahren - nö, das muss nicht sein. Aber ich verdiene ja auch mein Geld nicht mit Bloggen. Lange Ärmel bei Hitze? Klingt im ersten Moment komisch, aber wenn sie weit und leicht sind, ist das vermutlich eine gute Idee.

      Löschen
    2. Lange - ja, gerne weitere - Ärmel ersparen mit die Sonnencreme, die ich nicht auf der Haut haben mag und die auch eh nicht den ganzen Tag hält. Es ist dann sozusagen Sonnenschutzkleidung, die ihren Dienst gut tut.

      Löschen
  2. der hintergrund ist sehr idyllisch - ich mag ja sowas :-)
    und dein anzug ungewöhnlich farbig und gemustert für fran! aber toll!! die hose ist sehr cool - nicht nur klimatisch! mit der bluse - nuja - billig ist nun mal nicht preiswert.....
    ob die super-bloggerin wirklich "nur" wg. blogfotos nach barcelona fliegt oder das nur schreibt um ihren (treudoofen) lesern honig ums maul zu schmieren und eigentlich dort ihre grossmutter besucht - wer weis das schon ;-P
    bei richtig warm trage ich hotpants + loses u. mögl. ärmelloses oberteil/bluse/hemd - aber ich muss auch in kein büro. für "ordentlich" würde ich einen weiten, ungefütterten baumwoll- o. leinenrock, midi, anziehen.
    p.s.: @käsebeene: guter vorsatz :-)
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Muster gibt es bei mir komischerweise auch fast ausschließlich auf Hosen im Sommer. Ansonsten eher gar nicht. Doch, zwei oder drei gemusterte Kleider wären da noch. Ansonsten sind Muster und ich irgendwie keine großen Freunde.
      Ich glaube schon, dass es Berufsblogger gibt, die für möglichst tolle Foto-Locations nach sonstwo hin fliegen. Ich wunderte mich nur, weil mir nicht eingefallen wäre, einer Location einen derart hohen Stellenwert einzuräumen. Aber ich glaube, ich bin da auch nicht repräsentativ.

      Löschen
  3. Huhu Fran,
    wer sein Geld mit Bloggen verdient, muss wahrscheinlich auch für die Reise nichts zahlen. Sonst würd sich das ganze Gehuddel wohl nicht lohnen. Daran unterscheiden sich die Blogger-für-Geld und die Blogger-aus-Leidenschaft. Die einen jetten nach Barcelona, mit 12 Stunden Zeit und vier Sponsoren im Gepäck (Outfit, Kosmetik, Accessoires etc), die anderen lümmeln genußlich mit ihrer Family am Baggersee.
    So mancher Fotograf hat mit Fashion-Shootings vor unaufgeräumter Küche seine Weltkarriere begründet, und Sabina von den Ü30-Bloggerinnen hat einige Outfits so megatoll in Tiefgaragen und in öffentlichen Waschräumen geshootet, dass mir die Luft weggeblieben ist.
    Ergo: grundätzlich geht locationmäßig einiges, es sollte stimmungsmäßig zum Inhalt des Posts und zum Outfit passen. Ich denke, dass man sicher viel mehr Locations nutzen könnte als man eigentlich nutzt, man hat nur keine Idee davon, dass es vielleicht gut aussehen könnte (geht mir auch so).
    Herzlich grüßt dich
    Edna Mo






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich geh dann am Baggersee lümmeln :-) Oder besser an der Elbe, weiter komme ich dank fehlender Sponsoren nicht *grins* Stimmt, Sabina hat definitiv grandiose Bilder aus dem Waschraum geliefert. Geht also auch ohne langen Flug :-), dafür mit ganz viel Kreativität. Und dir fehlen Ideen? Das kann ich jetzt kaum glauben. Deine Fotos sind doch absolut grandios!

      Löschen
    2. Würde ich beruflich bloggen, hätte ich auch vielleicht die ganzen Stunden, die ich sonst im Büro verbringe, Zeit, mir (zusammen mit meinem Fotografen und meinen Sponsorten natürlich ... ;) ) kreative Gedanken über Foto-Locations und das "Wer zahlt wieviel wofür" zu machen. Ich schätze, da kämen dann schon spannende Sachen am Ende raus. Aber a) weiß ich, dass mich niemand so dringend sehen will, dass er mir solche Dinge bezahlen würde und b) bin ich schon vom Naturell her nicht ehrgeizig und geschäftstüchtig genug für ein solches Unterfangen.

      Für eine coole Location fehlen mir neben der Idee auch noch Ausrüstung und Fotograf - meine kleine Knipse knipst in Waschküchen mit Blitz keine besonders ansehnlichen Bilder mehr und mit mir als Model schon mal gar nicht. Schade eigentlich. ;)

      Tolle Kulissen find' ich großartig, aber ich gestehe: Ich bin meistens zu bequem (oder zu menschenscheu oder zu geizig, oder alles zusammen ...), extra irgendwo hinzufahren, um ein paar OOTDs schießen zu lassen. Ich wäre allerdings durchaus bereit, mich von einem kreativen Fotografen dazu überreden zu lassen. *träum* ;)

      LG
      Gunda

      Löschen
  4. Also, ich bin durch das Bloggen auch schon viel herumgekommen, allerdings nicht in der großen, weiten Welt, sondern in unserem Ort. :) Da gibt es sooo schöne Ecken, die ich vorher nicht kannte. Dazu gibt's dann am Sonntag erst mal einen Post. Bis sonstwo zu fahren um Fotos zu machen, käme mir aber nicht in den Sinn.

    Ich finde eine schöne Kulisse schon wichtig, aber nicht zwingend. Fotos an der Haustür/-wand mache ich gar nicht mehr gerne. Aber wenn's nicht anders geht, dann auch dort.

    Und bei 30 Grad hätte ich ganz viele schöne Sachen, die ich anziehen könnte. Doch jetzt bei 18 Grad schnattere ich in Langarmbluse ;) .

    Dein Outfit ist übrigens toll!

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, so ähnlich geht es mir auch. Seit ich blogge, kenne ich die Umgebung des Dorfes wie meine Westentasche! Ich hätte die 30 Grad jetzt auch gern. Da warten soooo viele Kleider im Schrank. Hier ist auch seit zwei Tagen Niesel und 18 Grad angesagt... Aber das wird wieder!

      Löschen
  5. Ein schönes Outfit haste gewählt liebe Fran. Mal was anderes mit dieser bunten weiten Hose. Steht Dir jedenfalls super gut. Auch die Bluse dazu und die Sneakers. Jefällt mir jut ;-)!

    In warmen Büros würde ich wohl auf luftige Kleider setzen. Wir hatten vor Jahren mal eins, das war so warm, man konnte echt kaum arbeiten. Wir hatten dann alle schon Wassereimer unterm Schreibtisch, um wenigstens die Füsse zu kühlen. Allerings war das auch ein mega heisser Sommer, mit ganz schwülen drückenden Tagen.

    Die richtige Kulisse zum Outfit macht auf jeden Fall einen großen Teil der Gesamtwirkung aus. Leider komme ich aus gesundheitlichen Gründen nicht sehr weit um zu shooten, so müssen vorerst die Locations in der Nähe ausreichen. Aber ich hätte große Lust mal woanders zu knipsen, dafür würde ich auch reisen. Natürlich nicht nur für die Fotos, ich würde dann das schöne mit dem nützlichen verbinden. Aber das muss leider noch warten.

    Liebe Grüße
    Bianca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wassereimer unter dem Schreibtisch kenn ich auch. Manchmal ist das die letzte Rettung. Reisen könnte ich auch am liebsten ständig. Allerdings würde ich da wohl in den meisten Fällen das Outfit-Fotografieren vergessen. Habe ich in London auch nicht gemacht. Da waren andere Dinge irgendwie wichtiger.

      Löschen
    2. Aha! Und ich hab' schon auf Fotos gewartet! Kommen gar keine mehr?? :(

      Löschen
  6. Ein schöner Hintergrund ist toll für Fotos, aber bleiben wir mal auf dem Teppich. Klar, eine Reise nach Barcelona würde mir schon gefallen, mir fehlt nur leider noch der Sponsor dafür. Aber ich bleib mal dran, vielleicht wird das ja noch ;) Mich interessiert allerdings mehr, wer vor dem Hintergrund rumturnt, ob mir das Outfit gefällt......Der Rest ist eher zweitrangig . Und wie Edna Mo schon sagte, mach Künster wurde mit ungewöhnlichen Bildern bekannt und ich bin lieber die "Niesche" als Mainstream - da ist es weniger voll, das sollte nicht unterschätzt werden.
    Dein Outfit hat einen coolen Farbton-ich mag solche Brauntöne
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach Barcelona würde ich jederzeit fliegen :-) Nen Sponsor brauche ich gott- oder eher job-seidank auch nicht. Ich sehe es genau wie du: Mich interessiert, wer vor dem Hintergrund rumturnt und ob mir das Outfit gefällt. Und das hier hat mir definitiv gefallen :-)

      Löschen
  7. Wenn ich einen Sponsor für Barcelona finde, fahre ich sogar für Blogposts dahin... hihi...
    Schade, dass die Bluse nicht gut ist, ich finde sie nämlich sehr schön geschnitten, aber so bleibt sie im Laden. Die Hose auch, dir steht sie gut, aber ich mag an mir keine so kräftigen Muster. Eigentlich an Hosen gar keine Muster, muss ich feststellen. Bin da wohl eher öde. Seitdem mir meine Tochter aber gesagt hat, dass gemusterte Hosen bei mir nicht gut aussehen, glaube ich ihr das unbesehen. Bzw. muss dann doch beim Blick in den Spiegel feststellen: sie hat Recht. Leider. Ich hätte nämlich so gern eine von diesen tollen leichten luftigen Sommerhosen.
    Lass dich von den Mücken nicht so ärgern - stell dich einfach neben jemanden, den die Mücken noch viel lieber pieksen als dich.. so mache ich das immer.
    Hab einen schönen Tag, liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lach, soso. Für Blogposts. Nee, guck dir lieber die Stadt an. Und die Museen! Die Bluse ist wirklich stoff-technisch ein Totalausfall. Und Musterhosen sind hier auch seeeehr rar. Also quasi der Ausreißer aus der öden Jeans.
      Die Mücken pieken nachts übrigens liebend gern meinen Mann. Da lassen die mich in Ruhe :-)

      Löschen
    2. Ha - ich habe gerade gestern auch mal so 'ne gemusterte leichte Viskose-Hose anprobiert. Es sah angezogen verboten aus! Machte gleich 2 kg schwerer, hing im Schritt und war trotzdem zu kurz an meinen ja nun gar nicht soooo langen Beinen. Mist. Aber ich gebe nicht auf - irgendwas muss ich noch finden für diese unvermeidlich wiederkehrenden 30 Grad ... oje oje oje ...

      Ich bin übrigens diejenige, neben die Ihr Euch stellen müsst bei Mückenalarm. Die Viehcher lieben mich. :( :( :(

      Löschen
    3. Gunda, danke für den Tipp... ich ruf dich an, wenn ich dich als Mückenschirm brauche.. lach.. (früher war das mein Ex-Mann, jetzt bin eher ich das für den Liebsten.. so gemein!)
      Barcelona ist toll... eine wunderbare Stadt und beim nächsten Mal nehme ich mir auch Zeit für mindestens ein Museum, versprochen! *g*

      Löschen
  8. Hallo Fran, tolles Outfit, die Hose ist richtig klasse. Die Bluse auch, aber wenn die Seide sehr dünn ist passt es natürlich nicht. Schade.
    Ich hab mir schon gedacht, dass Du kurz überlegst auf den Balken zu turnen :)
    Die Location? Na ja schön istves schon wenn die Location schön ist. Ich würde sagen das mache ich genau wie Ines. Für den Pinkfriday wird meistens unterwegs angehalten und fotografiert ohne Schnörkel, so wie wir halt losziehen. Zu viele Menschen hab ich nicht gern drumrum, das lenkt mich voll ab und ich brauche 3 x soviel Bilder. Mir gefallen Deine Locations immer sehr :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Turnen war sehr verlockend. Aber das Wasser ganz schön tief. Und bei meinem Glück wäre ich reimgeplumpst. Menschen beimFotografieren drumrum sind manchmal doof. Solange ich sie nicht kenne, ist es mir egal. Wenn dann aber plötzlich jemand freundlich "Hallo, Fran" rüberruft, dann kann ich durchaus auch mal knallrot anlaufen *grins*

      Löschen
  9. Also ist das hier jugendfrei? *hüstel* sonst kann ich dir nicht verraten, was ich bei Hitze gerne trage liebe Fran :) Im Moment bin ich auch überglücklich über die Temperaturen, genau mein Ding. Dann trage ich etwa so wie du Hose, Bluse, Lederjacke sehr gern. Und die Farbe der Jacke ist super. Kulisse? Hm...ergibt sich meistens so. Am liebsten natürlich in Antwerpen ;-) LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klar ist das hier jugendfrei :-) Was sollen die denn bei uns alten Hühnern? Antwerpen ist eine tolle Kulisse, das muss ja auch mal gesagt werden. Und die Temperaturen - ja, die dürfen jetzt gern mal wieder steigen. So mindestens um zehn Grad, bitte :-)

      Löschen
  10. Ich krieg ja immer Schweißausbrüche, wenn ich mein Auto 10 Min voll bepackt wo stehen lassen muss, seit sie meiner Schwester mal alles in Schweden ausgeräumt haben und damit deren Urlaub sowas von ins Wasser fiel. Da ich nicht die Meisterin der tollen Fotokulissen bin, wär es aber mal ne Idee wo hinzufliegen, endlich mal ein erkennbarer Mehrwert zu meinem schnöden Bildern ;) Übrigens find ich die Muster heute nicht so wild, weil die Farben so klasse harmonieren, däumchen hoch!
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, das Liebste auf deinen schnöden Bilder bist du. Und da kann die Kulisse noch so toll sein, ohne dich wären die Bilder doof. So.
      Auto vollbepackt stehen lassen ist immer riskant. Auch an einer profanen deutschen Autobahnraststätte, fürchte ich. Vor vielen, vielen Jahren habe ich mal an der spanischen Küste im vollgepackten Auto übernachtet. Der Typ, der sich am Kofferraum zu schaffen machte, hat ziemlich doof geguckt, als plötzlich ein Gesicht an der Scheibe von innen auftauchte *grins*

      Löschen
  11. Deine Location für Outfit Fotos ist toll! Du wohnst traumhaft schön :)
    Aus dem Blickwinkel hatte ich es noch nie betrachtet, das man den Lesern mit Reisen und "Hintergründen" für Outfitfotos etwas bieten muss. Nein, das werde ich nicht tun. Wenn, dann verreise ich weil es mir so passt, und dann knipse ich nebenbei Fotos :))
    Hübsch siehst du aus <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön ist es hier wirklich, aber manchmal auch etwas öde ;-) Fotos machen wir auch nebenbei, wenn wir unterwegs sind. Und vergessen es auch oft genug, weil anderes spannender ist. Bin wohl noch nicht Blogger genug *lach*

      Löschen
  12. Diese Farben stehen dir ausgesprochen gut, mit würde die Jacke gefallen. Bilder für den Blog finde ich immer schön wenn sie vor verschiedenen Hintergründen gemacht werden. Allerdings ist das auch immer aufwendiger, als Zuhause vor einem relativ neutralen Hintergrund.
    Liebe Grüße Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön sind verschiedene Hintergründe schon. Aber letztendlich ist es mir beim Angucken von Blogposts wichtiger, das Outfit zu sehen. Der Hintergrund ist für ich eher schönes Beiwerk :-) Und neutraler Hintergrund ist dabei immer gut!

      Löschen
  13. Als ich heute meinen Standardsupermarkt aufsuchte, wurde ich am Eingang gleich von einem Schild begrüßt, welches auf Taschendiebstähle hinwies und die Kunden dazu auffordert, auf ihre Taschen aufzupassen. Da macht das Einkaufen Spaß. ;)

    Gerade den Post von Masha gelesen. Das ist ja wirklich übel und ärgerlich. Allerdings finde ich es bemerkenswert, was sie schreibt: "Ja, Barcelona ist eine gefährliche Stadt, so viel weiss ich jetzt, doch sie ist dennoch wirklich wunderschön, vielseitig und ja, auch voller netter und herzlicher Menschen." Hut ab, das direkt nach so einem Erlebnis zu schreiben. Und ich bin froh, dass ich kein Modeblogger bin und nur schreiben darf. Das artet ja richtig in Stress aus. ;)

    Apropos Outfit: Die Bluse ist nicht schön? Das ist schade. Die sieht nämlich richtig gut aus und fällt so toll. Wenn Blusen bei mir so fallen würden, würde ich sie öfter tragen. Und mich auch mal an gemusterte Hosen wagen. Aber da geht's mir leider wie Frau Vau. Muster? Höchstens obenrum und selbst da gibt's nur ein paar Teile. Aber meine Eisläuferoberschenkel muss ich nicht auch noch farblich oder gemustert in Szene setzen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke schon, dass das Leben der wirklich großen Modeblogger absoluten Stress bedeutet. Wenn ich mir ansehe, in welcher Abfolge die für irgendwelche Projekte wohin reisen, wird mir manchmal anders. Und vor allem: Diese Reisen bedeuteten ja auch ganz oft ausschließlich Arbeit. Da ist nix mit gemütlichem Chillen am Pool. Höchstens für ein paar Fotos, dann geht es weiter. Und nach vier Tagen Malediven geht es dann zurück. Das hält man vermutlich eh nur durch, wenn man unter 30 ist. Und das, was sie nach dem Erlebten schreibt: Hut ab. So viel Souveränität haben manche, weit ältere Menschen nicht.
      Die Bluse sieht auf Fotos gut aus, aber die Qualität ist absoluter Mist. Und Muster sind eigentlich auch nicht so mein Ding. Nur bei Sommer-Flatterhosen, da mag ich sie :-)

      Löschen
  14. Hallo,
    da ich meine Outfits nur auf Instagram zeige, wird das Bild meist vor der Haustür oder im Bürotreppenhaus geschossen.
    Da wir mit dem Büro aus dem Souterrain umgezogen sind liebe ich es im Sommer Kleider zu tragen. Mal sind die Kleider bunt, selten einfarbig, einfach wie es mir in den Kopf kommt. Bin nicht festgelegt. Allerdings lege ich mir meistens meine Kleidung am Vorabend zurecht. Ein kleines Ritual. Wenn ich das nicht machen, habe ich Stress am Morgen und das will ja kein Mensch. Finde die Kulisse der Fotos sehr gut. Ich wohne mitten in der Stadt.
    Gruß Renate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Kleidung am Vorabend zurecht legen mache ich auch oft. Klappt aber genauso wenig wie der Wochen-Essensplan, den ich immer mal wieder in Angriff nehme. Morgens steht mir die Lust plötzlich nach ganz anderer Kleidung. Und die Kinder finden Nudeln urplötzlich doof und wollen eine Gemüsepfanne... Daher gibt es trotz hervorragender Vorbereitung dann doch wieder Stress.
      Kleider sind toll. Da ich im Moment viel mit dem Roller unterwegs bin, gehen die leider gerade nicht so gut.

      Löschen
  15. Ich mag deine Kulissen und Dein Outfit mag ich auch. Ich mag auch meine Wand. Sonst würd ich sie euch nicht zumuten. LG Sunny die auch luftig lockere Kleidung im Südbüro steht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine Wand hat unbestreitbare Vorteile, finde ich. Man sieht das Outfit richtig gut. Und eine Wand meckert nicht ;-)
      Ich hoffe, das Südbüro hat einen Sonnenschutz. Wir erwägen gerade den Einsatz eines Bettlakens im "Asi-Style". Wird der Burner, wenn hoher Besuch kommt *grins*

      Löschen
  16. I am truly pleased to read this weblog posts which inxludes tons of helpful information, thanks for providing these data.
    sonnenschutz auto

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Adventskalender der ü30Blogger & friends: 02.12.

Glückskind oder Ignorant?

Es ist schon der reine Wahnsinn…