Direkt zum Hauptbereich

Farbklecks wider das Wintergrau


Sehen wir der Wahrheit ins Auge: Die optimistische Wetterprognose von Wochenanfang, die 11 Grad und Sonne versprach, war wohl doch etwas zu voreilig. Stattdessen gibt es sieben Grad und Regen. Nun ja, dann verschwinden immerhin die letzten Schneereste :-)

Kennt ihr das? Jedes Jahr Ende Januar oder Anfang Februar habe ich derartig die Nase voll vom Winter und dem grauen Himmel, dass ich dem irgendwas entgegensetzen muss. Und dann ist es Zeit für meinen orangefarbenen Cardigan. Ich habe ihn vor vielen Jahren bei COS gekauft und er darf immer dann, wenn ich keinen Winter mehr sehen mag, an die Luft. Da der Anteil von Farben jenseits von schwarz, grau, weiß und blau sich in meinem Kleiderschrank in engen Grenzen hält, muss er vermutlich noch ein paar Jahre durchhalten. Naja, oversized genug ist er, um mitzuwachsen, bis ich Größe 56 erreicht habe.

Nicht dass ich die Absicht hätte, die zu erreichen. Aber ich lese im Moment wieder ständig und überall, dass man in diesen bösen Wechseljahren zwangsläufig zunimmt. Also tut Vorsorge Not, bevor ich jedes Jahr aufs Neue losziehen muss, um Farbe gegen das Wintergrau tragen zu können. Habe ich nämlich, bevor das gute Stück in orange einzog, tatsächlich gemacht. Und fiel wieder und wieder auf rot-weiße Ringelshirts rein. Ich finde die toll. Bis ich sie anziehe. An allen Menschen, die ich kenne, sehen rot-weiße Ringelshirts phantastisch aus. Nur an mir nicht. Und selbst die blau-weiße Variante, die ich genauso liebe, kann ich an mir nur ertragen, wenn ich wirklich gute Laune habe, die durch nix zu erschüttern ist. Da aber mit dem Alter und den Wechseljahren die Weisheit einzieht, gibt es jetzt eben diesen Cardigan :-) In dem gehe ich auch nicht verloren, behauptet Kind, groß. Kind, klein, findet, dass ich damit eigentlich auch als Müllfrau arbeiten könnte. Wenn`s also mit dem Schreiben mal nicht mehr so klappt, habe ich immerhin eine Zukunftsperspektive. Wenn das mal nicht tröstlich ist.








Ach, und falls irgendjemand jetzt annimmt, dass das Gewicht Wechseljahre jetzt dazu geführt haben, dass ich mit meinen Gewicht Bäume flachlege - denen geht es gut. Die sehen immer so aus. Das ist der kümmerliche Rest eines Elb-Auwaldes. Und in dem wachsen die meisten Bäume nicht in die Höhe, sondern in die Breite. Deshalb kann man prima drauf rumklettern und muss sich dafür nicht in luftige Höhen begeben :-)

Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. Danke für den Lichtblick im Alltagsgrau!

    Deine rot-weißen Ringelshirts sind bei mir Shirts in leuchtendem Maigrün. Einfach zu knallig für mich, man sieht dann nur das Oberteil und nicht mein Gesicht, aber sooo frühlingshaft. Hat auch ein bisschen gedauert, bis die Falle enttarnt war.
    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gern geschehen :-) Maigrün hätte ich auch im Schrank. Das Shirt kommt im fortgeschrittenen Stadium der "Ich hasse Winter"-Phase ;-)

      Löschen
  2. Nö, kenn ich nicht. In meinen 20 ern war ich jedes WE beim Skifahren und unter der Woche am besten auch noch. Schnee ab Dezember und Skiwetter und Schnee bis Mitte April. Und jetzt ist mir kontinuierlicher Schneefall noch viel wichtiger, weil ich meine freie Zeit nicht nach dem Schnee planen kann. Und es mir am liebsten wär, der würde sich nach mir richten. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Skifahren macht die Sache vermutlich erträglicher. Aber ich bin halt kein Skifahrer. Der Schnee hier reicht nicht und in den Urlaub im Schnee? Niemals ;-)

      Löschen
  3. Liebe Fran,
    der Cardigan steht dir ganz toll! Die Farbe ist Klasse. Ich verstehe gut, dass du darin das graue Wetter abfedern willst. Geht mir genauso! Wintertief ende Jänner habe ich auch. Irgendwann ist es auch wieder gut. Ich will endlich Frühling :-(
    Liebe Grüße
    Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Frühling kommt. So Ende März vermutlich. Wie jedes Jahr. Und doch habe ich jedes Jahr die Hoffnung, dass er sich etwas mehr beeilt. Altersweisheit ist das nicht ;-)

      Löschen
  4. Schöner Farbklecks. Ich hätte gerne ab Januar oder spätestens Februar Frühling. Aber ich weiß, dass dies utopisch ist. Vor März kommt der Frühling nicht vorbei :) Aber das sind ja nur wenige Wochen, die halten wir noch durch. Und wenn wir ehrlich sind, ist es bei uns weder besonders lange kalt noch besonders lange heiß. Wir jammern zwar immer, aber länger als 6 Wochen Sommerhitze oder 2 Monate Eiseskälte haben wir nicht. Ist doch eigentlich überschaubar :)

    Ich glaube, dass wir in jedem Lebensjahrzehnt ein bisschen zunehmen. Zumindest geht mir das so und ich kenne es von anderen auch. Der Grundumsatz sinkt und wir müssen uns mehr bewegen bei der gleichen Futtermenge.

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wissen tu ich das ja auch, dass der Frühling noch auf sich warten lässt. Aber die Hoffnung stirbt nun mal zuletzt. Sechs Wochen Sommerhitze fände ich traumhaft. Wegen mir dürfen es auch sechs Monate sein.

      Löschen
  5. mir gehts wie sunny - schnee und skilaufen befördern die produktion von glückshormonen :-)
    ausserdem trage ich ja eh dauernd kunterbunte klamotten - siehe aktueller post. als keine gefahr einer winterdepri.
    deine knallige strickjacke gefällt mir gut - obwohl orange für mich das ist was ringel für dich. also darfst du gern alle orangenen teile der welt haben - ich nehm die ringel :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich brauche die Sonne für Glückshormone aller Art, fürchte ich. Das Tauschgeschäft geht klar. Sollten mir Ringel über den Weg laufen, schick ich sie zu dir :-)

      Löschen
  6. Hallo Fran, mir geht es wie dir, nach einer Weile kann ich den Winter nicht mehr haben und wünsche mir den Frühling herbei. Besonders wenn es draußen grau uns nasskalt ist, da kommt so ein Farbklecks wie deine Cardigan wie gerufen :-)

    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Es sieht überall einfach nur grau und furchtbar aus", sagte heute Frau Tochter beim Hunde-Spaziergang. Recht hat sie. Aber ha, noch sechs Wochen und alles wird gut :-)

      Löschen
  7. Ich weiß wie Du dich fühlst. Bei uns im Norden kann der Winter noch bis Ende März dauern. Die Zeit ist ganz schön lang. Orange ist für Dich gut. Für mich geht das gar nicht. Ich nehme dann die Streifen :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Streifen musst du dir mit Beate teilen *grins* Aber orange zu mir, bitte!

      Löschen
  8. Tolles Outfit Fran, die Farbe vom Cardigan ist toll!
    Ich gehöre leider zu den zunehmenden Wechseljahre-Geschöpfen, Oversize wäre eine wahrlich gute Lösung momentan :))

    Schönes Wochenende, liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, kommt Sommer, kommt auch wieder Bewegung und dann geht es wieder bergab. Außerdem bist du eine Fee und die brauchen niemals Oversize :-)

      Löschen
  9. Hey du hübscher Farbkleks, kommste mal kurz vorbei und bringst ein wenign Licht in meinen Tag :-)
    Gefällt mir super und Oversize mag ich ja eh immer.
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn schon die Sonne sich nicht sehen lässt, muss ich sie halt imitieren :-)

      Löschen
  10. ... huch, orange - Mensch, Fran, ich muss mich jetzt erst wieder mal etwas sammeln, sowas bin ich hier nicht gewohnt *lach*. Aber trotz dieser Knaller-Farbe passt die Jacke in dieser Kombinationso wieder wunderbar zu Dir. Ausserdem hast Du soo recht, dass jetzt zur Aufmunterung etwas Farbe für die Seele her muss. Bei mir sind die letzten Januartage auch immer am schlimmsten. Da denke ich jedes Jahr, es geht ja gar nix voran und die Zeit ist direkt stehengeblieben. Gottseidank haben wir jetzt wenigstens schon mal Februar... :-)

    Liebe Grüße!

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Knallerfarbe ist ja sonst wirklich nicht meins. Aber zum Winterende muss das sein. Dass Farbe so viel ausmacht, erstaunt mich selbst. Und noch 23 Tage, dann ist März. Und im März kommt der Frühling! Ganz sicher.

      Löschen
  11. Ja! Diese Farbe macht gute Laune! Das ist ein klasse Look Fran.
    Ich behelfe mir mit Tulpensträußen, um das Nieselgrau draußen zu vergessen. Vielleicht sollte ich morgen mal meine orangerote Bluse anziehen.
    In den Wechseljahren nimmt man nur zu wenn man sich (wie von mir erprobt) nicht beherrschen kann und denselben Schokoladenkonsum hat, wie mit 13.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tulpen stehen hier auch überall. Wenn erstmal Frühling ist, dann gibt es ja keine mehr. Also muss man die quasi im Januar kaufen.

      Löschen
  12. Absolut lässig wie es phantastisch zu dir passt. Ich kann mich der Erfahrung zum Zunehmen Sabine anschließen. Und gelesen habe ich das auch...aber vergessen, wo. Also keine seriöse Quelle. *lach* LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz ehrlich: So viel Schokolade wie eine 13-jährige kann man mit 50 gar nicht essen. Zumindest schaffe ich es nicht, so viel Schokolade zu essen wie meine Töchter. Da würde mir schlecht. Die atmen das Zeug ein...

      Löschen
  13. Macht mir gerade richtig gute Laune, der Farbklecks. War gestern kurz davor, mir ein rot-geringeltes Strickkleid zu bestellen. ROT! Ich! Boah... da war mir klar, dass ich dringend ein bisschen Frühling brauche. Und ich muss gerade so lachen. Habe erst kommentiert und dann deinen Text gelesen. *g* Blöde Reihenfolge, aber... Wir verstehen uns... ;D

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Noch ein Ringel-Opfer :-) Finde ich gut, dass ich nicht allein bin!

      Löschen
  14. :-) Ach, den winterlichen Farbklecks kann ich sooooo gut nachvollziehen!
    Orange ist dafür ganz besonders gut geeignet, da MUSS man aus dem grau-ist-grau-tristen-Einerlei einfach heraus kommen.
    Ich trug gestern auch orange, allerdings nur um den Hals, aber das war fröhlich genug, gepaart mit - na, was? - LILA. Schön schräg. Schön knallig. Der Winter soll endlich abhauen!
    Herzliche Grüße und einen schönen Sonntag :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Abhauen soll er, der Winter. Lila und Orange zusammen? Huch. Wenn der Winter noch lange bleibt, mach ich das auch. Woher kriege ich jetzt irgendetwas in lila? Ich geh mal suchen.

      Löschen
  15. Wow ... du strahlst und transportierst Fröhlichkeit in die Bloggerwelt..... Das Outfit ist genau Deins! Mir fällt bei deinen Beiträgen sofort ein Lied von den Ärzten ein: Lass die Leute reden und hör ihnen nicht zu Die meisten Leute haben ja nichts Besseres zu tun! Das sollte echt dein Leitspruch sein! Ich will auch Frühling.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich lass sie ja reden. Aber manchmal wäre ich echt froh, wenn sie einfach leiser reden würden *grins*

      Löschen
  16. Ich hoffe nicht, dass ich dir jetzt die gute Laune verderbe, aber wir hatten hier tatsächlich schon 11 Grad und auch viel Sonnenschein. Da habe ich ganz spontan letzte Woche mein Auto durch die Waschstraße gejagt und es kam tatsächlich strahlend weiß wieder heraus. Leider war das Glück nur von kurzer Dauer, denn am nächsten Tag regnete es und... Na ja, egal. Heute waren 8 Grad und die Sonne schien bis vorhin.

    Die Jacke ist klasse und ich finde es super, wie du sie kombiniert hast. Also diese Hose ist ja wirklich toll. Habe gerade schon bei Gunda die Lederhose gesehen und jetzt werde ich wirklich so langsam neidisch.

    Die Farbe der Jacke ist auf jeden Fall ein schöner Anblick und ich kann auch nur hoffen, dass der Frühling nicht mehr ganz so lange auf sich warten lässt.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nö, die Laune verderben eher nicht. Bin ja selbst schuld, dass ich aus dem schönen Münsterland weg bin *schluchz* Und ich gönn euch die elf Grad. Irgendwann kommen die hier auch an. Norddeutschland hat halt seinen Preis. Dafür ist es hier aber eigentlich ganz nett ;-)

      Löschen
  17. Hervorragende Kombi so mit Schwarz, Weiß und dem ORANGE!!! Fran reitet auf dem Baum in den Sonnenuntergang ... - äh ... - ich glaube, ich muss langsam mal vom PC weg heute - tut meinem Hirn nicht gut. ;) Nein, ich mag Dein Outfit WIRKLICH. Echt!

    Hoffe übrigens, Du hast doch noch ein Schnee-Outfit für Elas winterliche Blogparade am Dienstag übriggelassen, bevor der Regen die letzten Schneekleckse wegschmilzt?!? Und danach darf es meinetwegen dann auch langsam Frühling werden!

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nee, ich nehme den Hexenbesen für den Ritt in den Sonnenuntergang ;-) Leider kein Schnee mehr übrig. Das bisschen, was hier so rumlag, hätte für Winter-Wonderland aber auch nicht gereicht. Das war ein schlechter Scherz. Damit macht man sich ja lächerlich im Vergleich zu den Bayern *lach*

      Löschen
  18. Hi Fran,
    also um Dein Gewicht musst Du Dir ganz sicher keine Sorgen machen und Dein Cardigan wird immer oversized bleiben! Ich weiß gar nicht, was Deine Kinder haben. Ich finde oversized gut und orange auch. Ringelshirts ebenfalls, die ich ebenfalls kaufe (und kaufe, ich muss mich da bremsen, das ist fast schon ein Reflex :) ). Ach ja, und ich ziehe sie auch an :)
    Wetter? Von mir aus könnte es noch 3 Monate lang ganz kalt sein und ganz viel Schnee liegen. Kalt alleine geht auch. Auch wenn der Februar nicht mein Lieblingsmonat ist (ist ja auch mein Geburtstagsmonat), ich sehne mich nicht nach dem Sommer, denn Kälte finde ich erfrischen und - ich denke, ich wiederhole mich - bei Kälte brauchts keine Gartenarbeit.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Teenies wollen immer aussehen wie andere Teenies. Und oversized ist da gerade völlig out. Echt? Du würdest noch drei Monate Winter akzeptieren? Hut ab. Du musst Gartenarbeit wirklich sehr hassen *grins*

      Löschen
  19. Auf Eis, Kälte und Schnee kann ich gut verzichten. Ich finde Dein Outfit genial und freu mich echt richtig total ehrlich :) über die Farbe.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Outfit mit Verspätung, dafür mit viel Jeans

Falsche Prioritäten in Shorts