Direkt zum Hauptbereich

Elbstrand im schwarzen Kleid

Kleid: Sandro, Jeansjacke & Rucksack: H&M, Schuhe: Adidas

Hurra! Pünktlich zum letzen Aprilwochenende soll der Frühling endlich wieder zurückkommen. Behauptet zumindest meine Wetter-App. Die lügt ja bekanntlich manchmal, aber ich habe beschlossen, ihr diesmal zu vertrauen. Also weg mit den Pullovern und Strickjacken und raus mit den Kleidern!

Wie gut, dass in meinen Fotos noch ein Kleider-Outfit schlummert. Das stammt noch aus wärmeren Tagen vor einigen Wochen. Dass ich Fotos quasi auf Halde habe, kommt eher selten vor. Allerdings war Kind, groß, Anfang des Monats im absoluten Abi-Lernstress. Und um mal rauszukommen, begleitet sie mich in solchen Phasen gern auf den Hunderunden, die dann auch mal sehr viel größer ausfallen als gewöhnlich. Dabei schleppt sie eigentlich immer einen Stapel Lernzettel mit sich herum, deren Inhalt ich mir dann anhören darf. Seitdem bin ich in Sachen Geschichte und Politik auf der Höhe der Zeit. Ich kann sowohl die kleine Eiszeit am Ende des Mittelalters ausführlich erläutern, weiß alles über Flucht und Vertreibung im 19. und 20. Jahrhundert, bin mit den Gepflogenheiten der Weimarer Republik bestens vertraut und in Sachen Wirtschaftspolitik der letzten 20 Jahre sowie der Funktion der europäischen Zentralbanken macht mir auch niemand mehr etwas vor. Die Ansichten der deutschen Romantiker zur progressiven Univeralpoesie machen mir allerdings noch ein wenig zu schaffen.

Insgesamt bin ich froh, dass ich mein Abitur vor 33 Jahren geschrieben habe. Damals gab es so wunderbare Erfindungen wie das Zentralabitur noch nicht und wenn in eine niedersächische Schule eingebrochen wurde, mussten auch keine Reserve-Klausuren aus dem Hut gezogen werden. Das ist in diesem Jahr tatsächlich passiert. Die Abiturklausuren lagern an jedem Gymnasium im Safe und der wurde in einer Schule aufgebrochen. Also mussten an einem schönen Montagmorgen im März alle Schulen landesweit mit einer neuen Klausur versorgt werden - das alte Exemplar war zwar nicht geklaut worden, aber der Einbrecher hätte es ja fotografieren und meistbietend verkaufen können. Die Politik-Abiklausur als Garant für ein sorgenfreies Leben… vielleicht könnte man daraus ein Geschäftsmodell machen? Mit einer knappen Stunde Verspätung durften die nervösen Abiturienten dann endlich mit dem Schreiben beginnen. Der Wahnsinn, der schon in der Grundschule beginnt, nahm also seinen Lauf.

Freuen wir uns also, dass wir die Schule längst hinter uns gelassen haben und uns mit schöneren Themen beschäftigen dürfen. Mit Kleidern zum Beispiel. Das gute Stück stammt von Sandro und Sandro habe ich bei einem Besuch bei meiner Schwester in Paris vor einigen Jahren ins Herz geschlossen. Leider sind die Kleider nicht ganz günstig, aber mein findiges Schwesterlein gehört zum erlauchten Kreis derjenigen, die regelmäßig zum Sonderverkauf eingeladen werden, bei dem man das eine oder andere Schnäppchen machen kann und wenn ich ganz lieb gucke, nimmt sie mich mit.










Die Damen der mehr oder minder feinen Pariser Gesellschaft benehmen sich bei diesen Gelegenheiten übrigens nicht anders als die Hausfrau aus Wanne-Eickel, wenn es bei Aldi Kinder-Gummistiefel gibt, aber darüber breiten wir jetzt den Mantel des Schweigens und machen lieber einen Bummel am Elbstrand. Da ist es nämlich im Frühling besonders schön. Die Touristen und Angel-Fans sind noch nicht da und der Hund darf noch ungestört buddeln :-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Guten Morgen Fran, ein tolles Kleid. Sogar einHauch "zart" :) Sehr schön. Mit Jeansjacke und Sneakern genau meins.
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist tatsächlich einen Hauch "zart", das Kleid. Eigentlich so gar nicht meine Richtung, aber der Schnitt hat es rausgerissen ;-)

      Löschen
  2. Ich hab keine Schwester :O... Wenn ich mir Dein Kleid anschaue , finde ich das wieder sehr bedauerlich :)). Allerdings würde mir ein Bericht über das Kaufverhalten , der halben Reichen von Dr sehr gefallen *gg
    Hier herrscht auch grad der Lernmodus . Filius klein ( über 1,90*gg ) muss noch bisschen für die Zentraleabschlusspüfung lernen. Wo zu er überhaupt keine Lust hat . Und Kind mittig hat im Moment Gesetzes Bücher für Arbeitgeber und Arbeitnehmer als ständigen Begleiter. Er hat bald die Zwischenprüfung für die Meisterschule ... Hach ja ... bin ich froh das ich nicht mehr zur Schule muss *gg
    Wünsche Dir ein schönes WE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kaufverhalten ist - äh ja. Ich glaube, man kann das "rücksichtslos" und "gierig" nennen. Also genau das, was man eigentlich nicht erwartet hätte. Aber man war ja unter sich ;-)
      Abschlussprüfung und Zwischenprüfung - aua. Ich bin froh, dass hier gerade nur ein Kind im Büffelmodus ist. Das Ganze in doppelter Ausführung wäre für meine Nerven nicht wirklich förderlich. Zur Schule würde ich eigentlich gern wieder gehen - nur die Prüfungen, auf die könnte ich gern verzichten.

      Löschen
  3. feines kleidchen!
    sieht aus als ob fine einen menschlichen oberschenkelknochen ausgräbt. lese ich ich vll. zuviele krimis? ;-)
    die "nachhilfe" in sachen geschichte & politik ist ja bei deinem job nicht für die katz - sowas bräuchte mal so mancher zeitungsschreiberling den man so zu lesen kriegt heutzutage.
    happy weekend! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ein Knochen! Jetzt weiß ich, wo die Familie, die vor knapp zwei Jahren aus dem Dorf verschwand, geblieben ist... Und stimmt, die Diskussionen, die wir in den letzten Wochen über Geschichte und Politik hatten, waren in manchem Punkten wirklich interessant und lehrreich. Für beide Seiten.

      Löschen
  4. Also, wenn ich die Hausarbeiten meiner Kinder korrekturlese, weiß ich hinterher trotzdem NICHTS über deren Inhalt. Diese Fähigkeit des Nicht-Aufnehmens-von-Information besitze ich leider schon seit der Schulzeit, und aufgrunddessen war MEIN Abi auch nicht das berauschendste ... ;)

    Dein Kleid ist toll! Der Stoff sieht spannend aus, und die Kombi mit den coolen Sneakern und der Jeansjacke gefällt mir eigentlich gerade besonders gut, aber kann ich das Kleid bitte trotzdem mal ohne Jacke drüber sehen?

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Siehste, das kann ich überhaupt gar nicht. Wenn ich etwas lese, geht das nur mit gleichzeitiger Aufnahme und Reflexion des Inhaltes. Hat beim Abi nicht für eine Spitzennote gereicht, aber reicht heute noch dafür, dass ich bei so manchem Text die Faust in der Tasche balle ;-)

      Löschen
  5. Das gesprochene Wort bleibt bei mir auch gut hängen, vor allem dann, wenn der Vortragende das bereits aufbereitet hat. Dann kann ich hinterher sogar nich sagen, wo wir waren, als man mir das oder jenes erklärt hat. Das Kleid ist klasse. Ich musste grad an Dich denken, als ich im Schaufenster lauter Röcke und Kleider zu Turnschuhen sah. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, genauso geht es mir auch. Ich kann dir genau sagen, an welcher Stelle des Weges wir über welches Thema gesprochen haben. Vermutlich laufe ich da noch in zwei Jahren vorbei und denke über 2+4-Verträge nach...
      Habe gerade meine Sandalen aus dem Keller ans Licht gezerrt. Und werde alle mit Absatz wohl nächste Woche entsorgen - inklusive Trauerfeier. Mit Sneaker zum Kleid kann ich ja eigentlich ganz gut leben. Aber den ganzen Sommer lang? Ich weiß nicht...

      Löschen
  6. Die kleine Eiszeit wiederholt sich vermutlich momentan..??? Der Frühling soll zwar jetzt wieder zurückkommen, aber eventuell im weiteren Verlauf nur in der kühleren Variante. Aber warten wir es erst mal ab. Dein Kleid ist zwar von der Jacke etwas verdeckt, aber was man sieht, sieht ganz toll aus. Der Stoff wirkt richtig schön.
    Deiner Tochter wünsche ich alles Gute! Ich bin übrigens so froh, keine Prüfungen mehr schreiben zu müssen. Und wenn ich überlege, was man dann von dem mühsam Erlernten wieder alles vergisst *schmunzel*...

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, die kleine Eiszeit scheint sich zu wiederholen. Danach kam die Pest - auf die könnte ich dann aber bitte verzichten ;-)
      Lernstoff vergessen ist so ein Thema - ich habe irgendwann meine Französisch-Abiturklausur einsehen dürfen und bin vor mir selbst auf die Knie gegangen. Heute stammle ich nur noch.

      Löschen
  7. Ich glaube, nächstes Jahr bin ich mehr im Stress als beim eigenen Abi.....Einbruch in der Schule, gab es hier kurz vor dem Wintersporttag, habe ich mir sagen lassen. Da wird Geld eingesammelt für Liftkarten etc. Aber vielleicht war das eigentliche Ziel die Klausuren? Wahrscheinlich garantiert weder das eine noch das andere ein sorgenfreies Leben. Dafür sieht dein Outfit nach einem sorgenfreien Start ins Frühjahr aus. Heute Morgen hatten wir Schneefall, zum Glück ohne Schnee auf den Straßen. Ein bisschen Frühling käme mir da gerade recht.
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einbrechen auf der Suche nach Abiturklausuren fand ich schon schräg. Aber angesichts des Zentralabiturs lohnt das vielleicht.
      Das Abi ist heute völlig anders als zu unserer Zeit - besser ist das im Laufe der Zeit auf jeden Fall nicht geworden.
      Ich wünsch dir für das lange Wochenende auf jeden Fall eine große Portion Frühling! Hier sieht es schon sehr verheißungsvoll aus. Blauer Himmel und strahlender Sonnenschein :-)

      Löschen
  8. Ein super schönes Kleid und eine coole Kombi mit Sneakers und Jeansjacke. Für so ein Kleid würde ich auch schöne Augen machen.
    Ich bin auch froh, dass ich zu einer Zeit Abi gemacht habe, als Schule noch nicht stressig war und noch froher bin ich, dass der Sohn mir seins erspart hat und Schornsteinfeger wurde. Ich wünsche Deiner Großen alles Gute.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schöne Augen sind das eine, das ist einfach. Aber sich gegen Pariserinnen im Shopping-Taumel zu wehren, ist schon eine ganz andere Herausforderung :-)
      Dein Sohn ist Schornsteinfeger? Den Beruf finde ich genial, zumal ein Schornsteinfeger von heute ja nix mehr mit dem Berufsbild von vor 30 Jahren zu tun hat. Also nix mit: Kehren und gut. Außerdem hast du so immer einen Glücksbringer zur Hand :-)

      Löschen
  9. Ein Hoch auf die liebe Schwester mal an dieser Stelle! Wie praktisch, wenn solche Möglichkeiten geboten werden.

    Ich habe in der Vergangenheit auch schon öfter mal bei Aldi angestanden, vor allem in der Zeit, als die Kinder noch klein waren und ich glaubte, dort irgendetwas wie Hüttenschuhe oder so kaufen zu müssen. Da ging es teilweise wirklich hoch her. Irgendwann waren mir meine Nerven allerdings zu schade dafür.

    Bei deinem Kleid hätte ich jedoch auch eine Ausnahme gemacht und mich mit ins Getümmel gestürzt. Es sieht toll aus in der Kombination mit der Jeansjacke und den Turnschuhen. Sehr lässig und schick zugleich.

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Schwester ist eine wunderbare Schwester und eine fast noch wunderbarere Tante :-) Ich habe den Aldi-Taumel einmal mitgemacht - bei Regenhosen. Danach hat es mir gereicht. Das war gruselig.

      Löschen
  10. Uiii, sehr schön liebe Fran! Das Kleid wirkt in seiner Transparenz, modern und frech!Du hast mit den Sneakers als Stilbruch das Outfit sehr schön kombiniert!
    Liebe Grüße und schönes langes Wochenende!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Das Kleid ist toll und ich freu mich schon drauf, es im Sommer ohne Jacke zu tragen :-)

      Löschen
  11. Wie, Dir machen die Ansichten der deutschen Romantiker zur progressiven Univeralpoesie noch ein wenig zu schaffen??? Na hör mal, sowas weiß doch jedes Kind! Echt eine Bildungslücke! Hihi. ;-) Ich habe über drei Jahre meinen Nachbarn durchs Fachabi "geboxt"... in der Zeit erweiterte sich mein Bildungshorizont ebenfalls ungemein(leider alles komplett wieder vergessen... vor allem Wirtschaft, uäh!
    Das Kleid ist toll und très parisienne, n'est pas? Meine Schwester wohnt leider nicht in Paris, wenn dem so wäre, würde ich sie glaube ich öfter besuchen!
    LG Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe da noch die eine oder andere Bildungslücke - sowas musste ich fürs Abi nicht lernen. Oder ich habe es verdrängt... Dafür lesen die heute keinen Goethe mehr. Und keinen Shakespeare. Ich bin entsetzt ;-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst

Das Grauen hat einen Namen: Die Funktionsjacke