Direkt zum Hauptbereich

Im Hoodie durch die Alfama

Hoodie: Stradivarius, Jeans & Hemd: H&M, Lederjacke: Zara, Schuhe: Adidas

Was ist wichtig an einem Outfit für einen Städtetrip? Es sollte vor allem eines sein: Bequem. Wenn ich in einer Stadt unterwegs bin, dann eigentlich immer zu Fuß. Und weil Lissabon gefühlt nur aus Kopfsteinpflaster besteht, sind Turnschuhe die Fußbekleidung der Wahl für mich. Lissabon im März hat aber noch mehr Spezialitäten zu bieten als die Wahl der richtigen Fußbekleidung. Wind zum Beispiel. Am Tejo ist es fast immer windig und damit kann auch der sonnigste Frühlingstag ganz schön kühl werden. Also ist der Lagenlook fast schon Pflicht. Ich habe mich an diesem Tag für eine Jeans, Bluse, Hoodie und Lederjacke entschieden.

Und nicht nur weil Hoodies der neue „hot shit“ sind, sondern weil ich die wirklich gern trage und mein weißes Exemplar nach zwei Tagen Lissabon und vielen pasteis de nata diverse Flecken aufwies, habe ich prompt für Ersatz gesorgt. Weißer Hoodie über weißem Hemd an blauer Jeans und weißen Turnschuhen mit schwarzer Lederjacke - sonderlich kreativ in der Farbgebung war ich vielleicht nicht, aber ich habe mich pudelwohl gefühlt.

Zurück zum Hoodie: Der ist sehr praktisch, weil es in Lissabon gerne mal aus heiterem Himmel regnet. Eben noch schien die Sonne, dann kommt ein Schauer und fünf Minuten später tut das Wetter so, als sei nie etwas gewesen. Immerhin hat die Lederjacke keinen Schauer übel genommen. Die kennt Regen schon aus dem norddeutschen Sommer. Mit dem Unterschied, dass es hier stundenlang regnet und nicht nur fünf Minuten.

Die weiblichen Einwohner von Lissabon, die Lisboetas lassen sich übrigens von Regenschauern nicht beeindrucken. Die laufen auch nur zum Teil in Turnschuhen herum ;-) Vermutlich hat man ein anderes Verhältnis zu Kopfsteinpflaster, wenn man in der Stadt woht… Wie auch immer: Die Lisboeta ist eher elegant unterwegs, aber immer entspannt. Während bei den Herren Anzüge vorherrschen und auch ein Hut vor allem bei älteren Männern zum Outfit gehört, tragen die Damen häufig Kleid oder Rock, aber fast immer flache Schuhe. Die Anzahl der Farben nimmt mit dem Alter ab, so mein Eindruck. Die Eleganz allerdings nicht, die nimmt eher zu :-) Den Regenschirm zaubern die Lisboetas innerhalb von Sekunden quasi aus dem Nichts und da verschwindet er auch wieder.


Und nein, ich habe nicht dekorativ in die Luft gestarrt, sondern dieses entzückende Haus entdeckt :-)





Ich hatte natürlich keinen dabei, aber der Hoodie tat es auch. Ansonsten findet man eigentlich überall ein Café, in dem man einen kurzen Regenschauer überaus angenehm abwarten kann :-) Und bei 15 bis 20 Kilometern, die wir pro Tag zu Fuß unterwegs waren, ist eine Pause sowieso immer willkommen.

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Eben, bei dem, was Ihr zu Fuß geht, dürft Ihr auch mal Kaffee trinken zwischendrin! Toll, bin immer noch begeistert von Lissabon und Deinen Bildern... und Dein Outfit ist natürlich schön, sportlich und städtetriptauglich zugleich!
    Liebe Grüße
    Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lissabon ist auf jeden Fall eine Reise wert. Und ich gehe meinen Kindern zwar langsam auf die Nerven mit meiner Kaffee-Sucht, aber das müssen die aushalten ;-)

      Löschen
  2. Dort war ich noch nie , würde ich aber gerne mal besuchen wenn es sich ergibt. Städte-Trips in unbequemen Schuhen geht gar nicht. Dann bekommst ja gar nichts gesehen . Ne für mich ein muss . Denn nur zu Fuß bekommt man was gesehen ;)
    LG Heidi ... die erste letzten Sonntag gemerkt hat wie gut bequeme Schuhe sind ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu Fuß entdeckt man in der Tat die schönsten Ecken. Gerade in Lissabon sind die üblichen Hop-on-hop-off-Busse echt im Nachteil, weil viele Gassen viel zu eng sind, um durchzufahren. Aber ich mag die Dinger ohnehin nicht gern.

      Löschen
  3. Deine Fotos sind so ansprechend, das ich jetzt total Lust hätte durch die Stadt zu spazieren. Und gebe dir recht, bequem muss ein Outfit sein, man möchte sich ja auf die Stadt konzentrieren und nicht an schmerzende Füße denken. :)
    Süße Jeans übrigens!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jeans habe ich im letzten Sommer im Vorbeigehen bei H&M gekauft. Und seitdem ist sie meine Lieblingsjeans weil sie einfach wahnsinnig bequem ist :-)

      Löschen
  4. Der Wind kann richtig heftig werden in dieser Region. Sogar im Juni ist Lagen-Look angesagt. Auf Reisen nur bequeme Schuhe. Wenn ich jetzt aus dem Fenster gucke, möchte ich am liebsten sofort ab in den Süden.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dass man im Juni immer noch den Lagen-Look braucht, habe ich ja bei dir gelesen. Der Wind dürfte aber im Sommer wirklich sehr willkommen sein. Und ich würde auch gern sofort wieder losfahren... Aber in acht Tagen geht es schon wieder auf Tour :-)

      Löschen
  5. Mmmh! Pasteis de nata mit Blick auf die schöne Altstadt... so lässt es sich aushalten :-)
    LG, A

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, so lässt sich das wirklich prima aushalten. Ich glaube, ich bin abhängig von den Dingern ;-)

      Löschen
  6. Hach ja herrlich. Toll wenn sich der Blick nach oben lohnt. Ich schau auch immer hoch ;)
    Kopfsteinpflaster ist furchtbar für die Gelenke. Das habe ich auch in Rom erlebt. Bequeme Schuhe sind ein Muss.
    Dein Hoodie ist perfekt für den Städtetrip im Frühling.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nach oben gucken lohnt meistens - außer man läuft gegen eine Laterne. Ist mir auch schon passiert.

      Löschen
  7. Boah, ohne gute Turnschuhe wär ich da verloren gewesen. Das kam mir auch ganz schön bergig vor. Ich geh ja am liebsten geradeaus. Allerdings dann immer noch in Turnschuhen ;-)
    Dein Look wär 1zu1 mein perfekter Urlaubstag-Look
    Liebe Grüße Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben ist es, wenn du am Tejo entlang läufst. Von der Innenstadt bis nach Belem sind es knapp sieben Kilometer und die Strecke ist teilweise furchtbar, teilweise aber wirklich schön. Und Fotomotive findest du da im Dutzend :-)

      Löschen
  8. Viele Kleider im Stadtbild-klingt super. Für Städttrips habe ich immer bequemes Schuhwerk dabei und bei Kopfsteinpflaster hätte ich Angst um meine Absätze und wäre sicher unentspannt.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hätte weniger Angst um meine Absätze, sondern vielmehr um meine Gelenke. Also ganz sicher keine Absätze :-)

      Löschen
  9. Ja, für eine Tour um diese Jahreszeit, in einer Stadt.... ich würde wohl nicht recht viel anders einpacken. Tolle Fotos. Herzlichen Dank fürs Mitnehmen.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich liebe Städtetouren. Egal, in welcher Jahreszeit. Irgendwann komme ich bestimmt auch wieder in das Strandurlaub-Alter. Bis dahin bleibe ich einfach hyperaktiv :-)

      Löschen
  10. Ein sehr cooler Look! Hoodies sind ja immer noch sehr im Trend, genauso wie weiße Sneakers. Dein Lederjacke finde ich ja mega cool! So eine hätte ich gerne :-*

    viele liebe Grüße
    Melanie / www.goldzeitblog.de

    AntwortenLöschen
  11. Der Hoodie ist der Hammer. Gefällt mir richtig gut. Ich glaube ich muss mir auch einen zulegen. Sie sind so schön praktisch! Was Lissabon betrifft....würde ich auch gerne sehen. Steht ganz oben auf meiner Liste :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  12. So, das Ende meiner Mittagspause naht, daher habe ich mich nicht für das Pink-Thema entschieden, sondern natürlich für Lisboa.

    Wegen der Bilder. Das Outfit wäre auch meins für einen Stadtbummel. In der Alfama haben wir nette, kleine Fischrestaurants entdeckt. Daran erinnere mich immer gern.

    LG Sabina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fashion-Ideen mit herbstlichen Rottönen - ü30Blogger & Friends

Und heute werden wir mal ganz persönlich… - Teil 1

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil oder: Senfgelb? Ernsthaft?