Direkt zum Hauptbereich

Shorts im Büro und Tipps für zu viel Hitze im Büro


Ist er nicht genial, der Frühling, der ein Sommer ist? OK, im Büro zu sitzen ist bei diesem Wetter nicht unbedingt vergnügungsteuerpflichtig, vor allem dann nicht, wenn es keine Klimaanlage, dafür aber eine verglaste Bürofront mit fünf Stunden direkter Sonneneinstrahlung geht. Aber morgens, abends und am Wochenende ist das ein echter Traum. Frühstück auf der Terrasse, die ich mit Kind, groß, gemeinsam gerade in eine Blumenweise verwandelt habe. Radtouren am Abend und zum Abschluss ein Abstecher an den Elbstrand.

Und wie überlebt man jetzt über 30 Grad im Büro? Ein paar Tipps hätte ich da.
  1. Eis. Ich kenne niemanden, der kein Eis mag. Und was spricht dagegen, den Kollegen einfach mal eins mitzubringen? Die freuen sich, man futtert gemeinsam und anschließend geht es abgekühlt weiter.
  2. Die Mittagspause an einem schattigen Platz unter einem Baum im Park verbringen. OK, vermutlich hat nicht jeder den Vorteil, dass ein Park quasi nebenan ist. Ich schon :-)
  3. Und unterm Baum lässt sich prima der mitgebrachte Salat verspeisen. Etwas anderes als Salat, Obst oder Eis bringe ich nämlich bei mehr als 30 Grad nicht runter. Leichte Kost ist angesagt. Und eine Wassermelone kann man prima im Bürokühlschrank unterbringen und mittags kleinschneiden.
  4. Reichlich Getränke. Wasser, Tee oder Kaffee. Am besten weder brühend heiß noch eiskalt. Beides ist bei Hitze doof. Aber wenn man den Tee zehn Minuten stehen lässt, ist er perfekt bei heißem Wetter.
  5. Luftige Kleidung. Ich habe - Vorteil der Kreativlinge - keinen Dresscode zu befolgen. Also trage ich möglichst luftige Kleidung. Nichts, was eng anliegt und ganz sicher keine Polytierchen. Am liebsten Baumwolle oder Seide. Die ist federleicht und kühl.

Wenn all das nicht hilft, habe ich noch einen Geheimtipp. Der geht vermutlich auch nicht überall. Bei uns schon. Ein Papierkorb. Den sollte man drei Handbreit mit kaltem Wasser füllen, unter den Schreibtisch schubsen und die Schuhe ausziehen. Dann ab mit den Füße ins Wasser. Bekämpft zuverlässig jede Schreibblockade aufgrund von Hitzeschäden. OK, meine Kollegen fanden diese Methode anfangs etwas skurril. Inzwischen gibt es Nachahmer *grins* Es empfiehlt sich allerdings, den Papierkorb diskret zu entsorgen, wenn Besucher eintreffen. Sonst erntet man seeeeehr merkwürdige Blicke. Das habe ich exklusiv für Euch getestet :-)

So, jetzt aber zum Outfit. Ich habe mich gleich nach Redaktionsschluss aufs Fahrrad geworfen und mit dem Kind eine kleine Tour gemacht. Ihr seht also ein typisches Büro-Outfit. OK, die Bluse ist schon ein wenig angeknittert, aber irgendwas ist ja immer. Die Shorts sind aus Viskose, locker und luftig und schön weit. Damit ist sie wesentlich angenehmer bei Hitze als jede Jeansshorts. Die Bluse ist aus leichter Baumwolle und ebenfalls schön weit. Da engt nix ein, auch kein Kragen. Das Outfit eignet sich nicht nur fürs Büro, sondern auch für moderate Radtouren nach Feierabend. Radfahren ist übrigens nach langen, heißen Bürotagen absolut empfehlenswert. Der Fahrtwind ist wunderbar kühl und olympische Rekord muss ich nicht gerade brechen.







Und was sind Eure Tipps für Hitzetage im Büro?
Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Urlaub machen :) - Nee, Scherz beiseite. Ich trage momentan auch luftige Kleidung. Bin froh, dass wir endlich mal Sommer haben und werde nicht meckern.

    Dein Outfit gefällt mir super. Genau das richtige für das schöne Wetter.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Urlaub machen ist natürlich die beste Option :-) Geht leider nicht, aber wenn schonmal Sommer ist, dann mag ich auch nicht meckern - nicht nach den letzten Sommern, die eigentlich keine waren. Also wegen mir kann es bis Ende September so oder ähnlich weitergehen.

      Löschen
  2. Tolle Tipps hast Du Fran. Die unterschreibe ich. Ich überlebe heisse Tage in der Praxis nur mit meinem USB Ventilator. Der bläst mir nicht all meinen Papierkram durch die Gegend, kühlt aber trotzdem. Nette Patienten bringen uns im Sommer Eis oder Obst vorbei :)
    Dein Look gefällt mit total, entspannt und doch super angezogen. Farbe und Muster der Hose gefällt mit total gut.
    Schönen Donnerstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, ihr habt nette Patienten! Über einen Ventilator habe ich auch schon nachgedacht. Bringt so ein Ding wirklich was? Und was ist überhaupt ein USB-Ventilator?

      Löschen
  3. Ein schönes Bürooutfit. Wir haben im Büro auch keinen Dresscode und zum Glück auch eine Klimaanlage. Außerdem gehe ich mittags nach Hause. Das hat bei den Temperaturen echt Vorteile. Außerdem bin ich froh, wenn es warm ist. Diese Zeit, wo es knackig warm ist, ist in Deutschland ja überschaubar und somit auszuhalten.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer mittags gehen kann, ist klar im Vorteil - ich kenn das. Bei mir sind diese Zeiten allerdings vorbei. Naja, dafür kriege ich mehr Eis ;-)

      Löschen
  4. Tipp Nr. eins ist unbedingt empfehlenswert. Wird bei uns auch so gemacht. Mit dem im schattigen Park sitzen klappt es nicht so gut, ich könnte mich auf die Wiese zu den Schafen setzen, aber die stinken und die Mücken dort möchte ich nicht mal zum Salat einladen. Dein Bürolook ist prima! Die Shorts sind lässig und Du sieht nichts weniger als gut angezogen aus. Bei großer Hitze bevorzuge ich ein Leinen- oder Baumwollkleid, das darf ruhig knittern, aber nirgends einengen. Mein Hitzetipp: die Unterarme unters fließende kalte Wasser halten, dort wo die Adern sind, das kühlt das heiße Blut.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sache mit den Unterarmen wird gleich heute ausprobiert :-) Wir haben das ehemalige Gartenschaugelände quasi neben dem Büro, das ist mächtig praktisch. Zu den Schafen würde ich mich auch nicht setzen - die hab ich hier am Deich momentan täglich und ja, die miefen.

      Löschen
  5. Du hast definitiv die richtigen Beine und auch Figur für diese hübsche Shorts.
    Wenn es richtig heiß ist, trage ich meist maxikleider ins Büro. Mit einem Shirtjächcken/Shrug zum drüber ziehen, wenn ich spontan irgendwo hin muss. Meine Maxikleider sind nämlich schon wirklich luftig.
    Papierkorb mit Wasser drin habe ich auch schon fertig gebracht. Alle 5 min kaltes Wasser über den Puls laufen lassen. So früh wie möglich heim gehen.
    Ich habe ja keinen Hund. Meine tägliche Mittagsrunde drehe ich also mit dem Kollegen. Vorzugsweise im schattigen Park. Essen tun wir eher im Büro.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleider und Röcke sind ebenfalls toll, ich bin aber eher bei Midi als bei Maxi angelangt. Liegt daran, dass das durchschnittliche Maxikleid bei mir als Schleppe fungiert. Na, und die Beine kriegen tägliches Training. Da dürfen sie sich gern mit einer netten Optik bedanken für meine Mühe ;-)

      Löschen
  6. Liebe Fran,
    dein Office Outfit gefällt mir. Leider gefalle ich mir mit Shorts nicht. Aber Hitze und Büro verträgt sich wirklich nicht so gut. Ich habe einen Ventilator der im Mai bereits Vollzeit mitgearbeitet hat :-) Hoffe er haltet bis ende September durch :-) Viel trinken und kaltes Wasser über den Puls laufen lassen. Ich habe auch noch so einen Erfrischungsspray fürs Gesicht am Tisch stehen. Aber der Trick mit dem Mülleimer gefällt mir :-))
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Spray hat am Freitag Premiere gehabt. War großartig. Den Ventilator werde ich wohl in der kommenden Woche anschleppen.

      Löschen
  7. In der Arbeit muss ich von Zeit zu Zeit in den Keller runter gehen, da wir dort die Ablage haben. Das kühlt als Nebeneffekt auch immer wunderbar ab. Ansonsten empfehle ich, in eine Sprühflasche Wasser zu füllen. Der feine Sprühnebel ist wirklich eine gute Erfrischung!
    Dein Outfit finde ich eine gelungene Vorstellung und gefällt mir super. Mir tun im Sommer ja immer die armen Mitmenschen leid, die in der Arbeit einen Dresscode befolgen müssen. Da darf man sich wirklich glücklich schätzen, wenn man bei Gluthitze in der Arbeit auch mal einen Rock oder ein luftiges Kleid anziehen darf. Meine Kollegen haben allerdings im Sommer immer ein Problem, da der Chef kurze Hosen nicht sonderlich schätzt.
    Liebe Grüße
    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab einer bestimmten Gradzahl wäre es mir wohl ziemlich egal, was der Chef schätzt. Er kann ja, wenn er seine Vorstellungen durchdrücken möchte, eine Klimaanlage einbauen ;-)
      Wir haben einen herrlich kühlen Serverraum und eine Rotation, in der man es wunderbar aushält. Wenn's also wirklich zu warm ist, dann gibt es Fluchtmöglichkeiten.

      Löschen
  8. Dein Outfit gefällt mir sehr gut und deine Tipps ebenfalls. Glücklicherweise habe ich immer mal wieder die Möglichkeit von zu Hause aus zu arbeiten oder mir Aussentermine so zu legen, dass ich bei Hitze meine Zeit nicht zwingend im Büro verbringen muss. Da sind Ventilatoren nämlich Mangelware und spätestens ab Mittag wird es im Büro ziemlich warm. Kurze Hosen mag ich mittlerweile an mir nicht mehr so unbedingt. Dafür sind die langen Hosen dann aus dünner Baumwolle, Viskose oder anderen luftigen Stoffen. Im Büro sitze ich auch schon mal ärmellos. Ob das mit Ü 50 irgendwelchen Ästethik Grundsätzen entspricht, ist mir wurst. Den Kollegen oder Kunden im verschwitzten T-Shirt entgegenzutreten finde ich viel unangenehmer. Kühlendes Spray für's Gesicht und etwas Tigerbalm weiß auf die Schläfen und in den Nacken helfen ebenfalls einen kühlen Kopf zu bewahren. Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Ventilator, Wasser trinken und keep calm!
    Du schaust klasse aus! Das ist definitiv ein perfekter Frühlings/Sommerlook!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Das Schweinderl im August: Wir haben uns ganz, ganz doll lieb!

Trendopfer? Ich? Niemals!

Jetzt kommt Farbe ins Spiel