Direkt zum Hauptbereich

Im weißen Kleid am Strand


Das ist ja mal typisch: Kaum habe ich Ostsee-Bilder mit Sommerkleid im Kasten, gibt es ein riesiges Gewitter und nach drei Wochen mit Temperaturen über 30 Grad fällt das Thermometer eben mal so um zehn Grad. Na toll. Egal, mit den Bildern müsst ihr jetzt leben. Wenn die Wetterfrösche Recht haben, kommt sowieso noch eine weitere Hitzewelle. Mir soll es Recht sein, ich hatte mich gerade an die Hitze gewöhnt und gelernt, was ich noch nie in meinem Leben konnte: Schlafen ohne Bettdecke :-)

Weil es mir im Büro dann doch zu heiß wurde, bin ich für ein paar Tage nach Travemünde ausgewandert. Klingt toll, oder? Stimmt auch gar nicht. Es gab einen runden Geburtstag zu feiern und weil sich Travemünde für einen solchen Anlass viel besser eignet als Ostwestfalen, haben wir die Gelegenheit ergriffen, gleich ein paar Urlaubstage anzuhängen. Und es war soooo schön :-) Nachts bis in die Puppen auf dem Balkon gleich an der Trave zu sitzen und den vorbeifahrenden Fähren nachzuschauen, am Tag in allen verfügbaren Cafés auszuprobieren, wo es den besten Eiscafé gibt und sich abends durch alle Speisekarten der Welt zu futtern tat einfach nur gut. 

Eigentlich hatte ich ja den Rechner dabei, um nebenbei ein paar Blogposts zu schreiben. Daraus wurde leider nichts. Ich hatte einfach keine Zeit ;-) Die musste ich nämlich mit Spaziergängen, am Strand, beim Essen und mit dem Rest der Familie verbringen. Ein paar Fotos sind trotzdem entstanden. Kleidungstechnisch war natürlich Sommer befohlen. Und dafür eignet sich ein weißes Sommerkleid natürlich besonders gut - auch wenn böse Tochterzungen behaupten, dass es eine Prise Schwesterntracht beinhaltet. Finde ich jetzt nicht - zumal ich die Birkenstocks vorsichtshalber weggelassen habe. Cognacfarbene Sandalen fand ich passender, die passten immerhin zur Tasche. Im Normalfall sind die auch mächtig bequem. Das gilt allerdings nicht, wie ich schmerzhaft feststellen musste, wenn noch Sand an den Füßen klebt. Das gibt hübsche Blasen, die dann damit enden, dass ich mir an Ort und Stelle doch noch ein Paar Birkenstock gekauft habe. Die gibt es dann demnächst zu sehen - sobald der überraschende Kälteeinbruch vorbei ist.







Ich fürchte, ich muss heute auch meine Bettdecke wieder ausbuddeln. Ich hoffe, meine neu erworbene Fähigkeit wird nicht darunter leiden ;-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Mein Tipp bei heißem Sommerwetter: Bettbezug ohne Füllung. Das geht auch bei 35 Grad.
    Die Bilder sind toll, leider ist das Meer ja hier ein bisschen weit weg, da muss ich mit dem See vorlieb nehmen. Ist auch ok.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Selbst Bettbezug ohne Füllung war mir zu viel. Und inzwischen kann ich ja auch ganz ohne. Was man im Alter nicht noch alles lernt ;-)

      Löschen
  2. Ich will Meer! Ich mag Dein weisses Kleid und geniesse die Bilder von der Ostsee :)
    Es wird wieder heiss, gönn mir doch das kleine Aufschnaufen :)
    Wünsche ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Werde ich haben, heute im Harry-Potter-Wunderland :-) Und klar gönne ich dir das Aufschnaufen. Hier ist allerdings keine Hitze mehr in Sicht, leider. Für die nächsten zwei Wochen höchstens 26 Grad. Das wars dann wohl mit "richtigem Sommer".

      Löschen
  3. Das Kleid ist super. Die Schuhe passen wirklich gut. Aber Birkis dürfen schon auch mal sein. Kennt Dich ja da keiner. Und bei der Hitze ist es am Meer sicher angenehmer, als in Westfalen.

    Ich schlafe bei solcher Wärme immer "griechisch", so wie es Andrea beschreibt. Rudi legt sich gleich auf die Bettdecke. Aber der ist ja nicht so ein Frostköttel, wie ich. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rudi macht das richtig ;-) Im Winter friere ich ja auch gern mal und trage gern mal Wollsocken im Bett. Aber im Moment ist jeder Fetzen Stoff zu viel.

      Löschen
  4. Jup genau das hatte ich auch im Hinterkopf als ich letztens ein weißes Jeanskleid anprobiert habe. Hilfe Du siehst wie eine Krankenschwester aus. Bei Deinem würde ich das auf gar keinen Fall sagen. Zu mal Du es mit Cognac hervorragend kombiniert hast . Mir gefällt der Look ;)
    Und mir hat der Sand am Popo gepiekst... Blasen habe ich da aber nicht . Auch keine Pflaster. Dafür eine hübsche Sonnenallergie und Insektenstiche ;)
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir braucht es nur ein Sandkorn im Schuh, schon ist die Blase da. Ich würde diese Fähigkeit gern so bald wie möglich wieder loswerden...

      Löschen
  5. Liebe Fran, ich bin ganz begeistert von diesem Kleid. Nicht einen Hauch von Schwesterntracht sehe ich da, sondern ein zauberhaftes Sommerfrische-Kleid. So eins wünsch ich mir für den nächsten Sommer auch.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Kleid gibt es eigentlich regelmäßig so oder ähnlich bei COS. Ich habe es schon mindestens vier Jahre und mag es immer noch wie am ersten Tag :-)

      Löschen
  6. Hallo Fran, ich finde auch keinen Vergleich zu Schwesterntracht... sieht toll aus und ich mag die Kombi Weiß mit Cognac... also, als Farbe. Als Cognac auf Weiß macht der immer so blöde Flecken (höhö). Ostsee ist natürlich immer toll bei Hitze... ich hab die Ostsee als Kindheitserinnerung immer ziemlich kalt m Kopf - umso besser bei der Hitzewelle!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand die Ostsee bisher auch immer eher kalt. Diesmal war sie warm. 23 Grad - fast wie im Freibad....

      Löschen
  7. Das hast Du genau richtig gemacht. Das Feeling ist fast wie am Mittelmeer . Schönes Kleid.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  8. Hilfe! Deine wundervollen Fotos machen mich ein winzig kleines bisschen neidisch! Ich brauche das Meer!!!
    Das ist ja ein super toller Look, sommerlicher ist kaum möglich! Steht dir sehr, sehr gut!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  9. Die Ostseemitbringsel (diese Bilder) sind wirklich toll!
    Und das Kleid sowieso. Ich finde nichts schreit so sehr SOOOMMMEEEEER wie ein wundervolles, weißes Kleid (am Strand getragen) ;).
    Du siehst bezaubernd aus. Und wenn ich den Sonnenschein so auf den Bildern sehe, vermisse ich die Hitze fats schon ein bisschen. Bei mir hat es sich die letzten Tage auch zugezogen und es hört nichtmehr auf zu regnen....aber es soll ja bald wieder heiß werden. Ich bin mal gespannt wie lange mir das gefallen wird ;)

    schau dir gerne meinen BLOG an, mit dem Ratgeber zu tollen Sommerprodukten

    AntwortenLöschen
  10. :-) Liebe Fran,
    das sieht nach einem ganz tollen Kurzurlaub aus! Beneidenswert.
    Meine Füße haben in diesem Jahr leider noch keine Bekanntschaft mit dem Meer machen können - weder Ostsee, Nordsee noch sonstige Gewässer. Stattdessen bewege ich mich zwischen sengender Hitze und klimatisierten Räumen. Hoffe, dass ich in diesem Jahr auch irgendwann noch mal Urlaub habe und den Sand zwischen den Zehen spüren kann.
    ich kann selbst bei größter Hitze nicht ohne einen Überwurf schlafen. Ein Laken reicht. Aber ganz ohne schaffe ich nicht.
    Bei uns kühlt's jetzt gerade mega doll ab. Es stürmt draussen. Endlich bewegt sich die Luft...
    Liebe Grüße in den hohen Norden,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Dummheit muss bestraft werden ;-)

Ausgerechnet Mallorca...

Die Schweinderl im September: Kuschelige Superlative