Direkt zum Hauptbereich

Ausgerechnet Mallorca...



Achtung Werbung, aka pure Schwärmerei. Ich habe das Hotel allerdings aus eigener Tasche bezahlt. Ohne mit dem Presseausweis zu winken.

Was assoziiert ihr mit Mallorca? Da wären zum Beispiel Kampfsaufen am Ballermann, völlig verbrannte und mindestens ebenso betrunkene Engländer, ungepflegte Abendunterhaltung im Oberbayern und deutsche Urlauber, die morgens um sieben Uhr ausschwärmen, um Pool-Liegen mit ihrem Handtuch zu markieren. Also so richtig piefiger Urlaub samt Massenansturm am Abendbuffet und Sangria aus Eimern.

Mallorca geht aber auch ganz anders. OK, beim Hinflug trafen Kind, groß, und ich genau die oben angesprochenen Kegelclubs auf dem Weg ins große Abenteuer. Aber kaum saßen wir im Mietwagen, war Ruhe im Karton :-) Schon allein der Weg ins Hotel war pures Vergnügen - zumindest nachdem ich mich an enge Straßen mit mächtig vielen Kurven und ziemlich beängstigen Abhängen gewöhnt hatte. Wir kamen an unglaublich knuffigen Eseln, knorrigen Olivenbäumen, wunderhübschen Dörfern, duftenden Wäldern und spektakulären Felsformationen vorbei. Und kamen mit dem breitesten Grinsen, das ihr Euch vorstellen könnt, im Hotel an.

Und das war der absolute Oberknaller. OK, der durchschnittliche Kegelclub würde es hassen. Ein kleines Hotel mit gerade mal gut 50 Zimmern an der Steilküste quasi irgendwo im Nirgendwo. Entfernung zum nächsten Dorf: 4 Kilometer. Null Animation. Kein Disco weit und breit, Jürgen Drews war gottseidank auch ganz weit weg.






Stille, Vogelgezwitscher, ab und zu das Blöken von Schafen oder das I-A eines Esels und eine spektakuläre Aussicht. Hinten Berg, vorne Meer. Oder, um es in einem Wort zu sagen: Wunderschön. Genauso wie das Zimmer. Wir hatten so richtig geprasst ;-) und uns eine Junior Suite gegönnt. Die entpupppte sich als 50 Quadratmeter große Wohlfühl-Oase mit Riesenbad und Meerblick vom riesigen Bett aus. Und dann der große Balkon. Hach. Ich glaube, wir standen 15 Minuten einfach nur da und genossen den Blick auf die Küste und das Meer. Inzwischen grinsten wir im Kreis.




Genauso wunderschön wie das Hotel selbst war die Gartenanlage. Riesengroß, liebevoll und ganz behutsam angelegt, ohne den ursprünglichen Charakter des Geländes zu zerstören. Keine riesigen Rasenflächen, die Tausende von Litern Wasser zur Bewässerung brauchen, sondern schattige Bäume, viele einheimische Pflanzen und noch mehr Felsen. Hinter jeder Ecke lauerte ein neuer, spektakulärer Blick auf Steilküste und Meer. Irgendwo ein Pool, an dem es nie Gedränge gab. Keine Liegenbesetzer weit und breit. Ich glaube, die Höchstzahl an besetzten Liegen lag bei acht.




Ein Ort zum Träumen und zum Entspannen. Und zum Essen. Die Küche und der Weinkeller waren grandios, ersteres vorausgesetzt man ist Fleischesser. Das Veggie-Kind wurde trotzdem sehr genussvoll satt. Die Hotelangestellten waren einfach klasse und bei unserem Kellner haben wir beide überlegt, ihn um seine Hand zu bitten ;-)








Ach ja, die anderen Gäste waren eine weitere Offenbarung. Kein Kampf am Buffet. Kein Genörgel (für das es auch absolut keinen Grund gegeben hätte), kein Kindergeschrei. Einfach nur richtig nette Menschen, die einem jederzeit mit einem Lächeln begegneten.

Wer also ein richtig, richtig entspannendes Refugium auf einer wunderschönen Insel sucht, dem sei das Continental Valldemossa ans Herz gelegt. Aber lasst bitte immer ein Zimmer für mich frei! Ich habe mich selten so rundherum wohl gefühlt  und war garantiert nicht zum letzten Mal da!

Liebe Grüße
Fran

P.S. Und weil es so schön war, habe ich ein winziges Video vom Aussichtspunkt mitgebracht.




Kommentare

  1. Sieht traumhaft aus. Gibt es die Klischeetouristen immer noch? Gruselig. Ich kenne Mallorca so wie Du: schöne ruhige Ecken. War aber schon 19 Jahre nicht da.

    Der Weg von Flughafen da hoch ist wirklich etwas krass zu fahren teilweise. Aber lieber fahren als Beifahrer sein bei solchen Wegen ...

    Der Blick ist traumhaft. Besser als das Regengrau jetzt in diesem Moment hier ...

    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Klischeetouristen gibt es noch. Definitiv.
      Mit der Beifahrerrolle habe ich ehrlich gesagt wenig Probleme. Zumindest dann, wenn ich den Fahrer kenne.

      Löschen
  2. Wunderschön! Da muss ich sofort hin bzw. den Hotelnamen für den nächsten Urlaub merken... Toller Tipp! Danke :-) LG, A

    AntwortenLöschen
  3. Ein wahrer Traum! Ich war schon auf Mallorca und hatte ehrlich gesagt auch jede Menge Vorurteile im Gepäck. Wurde aber wie Du eines Besseren belehrt. Mallorca ist aber inzwischen ja seit Jahren dabei, sein Ballermann-Image zu restaurieren... Das Hotel und die Aussicht sind unglaublich, da fehlen mir jetzt echt die Superlativen! Ich wünsche dir mit offenem Mund daher einfach einen tollen Urlaub!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist irre, wie groß die Vorurteile sind, oder? Das Ballermann-Image ist es ja nicht alleine, sondern eben der Massentourismus und - so leid es mir tut - die Einstellung, mit der mancher Tourist dorthin fliegt. Frei nach dem Motto "Ich zahle - du springst"

      Löschen
  4. Oh wie schön. Das ist wirklich traumhaft. Auf Mallorca war ich noch nie. Wenn ich das so sehe, sollte ich es unbedingt nachholen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es ist wirklich schön. Aber ich würde nie wieder in der Hauptsaison fahren. Das hältst du selbst an den abgelegenen Orten nicht aus.

      Löschen
  5. Ich habe Jahrzehnte einen Bogen um Mallorca gemacht, aus oben genannten Gründen. Und vor ein paar Jahren dann eine sehr schön Insel entdeckt. Manchmal muss man Urlaubsländern einfach mal eine Chance geben :)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Post über dieses Hotel ....aber hast mal auf den Tacho geschaut ??
    Wo ist meine Monatssau ? :))
    Los lass sie laufen ....*gg
    LG Heidi ... die demnächst erst HIER schauen muss, damit sie weis welches Hotel sie buchen muss ;)

    AntwortenLöschen
  7. Ein schöneren Post hätte des Tourismusamt für Mallorca wohl nicht selber schreiben können. Das ist wirklich super schön. Tolle Bilder von Dir. Und kein Mensch weit und breit. Nachsaison hat auch was gutes.
    Nach Mallorca hat es mich bisher noch nicht gezogen. Kein Zaziki und so. Aber nach diesen Bildern könnte sich das durchaus ändern.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sicher, man findet auch Zaziki ;-) Schweinebraten und Nürnberger Bratwürste gibt es ja auch... Und sogar Menschen, die im Café eine Schwarzwälder Kirschtorte bestellen. Die haben noch nie einem mallorquinischen Mandelkuchen gegessen, schätze ich.

      Löschen
  8. Perfekt! Danke für die schönen Fotos, ich schwebe gerade in Urlaubslaune, so herrlich sieht alles aus. Freue mich mit dir mit, das Hotel und die Aussicht sind der Knaller.
    Das Mallorca auch elegant und hübsch kann, hast du bewiesen. <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau genommen hat Mallorca das bewiesen ;-) Die Insel ist wirklich traumhaft schön.

      Löschen
  9. Mallorcahat wirklich eine wunderschöne Landschaft und ist nicht nur für den Party-Urlaub geeignet, wie viele denken! Ich war schon ein paar mal auf der Insel und immer wieder habe ich Neues von der wunderschönen Natur der Insel entdeckt! Die Landschaften sind traumhaft und die Berge sehr idyllisch. Ich komme immer wieder gerne zurück! Super Artikel und sehr schöne Bilder!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war, als die Kinder klein waren, auch einige Male da. Allerdings immer nur im Osten der Insel. Der Westen ist allerdings viiiiiil schöner, finde ich.

      Löschen
  10. Da hast Du richtig Lust gemacht, mal wieder auf diese Insel zu fliegen. Die Westseite ist wirklich traumhaft schön und Dein Hotel auch. Könnte man gleich einchecken. Als wir mal Ende Oktober auf Mallorca waren, wurden allerdings viele Hotels im November geschlossen bis März und das ist leider auch bei Deinem so. Einer Freundin habe ich es nämlich gleich vorgeschlagen... Sie hätte sofort gebucht.
    Wir waren in der Gegend vor einigen Jahren einmal wandern und die Ausblicke sind einfach grandios.
    Danke für die schöne Erinnerung an unseren Urlaub damals,
    sagt Sieglinde

    AntwortenLöschen
  11. Oh ja das wäre auch etwas für mich. Sieht traumhaft aus. Mit fahrbarem Untersatz für Ausflüge ist das ein Paradies. 😄
    Das merke ich mir, Mallorca kenne ich noch nicht.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich