Direkt zum Hauptbereich

In Shorts vom Berg-Hasser zum Berg-Fan


Auch wenn es nächste Woche noch mal fast sommerlich warm werden soll und auch heute die Sonne wieder mal alles gibt, lässt es sich so langsam nicht mehr leugnen: Es wird immer herbstlicher und die Laubschicht hier im Garten wächst quasi stündlich. Da beame ich mich doch herzlich gern einfach noch einmal zurück nach Mallorca :-)

Eigentlich bin ich absolut kein Fan von Bergen. 18 Jahre lang durfte ich in den Sommerferien mindestens drei Wochen in Österreich verbringen. Und als wenn das nicht genügt, musste ich Dreitausender in Reihe besteigen. Wir Kinder wurden dabei immer mit der Aussicht auf eine Seilbahnfahrt auf dem Rückweg geködert. Dummerweise war die letzte Seilbahn immer schon weg, wenn wir oben waren. Also durften wir auch bergab latschen. Kinners, ich schwöre: Das prägt!

Als ich meine Urlaubsziele endlich selbst bestimmen durfte, kam eines darin nie mehr vor: Berge. Und deshalb habe ich auch, wenn ich bisher auf Mallorca war, die Westküste keines Blickes gewürdigt. Allerdings gehörte ich da auch noch zu der Spezies „Gebt mir einen Stapel Bücher, einen Pool und einen Strand und ich bin zwei Wochen lang glücklich“. Das ist längst nicht mehr der Fall. Ich liebe Bücher zwar immer noch. Länger als zwei Stunden am Stück halte ich es aber an keinem Strand und keinem Pool aus. Sollten Animateure im Spiel sein, schaffe ich das genau eine halbe Stunde lang, bevor ich Mordgelüste entwickle ;-)

Nun also doch wieder Berge. Zum Bergwanderer bin ich allerdings nicht geworden. Ein paar harmlose Spaziergänge haben mir ausgereicht. Dafür haben wir uns viele wunderhübsche Dörfer angesehen. Eines der schönsten ist Deià. Vom Dorf aus hat man einen tollen Blick aufs Meer, das allerdings einige Hundert Meter tiefer liegt. Deià hat gerade mal gut 600 Einwohner, aber die haben es in sich. Picasso hat hier mal gelebt, Peter Ustinov, Andrew Lloyd Webber, Pierce Brosnan und Robert Graves. Während man in Deià früher vom Schmuggel lebte, ist es heute der Tourismus, der Scharen von Menschen ins sogenannte Künstlerdorf zieht.

Ich kann es den Tausenden von Menschen nicht verdenken, die jeden Tag durch die Gassen laufen und glücklich gucken. Deià ist wunderschön. Allerdings nur bis etwa elf Uhr am Vormittag. Dann werden die Touristen in Busladungen ausgekippt. Dummerweise war ich nun selbst ein Tourist ;-)

Aber guckt einfach selbst.












Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Super, wobei bei mir wurde als Kind immer ans Wasser gereist. Kinder ab ins Meer, buddeln und am Strand laufen war ausreichend, heute zieht es mich auch gern in die Berge - gern hoch und runter zu Fuß. Menno Mallorca muss traumhaft sein, wo ich doch jetzt soviele tolle Landschaften unter die Nase gehalten bekomme müsste ich wohl auch endlich mal....
    Liebe Grüße und schönes Wochenende wünscht jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mallorca ist tatsächlich traumhaft. Allerdings nicht überall. Finde ich. Andere sehen das vermutlich anders.
      Ob es tatsächlich einen Zusammenhang zwischen Urlaubszielen der Eltern und den eigenen Zielen gibt? Ic h denke schon.

      Löschen
  2. Wow! Das sind richtig, richtig schöne Bilder!!! Ich bin gerade total weg und träume davon! Hoffe du hast die Liebe zum wandern wiederentdeckt und du gibts Österreich. noch eine Chance :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, so richtig gewandert sind wir nicht. Dazu fehlten unter anderem die richtigen Schuhe. In Sneakers werde ich definitiv diese Berge nicht erklimmen ;-) Aber Österreich bekommt noch eine Chance. Ich möchte ganz heimlich schon lange mal eine Hüttenwanderung machen.

      Löschen
  3. Tolle Fotos und das sind zwar Berge.... aber auch Meer, hast Du schlau gemacht. Ich finde es auch immer seltsam wenn ich mich über Touristenhorden aufrege, dabei selbst Tourist bin. 😁 Es gibt halt schlimme Touristen und Touristen. Als Kind bin ich so gut wie nie weggefahren. Zwei Urlaube gab es, die waren am Meer.
    Wünsche einen schönen Sonntag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bescheuert, wenn sich Touristen über Touristen aufregen, oder? Und ich bin sicher, diejenigen, die ich für "schlimme" Touristen halten, halten mich für genau das Gleiche.
      Ich wäre gern mal in den Sommerferien zuhause geblieben. Aber es gab immer drei Wochen Familienurlaub und drei weitere Wochen mit irgendwelchen Jugendgruppen. Letztere so ab zehn Jahren. Das war teilweise ganz großartig, teilweise aber auch furchtbar.

      Löschen
  4. Das sind wunderschöne Bilder, Fran! Berge so nahe am Meer sind halt doch was anderes. Mit denen kann ich mich auch anfreunden, solange es nicht zu steil runter geht.
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, am Hotel ging es sehr steil runter. Ich hatte ja gehofft, dass es da einen Weg gibt. Gab es nicht. Leider. Dafür hätte man einen Fallschirm gebraucht.

      Löschen
  5. Ich war in den Sommerferien immer am Meer und liebe deshalb Berge und Meer gleichermaßen :) Deshalb sieht man mich gerne auch mal durch die Berge kraxeln. Wir erreichen meist die letzte Bahn, was für ein Glück für die Kinder. Meine älteste Tochter wandert inzwischen ohne mich.
    Wunderschöne Bilder, da würde ich am liebsten sofort losrennen. Aber ich glaube, mein nächstes Ziel ist auf dem platten Land.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Plattes Land ist auch toll, ich leb da ;-) Ob ich das mit dem Kraxeln tatsächlich noch mal ausprobiere - wir werden sehen. Lust hätte ich schon.

      Löschen
  6. Wenn der Liebe Gott gewollt hätte, dass ich zu Fuß auf und über Berge latsche, hätte er nicht zugelassen, dass man Motorräder, Bergbahnen und Skier erfindet.
    Ich kann gut den ganzen Tag auf den Beinen sein, herum laufen, mir was anschauen, pausieren, den Ausblick genießen. Aber nicht auf einen Berg. Das hasse ich. Es ist anstrengend und macht keinen Spaß. Ich verzichte. Für keinen Ausblick und für kein Geld der Welt. Und ich glaube, das wird sich in diesem Leben auch nicht ändern. Vor allem, wird davon meine Laune so schlecht, dass sich das niemand freiwillig antun wird mich dazu überreden zu wollen.
    LG Sunny
    Tolle Bilder hast Du mitgebracht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Motorradfahren im Westen Mallorcas muss toll sein, haben Kind und ich beschlossen. DAS würde ich auch gern nochmal ausprobieren. Skifahren dagegen - lieber nicht. Als Kind fand ich das Erklimmen von Bergen genauso furchtbar wie du. Inzwischen juckt es mich ein bisschen in den Beinen, es nochmal zu versuchen.

      Löschen
  7. Wahnsinn was für eine Aussicht. Kein Wunder das es Dir so gut gefallen hat. Bei uns gab es früher immer den Sonntagsspaziergang , total uncool mit Rock. Ich habe Jahre gebraucht um mir wieder einen anzuziehen . Heute liebe ich es . Und die Mordgelüste teile ich mit Dir, wenn mich einer animiert bin ich raus und muss mich echt beherrschen das ich nichts komisches sage oder tu ...*gg Ich glaube wir Zwei könnten da echt was verändern :))))
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, an die Sonntagsspaziergänge kann ich mich auch erinnern. Im Sommer mit weißen Kniestrümpfen zum Rock :-)
      Wir sollten mal zu zweit in so einem typischen Pauschal-Animation-Hotel auftauchen. Die würden uns lieben *grins*

      Löschen
  8. Ah, wunderschön! Dank Deiner Bilder kann ich die Sonne richtig spüren und die Meeresbrise schnuppern... ich war auch schon in Deia, wunderschön! Oh Mann, ich muss unbedingt mal wieder nach Malle :-)
    Im Gegensatz zu Dir liebe ich die Berge. Klar, das Aufgehen ist anstrengend und ich bete immer das Mantra in meinem Kopf "Fettverbrennung, Muskelaufbau..." bis ich oben bin - aber die Aussicht ist dann unbezahlbar! Und die Stille! Doch, ich bin ein Bergfan. Deshalb lebe ich passenderweise in München, nicht in Hamburg ;-)
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey, du warst in Thailand. Bin immer noch neidisch! Die Aussicht ist wirklich toll. Ich liebe Aussichtspunkte. Aber wir haben hier oben auch welche! Sogar in Hamburg, mit Blick auf Hafen!

      Löschen
  9. Auf wirkliches Kraxeln habe ich auch nicht unbedingt Lust liebe Fran. Da fahre ich trotz Höhenangst dann doch lieber mit dem Sessellift ;). Deine Bilder sind wunderschön. Mein letzter Besuch am Wasser war in diesem Jahr an der Nordsee. In Spanien am Meer war ich schon ewig nicht mehr. Das Mallorca auch wunderschön zum wandern sein soll, habe ich inzwischen schon häufiger gehört. Nachdem ich noch nie dort war, wäre das ja auch mal eine Idee für eine der nächsten Reisen. Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aua, bei Sessellift streike ich. Da kriegt mich keiner rein. Die Dinger sind schrecklich! Da baumeln die Beine im Freien *grusel*

      Löschen
  10. Das ist der Hammer, und soooo schöne Bilder in Shorts und von den Bergen. Ich liebe das ja auch. Am Strand brutzeln war früher. Mittlerweile habe ich zu viele Hummeln im Hintern.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir genauso mit den Hummeln. Dabei sollte man doch glauben, im Alter wird man ruhiger....

      Löschen
  11. Ein Traum, so zu wohnen kann nur ein zufriedenes Gesicht machen. Du machst da oben aber auch eine gute Figur. :)
    Bergauf zu gehen fällt mir schwer, habe einfach keine Kondition.

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Dorf ist wunderschön. Keine Ahnung, ob man da mit 80 noch gern lebt. Mit Rollator ist da nämlich nix zu wollen. Rollatoren habe ich allerdings auch kaum gesehen.

      Löschen
  12. Was soll man da noch sagen? Eine atemberaubende Berglandschaft, ganz tolle Bilder! Da fällt es mir schwer zu sagen, welches das schönste ist! Bin total fasziniert!
    Danke fürs Teilen!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich