Direkt zum Hauptbereich

Erste Hilfe bei spröden Lippen verzweifelt gesucht




Und es begab sich, dass ich kürzlich ganz, ganz fürchterlich unter furchtbar trockenen Lippen litt. Normalerweise waren trockene Hände immer mein Thema. In diesem Jahr sind es die Lippen. Ob es dran lag, dass ich krank war oder daran, dass mein Getränkekonsum sich irgendwann auf Cola Zero beschränkte oder auf was auch immer - meine Lippen taten weh, waren rissig und sahen furchtbar aus.

Ich habe so ziemlich jeden Lippenpflegestift, der sich hier im Haus befindet, ausprobiert - und das sind bei einem Haushalt mit drei weiblichen Wesen eine ganze Menge. Von Labello bis Dior. Nichts half. Bepanthen? Vergesst es. Es wurde immer schlimmer statt besser.  Ein wenig Besserung brachte die vollständige Verbannung von allem, was Cola heißt und der Austausch gegen Mineralwasser und Tee in großen Mengen. Aber die Lippen waren trotzdem noch knochentrocken. Richtig schlimm wurde es dann bei einer dreistündigen Autofahrt, bei der die Heizung so richtig schöne, trockene Luft produzierte. Am Ziel dachte ich, ich könne die Haut von den Lippen in Fetzen reißen.

OK, im Moment komme ich tatsächlich nicht so richtig häufig in Gefahr, irgendwen küssen zu wollen. Zumindest niemanden abseits von Kind und Hund. Aber selbst wenn keine Knutschgefahr besteht - ich habe keine Lust auf knochentrockene Lippen, die einfach nur weh tun. Echt nicht.

Also bin ich am Ziel der Reise in eine Douglas-Filiale gehüpft, habe auf Anhieb eine supernette Fachfrau gefunden und die drückte mir den Lipbalm von Bobby Brown in die Hand und sagte, sie schwört drauf. Mir war alles recht, aber so ein ganz klein wenig Misstrauen blieb. Völlig unbegründet. Ich tat, was die junge Dame empfahl und cremte die Lippen vor dem Schlafengehen richtig schön dick ein. Und was soll ich sagen? Es funktionierte.

Am nächsten Morgen gab es zwar noch trockene Stellen, aber nix tat mehr weh. 24 Stunden später waren die trockenen Stellen auch Geschichte. Seitdem benutze ich den Balm zweimal täglich in einer sehr dünnen Schicht. Und er funktioniert. Die Lippen sind seidenweich. Ich könnte aus dem Stand jederzeit und ohne Umstände loslegen mit Knutschen. Da das einzige potentielle Opfer der Hund ist, verzichte ich ;-)

Aber das Zeug ist wirklich klasse. Ich mag zwar solche Dosen mit Balm genau genommen nicht so richtig gern, weil man da halt auch mal mit nicht ganz sauberen Fingern reinbatscht. Aber wenn das Zeug so wirkt wie bei mir soll mir das mal für den Moment egal sein. Ich kann es auf jeden Fall aus vollem Herzen empfehlen. Es gibt das Ganze auch in Stiftform. Habe ich auch probiert, ist aber bei weitem nicht so gut.


Bezeichnung: Bobbi Browen Lip Balm SPF 15
Preis: ca. 23 Euro

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Hm Ich benütze gerne Honig, Manuka ist toll der bringt die Heilkraft gleich mit. Oder unterwegs Bepanthen , gerne auch Burts Bee oder Alverde, Sante ...kommt immer drauf an was ich gerade in der Jackentasche habe und welche Handtasche dabei ist. Labello schmiert man auf Autogummis damit selbige nicht einfrieren aber nicht auf die Schnüss ;)
    LG Heidi .... die was saumäßig cooles los geschickt hat ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag keinen Honig. Traumatische Nachwirkungen von heißer Milch mit Honig, die ich als Kind ständig trinken sollte *schüttel* Von Manuka Honig schwärmt meine Schwester allerdings auch. Der ganze Rest, von Bepanthen bis Burts Bee, hat kläglich versagt... Aber die Labello-Autogummi-Nummer muss ich mir merken :-)

      Löschen
  2. Danke für den Tipp .ich schwöre eigentlich auf Carmex, aber in diesem Winter bin ich irgendwie auch am Dauerschmieren, auch wenn die Lippen noch heil sind.

    Dass scheinbar gleiche Produkte in Stift-, Tuben- und Tiegelform unterschiedlich wirken, kenne ich auch von Carmex. Da sind die Tuben für mich ungut. Wenn man den Tiegel alleine benutzt und er nicht alt wird, finde ich das Reinpatschen nicht so schlimm.

    Im Rahmen der Möglichkeiten wünsche ich Dir schöne Weihnachten. Mindestens einige schöne Momente und ich bin mir sicher, dass es die geben wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Carmen habe ich noch nie ausprobiert. Und alt wird bei mir so ein Tiegel eh nicht. Ich bin schwer abhängiger Dauerschmierer...

      Löschen
  3. Das Leid mit den rissigen, schmerzenden Lippen kenne ich noch allzu gut von früher. Und das Tückische ist ja wirklich, dass viele Produkte das Problem in meinen Augen langfristig sogar noch verstärken (siehe Labello). Zum Glück hast du ja jetzt eine gute Geheimwaffe entdeckt, daher danke für den Tipp. Schade übrigens, dass bei Dir das Bephantene keinen Erfolg gebracht hat. Hattest Du die Lippenpflege verwendet oder direkt die Wund-und Heilsalbe aus der Tube? Letztere nehme ich seit einem Vierteljahrhundert schon, die funktioniert bei mir tatsächlich immer zu hundert Prozent zuverlässig. Ein weiterer nahezu gleichwertiger Helfer ist bei mir auch der Repair-Plfegestft von lavera. Da braucht man dann auch keine Angst wegen schmutziger Finger zu haben. Ansonsten haben bei mir bislang alle anderen Produkte nicht Mal annähernd den gleichen Erfolg erzielt - bzw. sogar eher das Gegenteil bewirkt, siehe oben.
    Schönen Sonntag noch!
    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. PS: Trotz der schwierigen letzten Wochen - oder gerade deswegen - wünsche ich Dir noch eine schöne, harmonische Weihnachtszeit. Die Tage werden jetzt langsam wieder länger und heller, daher wünsche ich Dir, dass sich das auch auf Dein Lebensgefühl und Deine Zuversicht auswirkt.

      Löschen
    2. Ich habe die Wund- und Heilsalbe genommen, aber geholfen hat sie leider nicht. Obwohl die hier als Geheimtipp für alles Mögliche gilt und ständig tubenweise rumliegt.

      Löschen
  4. Liebe Fran,
    ich leide auch stark unter trockenen, spröden Lippen und schwöre auf Neutrogena, den Pflegestift von Kiehls und den von Guerlain. (Quasi jede Preisklasse abgedeckt) :-) Aber ich probiere super gerne auch den von Bobbi Browen aus. Vielen Dank für den Tipp!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bleibe vorerst bei meinem Tiegel. Ich stelle aber gerade fest, dass die trockenen Lippen wohl auch mit dem Rauchen zu tun haben. Seitdem ich diesem Sport abgeschworen habe, ist es wesentlich besser.

      Löschen
  5. Ich hatte bisher keine Probleme, ich schmiere mir abends immer das Squalan auch dick auf die Lippen. Toll dass Du was gefunden hast was hilft. Ich weiss zu gut wie es ist wenn man tausend Tipps bekommt und nichts hilft.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Squalan? Nie gehört. Was ist das? Und wo kriegt man es?

      Löschen
  6. Liebe Fran,

    ich habe weder Probleme mit trockenen Lippen noch Händen oder Haut, zum Glück. Mein Lippenpflegestift ist meistens von Bee Natural, den gibt es in verschiedenen Geschmacksrichtungen und bei Handcreme kommt mal einfach eine von Kamill oder die teurere Variante von Panier Des Sens auf die Pfoten. Bei Bodylotion ist es genauso, egal ob von Nivea oder Neutrogena, besonders gern mag ich die mit Totem Meersalz.

    Ich wünsche Dir trotz allem ein schönes besinnliches Weihnachtsfest mit Deinen Mädels und halt die Ohren steif und denk dran, was uns nicht umbringt macht uns nur stärker.

    Liebe Grüße vom Bodensee sendet Dir Burgi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohren sind steif und Weihnachten war richtig schön :-)

      Löschen
  7. Seit Jahren verwende ich für meine Lippen Blistex
    Lippenflege (Lippen-Balsam kleine Tube, 6 ml). Früher litt ich auch ständig unter spröden Lippen und damals (ich mags eigentlich gar nicht sagen ;-) kam abends eine Ladung Penatencreme auf die Lippen ;-). Da ist des öfteren unter Lippenherpes litt, empfahl mir vor etlichen Jahren eine Apothekerin als Lippenpflege (und zur Vorsorge) Blistex. Seitdem schwöre ich darauf. Ich trage Blistex auch zusätzlich beim Lippenstift auf.
    Liebe Fran, ich wünsche Dir trotz allem ein wunderschönes Weihnachtsfest. Wenn ich Deine Posts so lese und auch das, was zwischen den Zeilen erkennbar ist, ist eine Trennung doch wirklich das Beste. Und ich finde, es steht Dir auch zu, sich in der Traurigkeit und Wut mal gehen/hängen zu lassen. Das braucht die Seele und der Körper dann auch. Man muss als Frau nicht immer stark sein. Verdrängen ist keine gute Lösung. Vielleicht findest Du den Spruch unpassend, aber meiner Meinung nach ist viel Wahres daran: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. So etwas hast Du nicht verdient. Ich wünsche Dir weiterhin ganz viel Kraft ♥.
    Alles Liebe
    Ari

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blistex habe ich vor Jahren ausprobiert und war damit eigentlich auch ganz glücklich. Habe ich aber irgendwie verdrängt. Warum auch immer...
      Und danke für die guten Wünsche. Wobei die Kraftreserven inzwischen wieder randvoll sind :-) Ich hoffe, das bleibt so.

      Löschen
  8. Ich lasse alles weg, weil in der Regel die Inhaltsstoffe der Stifte die Lippen noch trockener machen. Aber: Wenn ich krank bin/war, dann kann es tatsächlich passieren, dass durch das ewige Schneuzen die Oberlippe austrocknet und ich einen entzündeten, oberen Lippenrand bekomme.
    Dann hilft bei mir eine dicke Schicht Honig und mein Sohn schwört seit dem letzten Winter auf Skin Food von Weleda.
    Aber Du hast ja jetzt ein gutes Produkt gefunden.
    BG und ein schönes Weihnachtsfest
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Uaaa, ich mag doch keinen Honig. Aber vermutlich ist es ziemlich schlau, alles wegzulassen. Wobei ich dann echt gestorben wäre. Das hat so sehr weh getan an den Lippen, vor allem im Auto bei Heizungsluft...

      Löschen
  9. Ein toller Tipp! Der Lip Balm von Bobbi Brown funktioniert bei mir auch. :)

    Wünsche dir ein schönes Weihnachtsfest liebe Fran ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich zu hören :-) Und fröhliche Restweihnachten nach Österreich!

      Löschen
  10. Gute Tipps dabei - ich bin ja auch so ein Lippenpflege-Junkie und hatte in den letzten Wochen ebenfalls vermehrt Probleme und war am Ende bei Bepanthen-Salbe, die gottseidank half. Das Bobbi Brown-Zeugs probiere ich ggf. auch mal - aber der Preis ist mir eigentlich zu böse!!

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich