Direkt zum Hauptbereich

Früher war alles besser? Nö. Aber es war gut...





... und wenn man die Finger davon gelassen hätte, wäre es das immer noch. (Frei nach Jochen Malmsheimer)

Kürzlich stieß ich in uralten Bookmarks auf einen Blog. Nicht irgendein Blog, sondern der erste Ü30-Blog, den ich vor ungefähr acht Jahren entdeckt habe. Damals gab es nicht wirklich viele Blogs und diejenigen, die es gab, wurden zu 98 Prozent geschrieben von jungen Mädchen zwischen 20 und 25. Dass jemand, der knapp 40 war, bloggte, war damals eher ungewöhnlich. Ich fand’s toll und habe den Blog mit viel Begeisterung verfolgt.

Kooperationen gab es damals kaum. Und wenn es sie gab, dann waren es Kooperationen mit China-Shops, die Kleidung gegen Blogposts tauschten und die waren ebenso fest in der Hand der 20-jährigen wie die Blog-Landschaft selbst.

Ich habe diesen Ü30-Blog geliebt. Die Fotos würden, gemessen an dem, was heute Standard ist, wohl unter „geht gar nicht“ laufen. Es waren Fotos voller Leben, mit einer aus vollem Halse lachendem Bloggerin, vor unkuratierten Kulissen, Fotos aus dem Leben eben. Die Texte waren kurz, witzig, und persönlich. SEO kannte man damals noch nicht. Aber der Blog sprühte vor Leben, Witz und Stil. Er hat mich in Sachen Outfits inspiriert wie nach ihm eigentlich keiner mehr.

Die Bloggerin bloggt noch heute. Inzwischen sehr professionell. Mit tollen Fotos, großartigen Modelposen, ausgewählten Kulissen, SEO-gemäßen Texten und mit einem ganzen Haufen Kooperationen. Ab und zu gucke ich mal rein. Inspirieren tut mich da leider nichts mehr. Jede Menge Hochglanz, aber leider kein Leben mehr.

Als ich den alten Link gefunden habe, saß ich zwei Stunden lang mit meinem Notebook auf der Couch und habe die alten Blogposts verschlungen. Und auch wenn die Outfits schon acht Jahre alt waren - ich fand sie noch immer ungeheuer inspirierend, ebenso wie die Texte. Das waren damals keine fein zislierten Worthülsen, bei denen Keywords das Wichtigste waren. Das war einfach jede Menge Spontanität und man las aus jeder Zeile den Spaß heraus, den ihr das Bloggen machte.

Tja, und nun? Setze ich mich jetzt zurück auf mein Sofa und jaule der guten, alten Zeit hinterher? Ich bin durchaus versucht, genau das zu tun *grins*. Fragt sich nur, wem es nützt. Genau. Niemandem.

Was ich aber tun kann, ist einfach selbst mal einen Ganz zurückschalten. Wie oft habe ich in den letzten Wochen am Schreibtisch gesessen und hatte ein schlechtes Gewissen, weil ich es vor lauter Arbeit wieder mal nicht geschafft habe, einen Post zu schreiben. Keine Fotos da, keine Idee für einen Text und viel zu oft auch keine Lust.

Hochglanzfotos vor sorgfältig kuratierten Kulissen gab es hier sowieso noch nie. Das überlasse ich gern den Kollegen von der einschlägigen Presse und den Bloggern, die das Ganze professionell betreiben. Wenn es nur zwei Fotos von einem Outfit gibt - who cares? Kilometerlange Bilderstrecken fressen eh nur Zeit und Daten. Und wenn ich künftig nix zu sagen habe, dann gibt es eben nur zehn Zeilen.  Darunter schaffe ich es sowieso nicht. Fragt meine Kollegen. Die maulen ständig über meine viel zu langen Texte. Welche Textlängen Google am liebsten mag, muss mich Gottseidank nicht interessieren. Geld verdiene ich in der Redaktion. Nicht hier. Hier will ich Spaß haben. Also los!

Liebe Grüße
Fran





P.S. Ich weiß, mit über 50 trägt man keine Shorts mehr blablabla. Aber das sind Bermudas. Die gehen sogar noch mit 60. Und damit die einen altersgemäßen Anstrich bekommen, gibt es einfach eine weiße Bluse und einen Blazer dazu. Fertig. Mehr ist dazu wohl nicht zu sagen. Keiner hat mich in dem Aufzug mit einer Sekretärin verwechselt und gut ist. Wobei ich bestimmt eine gute Sekretärin wäre ;-) Auf jeden Fall, wenn ich die Sache mit der Ordnung besser im Griff hätte. Aber ich hab ja noch 40 Jahre, um das zu lernen…

Kommentare


  1. Echt ich finde eigentlich, dass es vor acht Jahren sogar mehr ü30 Blogs gab als heute Und auch mehr diversity. 🤔
    Blogge ich selbst ja schon seit 8 Jahren.
    Ich habe siniert, wen Di meinst und kam nicht drauf. Vermutlich hast Du an einem amderen Ende begonnen das Blogger Knäuel zu entwirren. BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich Sunny wirklich zustimmen. Obwohl ich nicht überall das Alter nachlesen kann. Waren es unglaublich viele Kreative, Erwachsene Frauen jenseits der 40/50 die zeigten was sie tolles gewerkelt hatten.
      Das die Bilder besser geworden sind, ist auch eine weiter Entwicklung der Technik. Heute kannst Du mit wenigen Klick´s das beste aus Deinem Bild heraus holen. Da braucht es noch nicht einmal gute Bedingungen für.

      Was mich viel mehr irritiert, alle wollen besonders und anders sein. Auf gar keinen Fall von Gestern und noch weniger nicht absolut angesagt, das beinahe überall bei den Jüngeren das gleiche zu sehen ist. Ob Haare, Make up oder Urlaub. Die Blog´s sehen fast alle gleich aus. Selbst die Aufmachung. Sie kommen alle mit dem gleichen Layout. Und das langweilt mich wirklich. Ebenso wie diese oh ich bin so schlank , huch ich bin so klein oder ich bin so trendig . ...Von daher wer es lesen will oder muss. Soll es tun ;)
      ich mag die echten auch mal ungeschminkten und natürlichen Seiten. Für mich muss sich keiner zu recht machen das ich ihn mag. Echt sein reich völlig ;)
      LG Heidi

      Löschen
    2. OK, dann habe ich die damals wohl alle nicht gefunden. Wobei ich nie irgendwelche kreativen DIY-Blogs gelesen habe. Ich hab zwei linke Hände. Ich kann das nicht. Also habe ich wohl tatsächlich in einer ganz anderen Ecke gelesen.
      Heide, dass die Blogs heute alle gleich aussehen hat sich ja schon seit ca. zwei Jahren angedeutet. Selbst das Layout ist nicht mehr als ein Trend - blöderweise bleibt dabei dann die Navigation ganz oft auf der Strecke, leider. Na, und ohne trendig zu sein ist ein Leben als Influencer wohl kaum möglich.

      Löschen
  2. Ich weiß was du meinst... solche Blogs kenne ich auch, wo das Leben fehlt und nur noch alles gepostet wird was aus Kooperationen bekommen wird, da fehlt die Persönlichkeit und ich frage mich wo der ganze teilweise müllige Schrott bleibt... Nachhaltig ist eindeutig anders.
    Ich freue mich über deine Posts immer sehr und ja dein Outfit ist heute wieder total super. Steht dir ganz ausgezeichnet.
    Liebe Grüße Jacky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nachhaltigkeit ist meist nur dann gefragt, wenn man gerade auf der Trendwelle mitschwingen will, scheint mir. Heute ist Bahnfahren toll, aber wenn morgen der stylische New York-Besuch ansteht, dann fällt die Bahn wohl flach ;-)

      Löschen
  3. Ich finde es ganz normal, wenn auf den Blogs die Entwicklung weiter geht. Manchmal geht es halt in eine Richtigung, die man entweder mag oder nicht. Der Spaß steht für mich auch immer noch im Vordergrund, aber meine eigenen Ansprüche haben sich geändert. Selfies mit abgeschnittenem Kopf (wie früher üblich) will heute keiner mehr sehen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar entwickeln sich Blogs. In welche Richtung, das hat man halt selbst in der Hand.

      Spaß steht, wenn ich mir so einige Exemplare ansehe, nicht mehr überall im Vordergrund. Wobei auch das wohl eine Folge der Entwicklung ist. Selbst der schönste Job Macht halt nicht jeden Tag Spaß. Und wenn Bloggen ein Job ist, dann ist das eben auch mit dem Bloggen so.

      Löschen
  4. Hach Fran ja das geht mit genauso. Es ist mein Hobby und es soll Spaß machen. Ich mag den Austausch mit anderen Bloggern und auch wenn ich mal wenig Zeit habe ist mir das wichtig. Dann wird halt weniger gepostet.... oder kürzer. Bekomme ich ein Kooperationsangebot und ich denke bei den Artikel, och nö das ist nix für mich lasse ich das. Man muss nicht alles, haben, testen, vermarkten. Deshalb bin ich froh, dass es ein Hobby ist und ich entscheiden kann und ablehnen.
    Dein Outfit ist voll supi trendy Chérie :)) , sorry kleiner Ausrutscher. Ich liebe es und es ist echt total aktuell und richtig Fran!
    googke will anscheinend lange Texte, da bin ich bei Koops auch meist raus, weil ich mir nix aus den Fingern saugen will, wenn mir nix einfällt.
    Ich freu mich immer, dass Deine Texte unterhaltsam und lange sind.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Geht mir ganz genauso. Ich will nichts müssen. Deshalb gehe ich Kooperationen halt auch aus dem Weg. Und ob mich Google nun mag oder nicht - who cares? Ich eher nicht. Mein Blog wird reichlich gelesen. Mir reicht das.

      Löschen
  5. Liebe Fran,
    zu eurer aktuellen Blog-Diskussion kann ich ja nun mal gar nichts beitragen. Bis vor kurzem wäre es das letzte gewesen, was ich mir im Internet angeschaut hätte...
    Aber seitdem ich den Blog meiner "alten" Schulfreundin gefunden habe, bin ich scheinbar infiziert. Wird nur noch ein paar Tage dauern, bis ich mich durch alles durchgewühlt habe und dann kann ich vielleicht mitreden.
    Früher war übrigens nicht alles besser und wenn ich dir prophezeit hätte, dass du in 30 Jahren in einem uns damals unbekannten Internet Fotos von dir veröffentlichst, hättest du bestimmt laut losgeprustet!
    Aber du machst das toll!
    Es ist alles so stimmig! Deine Texte, deine Fotos, deine Outfits...
    Deine Babsi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, ich hätte laut losgeprustet. Inter - was? Kenn ich nicht.
      Danke für das Kompliment :-) Ich freu mich.

      Löschen
  6. Weiter entwickeln ist gut und unvermeidlich aber ich weiß, was du meinst: bei einigen Blogs lese ich nicht mehr, weil sie sich in eine Richtung entwickelt haben, die mich nicht mehr anspricht. Was einst noch locker war, ist heute irgendwie zu professionell. Was in Ordnung ist und für die Blogger auch sicher gut. Aber es ist eben nicht das, was mich anspricht. Was ebenso in Ordnung ist. Jeder so, wie er bzw. sie mag.
    Cooles Outfit übrigens. Ich selbst mag mich in diesen Anzug/Sneaker Kombinationen nicht aber bei anderen finde ich das richtig gut.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, dafür mag ich die Anzug-Stiletto-Kombinationen an mir nicht. An anderen können die toll aussehen. Ich würde wohl einfach nur verkleidet aussehen.

      Löschen
  7. :-) Liebe Fran,
    vor 8 Jahren tickten die Uhren noch ein wenig langsamer, was Social Media angeht, wenn ich das recht erinnere. Jede(r) soll so machen wie er/sie das möchte, finde ich. Hauptsache das Bloggen macht Freude.
    Deine Bermudas finde ich klasse. Die würden auch toll in Kombination mit einem Leinenhemd aussehen...so richtig locker und nach Ferien.
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Außer Facebook war Social Media noch nicht mal erfunden, glaube ich. Und Facebook war damals was für Teenies und Trendsetter. Halt diejenigen, die sich heute da garantiert nicht mehr rumtreiben.

      Löschen
  8. Die Entwicklung von Blogs ist ein sehr diskutiertes und interessantes Thema. Einige, die ich kenne, haben sich zum Besseren gewandelt, andere sind so "seltsam" geworden, dass ich nicht mehr lesen möchte. Aber das alles ist normal in jeder Gesellschaft, jeder tut was er will und nimmt die Konsequenzen.
    Was soll man zu dem Outfit schon sagen, außer WOW!!!! Da wird man wieder blaß vor Neid, wenn man die Beine sieht! ;) Klasse liebe Fran!!!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Entwicklung sässen wir heute auch noch um ein Feuer und würden das vom Mann erbeutete Kaninchen rösten. DAS wäre auch doof. Aber nicht jede Entwicklung muss ich mögen. Wobei es dem Rest der Menschheit dann auch gern egal sein darf, ob mir die Entwicklung gefällt.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Sommer ade? Pah - nicht mit mir.