Direkt zum Hauptbereich

Adieu Sommer!



Erwähnte ich jemals, dass der Sommer meine Lieblingsjahreszeit ist? Ich vermute, ich habe das irgendwann schon mal fallenlassen… ;-) Mit einem einfachen Trick verlängere ich den Sommer dann auch ganz gern: Er fängt am meteorologischen Sommerbeginn an, nämlich am 1. Juni. Und er endet am kalendarischen Sommerende, nämlich am 22. September. Keinen Tag früher! Damit habe ich nämlich fast vier Monate Sommer, während der Rest der Menschheit, der sich entweder an die Meteorologen ODER an den Kalender hält, gerade mal drei Monate rumsommert. Ihr dürft mich Fuchs nennen :-)


Dummerweise ist aber selbst mit dieser eventuell etwas eigenwilligen Methode der Sommer irgendwann beendet. Spätestens dann, wenn ich die Heizung anwerfe. Also jetzt. Aber was tun, wenn man noch ganz viele Fotos mit Sommeroutfits auf der Platte hat, die man noch nicht gezeigt hat? Na ganz einfach: Man lässt den Sommer noch einmal Revue passieren :-) Und genau das tu ich jetzt, bevor ich mich unter meine Wolldecke werfe und meine Pullover wieder rauskrame.


Wenn ich den Sommer zusammenfassen sollte, würde ich sagen: Ostsee, Elbe und Schwitzen im Büro. Ich gebe zu, ich habe durchaus manchmal geflucht, wenn ich ab mittag einfach nur noch zerflossen bin. Und bei über 30 Grad Raumtemperatur das Hirn anzuwerfen und womöglich Korrektur zu lesen ist irgendwie auch nicht so einfach. Aber immerhin war es so ein richtiger Sommer. Immer wenn ich es einrichten konnte, habe ich abends an der Elbe gesessen oder bin ans Meer gefahren, und wenn es nur für einen oder zwei Tage war.


Ohne schulpflichtige Kinder ist Urlaub in den Schulferien weder Pflicht noch ist er überhaupt möglich, wenn es denn Kollegen mit schulpflichtigen Kindern gibt. So richtig tragisch fand ich das nicht, denn der Sommer nahm Ende August, als ich gleich zwei Wochen an der Ostsee verbrachte, nochmal richtig Anlauf. Glück gehabt. Und es war sogar so warm, dass ich als bekennendes Weichei und Warmduscher mich in die 18 Grad kalte Ostsee gewagt habe. Ich finde ja, ich bin ein Held.


Dann war da noch die traurige Seite des Sommers, aber über die habe ich Euch die Ohren vermutlich schon genug vollgeheult. Traurig bin ich immer noch und bei Theaterproben - ja, ich spiele auch dieses Jahr wieder plattdeutsch - zucke ich regelmäßig zusammen, weil die Figur, mit der ich im Stück ständig rede, den gleichen Vornamen trägt wie die Person, die ich nun nie wieder mit diesem Namen anrede. Aber es wird.


Und dann war da noch die eine oder andere Wohnungsbesichtigung auf der Jagd nach einem neuen Zuhause, bei dem alles passt. Eilig hatte ich es nicht, denn mich hetzt ja niemand. Ob ich früher oder später umziehe, war furchtbar egal. Also konnte ich es mir leisten, erst „ja“ zu sagen, wenn alles stimmt. Das hat wunderbar geklappt und während ich normalerweise echt genervt vom Winteranfang bin, freue ich mich diesmal darauf, weil ich dann umziehe :-)


So, jetzt aber genug gefaselt. Ihr müsst Euch leider noch die Sommer-Outfits angucken, die ich noch auf der Platte hatte und die irgendwie nicht mehr so richtig zum Wetter passen wollen. Schon gar nicht, nachdem ich am Wochenende in Richtung Schottland starte. Und dort wird es garantiert nicht mehr sommerlich sein. Die WetterApp faselt was von täglichem Regen. Aber was weiß eine WetterApp schon vom Wetter?

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Die App lügt ganz sicher :))
    Deine Look´s haben wie immer Deine ganz eigene und ich finde hübsche Handschrift.
    Sie stehen Dir wirklich gut :)) Daumen drück für einen heilen Umzug . Und das das irgendwie glatt über die Bühne geht . Für mich hört sich das sehr nach einem tollen Start in eine noch bessere Zeit an. Und ja ich mag den Sommer mit ler Weile sehr. Diesen letzten habe ich bei den Wanderungen oben in den Bergen sehr genossen.
    LG heidi... die aber auch den Winter sehr mag

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Fran, das machst Du super :)) Ich hab auch einen Trick ich fliege ein paar Tage nach Rom und verlängere somit den Sommer. Deine Wetterapp irrt sich bestimmt ;)
    Mir gefallen alle Deine tollen Outfits, aber das vorletzte Bild... dieses Kleid ist der Hammer. Hast Du das hier schon gezeigt vorher? Liebe grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Finger in die Ohren stecke, auf den Boden starre und dabei das Mantra "Sommer, wir haben Sommer, bis Weihnachten... und dann kanns richtig Sommer werden" vor mich hinstammelnd.
    The never ending summer.... :-) Wenn ich nochmal umziehe, dann nur nach Cali. Und auch nur dann wenn es dort wieder eine demokratische Regierung gibt.
    Springsteen for President!!!
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  4. Ja, es ist schade. Das norddeutsche Schmuddelwetter lässt grüßen. Jetzt geht es los. Aber es hilft ja nix. Wir gucken uns die Sommerbilder an :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Idee mit Outfit Stylings! Das sind ganz wunderbare Sommerbilder, danke für die vielen tollen Anregungen!
    Aber nicht traurig sein, der Herbst hat auch schöne Landschaften und seine gute Seite! :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  6. :-) Liebe Fran,
    Deine Berechnung der Sommerzeit finde ich genial. Und ich muss sagen, dass ich den Sommer grundsätzlich auch toll fand. Jeden Tag in ein leichtes Kleid schlüpfen zu können, ohne sich in zig Schichten hüllen zu müssen, genial!
    Die Sommerfotos von Dir sind gelungen - Du strahlst. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Du Dich auf die neue Wohnung freust. Vorher kannst Du dann noch mal so richtig ausmisten, hahaha! Das hat etwas Befreiendes. Zumindest geht es mir immer so.
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  7. Na, Du Fuchs? Sehr clever, Deine Sommer-Verlängerung! Und so schöne Sommerkleider und -outfits, da würd ich es mit dem Herbst auch nicht so eilig haben...
    Wenn eine Veränderung ansteht, so wie bei Dir der Umzug, spielt das Wetter doch eher eine untergeordnete Rolle... notfalls könntest Du in der neuen Wohnung ja in den Sommersachen herumlaufen :-)
    Klasse, dass Du beim Mundart-Theater mitspielst!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Sommer ade? Pah - nicht mit mir.