Direkt zum Hauptbereich

Pädagogische Maßnahmen und der Sinn...


Vierter Advent und immer noch kein Weihnachts-Outfit… Ich gestehe, ich weiß einfach noch nicht, was ich Weihnachten anziehen soll. Sind ja auch noch zwei Tage, da wird sich schon was finden. Weil ich aber heute Sonntagsdienst habe, darf ich, statt über mein Weihnachts-Outfit nachzudenken, diverse Zeitungen lesen :-) Und die berichten seit einigen Tagen gern darüber, dass  diverse Schulen in diesem Land als pädagogische Maßnahme gegen die Verlotterung der Menschheit ein Jogginghosen- und Leggings-Verbot erlassen haben.

Und wieder mal bin ich froh, dass ich nicht mehr zur Schule gehe. Nein, nicht wegen der Klausuren. Obwohl - auch wegen der Klausuren ;-). Nicht dass ich jemals in Jogginghosen zur Schule ging. Aber ich habe mein Abitur 1984 gemacht. Da gab es zwar quietschbunte Trainingsanzüge aus Ballonseide, aber die waren für den Sportunterricht reserviert. Heute treten ganze Jahrgänge, vor allem in der Oberstufe in Jogginghosen und Sportleggings an. Warum auch nicht? Meinen Segen haben sie. Und die Mär, dass man in Jogginghosen keinen Respekt vor dem wirklichen Leben hat - wer bitte hat die erfunden? Jaja, kommt mir jetzt bitte nicht mit dem seligen Herrn Lagerfeld. Der ja gesagt haben soll, dass Menschen, die Jogginghosen tragen, die Kontrolle über ihr Leben verloren haben. Vielleicht war das mal so. Aber die Welt entwickelt sich halt weiter und mit ihr die Jogginghose.

Ich kenne tatsächlich eine junge Dame, die hat in Jogginghosen respektive Leggings ein Einser-Abitur hingelegt. Und nicht nur das. Sie ist inzwischen eine von denen, die bei medizinischen Notfällen als erste zur Stelle sind und sich kompetent und respektvoll kümmern. Trotz Jogginghose in der Schule. Diese junge Dame besteht erstaunlicherweise auch gar nicht darauf, während ihres Dienstes Jogginghosen zu tragen. Laut Argumentation mancher Schulleiter muss es sich dabei wohl um eine Mutation handeln. Denn wenn man eine Jogginghose in der Schue trägt, ist man ja per se ein Mensch, der sein Leben nicht im Griff hat. Horden von Jogginghose-Trägern werden also in den nächsten fünf Jahren Schulabschlüsse machen, Unis bevölkern und Ausbildungen absolvieren und damit dann wohl den Untergang des Abendlandes einleiten! Wie sie das machen, überlasse ich mal der Phantasie der Schulleiter ;-)

Und ich? Ich trage Leggings. Sogar recht gern. Entweder als Strumpfhosen-Ersatz oder in Form von Leder-Leggings. Keine Ahnung, ob ich damit in die Schule gehen dürfte. Ins Büro darf ich, das habe ich ausprobiert :-) Über mangelnden Respekt hat sich auch noch keiner beklagt. Ob ich mein Leben im Griff habe – wer weiß das schon?




Aber vielleicht sind Leggings in Kombination mit einem Strickleid auch gar nicht so tragisch, was die Kontrolle über das Leben im Allgemeinen angeht. Ehrlich gesagt finde ich die Kombination in erster Linie bequem. Da kneift nix und da drückt nix, sogar nach drölfzig Überstunden nicht. Perfekt also für einen langen, langen Sonnntagsdienst, der gern mal bis sehr spät abends dauert. Heute ist das hoffentlich nicht der Fall, denn die Fußballer und die Handballer haben Winterpause. Das bedeutet vier Seiten weniger, die schlussgelesen werden müssen :-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Ich liebe die Kombi :) Gar keine Hosen darf man also? Zieht man die dann schnell aus und geht in Unterhosen zur Schule? :)) Sorry der Schalk...
    Sachen gibts.
    ich bin auf jeden Fall froh dass Du die coole Leggings dazu trägst. Klasse Outfit.
    Frohe Weihnachten Fran, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, gar keine Hosen wäre natürlich eine Alternative ;-)

      Löschen
  2. Zum Glück hat diese Aufregung den Bodensee noch nicht erreicht. Oder sie ist an mir vorbeigegangen. Wenn wir sonst keine Sorgen haben, geht es uns ja gut. Ich dachte schon, wir hätten wirklich Probleme.....
    Bequem für einen langen Arbeitstag klingt auf jeden Fall gut und man sieht dir an, dass du dich wohl fühlst.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist wohl wahr: Wenn das unsere einzigen Sorgen sind, dann sollten wir sofort die Party des Jahres feiern!

      Löschen
  3. Vielleicht sollte man den Spieß umdrehen und eine Jogginghosen-Pflicht an den Schulen verordnen. Dann wird es ganz schnell langweilig. Ich denke, es wird immer Schüler geben, die sich nicht benehmen. Ob in Jogginghose oder in anderer Kleidung spielt dabei keine Rolle.

    Ich mag Leggings auch gern :) Gefällt mir super.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schätze auch, dass zwischen Benehmen und dem Tragen von Jogginghose kein Zusammenhang besteht.

      Löschen
  4. "..pädagogische Maßnahme gegen die Verlotterung der Menschheit ein Jogginghosen- und Leggings-Verbot..." Ist das wirklich Ernst???? Ich bin sprachlos!Wir haben kein anderes Problem auf dieser Welt.....
    Für mich kann der Trend Ledermode gerne noch eine ganze Weile bleiben! Die Hose steht dir ausgezeichnet. Die Kombi mit dem Kleid machte den Look super stylisch, loooove it!
    Jetzt nun ist Weihnachtszeit, genieße die schöne Zeit mit deiner Familie!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn man keine Probleme hat, macht man sich welche ;-)

      Löschen
  5. Tolles Outfit! Oute mich ebenfalls mein Leben nicht im Griff zu haben .. ich liebe es in Leggings oder langen Sporthosen überall hinzugehen wo ich möchte. :)

    Frohe Weihnachten liebe Fran ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, wenn alle ihr Leben so im Griff hätten, wie wir es nicht im Griff haben, wäre die Welt vermutlich ein witzigerer Ort *grins*

      Löschen
  6. Ganz liebe Grüße und eine wunderschöne
    Weihnachtszeit für dich
    wünscht dir Heidi

    AntwortenLöschen
  7. Naja, mit irgendwas muss man die Friday For Future Demogänger ja strafen. Obwohl. Als ich Ende Septembar auf dem Königsplatz dabei war, ist mir gar niemand in Jogginghosen aufgefallen. Sah eher so nach alternativem Regae-Festival aus.
    Vor allem sind diese angesagten "Sportklamotten" super teuer. Das richtige Modell ist ein Statussymbol. Möglicherweise gibt es sogar Kämpfe darum. Ich möchte das nicht ausschließen.
    In der 2. Hälfter der 80er haben wir Baumwolljogginghosen in knalligen Farben auch zur Schule getragen. Allerdings mit knalligen Sweaties, Burlingtonstrümpfen und Bootsschuhen.
    Ich kann mich auch erinnern, als Bauchfrei/Hüftfrei in war, gab es in München Schulen, wo das "verboten" war. Das könnte schon so 10-20 Jahre her sein. Die armen männlichen Mitschüler/männliche Lehrkörper wären zu sehr abgelenkt gewesen.
    Ich wünsche Dir und Deiner Familie Frohe Weihnachten, schöne Feiertage, entspannte Tage "zwischen den Jahren" und hoffentlich einen rauschenden Jahreswechsel in ein gesundes, glückliches, neues Jahr.
    Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die armen Männer. Wenn die bei bauchfreien Schülerinnen schon den Kopf verlieren, kann ich nur raten: Augen auf bei der Berufswahl...

      Löschen
  8. Liebe Fran,
    manche Schüler übertreiben es leider mit den Jogginghosen aber ehrlich gesagt habe ich erst kürzlich in einer Bar in Italien einen Typen in Jogginghosen gesehen und ich kann dir sagen....der hatte einen tollen Style. Aber die Italiener bekommen Stil ja in die Wiege gelegt. Das ist bei den Schülern in Wien leider nicht immer so...
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Schüler, die ich in den letzten Jahren gesehen habe - und das waren einige - sahen in Jogginghose auch nicht abgeranzter aus als andere. Solange die Hose einigermaßen am Menschen befestigt und sauber ist, ist sie mir eigentlich egal.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich