Direkt zum Hauptbereich

Corona und ein Leopard an der Nordsee


Corona also. Als Bier schon allenfalls mittelmäßig, als Virus einfach mies. Die meisten Menschen, die sich mit dem Virus infizieren, merken das kaum. Aber der Virus scheint, wenn er schon nicht alle Infizierten sterbenskrank macht, das Mieseste aus den Menschen rauszuholen.

Ja, in Barcelona liefen am Wochenende einige Menschen am Flughafen mit einer Atemmaske herum. Ich frage mich ja, warum man in ein Flugzeug steigt, wenn man wirklich große Angst vor dem Virus hat und warum man, wenn man denn schon so große Angst hat, eine vor-nix-schützende OP-Maske trägt, aber gut. Vielleicht blieb diesen Menschen kein anderer Weg als zu fliegen und vielleicht hatte sich zu ihnen noch nicht herumgesprochen, dass eine OP-Maske kein Virus an der Übertragung hindert. Ich fand den Anblick von Masken auf jeden Fall eher belustigend als beunruhigend.

Ansonsten war Barcelona wie immer: Wunderschön. Etwas befremdlich fand ich die Nachrichten über Hamsterkäufe in Deutschland, die mich erreichten. Meinen Kindern musste ich übrigens tatsächlich erklären, was Hamsterkäufe sind. Wohlstandskids halt ;-)

Dann kam der Montag und ich musste einkaufen. In Hamburg. Au weia. Nudeln? Fehlanzeige. Gab es nicht. Lediglich Miracoli-Packungen strahlten mich aus dem Regal an. Und ein paar Packungen Dinkelnudeln waren noch da. Reis? Fehlanzeige. Eier? Ha, immerhin nur die Bodenhaltung ausverkauft. Bio-Eier waren immerhin in Hülle und Fülle zu bekommen. Mineralwasser? Im ersten Moment dachte ich, der Supermarkt macht es endlich dem benachbarten Getränkedealer nach und hat den Verkauf von Plastikflaschen aufgegeben. Aber weit gefehlt: Die Plastikflaschen waren nur ausverkauft. Ich freute mich innig über meinen Wassersprudler und die Tatsache, dass mein Leitungswasser durchaus trinkbar ist. Wobei - vielleicht lauert auch dort schon Mr. Corona? Wer weiß das schon? Die Käufer der Trilliarden von Plastikflaschen scheinen da informierter zu sein als ich. Weiter zum Öl. Äh ja. Egal ob Raps-, Sonnenblumen- oder Olivenöl: Nix mehr da. Warum zur Hölle hamstert man Öl? Hilft Öl gegen Corona? Weiter zum Obst und Gemüse. Hurra! Fast alles da, in Hülle und Fülle. Hamster scheinen nicht auf Grünzeug zu stehen. Nur Kartoffeln, die sind wohl sehr beliebt zur Zeit. Aber ohne Öl kann ich ohnehin keine Bratkartoffeln machen, ist mir also egal. Milch? Yeah, der gemeine Hamster scheint sich auf konventionelle Milch zu beschränken. Biomilch ist noch vorrätig. Alles andere wäre ein Katastrophe gewesen. Ohne Milchkaffee kann ich nicht überleben. Übrigens war auch Whisky aus. Wenn mir das jemand erklären könnte? Mixt man den jetzt mit Öl? Ach ja, Toilettenpapier war nicht mehr zu kriegen. Irgendjemand hatte aber immerhin die übriggebliebenen Silvester-Servietten dorthin gepackt, wo normalerweise das Toilettenpapier steht. Ich schätze, ich werde im Notfall auf Zeitungen zurückgreifen können. Ich arbeite nicht umsonst bei einer und vor vielen Jahren soll das ja normal gewesen sein… Und weil meine Ernährung sich in der kommenden Woche sowieso auf Obst und Gemüse beschränken wird, lebe ich virusbedingt sehr gesund und werde vermutlich gertenschlank. Hurra! Was mich allerdings stutzig macht: Ich habe noch nirgendwo gelesen, dass Corona auch für Durchfall verantwortlich ist. Oder bastelt der Hamster aus Toilettenpapier vielleicht einen Mundschutz? Das wird es sein. Noch ein Tröpfche Desinfektionsmittel (oder Whisky) dazu und fertig ist der granatensichere Virenschutz. Nur: Desinfektionsmittel gibt es auch nicht. Geht auch Badreiniger?

OK, bis hierher war es leicht befremdlich, aber durchaus auch amüsant. Die steile These eines meiner Mitarbeiter lautet übrigens, dass die Hamsterkäufe eher in Vierteln stattfinden, in denen vor allem Menschen mit geringer Bildung leben. Hm. Ich habe Abitur und ein abgeschlossenes Studium. Meine Nachbarn auch. Wir scheinen hier falsch zu sein. Oder die These ist schwachsinnig. Ich denke, Letzteres ist der Fall.

Mies wird es allerdings, wenn ich mir anhöre, was Kind, groß, so erzählt. Das Kind ist nämlich professionell in Sachen Medizin unterwegs und berichtet, dass Schutzanzüge und Masken für Krankenhäuser und Rettungsdienste knapp werden beziehungsweise zu teils horrenden Preisen angeboten werden. Aber prima, wenn alle Corona-Phobiker Masken zuhause horten, weil - ja warum eigentlich? Da braucht doch ein Arzt in der Notaufnahme, der ein bisschen wahrscheinlicher mit einem Corona-Patienten in Berührung kommt, sowas nicht. So ein Halbgott in Weiß hat gefälligst immun zu sein, und das restliche Personal gleich dazu. Was haben die sich auch so einen Beruf ausgesucht? Hätten die nicht etwas Vernünftiges lernen können?

Den Vogel abgeschossen haben dann gestern einige Phobiker, die wohl tagelang versucht hatten, Desinfektionsmittel auf legalem Wege zu beschaffen. Und weil es das nicht gab, haben sie die Behälter, die im Krankenhaus am Eingang und an den Eingängen zu den Stationen hängen, mal gleich mitgehen lassen. Ohne Witz, das ist wirklich passiert. Da fragt man sich dann schon, wo in ihrem Leben solche Menschen falsch abgebogen sind. Und auch wenn ich gern Buddha wäre und mich eigentlich nicht viel aus der Ruhe bringt: Solchen Menschen wünsche ich dann doch gern mal eine niedliche kleine Infektion an den Hals. Oder Durchfall und kein Toilettenpapier. Wobei: Die haben vermutlich auch das gehamstert :-)

Nun denn, nennt mich Heldin: Ich werde trotz Corona ganz normal weiterleben und mich weder vermummen noch schlotternd zuhause sitzen. Obwohl, wie die 14-jährige Nichte einer Kollegin behauptet, so richtig alte Leute ja sehr gefährdet sind. So Leute ab 50… Danke auch. Ach, ich werde auch nicht auf die Medien schimpfen, die ja soooo schlimm sind. Die Medien, das bin ich ja imerhin selbst. Ja, die Zeitung mit den vier Buchstaben, die ist blöd. Aber wer die liest, ist ohnehin selbst schuld. Und verglichen mit den sozialen Medien sind Zeitungen eine wahre Offenbarung…

Und weil ich eine echte Heldin bin, habe ich auch noch ein Outfit dabei. Bevor wir alle in Iso-Anzügen herumlaufen und die irgendwie modisch aufwerten müssen, hätte ich da noch einen Leoparden im Angebot. Der hat mich kürzlich an die Ostsee begleitet und war ganz begeistert von Windstärke acht. Erlebt so ein Leopard ja auch nicht jeden Tag. Bisher war der Leopard eher als Sommerrock in Aktion, aber er geht mit Stiefeln und Daunenjacke auch ganz hervorragend im Winter. Der hoffentlich bald vorbei ist, aber das ist eine andere Geschichte. 





Liebe Grüße
Fran


P.S. Inzwischen gibt es wieder Toilettenpapier im Hause W. Öl auch. Nur Nudeln, die gibt es nicht. Wobei mir das absolut egal ist. Nudeln sind einfach nicht meins.

Kommentare

  1. Hach der Leo ist toll! Meiner muss auch mal wueder raus.
    Fran Du sprichst mir aus der Seele. Die Menschen ticken aus. Laufen mit Masken ( die nix bringen) und stehlen Desinfektionsmittel. Bekommt man das wasser abgestellt wenn man corona hat? Das Wasser aus dem Hahn ist TRINKWASSER Leute! Ich bin genervt, dabei habe ich heute meinen ersten Arbeitstag.
    Hab mich gester schon bei Nessy aufgeregt, liest Du ihren Blog? Sie fordert zu Hamsterkäufen regelrecht auf. Als Ärztin. Und Masken kauf und Desinfektionsmittel. Gehts nich? Ich hab für unsere Praxis vor 6 Wochen 20 Masken bestellt, die sind noch nicht geliefert. Aber wir sind ja gut vorbereitet:p . Na zumindest sind wir die, die arbeiten um zu helfen, sogar ohne Maske. Patienten also bitte eine Maske FFP2 OVP mitbringen für den Arzt.
    Die Menschen sind schlimm, ich freu mich heute auf meinen ersten Arbeitstag ;)
    Fran ich bin dir dankbar um diesen Post!
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Fran,
    in Wien läuft niemand mit Masken herum. Der Trend gefällt uns nicht :-) Aber das mit den Hamsterkäufen hat mich erschreckt. Anfangs dachte ich einfach das der Supermarkt zu wenig Personal hat um nach zu sortieren. Aber als das nur bei Reis, Nudeln und Konserven war hab ich es gecheckt. In Österreich sind aktuell 0,8% von den getesteten Personen erkrankt und 1 Patient schwer krank. Ich bin kein Arzt aber ich denke wir werden es überleben....
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. wie jetzt wir werden es überleben ?

      Dann muss ich ja doch nicht zum Hamster werden
      Oder so leben als ob es meine letzten Tage sind :)))
      Hach wieder Glück gehabt ....Schweiz von der Stirn wisch
      LG heidi

      Löschen
  3. Ähnliches Szenario in Kiel. War gestern bei der Physio. Die Dame erzählte mir, dass sie in Kiel in einem Supermarkt 4 Dosen Kidneybohnen kaufen wollte. An der Kasse wurde ihr mitgeteilt, dass sie nur 3 mitnehmen darf. Die vierte musste sie zurückstellen.

    Ich kann nicht nachvollziehen, wie man Desinfektionsmittel aus Krankenhäusern klauen kann. Das ist in Schleswig-Holstein auch passiert.

    Schön, dass Dein Leo auch Windstärke 8 verkraftet.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. :-) Liebe Fran,
    ich hatte ja schon auf Instagram von dem Desinfektions-Klau gelesen. So 'was geht gar nicht. Denen würde ich auch sonst was an den Hals wünschen.
    Ich habe immer Nudeln Zuhause, nicht nur bei Corona-Warnung, denn Nudeln mit Pesto gehen bei mir immer.
    Dein Leo ist klasse, wie überhaupt Dein Stil. Gefällt mir sehr. So ein Schnee-Leopard hat doch was!
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  5. Also, wir haben immer Vorräte von lange haltbaren Lieblings-Lebensmitteln für ca. 3-4 Wochen im Haus. Ob mit oder ohne Corona, wir haben das immer! Das sind auch keine Hamsterkäufe, sondern einfach immer mal wieder Nachkäufe, die ergänzen, was inzwischen verbraucht wurde.
    Tatsächlich habe ich mit meinen kleinen Kindern Tschernobyl (2 und 4 Jahre) erlebt und war damals einfach sehr froh darum, unbelastete Lebensmittel im Haus zu haben in diesen Tagen bis der erste Schock vorbei war und die Informationen sich wieder mehr an Tatsachen orientierten. Das hat mich damals sehr beruhigt und war eine Sorge weniger. Vorräte per se sind also meiner Meinung nach nicht schlecht. Ich komme vom Land, da ist Vorratshaltung normal gewesen.

    "Erlernte Sorglosigkeit" nennen Soziologen das Verhalten, das unsere Zeit des Überflusses prägt.
    Klingt auch nicht nur gut.
    Das Leben birgt immer - nicht nur gute - Überraschungen und das globale Leben noch dazu.
    Panik ist kein guter Ratgeber, Vor-Sicht hingegen schon.
    Gar nicht geht natürlich das Klauen von Desinfektionsmittel aus Krankenhäusern oder Hamstern von Schutzkleidung u.ä. . Das hat ja mit Vor-Sicht nichts zu tun, sondern ist pure Angst gepaart mit Egoismus. Eine ungute Mischung.

    Deine Wahl bei Leo jedoch ist eine gute. Schaut sehr gut aus mit der hellen Jacke und wirkt exotisch winterlich. Leo und die Ostsee werden gestaunt haben, sich so zu treffen!
    Schöne Grüße von Sieglinde

    AntwortenLöschen
  6. Außer Desinfektionsmittel gibt es hier in den Supermärkten noch alles. Zumindest sind mir keine leeren Regale aufgefallen. Allerdings finde ich die allgemeine Panik schon erschreckt. Und frage mich, warum so viele Leute so schnell in Panik geraten. Passiert bei einer „normalen“ Grippewelle auch nicht und die ist nicht weniger gefährlich. Übrigens frage ich mich, ob die Leute sich ihre Hände auch waschen oder ob sie nur desinfizieren. Und ich hoffe, dass jetzt zu Hause nicht massenhaft resistente Keime produziert werden. Dann haben wir demnächst ganz andere Probleme. Vom richtigen Umgang mit Desinfektionsmittel und den Einwirkzeiten möchte ich lieber nicht sprechen.....
    In diesem Sinne drücke ich dir die Daumen, dass du bald wieder Nudeln kaufen kannst. Und den Rest auch. Wobei ich Dinkelnudeln auch sehr lecker finde.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, mal ehrlich: das können keine Menschen aus unserer Generation sein, die so in Panik geraten. Hal-lo, Waldsterben, Atomkrieg, Tschernobyl und No Future, das kennen wir doch alles schon, gähn, wir, die "Generation Sarkasmus"... Hamsterkäufe sind mir hier nicht aufgefallen... alles noch da, Klopapier und Nudeln in Hülle und Fülle.
    Gestern kam ein 7jähriger mit einer Maske bei uns an! Ich sag mal so: der hat die ziemlich schnell wieder im Schulranzen verschwinden lassen, nachdem er die Blicke der anderen gesehen hat. Ja, wir haben nämlich unsere Kids schon mehrmals instruiert und ihnen gesagt, dass sie nicht jeden Blödsinn glauben sollen! Und Händewaschen schadet ja nicht... nicht nur wegen Corona. Bin sogar ganz froh drum, endlich wird mal konsequent (nach dem Klogang) Wasser und Seife benutzt :-DDDD. Eine Mutter hat eine schwere Lungen- und Herzerkrankung, sowie Diabetes. Bei ihr kann ich Angst sehr nachvollziehen. Aber bei allen anderen geht's mir wie Dir: es macht mich stinksauer, dass Rettungskräften und Ärzten die Masken und das Desinfesktionsmittel ausgehen... die Leute haben echt nen Schlag!
    Im März werden's 30 Grad - und wetten, Corona verschwindet ganz schnell wieder. Dann werden die Leute wieder über den Klimawandel jammern und die Sonnenschutz-Produkte aufkaufen. Oder so.
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  8. Dein Post hat mich sehr amüsiert liebe Fran. Ehrlich gesagt kann ich die ganze Massenhysterie nicht so wirklich nachvollziehen. Irgendwie haben die Leute doch einen Schlag weg, wenn sie so einer Panikmache blindlinks folgen. Und was das Alter betrifft, gibt es bestimmt etliche junge Leute für die ich demnach sowieso schon Scheintod bin :D. Desinfektionsmittel in Krankenhäusern klauen geht ja mal gar nicht. Irgendwie steht die Menschheit anscheinend wohl gerade Kopf.
    Der Leo schaut übrigens auch bei Windstärke 8 und mit Daunenjacke klasse aus.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende Ursula

    AntwortenLöschen
  9. Ein schöner Look Fran, der Rock ist genial <3

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  10. Der Winter? Vorbei? Wir hatten doch noch gar keinen. Das sind doch alles Herbststürme. Wir werden von Mitte März bis Ostern hier wieder im Schnee versinken.
    Aber besser das Wasser kommt jetzt als Schnee, als im Sommer als Dauerregen. Das hatten wir nämlich auch schon. BG Sunny

    AntwortenLöschen
  11. Ich warte nur auf das nächste Kochbuch - wie man köstliche Gerichte mit Klopapier und Nudeln zubereitet! ;) Tipp: Ich fand Reis/Nudeln im Regal für asiatische Produkte und zum halben Preis! kkkkk
    Soo ein schöner Look! Die Kombi aus der Jacke und dem Leorock ist einfach super! Und die Fotos am Strand sind zu beneiden! :)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  12. Oh, doch, Corona kann auch für Durchfall verantwortlich sein - zumindest bei Tieren. Bei Katzen gibt es das gefürchtete Feline Coronavirus, welches durch Mutation zu Bauchfellentzündungen (F.I.P. - Feline Infektiöse Peritonitis) und dann letztlich fast immer zum Tod des Tieres führt. :(

    Leider hatte ich in meiner aktiven Züchterzeit häufiger damit zu tun (gab übrigens eine genetische Disposition dafür), und letztlich hat u. a. das dafür gesorgt, dass ich vor 10 Jahren mein liebstes Hobby an den Nagel gehängt habe. :°-(

    Zu Corona-Panik neige ich hier definitiv nicht, wohl aber mittlerweile zur Vorsicht, denn je vernünftiger sich jeder einzelne verhält, umso geringer ist das Risiko, das Virus ggf. weiterzutragen. Da bin ich ganz bei Spahn, den Virulogen und Co.

    Irgendwelche Masken, gehortetes Toilettenpapier oder Konserven sucht man bei uns zu Hause allerdings vergebens (ich hasse Konserven!).

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich