Direkt zum Hauptbereich

Der Existenzialisten-Look





Jaja, ich weiß. Der Rest der Blogger-Welt propagiert Farbe, um dem grauen Winter zu trotzen und ich komme ganz in Schwarz daher. Aber ich mag so ein freundliches Schwarz eben sehr, sehr gern. Also müsst ihr mich in Schwarz ertragen. Die Bunt-Phase wird mich vermutlich wie in den vergangenen Jahren im Februar ereilen, wenn ich den Frühling kaum noch erwarten kann. Bis dahin wird es hier vermutlich sehr viel schwarz geben :-)


Ist ja auch hübsch einfach: Schwarz passt hervorragend zu schwarz und wenn man verschiedene Materialien mixt, ist das Ergebnis auch nicht allzu langweilig. Hoffe ich. Abgesehen davon ist schwarz die Farbe der Existenzialisten und wer schwarz trägt, wirkt intelligent. Nicht dass ich nicht ohnehin schon mächtig intelligent wäre. Aber es kann ja nie schaden, das nochmal zu betonen ;-)


Abgesehen davon passe ich mein Äußeres nur meiner Seele an. Die ist nämlich auch schwarz. Habe ich gestern gelesen. Wer sich mit all diesen schrecklichen Nachrichten, die in den Zeitungen steht, beschäftigt, wird mit einer schwarzen Seele gestraft. Naja, ich beschäftige mich nicht nur mit Nachrichten, ich „mache“ sie. Vermutlich bin ich die schwärzeste Seele, die auf Gottes Erdboden wandelt…


Folgerichtig habe ich eine schwarze Leder-Jogginghose mit einem schwarzen Oversize-Seidenhemd kombiniert. Dazu dicke Bootes, einen schwarzen Schal und mein schwarzer Wollmantel. All black everything also.


Die schwarze Hose ist übrigens schon die zweite ihrer Art. Sie ist also kein Tribut an Corona oder das Homeoffice, sondern eine jahrelange, große Liebe. Ihre Vorgängerin, die ich einst in einem Wettlauf mit der Zeit in London kaufte, hatte nach acht Jahren, in denen sie viele, viele Male getragen wurde, den Geist aufgegeben. Also musste Ersatz her und das war gar nicht so einfach – eben mal so nach London zu fahren war in diesem Jahr ja nicht so einfach. Aber selbst ich als ungeübte Online-Shopperin habe es schließlich geschafft und einen Zwilling meiner alten Hose gefunden. Vermutlich hätte ich gleich ein Backup kaufen sollen…











Ob ich morgen Abend auch schwarz tragen werde, weiß ich noch nicht. Mal gucken. Die Abendgarderobe darf auf jeden Fall im Schrank bleiben, denn es steht ein Spieleabend samt Raclette an, mit viel Essen, viel Punsch und viel Spaß. Vorausgesetzt, ich kann das Exit-Spiel noch rechtzeitig verschwinden lassen. Aber zum Thema Exit-Spiel kommt demnächst noch was…


Euch allen wünsche ich einen wunderbaren Jahreswechsel, was auch immer ihr plant!

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Ui ivh komm grad so rcihtig auf meine Kosten. Schon wieder ein neuer Post! Und noch ein Outfit.😁 Jetzt wirds lustig und unglaubwürdig.... Achtung bereit?!?... mit Schwarz rennst Du bei mir grad offene Türen ein! Echt jetzt ich liebe dieses Outfit! Toll dass Du die Hose nochmal gefunden hast. Wenn man so Lieblingsteile hat von denen man sich nur schwer trennen kann eine gute Lösung. Die versuche ich auch immer zu ersetzen. Ich finde man sieht Dir an dass Du Dich wohl fühlst. Und intelligent bist 😂
    Göga und ich bestellen morgen für uns drei, mein Sohn wohnt ja noch Zuhause eine riesen Sushi Platte und wir machen es uns einfach gemütlich. Villeicht noch einen Cocktail dazu gemixt und ein Film und nicht so spät ins Bett.
    Ich wünsche euch eine gemütlichen schönen Spieleabend und einen guten Rutsch jns neue Jahr, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hab im Moment ja nicht richtig viel zu tun... Urlaub im Lockdown zwischen Weihnachten und Neujahr ist großartig :-) Da kann man den ganzen Tag am Blog rumschrauben! Und Posts schreiben. Außerdem war endlich mal wieder ein Outfit fällig :-)
      Oh, Sushi klingt auch gut. Ich finde ja, die ganze Welt sollte morgen Abend unter Exit-Spielen leiden. Los, kauft morgen früh noch eins! Warum soll nur ich leiden?

      Löschen
    2. Ich oute mich jetzt mal als nicht so besonderer Spiele Fan der überhaupt nicht weiß was Exit Spiele sind. Google fragen oder warten bis Du es raushaust?
      Ich warte... Du hast Urlaub und ich mag es immer wenn Du was erzählst.☺

      Löschen
  2. Das sieht einfach klasse aus! Von Kopf bis zu den dicken Boots, richtig cool. Hab ja manchmal auch so schwarze Anwandlungen, aber versuche ansonsten, durch Farbe den Ton meiner Seele nicht so durchschimmern zu lassen... :-D *teuflisches Lachen*
    Hab einen gemütlichen Spieleabend mit viel Punsch - alles Gute fürs Neue!
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  3. Mit dem Outfit kannst du bei mir wieder voll punkten! Ich liebe Schwarz und mag solche monochromen Looks einfach super gerne.
    Mein Champagner wartet schon auf mich/uns - ich werde versuchen, meinen Mann vor Mitternacht vom Schlafen abzuhalten, oder ich muss die Flasche selbst trinken! Herzliche Silvestergrüße und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich würde ihn schlafen lassen und allein trinken ;-)

      Löschen
  4. Wir fangen mit dem feinen Winzersekt vorsichtshalber schon am Abend zum Lachs an... Wer weiß, ob wir Mitternacht wach erleben? Keine Böller, einfach Ruhe...?
    Black is black... immer eine coole Sache. Wenn man mal so ganz anders wahrgenommen werden möchte, ist schwarz immer eine gute Idee. Noch dazu mit diesem Bootes!
    Dir steht's und schließt das etwas schwarze Jahr gut ab. Mit Seele aber hat das für mich nichts zu tun.
    Die halten wir hübsch hell und optimistisch. Brauchen wir dann in 2021.
    Einen frohgemuten Übergang dorthin wünscht Dir sehr herzlich,
    Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, der Übergang war sehr, sehr lustig. Ein absolut gelungener Abend :-)

      Löschen
  5. Liebe Fran. Ich liebe Schwarz, auch wenn meine Seele selbstverständlich blütenweiß ist! Überhaupt mag ich monochrome Looks total. Die Zeiten von viel Farbe sind einfach vorbei.
    Heute Abend werde ich nicht in Schwarz sein, weil ich keinen schwarzen Jogginganzug besitze :-) Es wird Grau, Braun und fetter roter Daunenmantel plus schwarzer Mütze zum Champagner.
    Stilvoll war gestern...
    Die Freiheit des Alters...
    Hab nen guten Rutsch!
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ich doch, blütenweiße Seele geht auch in schwarzer Kleidung!

      Löschen
  6. Komm Schnee, kommt Weiß nach Schwarz, bestimmt :).

    Was hast Du gegen Exitspiele? Ich mag die, bis auf das mit der dicken Spinne im Karton ... Das beste an den Spielen ist, dass sie danach Schrott sind oder verschenkt werden (je nach Spielbauweise). Sie liegen als nicht 30 Jahre ungespielt im Keller oder Wohnzimmer wie etwa 200 Spiele hier, die ich nicht verschenken oder entsorgen darf ... und da die meisten davon nicht meine sind, mache ich das auch nicht ... so gerne ich würde!

    Wünsche fröhliches Spielen und Punschen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag Strategie. Ich mag manchmal Logikspiele. Aber derart um die Ecke denken wie bei Exit-Spielen, das ist nicht meins. Da bin ich verloren. Außerdem widerstrebt es mir, ein Spiel, das zwar mit zehn Euro nicht teuer ist, nach einer Stunde in den Müll zu pfeffern. Und weil man ständig irgendetwas ausschneiden oder zerreißen muss, sind die halt nach einmal Spielen nicht mehr zu gebrauchen. Ist natürlich prima für den Hersteller, aber sowas von gar nicht nachhaltig.
      200 Spiele? Ups. Hier gibt es noch - nach dem Ausmisten im vergangenen Jahr - etwa 15 und die werden regelmäßig gespielt.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Sommer ade? Pah - nicht mit mir.