Direkt zum Hauptbereich

Die Sache mit der Kontrolle und so…



Nachdem ich jetzt fast Urlaub habe, darf ich die Kontrolle über mein Leben verlieren? Den entsprechenden Spruch von Karl Lagerfeld kennt wohl jeder. Und da ich nur noch am Donnerstag ein klein wenig arbeiten muss und dann bis Anfang Januar frei habe, gedenke ich die meiste Zeit in Jogginghosen zu verbringen. Ach Moment, man sagt ja jetzt Loungewear. Jogginghosen waren gestern.


Mir kommt es eigenltich seit März so vor, als sei der Rest der Welt nur noch in ebendieser Loungewear unterwegs, während ich an den meisten Tagen dann doch in die Redaktion fahre. Und wenn ich von zuhause aus arbeite, muss ich nämlich trotzdem in der Regel jede Menge Termine absolvieren, in denen ich beim besten Willen nicht in Loungewear auftauchen kann. Also ziehe ich mich auch in Homeoffice-Wochen einfach Tag für Tag an, als würde ich gleich ins Büro fahren. Das eine oder andere Mal war ich also durchaus ein bisschen neidisch auf alle, die sich langfristig im Homeoffice tummeln und das in Jogginghosen tun können. Nix gegen meine Jeans, Röcke oder Kleider. Die sind allesamt bequem. Unbequeme Kleidung findet sich in meinem Schrank ohnehin nicht, die hasse ich.


Mein Leben habe ich auch sowas von unter Kontrolle. Die Wohnung sah schon zum ersten Advent nach Weihnachtswunderland aus ;-). Meine Weihnachtssterne haben bisher überlebt. Alle Weihnachtsgeschnke sind da und bereits eingepackt. Der Baum steht und ist geschmückt. Kekse sind gebacken, das Weihnachtsessen geplant und zu 95 Prozent eingekauft. Reichlich Gin und Ginger Beer für Punsch ist im Haus. Und einen fröhlichen Glühweinabend auf der Terrasse mit meinen Nachbarn hatte ich auch bereits. Ich habe es sogar geschafft, Weihnachtspäckchen und -karten zu packen beziehungsweise zu schreiben UND pünktlich abzuschicken! Fazit: Ich habe mein Leben im Griff. Daran kann auch eine Jogginghose nichts ändern.


Und natürlich besitze ich die typische, graue Jogginghose aus Sweatshirtstoff. Aber die kommt ausschließlich zum Einsatz, wenn ich hier Großputz mache. Oder ich trage sie an wirklich kalten Tagen zum Schlafen. Aber meine neue Jog-Pants (klingt weit stylischer als die schnöde Joggingbüx) tut so, als sei sie aus Wildleder. Sieht so aus, fühlt sich so an, ist sie aber nicht. Aber das erzähle ich jetzt nur euch, sagt es nicht weiter ;-) 


Mit einer weißen Bluse sieht die Hose außerdem so zivilisiert aus, dass ich mit ihr einkaufen gehen kann. Wobei es hier beim Einkaufen wohl noch weniger Menschen interessiert, was ich trage, als in der Redaktion. Nur joggen würde ich in ihr jetzt nicht, dazu trage ich eigentlich ausschließlich Leggings.





Nein, das ist kein Tanzversuch. Die Planken waren arg glatt....




Ich schätze, ich probiere nach den Weihnachtstagen mal für einige Tage das Dasein in dieser wunderbaren Hose aus. Wenn ich es auf die Spitze treiben will, hängt im Schrank auch noch ein passendes Hemd. An den Weihnachtstagen muss ich mich allerdings aufrüschen. Das hat Kind, groß, befohlen. Aber danach! Dann verliere ich die Kontrolle über mein Leben! Wäre vermutlich gar nicht so tragisch. Das Essen, das sich im Kühlschrank türmt, reicht spielend bis ins neue Jahr. Silvestervorbereitungen fallen mitsamt der Party ins Wasser. Da braucht kein Mensch Kontrolle :-)


Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Guten Morgen Fran, die Hose sieht klasse aus und ich verstehe grade total dass Du sie magst. Mit einer Hemdbluse zusammen wirkt sie auf keinen Fall wie Homewear. Ich glaube Karl hat die Menschen herausgefordert genau diese Hosen stylisch zu tragen. Motto geht doch! Und Du zeigst wies geht.
    Klasse dass Du frei hast und gut dass Du die freien Tage hemmungslos geniessen möchtest. 😁
    Frohe Weihnachten und schöne gemütliche freue Tage wünsche ich Dir. Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob der gute Karl das so gemeint hat, weiß ich nicht. Aber die Vorstellung gefällt mir :-) Habe heute schon angefangen mit dem Genießen und es klappt hervorragend!

      Löschen
  2. Bequem und stylish, liebe Fran! Mit dem Erfolg dieser Hose bereute sogar Karl, was er sagte!
    Gerade in deiner Kombination sehen sie überhaupt nicht nach Kontrollverlust aus.
    Der Look sieht super aus!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Im Moment habe ich die Kontrolle noch und werfe mich täglich dreimal schützend vor den Geschenkberg unter dem Baum, damit der nicht vorzeitig geplündert wird....

      Löschen
  3. Ganz klar pro Jogginghose :)

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. Die Hose sieht gut aus mit dem weißen Hemd! Casual-chic geht immer. Ich wünsche dir schöne und besinnliche Weihnachten!

    AntwortenLöschen
  5. Das ist eine ganz wunderbare Hose, die perfekt zu Deinem Typ und Deiner Figur passt.
    Obwohl im Homeoffice seit Mitte März, trage ich ganz einfach stretchige Jeans, wie auch ins Büro. Wenn die nicht rappel eng sind, sind die heute ganz bequem. Vor 30 Jahren sah das noch ganz anders aus und fühlte sich gaaaanz anders an.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich frage mich immer, was für Jeans Menschen tragen, die sich darüber beschweren, dass Jeans so unbequem sind. ich finde, mit Stretch ist eigentlich jede Jeans bequem - solange man die Dinger nicht aus Eitelkeit zwei Größen zu klein kauft ;-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Sommer ade? Pah - nicht mit mir.