Direkt zum Hauptbereich

Ist Peter Pan peinlich?




Als ich kürzlich den Post von Sunny mit dem Peter-Pan-Kragen sah, war es um mich geschehen. Eine Bluse mit einem solchen Kragen habe ich vor langer, langer Zeit getragen und sehr geliebt. Ich glaube, ich war 16. Oder 17. Also vor fast 40 Jahren *schluck*. Blusen mit so üppigen Kragenvarianten tauchten in den letzten Monaten durchaus öfter in den sozialen Medien und auf Blogs auf, allerdings ausschießlich dort, wo die Protagonisten das letzte Auftauchen dieses Trends ganz sicher nicht mitgenommen hatten. Da lagen die nämlich noch als Quark im Schaufenster ;-)

Ich hatte mich - und das ist wohl eine Premiere auf diesem Blog - tatsächlich schon gefragt, ob ich einen solchen Kragen mit 55 genauso lieben würde wie 40 Jahre zuvor. Oder ob es einfach nur peinlich wäre, plötzlich mit so einem Kragen durchs Leben zu hüpfen. Ich habe mich in den letzten zehn Jahren nicht ein einziges Mal gefragt, ob Lederhosen noch altersgerecht sind, ob ich noch Miniröcke oder Shorts tragen kann oder ob Leo mit 50 nicht irgendwie verzweifelt wirkt. Ich fand solche Fragestellungen genau eines: Albern.


Das dürfte daran liegen, dass ich weder Lederhosen noch Miniröcke oder Shorts und ganz sicher nicht Leomuster getragen habe, als ich 30 oder 40 Jahre jünger war. Da trug ich Jeans und T-Shirt und wenn meine Mutter es diktierte, ein Kleid. Also ungefähr bis zu meinem Auszug. Danach besaß ich etwa 20 Jahre lang genau ein Kleid, und das trug ich auf Tanzturnieren. Ansonsten kam mir „sowas“ nicht ins Haus.


Aber zurück zu Peter Pan. Ich schmachtete also Blusen mit einem solchen Kragen erstmal aus der Ferne an. Irgendwann überlegte ich dann laut, dem Kinde so ein Teil zu spendieren - selbstverständlich mit dem Hintergedanken, das gute Stück dann ganz unverbindlich mal auszuleihen. Das Kind fasste sich an die Stirn, bedankte sich höflich, folgte mir in den Laden und - suchte sich einen Kaschmirpullover aus.


Ich war also keinen Schritt weitergekommen. Toll. Und dann kam Sunnys Post und ich beschloss einfach mal, dass man wunderbar auch mit über 50 so einen Kragen tragen kann. Als mir dann in einer der nächsten Mittagspausen ein ähnliches Exemplar, allerdings mit Bluse dran, begegnete, habe ich also meine infantilen Gelüste spontan befriedigt :-)


Nächste Hürde: Das Ganze sah mit schwarzer Jeans und schwarzer Strickjacke irgendwie eventuell gegebenenfalls ein ganz klein wenig nach Klosterschülerin aus. Gut, ich war während meiner Schulzeit mal eine halbe Woche im Kloster (und fand es schrecklich) und meine erste, nicht ganz so große Liebe, hatte sogar zehn Jahre Klosterinternat hinter sich. Aber trotz langjähriger Erfahrung: So wollte ich nun auch nicht aussehen.


Also durfte die Leder-Joggingbüx die Jeans ablösen, die Waldbrand-Austreter-Boots taten das Ihrige dazu und falls das immer noch nicht reicht, suchte ich mir eine hübsche Graffitti-Wand für die Fotos :-) Stimmt übrigens gar nicht. Die habe ich gar nicht selbst gefunden, dahin wurde ich vom freundlichen Fotografen zitiert. Aber wäre ich ein großartiger Influencer, würde ich das jetzt ganz sicher Bildsprache nennen ;-) So  bleibt es ein Zufall und ich finde, es ist sogar ein toller Zufall, weil mir der kunterbunte Hintergrund nämlich supergut gefällt :-)







Habt ihr eigentlich auch noch irgendeine Erinnnerung an Zeiten, als diese Kragenform schonmal voll angesagt war? Und habt ihr „sowas“ damals getragen oder lieber einen weiten Bogen drum herum gemacht?


Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Jap getragen 😂 Ich finds cool und überhaupt nicht peinlich. Klar kommt es wie bei Allem auf das Wie an. Ich finde es super wie Du die Bluse aus der Trutschenecke holst. 👍🏻 Hach und da ist ja wieder der Cardigan mit den Dinoknöpfen. Den mag ich eh so gern an Dir 😁
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, die Dinoknöpfe mag ich auch nach wie vor. Die Jacke trage ich sehr oft, die passt zu allem.

      Löschen
  2. I like that the peter pan collars are making it back to the trend these days! You look cool in this outfit!
    xoxo
    Lovely
    www.mynameislovely.com

    AntwortenLöschen
  3. Schöne Wand :).

    Ich habe diese Kragensorte exakt 1985 getragen und dann nicht mehr. Und deshalb lasse ich das auch jetzt aus.

    Für mich ist das aber keine Altersfrage, mir gefällt das einfach nicht mehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ich kann es mir an dir auch nicht so richtig gut vorstellen, muss ich zugeben.

      Löschen
  4. Ich finde das total schick und überhaupt nicht peinlich. Allerdings nicht für mich. Zu meinem Typ passen Bubikragen besser.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt. Ich war ehrlich gesagt auch überrascht, dass er mir noch gefiel. So verspielt bin ich ja eigentlich nicht.

      Löschen
  5. Ich mochte die Kragen in den 1980ern nicht und merke, das hat sich nicht geändert. Deshalb wird man bei mir auch in den 50ern keinen Peter Pan Kragen sehen.
    Ich gebe dir übrigens recht: so ein Kragen muss „rockig“ gestylt werden, sonst ist das einfach zu mädchenhaft. Deine Frisur tut ihr Übriges, damit es nicht nach Klosterschülerin aussieht.
    Viel Spaß mit deiner Bluse und schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Fran,
    vor ungefähr der gleichen Zeit besaß ich Krageneinsätze jedweder Art, weil ich keine Blusen, sondern nur die Hemden meines Dads mochte. Aber so einen Kragen hatte ich auch und ich liebte ihn wie du. Deshalb verstehe ich absolut, dass du dem Gelüste nachgegeben hast und ich mag es, wie du es kombinierst. Und zwar mit und ohne Wand ;).
    Heute würde ich den Kragen auch in Blusenform nehmen.
    Also: Gute Wahl. Noch besser, dass du deine eigene Bluse hast und as Kind nicht fragen musst, haha.
    Einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit den Hemden des Dads kenne ich. Die durfte ich aber nie tragen, da hab ich mir halt einfach Herrenhemden selbst gekauft.
      Das Kind würde die Bluse einfach mit zu sich nach Hause nehmen und schwupps ist sie außerhalb meines Zugriffsbereiches. Das wäre doof.

      Löschen
  7. Das erste Mal, dass ich diesen Come-Back-Trend sah, war auf Renas Blog, „Dressed With Soul“, dann mit Sunny und jetzt mit dir. Ich verstehe nicht, warum dieser Trend nicht so geliebt ist und warum es peinlich sein sollte!
    Ich erinnere mich, als ich es in der Vergangenheit getragen habe, es gab die Krägen auch extra zu kaufen um den Hals zu binden, wie praktisch, ich glaube ich habe noch einen aus Animal-Print!
    Ich mag diesen Trend und ich denke, du hast die beste Kombination gemacht, mit All Over Black sieht der Look nicht so "süüüß" und "kindlich", sondern modern und cool aus! Obwohl...romantisch und süß tut niemandem weh! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ein Kragen mit Animal-Print, das stell ich mir ziemlich genial vor. Zeigst du den irgendwann einmal?

      Löschen
    2. Gerne! Ich muss nur den Kragen finden! :(
      LG

      Löschen
  8. Liebe Fran,
    also über Geschmack lässt sich nicht streiten. Und Punkt. Ich wäre bei dem Kragen nicht auf Peter Pan gekommen, sondern hätte die Quäker im Verdacht gehabt, also schlussendlich doch die Richtung streng gläubig. Vielleicht spricht mich der Trend genau aus dem Grund nicht an.
    Aber die Waldbrandaustreter, die sind genau meins.

    LG und schöne Woche,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  9. Freut mich, dass ich Dich "überzeugen" konnte. Mit Leder und Schwarz, das ist auch meine Meinung, kann man fast alles anziehen. Und mei. Peinlich. Peinlich. Vergiss peinlich. Zumindest im Hinblick auf Kleidung ist nicht peinlich. Dreckig und Stinkig mal ausgenommen.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich