Direkt zum Hauptbereich

Blogparade: Kleinkariert oder großes Karo?



Die Ü30-Blogger rufen mal wieder zu einer Blogparade auf. Einer karierten Blogparade.

Karo also. Und das mir. Ein Blick in meinen Kleiderschrank sagt: Kaum Karo. Ein paar karierte Blazer. Aber die trage ich gerade äußerst selten. Denn auch wenn ich trotz Homeoffice nicht völlig verlottere und mich durchaus auch fürs heimische Arbeitszimmer bürotauglich anziehe – Blazer haben zurzeit Pause. Also müsst ihr euch heute modisch mit einem angedeuteten Argyle-Karo zufrieden geben.

Den Pullover mag ich sehr, vor allem wegen des großen Karos. Kleinkariert kann ich selbst :-) Im Ernst: Ich kann manchmal ziemlich kleinkariert sein. Es gibt so Situationen, in denen laufe ich in Sachen Kleinkariertheit zu großer Form auf. Wenn sich beispielsweise im Büro jemand gerne mal vor bestimmten Aufgaben drückt und die Kollegen diese Aufgaben mal eben mit übernehmen müssen, dann gucke ich mir das eine gewisse Zeitlang an. Und irgendwann ist der Zeitpunkt gekommen, in dem ich da ziemlich deutlich werden. Da rechne ich dann auch gern mal auf. Kleinkariert eben.


In solchen Situationen wäre ich ja im Prinzip gern großzügiger. Kurzfristig gelingt mir das. Aber in dem Moment, in dem ein Mensch es sich langfristig auf Kosten anderer Menschen gemütlich macht, kann ich wirklich zickig werden – ungeachtet der Tatsache, ob das auf meine Kosten geht oder nicht. Und irgendwann ist der Punkt erreicht, an dem ich dann meine Klappe nicht mehr halten kann. Oder will. Und wenn das kleinkariert ist, dann ist mir das im Prinzip auch egal. Dann bin ich eben kleinkariert.


Der Duden sagt mir übrigens gerade, dass kleinkariert auch spießig bedeuten kann. Hm. Bin ich spießig? Ich fürchte, manchmal schon. Ich trage schrecklich gern spießige Hemden unterm Pullover ;-) und ich iiebe im Sommer Bermudas. Das ist schrecklich spießig, hat man mir irgendwann bestätigt. Fazit: Ich kann in der Tat ganz schön kleinkariert sein. Und damit das nicht auffällt, trage ich eben große Karos :-)








Pullover mit Karos gibt es übrigens in meinem Schrank tatsächlich mehrere. Hier ein Exemplar, das ich euch schon im vergangenen Jahr gezeigt habe und das schon einige Jahre hier wohnt. Tragbar ist er aber echt nur draußen. In Innenräumen stirbt man damit den Hitzetod.





Und kleinkariert in Sachen Kleidung kann ich natürlich auch: Mit diesem Rock, der mir im vorletzten Jahr in Edinburgh in die Hände fiel. In Schottland geht ohne Karo gar nix. Und weil ich so völlig fasziniert von all den Männern in Kilts war, die in dem Hotel, in dem ich mich einquartiert hatte, bei einer Hochzeitsfeier zu Gast waren. Mir war bis dahin nicht klar, wie gut so ein Mann im Rock aussehen kann ;-) Logisch, dass ich auch einen brauchte.






Wie sieht es bei euch aus? Gibt es bei euch viel Karo im Schrank? Und seid ihr auch manchmal kleinkariert? Oder seid ihr die Großzügigkeit in Person?


Liebe Grüße

Fran


You are invited to the Inlinkz link party!

Click here to enter

Kommentare

  1. Ein Kilt ist halt auch kein Rock, ma dearie, sondern ein Kilt... :-D Das letzte Outfit mit Tartan-Mini und der Mütze sieht absolut klasse aus an Dir - aber so richtig klasse!!! Vielleicht ist Deine so genannte "Kleinkariertheit" einfach nur sowas wie ein Gerechtigkeitssinn, ich kann jedenfalls voll und ganz verstehen, warum Dich sowas aufregt, es ist einfach nicht fair - hat aber mit Kleinkariertheit meiner Ansicht nach nix zu tun. Spießigkeit kann man meiner Meinung nach ebenso wenig an den Klamotten feststellen... spießige Klamotten sind ja teilweise sogar cool (oder retro/vintage). Also keine Scheu! Spießig ist der, der Spießiges tut (frei nach Forrest Gump).
    Liebe Grüße und schönen Sonntag, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na gut. Ein Kilt ist ein Kilt ist ein Kilt :-)
      Manchmal wünsche ich mir durchaus, ich wäre ein Mensch, den das völlig kalt lässt und der sagen kann "Der ist eben so" und gut ist. Dummerweise kann ich das echt nicht, wenn solche Verhaltensweisen auf Kosten anderer Menschen gehen.
      Und jetzt überlege ich mir, was ich Spießiges tun könnte ;-)

      Löschen
  2. :-) Liebe Fran,
    wenn ich so die ganzen Blogposts durchlese, stelle ich fest, dass ich doch etwas mehr Kariertes im Schrank habe, als die eine Kurzjacke ;-) Kniestrümpfe im Argyle-Muster zum Beispiel- natürlich in Lila, passend zu Pullis, oder in Blau (geht ja immer).
    Ja, Männer in Kilts - dazu habe ich auch ein paar lustige Erinnerungen. Wenn ich es schaffe und die alten Fotos finde, dann werde ich vielleicht daraus noch mal einen Blogpost machen... Schottland ist wunderschön, da würde ich gern wieder einmal hin.
    Deine Karo-Pullis sehen mega kuschelig aus. Wie gut, dass Ihr "da oben" so viel Schnee habt, dann kommen die warmen Pullis wenigstens zum Einsatz!
    Bleib gesund und schönen Sonntag!
    Liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au ja! Ein Schottland-Blogpost. Darüber würde ich mich sehr freuen!

      Löschen
  3. In meinem Schrank gibt es sehr wenig Karo, kann man an einer Hand anzählen.
    Schöne Kombinationen zeigst Du uns, es steht Dir alles gut. Dein Hitzetod-Pulli gefällt mir am allerbesten.
    Liebe Grüße
    Susan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag ihn aus sehr. Aber der geht inhouse echt nur, wenn die Heizung kaputt ist. Was sie bitte nie sein möge.

      Löschen
  4. Kleinkariert geht bei mir auch nur im wahren Leben (sollte man gar nicht glauben). Ansonsten kommt Karo so gut wie gar nicht vor in meinem Kleiderschrank. Bis auf eine Jacke. Deine Pullover gefallen mir sehr gut. Ich mag so große Muster.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Fran,
    ich liebe Karo. Aber sooo viel habe ich nicht im Schrank. Deine Looks finde allesamt formidable, besonders der dir zu dicke Pulli und der Rock haben es mir schwer angetan.
    Und mal kleinkariert zu sein finde ich absolut in Ordnung. Und gar nicht schlimm.
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rock ist klasse, und ich trage ihn viel zu selten. Sollte ich mal ändern. Aber im Moment ist mir das alles viel zu kalt.

      Löschen
  6. Wie jung und frisch in diesem schottischen Minirock – großartig, liebe Fran. Du siehst fabelhaft aus!
    Tolle Outfits! Danke, für deine so vielfältigen Karo-Styling-Möglichkeiten!
    Wenn „kleinkariert“ bezeichnet so etwas wie engstirnig, genauer, spießig, pingelig, stur zu sein, dann ist dieser Begriff kein richtiges Kompliment für mich! Und nein, ich sehe nicht alles "zu eng", dann bin ich „großkariert“, ;) ich meine, klar, großzügig! kkkk
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jung und frisch - und das mir ;-) Aber stur, das kann ich! Wenn ich den Westfalen in mir rauslasse, dann kann ich ein unglaublich sturer Mensch sein. Pingelig dagegen bin ich sehr, sehr selten. Dafür fehlt mir das Buchhalter-Gen.
      Und nein, kleinkariert zu sein ist ganz gewiss kein Kompliment. Macht aber nix, ich bin es trotzdem manchmal.

      Löschen
  7. Ich glaube nicht dass ich kleinkariert bin. Aber manchmal trage ich kleinkariert :)
    Deine Karolooks sind klasse. Die Pullis sind ganz Fran und großkariert ist super! Der Karominilook ist der Hammer. Das steht Dir aber auch hervorragend :) Den könntest im Frühjahr mal wieder austragen :)
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag, Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe schon, ich sollte den Mini-Kilt öfter mal aus dem Schrank lassen!

      Löschen
  8. In meinem Schrank gibt es einiges in Karoform, auch wenn ich eigentlich unifarbene Kleidung bevorzuge. Leider habe ich es nicht vor die Kamera geschafft mit meine Karos. Aber ich kann mir ja eure Karos angucken.
    Ich kann übrigens auch kleinkariert oder spießig. Manchmal muss das einfach sein. Auch wenn es andere nervt.
    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei mir gibt es auch nur wenige Karos, überhaupt recht wenig Muster. Mit einfarbiger Kleidung komme ich irgendwie besser klar.

      Löschen
  9. der Hitzetod Pullover ist genau das Richtige für eine Frostbeule wie mich. So ein Haufen Männer im Kilt sind schon sehenswert. Allein das wäre schon ein Grund nochmal nach Schottland zu düsen.
    LG
    Alice

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, mir fallen tausend Gründe ein, sofort und auf der Stelle nach Schottland düsen zu wollen. Blödes Corona, blödes.

      Löschen
  10. Also als "kleinkariert" hätte ich Dein Verhalten im Büro nicht beschrieben. Eher als gerecht. Wenn ich so recht überlege, ich bin in all den Jahren als Vorgesetzte genau einmal aus der Haut gefahren. Es auszuführen ginge zu weit. Aber mei. Wir sind alle nur Menschen. Es gab zwar ein klärendes Gespräch, aber in der Sache bin ich dabei geblieben. Die Kritik war berechtigt, wenn auch der Ton danaben ging.
    Ich verstehe kleinkariert eher im Sinne von pedantisch bei absoluten Belanglosigkeiten. Eher wie zwanghaftes Verhalten. Mein Sohn beschreibt mich in manchen Punkten auch als pedantisch. Weil es eben das eine oder andere Prinzip für mich gibt, von dem ich nicht abweiche. Es gibt keinen Grund.
    ich nenne sowas "Verlässlichkeit" in meinen Reaktionen.
    Wie auch immer. Ich mag Deine Karos, den schwarzen Pulli mit der grauen Raute, den hätte ich auch gern.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ob gerecht oder kleinkariert, das liegt wohl im Auge des Betrachters ;-)
      Pedant bin ich eher nicht. Im Gegenteil, bei mir ist fünf meistens gerade...

      Löschen
  11. klar, so einen hellen harlekino-karo-pulli habe ich auch noch im schrank. der durfte schon lange nicht mehr raus, darf aber bleiben, weil es zu den weichen gehört und ich denke, dass sein Comeback nicht mehr lange auf sich warten läßt. das war dann dein werk :)
    liebe grüsse
    bärbel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Harlekin klingt ja auch witzig für das Muster. Aber als Clown würde ich mich durchaus wohl fühlen :-)

      Löschen
  12. You have a lovely collection of checkered sweaters. The snow photoshoot must have been fun!
    xoxo
    Lovely
    www.mynameislovely.com

    AntwortenLöschen
  13. MAHHHHH sooooo nett san de BUIDLN,,,
    man merkt do hattest richtig SPAß:::: freu,,,freu

    wünsch da no an feinen TOG
    bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Schnee habe ich immer Spaß :-) Außer bei Schneeballschlachten. Da verliere ich immer, weil ich auf zwei Meter kein Scheunentor treffe....

      Löschen
  14. Klasse, wie du das Thema umgesetzt hast! Nicht zu viel Karo, somit schön edel! Mein absoluter Favorit ist das komplette Outfit mit dem karierten Rock. So könnte ich es auch direkt anziehen! Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  15. Also der erste Pulli ist ja mal mega. Oversize at its best! Natürlich ist auch das englische Schulmädchen sehr nice! Indeed.
    Ich muss bei Karo echt fast passen. Einen Blazer mit der passenden Hose könnte ich in den Ring werfen. Tatsächlich hätte ich die fast heute angezogen...vielleicht sollte ich Morgen, wenn Du mich schon mit der Nase drauf stößt...
    Hab ne gar nicht kleinkarierte Woche!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Blazer mit Hose hätte ich auch gehabt, aber irgendwie war mir nicht danach. Ist auch gar nicht oversized, also nicht so richtig gemütlich. Und wenn schon Februar ist, dann bitte gemütlich.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich