Direkt zum Hauptbereich

Sonntagsausflug in irgendwas-zwischen-grüngelb und weiß



Bevor das kurze Sommer-Intermezzo hier im Norden zu Ende ging und wieder die gewohnten 18 Grad und Regen Einzug halten, bin ich am Samstag noch einen kleinen Ausflug an die Ostsee aufgebrochen. Mehr als ein paar Stunden waren leider nicht drin, weil ich Wochennenddienst habe, aber ein paar Stunden Ostsee sind immerhin besser als gar keine Ostsee.


Also ab nach Travemünde, ein bisschen aufs Wasser gucken, einen Milchkaffee und ein Aperölchen trinken, ein paar Antipasti essen und Olivenöl auf den Hoodie träufeln und dann ab nach Hause an den Schreibtisch.


Ein bisschen neidisch bin ich ja durchaus, dass in Süddeutschland der Sommer nur eine kurze Pause macht und wir Norddeutschen mal wieder den Herbst begrüßen und den Pullover rausholen, aber in der schönsten Stadt Deutschlands zu leben hat nun mal einen Preis.


Und abgesehen davon war es gestern mit Höchsttemperaturen von 23 Grad immerhin richtig norddeutsch-sommerlich. Ergo: Shorts-Wetter. Und was ist sommerlicher als eine weiße Shorts? Genau. Gar nichts. Weil 23 Grad leider keine 32 Grad sind, wurde es obenrum nicht ganz so sommerlich, sondern ein Hoodie. 


Ich habe euch ja im Frühjahr schon erzählt, dass mich aus unerfindlichen Gründen eine Leidenschaft für grün in allen Schattierungen, auch wenn es in Richtung Neongrüngelboderso geht, gepackt hat. Und nein, das hat nichts mit der Bundestagswahl zu tun – ich mochte die Grünen schon vorher. Und als ich kürzlich mit Kind, klein, bummelnd unterwegs war, lief mir dieses Exemplar Hoodie über den Weg. Eigentlich war geplant, dem Kinde ein Kleid zu kaufen. Sie bekam ein Top. Ich den Hoodie. Und siehe da: Es gab zwar kein Kleid für irgendwen, aber alle waren hochzufrieden :-) Solche Einkaufsbummel mag ich. Und abgesehen davon trägt das Kind ohnehin nie Kleider.










Ich schon, aber dieser sogenannte Sommer scheint ein Sommer der Shorts zu werden. Shorts mit Hoodie sehen auch irgendwie besser aus als Kleider mit Hoodies. Und sind praktischer beim Radfahren.


Beim Kraxeln übrigens auch und deshalb dürfen sämtliche Shorts dann wohl auch mit in den Urlaub Teil 1. Den verbringe ich voraussichtlich in Sölden https://fran-tastic-world.blogspot.com/2020/10/unverhoffter-traumurlaub-teil-2-solden.html, weil es da im vergangenen Jahr so schön war :-) So richtig sommerllich sieht der Wetterbericht zwar nicht aus, aber das werde ich in Teil 2 des Urlaubes dann wohl wettmachen. Denn nach Sölden geht es in die Sonne. Bevor ich mich gedanklich mit dem Thema Herbst beschäftige, brauche ich noch einmal eine große Dosis Wärme und Sonne und Meer. Basta.


Einen Hoodie brauche ich da vermutlich nicht, aber man weiß ja nie. Könnte sein, dass er sich in den Koffer verirrt ;-)


Liebe Grüße

Fran


P.S. Bin ich eigentlich in diesem Jahr schon wieder die letzte, die Urlaub macht? Gefühlt waren in den vergangenen zwei Monaten alle unterwegs, während ich tapfer am Schreibtisch ausharrte. Und ihr ahnt nicht, wie sehr ich mich auf gut drei freie Wochen freue!

Kommentare

  1. Hach der steht Dir aber auch suuuuper. Und die Farbe ist schön sommerlich frisch, super zur weißen Shorts. Das mir den Flecken krieg ich echt auch jedes Mal hin, wenn ich etwas „ tropfendes“ esse. Blogfotos bitte immer vor dem Essen sage ich dann immer.😂
    Ich habe im Oktober nochmal 2 Wochen Urlaub. Aber unser längerer Urlaub ist immer eher für Anfang des Jahres geplant. Im Vergleich zu mir bist Du dann eher spät dran.
    Ich wünsche Dir einen tollen Urlaub, ich denke es ist dann mal bald soweit. 😊
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sommerlich frisch trifft es. Dummerweise ist es hier seit mehr als einer Woche nur noch frisch *jammer*. Aber ich kriege noch Sommer. Dafür werde ich sorgen :-)

      Löschen
  2. Nein, Du bist nicht die letzte, die Urlaub macht. Die erste Reise 2021 ist hier für November geplant. Im September gibt es Urlaub zu Hause.

    " ...in der schönsten Stadt Deutschlands zu leben hat nun mal einen Preis." So ist es 😀. Man muss die Hürden hoch halten, um die Stadt vor noch mehr Bewohnern zu schützen. Wenn dazu Regen gehört, ist das halt so. Und Wind. Die Zugezogen jammern ja immer als erstes im Herbst über den Wind und gehen sich Mützen kaufen, an deren Sinn sie vorher immer gezweifelt haben.

    @Grün Limette würde ich das Hoodiegrün taufen. Weiß und Grün finde ich gänseblümchenschön zusammen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Voll genug ist es in HH zurzeit. Ich wundere mich gerade täglich, wie viele Touristen momentan unterwegs sind. Irre, diese Mengen. Vermutlich bin ich das nur nicht mehr gewohnt....

      Löschen
  3. Hallo Fran,

    verreist war ich in diesem Jahr noch nicht. Nur einen Abend in der schönsten Stadt der Welt, das erste Mal syrisch gegessen (zum Glück war das Kleid dunkelblau, denn kleckern kann ich super) und dann im schönsten Konzerthaus dem West Eastern Divan Orchestra gelauscht.
    Ende August, ganz mutig, geht es eine Woche nach Travemünde und ich hoffe, es gibt einen Hauch von Sommer. Den ich nämlich seeeeeeehr vermisse. Und überhaupt nicht bereit für Herbst bin.
    Ich mag solche Einkaufsbummel auch, auch wenn ich auch mal frustig sein kann, weil was fehlt.

    Hab eine schöne Woche und liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe es immer noch nicht ins schönste Konzerthaus der Welt geschafft... aber irgendwann klappt es. Das, was ich hören möchte, ist immer blitzschnell ausverkauft und das, was ich nicht hören möchte, nehme ich nicht mal für das schönste Konzerthaus in Kauf *grins*
      Ich drücke ganz fest die Daumen für Sommer in Travemünde. Schade, ich bin Ende August nicht hier. Sonst würde ich nach Travemünde eilen. Den besten Aperol gibt es übrigens im Außenbereich vor dem Atlantic. Nur mal so, als Tipp ;-)

      Löschen
  4. Der Hoodie steht Dir sehr gut. Das frische Grün, das Weiß dazu, das ist Sommer.
    Nicht nur im Norden. Den nimmste bestimmt mit nach Sölden...
    Bei uns war jetzt tatsächlich eine Woche heißer Sommer. Das ist aber auch nötig, denn die Schulkinder in Bayern haben ja nun erst Ferien seit Ende Juli und bisher war nur Schmuddelwetter. Und das wird auch nix mehr Längeres an Sommer, befürchte ich. Stell Dich in Sölden mal auf Herbst ein.
    Anschließend noch ans Meer? Dann musst Du Dich einfach wieder umstellen auf Sommer, das ist ja eine Deiner leichtesten Übungen.
    Einen wunderbaren Urlaub wünsch ich Dir!
    Herzlich, Sieglinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber ja, der kommt mit nach Sölden. Wobei - Sommer ist da auch gerade nicht angesagt. Aber egal, dann wird mir beim Wandern nicht zu warm. Und ja, anschließend ans Meer. Noch ist nicht klar, an welches. Aber Sommer ist Grundbedingung :-)

      Löschen
  5. Ich hab so oft Modefotos gesehen von Frauen in Shorts und (Sommer)pulli und hab mich immer gefragt, wo trägt man sowas? Weil ich nämlich finde, dass das fantastisch aussieht, fand ich immer schon. Du weißt schon, so dieser "Yacht"-Style. Aber es ist klar: am Meer kann man sowas tragen, bei ner frischen Brise! Im Süden ist es entweder so heiß, dass Du alles vom Leib reißen willst oder so kalt, dass Du keine Shorts tragen magst. Deshalb bist Du genau richtig da, wo Du lebst, steht Dir nämlich ausgezeichnet, der Look! <3
    Liebe Grüße Maren (und stimmt, bei Radeln im Regen sind Shorts wirklich praktisch! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz meine Rede. In München nicht tragbar, aus Temperaturgründen.
      BG Sunny

      Löschen
    2. Ha, da fehlt mir ganz klar die Yacht. Ist aber egal, ich bin eh nicht seefest.

      Der diesjährige Hamburger Sommer war tatsächlich prädestiniert für Shorts und Sweater. Aber nur, wenn man an den Beinen nicht leicht friert...

      Löschen
  6. Nein bist Du nicht. Wir machen, so wie im letzten Jahr, nämlich gar keinen Urlaub. Ist mir viel zu viel "Gefrickel". Ich habe mit dem heutigen Tag noch 20 Tage über, die müssen bis 30.04.2022 weg. Schaffe ich schon. Weihnachten und Ostern nehme ich eh immer frei.
    Blaustichiges Gelb mag ich sehr gern. Genau genommen, ist es das einzige Gelb, das mir steht. Mit Weiß auch von mir gern genommen.
    Gut schaust Du aus. War bestimmt ein toller Ausflug.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist in diesem Jahr auch echt schwierig mit Urlaub. Ich weiß noch immer nicht, wohin es nach der Zeit in Sölden geht. Vermutlich entscheide ich das zwei Tage vorher. Was ich weiß: Ich brauche dringend noch ein paar Tage Sonne. Die lässt sich hier momentan so gar nicht sehen. Es ist grau und grau und grau mit Niesel.

      Löschen
  7. Nein, du bist mit Sicherheit nicht die letzte, die Urlaub macht - Bei mir ist der Urlaub gar nicht geplant, wahrscheinlich nur nächstes Jahr!!! :(
    Sehr cooler Look liebe Fran! Den Hoodie hast du, wie immer, ganz toll kombiniert und die Location ist einfach klasse!
    Wünsche dir einen wunderschönen Urlaub mit viel Spaß und guter Erholung!
    Und falls dein Geburtstag am 17. war, wie ich notiert habe, meinen nachträglichen Glückwunsch (habe dir schon auf Instagram gratuliert)! Ich hoffe, du hast es schön gefeiert und hast den Tag richtig genossen! :)))
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast richtig notiert und danke für die Glückwünsche :-) Ich habe den Tag tatsächlich genossen, obwohl es 14 Stunden geschüttet hat. Irgendwann war das dann auch egal :-) Wir hatten jede Menge Spaß, trotz oder wegen des Wetters.
      Dann drück ich mal die Daumen, dass sich die Lage bis zum nächsten Jahr endlich mal beruhigt hat und du womöglich sogar wieder mal nach Brasilien kannst!

      Löschen
  8. Also ich wünsch Dir jetzt erstmal nen schönen Urlaub und drücke die Daumen für Wetter!!
    Weil selbiges mich derzeit so nervt, habe ich für Mitte September eine Woche Korfu gebucht. Damit beantworte ich Deine Frage, ob Du als letzte Urlaub machst....ich sage nur: der Trend geht zum Zweiturlaub.
    Immer nur eine Woche, dann hat man mehr davon :-)
    Liebe Grüße und herrliches Klettern - hoffentlich unbehoodied - Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Woche Korfu kann ich mehr als verstehen. Ich liebäugelte gerade mit Kreta, da kam die Nachricht zum Hochinzidenzgebiet. Im Prinzip folgenlos für mich, weil geimpft. Aber ich frage mich gerade, ob ich das will. Boah, das ist echt nicht einfach.
      Ich hätte Ende des Jahres nochmal Urlaub. Da wäre eigentlich ein Kongress, aber ich sehe schwarz, dass der stattfindet...

      Löschen
  9. Der Hoodie ist herrlich erfrischen, genau wie die Ostsee. Schön, dass Du die knappe Zeit nutzen konntest. Dein Urlaub kommt gerade richtig. Es soll ja noch mal schön werden. Meinen habe ich zwar schon hinter mir, bin aber schon wieder urlaubsreif.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin eigentlich standardmäßig urlaubsreif ;-) Nee, im Ernst: Es wird Zeit. Die letzten acht Wochen waren höllisch fordernd. Ich brauch mal ne Pause aus dem Hamsterrad und du ahnst nicht, wie froh ich bin, dass ich erst wieder arbeiten muss, wenn die Kommunalwahlen in Niedersachsen gelaufen sind...

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Sommer ade? Pah - nicht mit mir.