Direkt zum Hauptbereich

Rundum straff zum Schnäppchenpreis


1000 Euro und eine Mittagspause für straffe Arme. Geht aber auch mit Sport.

Ladies - oder Gentlemen, was weiß ich, wer hier so liest - ich bin total wertvoll. Nein, nicht so wertvoll wie ein kleines Steak ;-) Aber was ich in Armen und Beinen für Werte besitze, das habe ich nicht geahnt, bevor mir gestern nachmittag die Instyle in die Hände fiel. „Straff ohne Sport“ steht ganz groß auf dem Titel. Wie jetzt? Straff ganz ohne Sport? Auch für die Zerknitterten, so wie mich? Ich mühe mich mindestens eine Stunde pro Tag mit Radfahren, Zu-Fuß-Gehen und Krafttraining ab und das geht auch ohne Sport? Los, her damit.

Tja, und dann entdeckte ich, wie wertvoll ich doch so bin. Denn statt Sport empfiehlt die Instyle jetzt die Lunchtime-Treatments. Da kauft man sich einfach die Straffheit, für die man zu faul ist. Nee, da wird nicht mit Wundercremes gearbeitet, vergesst es. Wundercremes sind viel zu billig und von gestern. Genau so wie Sport. Rihanna macht`s vor. Jaja, ich komm schon zum Punkt. Es geht los.

Für ein glattes Dekolleté brauchen wir eine klitzekleine Unterspritzung für 400 Euro. Das ist ja mal preiswert! Und dafür braucht man dann nichtmal auf dem Rücken zu schlafen, um die üblen, bösen Seitenschläfer-Falten zu vermeiden! Geniale Idee. Auf dem Rücken zu schlafen ist für alle, die das Schlafzimmer mit mir teilen, angeblich tödlich. Böse Zungen behaupten, ich schnarche, wenn ich auf dem Rücken liege. ICH glaube das ja nicht. Aber mit nur 400 Euro könnte ich diese bösen Zungen einfach zum Schweigen bringen. Toll.

Ich habe die Oberarme für Arme gewählt. Aber immerhin winken die nicht mit.

Weiter geht es zu den Oberarmen. Die KANN man täglich trainieren. Da reichen fünf Minuten locker. Aber Zeit ist Geld, und deshalb bekämpft man Winkearme heutzutage per Laser. Erfolge gibt es schon nach drei Monaten und 1000 Euro. Alternativ wird mit Kälte gearbeitet, das ist 350 Euro billiger. Könnte allerdings auch zu Taubheitsgefühlen führen. Aber was sind schon Taubheitsgefühle in den Oberarmen? Äh. Wenn ich jetzt aufgrund der Taubheitsgefühle gar nicht mehr winken kann, sind dann Winkearme noch tragisch? Hm. Darüber denke ich jetzt mal nicht nach. Ich rechne kurz mein Gehalt um und komme zu dem Ergebnis, dass bei meinem Gehalt Training an 90 Tagen á fünf Minuten geringfügig günstiger ist als der Laser. Wenn ich aber beim Gehalt eines CEO angekommen bin, dann höre ich sofort auf mit dem Training!

Weiter geht es mit der schmalen Taille. Sit-ups waren gestern. Heute gibt es Radiofrequenzwellen für sowas. Kostenpunkt: 1800 Euro. Herrje, wie rechne ich denn jetzt Sit-ups in Euro um? Und was passiert mit der schmalen Taille nach der Behandlung? Bleibt die einfach schmal? Braucht die etwa Nachsorge? Sport gar?

Egal. Weiter zum straffen Po. Den gibt es nicht etwa im Sonderangebot, denn zum straffen Po gehört natürlich auch die Bekämpfung von Cellulite. Die ist natürlich kein Schnäppchen. 2500 Euro kostet das Ganze, wenn man das Skalpell ansetzt. Ich fahre Rad. Aber so ein Fahrrad ist ja schließlich auch nicht zum Nulltarif zu haben. Und Blutergüsse, Schwellungen und Schmerzen nach der Behandlung? Pah, das ist nix gegen einen ordentlichen Muskelkater. Außerdem dauert die Behandlung gerade mal 60 Minuten, während ich allein ins Büro 30 Minuten radeln muss. In der gesparten Zeit könnte ich per Instagram-Werbung für die Po-Straffung richtig viel Geld verdienen und wäre fein raus. Ach, Mist. Ich habe keinen Instagram-Account. Und als ich noch einen hatte, waren meine Follower so wenig zahlreich, dass ich vermutlich für Werbung noch Geld hätte mitbringen müssen. Tja, so zerplatzen Träume.

Vergesst es. Meinen Po gibt es hier nicht zu sehen. Aber meine Beine, die halte ich immer noch gern in die Kamera.

Kommen wir zu trainierten Beinen. Die gibt es für nur 1000 Euro. Für BEIDE Beine! Ein kleines bisschen Ultraschall und Radiofrequenz reichen schon. Hallo? Das ist voll das Schnäppchen! 500 Euro pro Bein! Und ich Idiot fahre Rad und gehe Treppen. Tse. Wie rechnet man jetzt Treppenstufen in Euro um? Ich hätte den Matheunterricht in der Schule ernster nehmen sollen. Morgen früh frage ich Kind, klein. Die ist ein mathematisches Genie. Von mir hat die das nicht. Aber sie kann das bestimmt umrechnen. Es bleibt allerdings auch hier die Frage, was mit den Beinen passiert, wenn die Behandlung abgeschlossen ist. Werden die wieder schlaff, wenn man sie nicht bewegt?

Nochmal Beine gefällig? Die gibt es schon für 500 Euro pro Stück ;-)

Knapp 7000 Euro also und schwupps - Po, Beine, Taille, Arme und Dekolleté sind wieder straff. Ganz ohne Sport, ganz ohne Schweiß und ganz ohne Anstrengung. Nur diverse Mittagspausen muss man opfern. Tja, und da liegt wohl der Hase im Pfeffer. Ich komme nur ganz selten dazu, eine Mittagspause zu machen. An vier von fünf Tagen fällt die aus. Das wäre Problem Nummer eins. Vermutlich ließe sich das lösen. Bleibt Problem Nummer zwei. Ich habe keine 7000 Euro. Dafür müsste ich mein Auto verkaufen. Dann müsste ich Rad fahren oder zu Fuß gehen. Dann wiederum könnte ich gleich die Sache mit dem Sport weiter betreiben :-)

Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. Tja wie Du es drehst und wendest , nichts für Dich . Wo bei überleg noch mal ob sich nicht doch ne Lücke finden lässt .... *gg . :))
    Ich find´s genial wie leicht es ist ein Käseblatt,mit so wichtigem Inhalt zu füllen ... räusper , hust .
    Wo bei wenn ich´s recht überlege ... für Null Euro könntest Dich mit Photo-Shop hübscher machen . Ich meine so richtig wie eine Barbie könntest dann aussehen ...*gg.
    Ich hätte das ja schon versucht, aber bin technisch leider völlig unbegabt. Ich muss dann doch weiter mit Hundeline gehen . Hab nämlich kein Geld und keine Ahnung von Technik ;)
    Wünsch Dir einen fabelhaften Tag
    LG Heidi ....( die sich grad prächtig unterhalten fühlt )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ps... deine Stelzen sehen wirklich noch super aus :))

      Löschen
    2. Man, was ich mit meinem Betrag fürs Fitnessstudio wieder gespart habe. Wahnsinn. Ich glaube, das Geld für die Instyle spare ich mir auch.
      Liebe Grüße
      Andrea

      Löschen
    3. Das beweist wieder nur, dass man sich das Geld für die Instyle sparen kann/sollte... Ich sehe mir meistens nur die Bilder an, da die Texte so grottenschlecht sind. LG, A

      Löschen
    4. Jep, da schließe ich mich an. Schon fällt mir wieder ein, warum ich mir die InStyle spare und stattdessen lieber sportele. Zumal Sport ja auch wesentlich befriedigender ist als das Lesen der InStyle. ;))

      Löschen
    5. Heidi, ich kann kein Photoshop. Im Job gibt es Bildredakteure für sowas. Ich bin nur Text ;-) Und solange keine Erbtante stirbt, wird mir wohl nur Sport bleiben... Naja, immerhin lebt man damit angeblich auch länger :-)

      Löschen
    6. Die war aber wirklich mal gut. So vor fünf Jahren oder so. Zumindest fand ich die da noch gut. Inzwischen sollte ich mir das Geld tatsächlich besser sparen. Aber was macht man nicht alles aus Print-Solidarität?

      Löschen
  2. Für 7000 Euro könnte man um die Welt reisen. Ich rechne das mal in Flug und Unterkunft um... ;-DDD Also, Arm- Bein- Po- und Dekollete-Straffung ist echt was für Leute, die verzweifelt auf der Suche nach Möglichkeiten sind, ihr Geld loszuwerden. Das sind natürlich echte Probleme. Das können wir gar nicht nachvollziehen :-) Meine Winkearme sind mir relativ wurscht, solange sie nicht am Boden schleifen! Und so lange mein Hintern noch in den Flugzeugsitz passt, ist auch alles noch ok! Hihi.
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme die Flüge und die Unterkünfte :-) Im Ernst: Bevor ich Geld in sowas investiere, muss ich wohl so alt sein, dass Reisen nicht mehr möglich sind. Vorher schubse ich meine Winke-Ärmchen auch lieber rund um den Globus ;-)

      Löschen
  3. Da hast Du aber wieder die Sau durchs Dorf getrieben :D - wobei für Winkearme gibt es doch jetzt Shapwear. Die ist lange nicht so teuer. Am besten steckt man sich in ein Ganzkörperkondom. Dann sieht man aus wie aus dem Ei gepellt. Wie teuer das ist, kann ich allerdings nicht sagen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Shapewear soll das natürlich heißen, lol!

      Löschen
    2. Shapewear bei dem Wetter? *ankopffass* Och nö, lass mal. Dann sollen sie halt winken. Bevor ich mir sowas gebe, muss noch Einiges passieren.

      Löschen

  4. Dein Durchhaltevermögen bewundere ich. Du liest diese Artikel? Sind es nicht seit 30 Jahren immer die selben? Recherche? Nech?
    Von nix kommt nix. Und gegen einiges kommt auch kein Training an. Egal. Weiter gehts. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Ahnung, ob das immer dieselben sind. Ich lese die im Normalfall nicht *grins* Aber diesmal hatte ich für die Raucherpause keine andere Lektüre zu Hand. Immerhin kann ich verdammt schnell lesen.
      Recherchiert haben die das sicherlich. Die Preise fallen ja vermutlich nicht vom Himmel. Und vermutlich interessiert diese Art der Körper-Optimierung tatsächlich irgendwen. Da musste schon ganz schön schräg drauf sein, um dir sowas anzutun. Von eventuellen Spätfolgen solcher Eingriffe reden wir da noch gar nicht...

      Löschen
  5. Ach was. Ein paar Rollen Klebeband kaufen - das kostet nicht viel und sorgt richtig angewandt auch für straffe Haut ;-). Kann man natürlich auch nachts drauflassen, so dass auch die Seitenschläfer zu ihrem Recht kommen. Das Abendkleid braucht eine straffe Oberweite, die wie eine Eins steht? Einfach die ganze Pracht mit Klebeband hochzurren. Wie Du siehst - alles machbar. Und dass Sport gesund sein soll ist ja wahrscheinlich bloß wieder eine Erfindung der Chinesen oder der Amerikaner, damit die ihre Sportartikel teuer verkaufen können. Bei Sport schwitzt man ja schließlich ganz hässlich und kann zudem in der Zeit auch keine hübschen Selfies machen. Hach, Fran, Du steckst mich richtig an mit Deiner Ironie ;-).
    Liebe Grüße
    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha! Genau! Das wäre die McGyver-Art, das Problem zu lösen. Der konnte alles mit Klebeband und einer Büroklammer. Zur Not auch die Welt retten! Das mit den Selfies stört mich auch immer. Ständig sehe ich zerzaust und verschwitzt aus. So wird das nix mit den Super-Shoots aus dem Fitness-Studio. Mist.

      Löschen
  6. Jap Du siehst es ist ein Teufelskreis, es gibt kein entkommen :)
    Ich finde immer schlimm, dass es ja Menschen gibt, die das alles machen....egal was es kostet.
    Wünsche Dir einen schönen Abend, ganz liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das finde ich auch schlimm. Und wirklich vorstellen kann ich mir das ehrlich gesagt auch nicht. Wer ist tatsächlich so verzweifelt? Und warum verzweifelt man aufgrund des Alterns so sehr? Da müssen doch noch andere Dinge schief laufen.

      Löschen
  7. Wenn ich nur sicher wäre, dass das, was sie versprochen haben, wirklich passieren würde, würde ich mir sogar zweimal überlegen ... ;)
    Aber keine dieser Behandlungen hat eine Erfolgsgarantie!
    Ich staune immer wieder, was man macht, nur um ein paar "Pölsterchen" loszuwerden!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Altersgemäß im Midi-Rock. Inklusive Überraschung.

Das Schweinderl im August: Wir haben uns ganz, ganz doll lieb!

Trendopfer? Ich? Niemals!