Direkt zum Hauptbereich

Braun, mal ganz unpolitisch


Braun, braun, braun sind alle meine Kleider, weil mein Schatz ein UPS-Fahrer ist… Nö, stimmt nicht. Also letzteres. Der UPS-Fahrer, der hier von Zeit zu Zeit klingelt, ist kein sonderlich sympathischer Zeitgenosse. Als Schatz ist der mal völlig unbrauchbar. Aber braue Kleider - davon wohnen inzwischen einige Exemplare in meinem Kleiderschrank.

Braun ist zumindest politisch gesehen ja nun nicht unbedingt die Farbe der Stunde. Also genau genommen weder der Stunde noch des Tages noch des Jahres noch des Jahrhunderts. Sehe ich genauso. Völlig unpolitisch gesehen mag ich Braun allerdings sehr gern, und zwar nicht nur für Winterboots. Es gab mal eine Zeit in meinem Leben, da trug ich ausschießlich das, was meine Freunde damals „Erdferkelfarben“ nannte. Dann ging es eher in Richtung schwarz, grau und weiß. Auch, weil meine geliebten Ferkelchen kaum noch zu finden waren. Und dann kam in diesem Jahr das Revival. Alles zwischen beige, braun und oliv darf man wieder ungestraft anziehen. Finde ich großartig :-)



Es begann mit dem Lederhemd, das ich im Winter in Den Haag gefunden habe.  Ein traumhaftes Sommer-Rehbraun. Ich liebe das Hemd immer noch, trage es zur Zeit regelmäßig statt einer Jacke und habe es tatsächlich bisher geschafft, Flecken zu vermeiden. Nächste Station: Ein braunes Kleid mit weißen Punkten, das Euch vermutlich schon zum Halse raushängt. 



Den letzten Streich kennt ihr noch nicht. Es ist ein braunes Kleid, das ich in Wien gekauft habe. Es war unglaublich heiß in Wien. Als ungläubiger Norddeutscher hatte ich dem Wetterbericht natürlich misstraut, konnte mich kaum erinnern, wie sich 34 Grad anfühlen und hatte deshalb zu wenig Kleidung dabei, in der ich diese Temperaturen überleben würde. Ok, genau genommen handelt es sich dabei um eine Ausrede. Aber ihr müsst zugeben: Die war nicht soooo schlecht, oder? Das Kleid musste auf jeden Fall mit und passte noch ins Handgepäck.



A propos Handgepäck: Wer mit Austrian Airlines fliegt, muss damit rechnen, dass die in Wien tatsächlich das Handgepäck wiegen. Schlecht für Menschen wie mich, die unterwegs dringend Kleider kaufen müssen. Aber ich hatte ja meine Geheimwaffe dabei: Kind, groß. Ihr Koffer war genau um die zwei Kilo zu leicht, um die meiner zu schwer war. Also habe ich ihr einfach mal meine Notebook und das Ladekabel untergeschoben und schwupps - das Gewicht passte :-)

Zurück zum Thema Braun. Meine Braun-Sammlung für den Sommer erkärte ich hiermit für komplett. Aber im Herbst gibt es die Farbe hoffentlich auch noch :-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. In Bremen ist mein Handgepäck auch schon mal gewogen worden. Passte aber zum Glück :) Das Kleid hätte ich auch mitgenommen. Braun mag ich bei Kleidung sehr gerne, allerdings lieber im Winter. Ich müsste mein braunes Sommerkleid noch mal tragen, fällt mir da so ein.
    Schöne Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ryanair hat das in früheren Zeiten mal gemacht. Das habe ich bei denen aber schon lange nicht mehr erlebt. Inzwischen wiegt auch Eurowings gern mal das Handgepäck... Aber das wird schon seinen Grund haben.

      Löschen
  2. Bei Braun als politischer Farbe haben wir natürlich ein Problem, aber zum Glück ist die Energie und Symbolik der Farbe eine ganz andere, nämlich Natürlichkeit, Bodenständigkeit, "Mutter" und Familienbeziehungen. Scheint so, als wären diese Themen bei Dir recht ausbalanciert, deshalb hast Du keine "Aversion" gegen Braun wie ganz viele (v.a. Frauen, hör Dich mal um...).
    Ich mag Braun phasenweise. Manchmal kann ich's nicht. Dein eher helles Braun ist aber ein schöner Erdferkelton... hihi, äh, Naturton, und wirkt für das "Wiener Kleid" sehr edel. Schön!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Joa, mangelnde Bodenständigkeit kann man mir wohl nicht vorwerfen und als Mutter bin ich natürlich eh ein As :-) Wenn meine Kinder was anderes behaupten, lügen sie ;-)
      Erdferkelton ist schon recht. Ist halt so, ich steh eben auf Erdferkel.

      Löschen
  3. Liebe Fran, ich hatte auch vor Jahren einmal eine Braun- Beige-Phase, dabei habe bei fast jedem Kleidungsstück aber auch bei den Schuhen, den Taschen und den Accessoires nur zu dieser Farbpalette gegriffen. Aber mittlerweile bin ich davon ganz abgeschwenkt und bin nun vor allem in den Schwarz-Weiß-Tönen zu Hause. Die aktuellen Brauntöne haben es bisher noch nicht geschafft, mich wirklich in den Bann zu ziehen, obwohl dein Kleid natürlich – luftig und locker wie es ist – toll für den Sommer passt. Schön, dass du dazu in Wien fündig geworden bist und damit gleich eine wunderbare Zeit in unserer Hauptstadt verbracht hast. Ja, wir nehmen die Vorschriften schon ganz genau und das schließt natürlich auch das Handgepäck ein ;-))) Ich bin mittlerweile schon jedes Mal auf das explizite Abwiegen des Koffers vorbereitet.
    Hab noch einen wunderbaren Abend und alles Liebe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, ich bin gerade ein bisschen weg von Schwarz-Weiß und reise Richtung Naturtöne.
      Ich dachte immer, die Deutschen seien Meister im "Vorschriften genau nehmen"...

      Löschen
  4. Liebe Fran, natürlich musstest Du dieses Kleid kaufen. Das sieht klasse aus und ergänzt Deine Braun Sammlung wunderbar. Alle Deine Teile stehen Dir aber auch suuper! :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  5. Braune Kleidung wird sich bei mir eher im Promillebereich finden lassen. Schmuck, Taschen , Schuhe und Gürtel dafür aber durchaus. Und die kombiniere ich auch, mit allem, was der kühle Schrank so her gibt.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kühle Farben sind so gar nicht meins, in denen fühle ich mich latent unwohl. Knallfarben sind deshalb so gar nicht mein Metier.

      Löschen
  6. :-) Glückwunsch zu dem Wien-Kleid, liebe Fran!
    Es sieht leicht und sommerlich aus, trotz seiner Farbe.
    Ja, dass in Wien das Handgepäck gewogen wird, ist mir auch jetzt erst wieder eingefallen. Sorry, sonst hätte ich's Dir gesagt. Aber Ihr habt das Problem ja bestens aus der Welt geschafft.
    Liebe Grüße
    Claudia .-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht ja nix, das Kind hat immer Untergepäck und shoppen im Urlaub ist auch nicht ihr Ding. Glücklicherweise.

      Löschen
  7. Liebe Fran,
    leider ist es in Wien im Sommer sehr oft wirklich heiß. Die 34 Grad konnten wir heuer schon übertrumpfen. Also hattest du noch Glück :-) Das Kleid ist übrigens sehr schön. Super cooler Fran-Style ;-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, ehrlich gesagt sind mir 34 Grad immer noch lieber als die 17 Grad mit Nieselregen, die wir in den letzten Tagen hatten...

      Löschen
  8. Was ist mit mir passiert? Ich habe fast alle diese wunderbaren Beiträge verloren, sorry! Aber lieber später als nie!
    Alles Braun oder was??? Ich liiiiebe Braun!!! Du siehst blendend aus !! Die Outfits sind einfach super! Das braunes Kleid mit weißen Punkten ist heute und immer mein Favorit! Love it!!!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Berge, Meer und mehr - mein August 2021

Monochrom: Sand nicht nur im Schuh ;-)

Pauschal und ich