Direkt zum Hauptbereich

Beauty-Tops und -Flops im Urlaub

Dieser Post enthält Produkte, die mir kostenlos und unverbindlich zur Verfügung gestellt wurden.


„Wenn ich erst Urlaub habe, dann habe ich auch Zeit für ausgiebige Pflege.“ Jaja, reingefallen. Aus unerfindlichen Gründen bin ich im Urlaub entweder zu beschäftigt oder einfach zu faul, um mich mit Hingabe um kunstvoll lackierte Nägel, prächtig gepflegte Haare oder babyweiche Haut zu kümmern. Meine Kulturtasche platzt zwar aus allen Nähten, wenn ich losfahre. Aber benutzt wird all der mitgeschleppte Kram nicht unbedingt. Einige Dinge allerdings habe ich im Urlaub neu entdeckt. Und eines habe ich gleich da gelassen, weil ich keine Lust hatte, es wieder mit zurück zu schleppen.

Rituals Sun Protection Hair Spray 


Auch wenn sie kurz sind - meine Haare entwickeln sich im Urlaub manchmal zu echten Problemkindern. Blondiert ergibt mit Sonne und Salzwasser eine explosive Mischung. Diese Lektion habe ich in den letzten Jahren gründlich gelernt. Da ich aber ungern Hut trage, habe ich in diesem Jahr ein Sonnenschutz-Spray von Rituals gekauft. Und das hat wirklich gute Dienste geleistet. Morgens und nachmittags habe ich es zwei Wochen lang großzügig ins Haar gesprüht - und trotzdem den Eindruck, als wenn es auch noch für die nächsten drei Jahre reicht. Das Zeug riecht nach Sommer, Sonne, Strand, beschwert das Haar nicht, macht es nicht ölig, aber schützt scheinbar wirklich gut. Hat zumindest meine Friseurin gemeint, die normalerweise nach dem Urlaub mit mir schimpft, weil die Haare gelitten haben.

Elvital Serie Color Glanz *


Rechtzeitig vor dem Urlaub kam außerdem eine Haarbox von Rossmann mit einer ganzen Batterie von Produkten aus der „Color Glanz“-Serie von Elvital hier an. Mit in den Koffer durften die Shampoo/Spülung-Kombination und die Leave-in-Kur. Normalerweise verwende ich zur Zeit Haarpflegeprodukte von Rituals, aber von denen weiß ich schon, dass sie im Urlaub den Kampf gegen meine Haar verlieren. Die Pflegewirkung reicht nicht aus. Also wurden sie kurzerhand ausgewechselt. Was soll ich sagen? Wunder haben die Elvital-Produkte nicht vollbracht. Aber sie haben im Zusammenspiel mit dem Sonnenschutz meine Haare gepflegt und mit der Kombi aus Shampoo und Spülung und der Kur, die nicht ausgewaschen wird, einen guten Job gemacht. Trotz wirklich intensiver Sonne und täglicher Salzwasser-Kur haben meine Haar den Urlaub unbeschadet überlebt! Angesichts des Preises der Serie eigentlich ein beachtliches Ergebnis. Ich habe schon wesentlich mehr Geld für wesentlich weniger Wirkung ausgegeben.



L`axelle Antitranspirant *


Noch ein Produkt, das den Urlaubs-Härtetest überstanden hat, ist mein Deo. Das benutze ich schon eine ganze Weile, bevor ich aber ein abschließendes Urlaub fälle, sollte es sich unter Extrembedingungen aka Altstadt-Erkundung bei 35 Grad beweisen ;-) Hat es geschafft. Knochentrockene Achseln (ich hasse, hasse, hasse Schwitzflecken in T-Shirts) trotz Backofen-Feeling, kein Problem mit der Anwendung nach dem Rasieren und vor allem kein Duft. Ob böses Aluminium oder sonstige garstige Inhaltsstoffe drin sind, kann ich nicht sagen. Ich mag es. Es macht seinen Job grundsolide und ist nicht weiter aufdringlich. Mehr erwarte ich von einem Deo nicht. Weniger aber auch nicht.

Bioderma Hydrabio Serum


Mehr erwartet hatte ich schon Ende letzten Jahres vom Hydrabio Serum von Bioderma.
Auf vielen Blogs wird es hoch gelobt und ist sicher ein gutes Produkt. Aber meine Haut kann scheinbar nicht lesen. Sie mag es nicht. Als ich es im Winter ausprobierte, war ich ziemlich unglücklich damit. Es zog nicht ein, lag stundenlang auf der Haut. Feuchtigkeitskick? Bei mir nicht. Nun denn, ich vertagte den weiteren Test auf den Sommer. Da hat mein Gesicht nämlich ganz andere Ansprüche. Im Urlaub habe ich es also wieder gezückt. Und meine Haut sagte immer noch kategorisch: Nein. Es zog nicht ein, lag stundenlang auf der Haut, der Feuchtigkeitskick blieb wieder aus. Wir haben uns jetzt getrennt ;-)

Liebe Grüße
Fran


* Die mit einem Sternchen gekennzeichneten Produkte wurden mir kostenlos und unverbindlich zur Verfügung gestellt. Alles, was nicht gekennzeichnet ist, habe ich selbst gekauft und bezahlt.

Kommentare

  1. ein hoch auf deine kopfhaut! wie hält die das aus? meine juckt schon beim anblick dieses ganzen arsenals! ahhhh....
    und schwitzen zu verhindern finde ich gelinde gesagt bedenklich. aber ist ja dein körper und du bist schon gross.
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich scheine teflonbeschichtet zu sein :-) Das ganze Arsenal wird allerdings auch nicht benutzt. Bisher lediglich die beschriebenen Produkte. Wobei ich täglich Schaumfestiger und Gel benutze und meine Haare bzw. meine Kopfhaut haben damit bisher kein Problem. Und klar schwitze ich. Aber die Achseln bleiben trocken. Bleiben ja noch ein paar Quadratmeter Haut übrig, die schwitzen kann. Aber Schwitzflecken unter den Achseln finde ich persönlich buäh. Obwohl ich schon groß bin *grins*

      Löschen
  2. Wenn man mit einer Creme nicht zufrieden ist, dann muss sie weg. Hilft ja nix. Ich benutze immer noch das Shampoo von Rausch, das ich im Oktober 2015 auf dem Event bekommen habe. Ansonsten kommt weder eine Kur noch eine Spülung in die Haare. Mal sehen wie lange ich es noch ohne die Färberei aushalte. Das bekommt meiner Haut doch wesentlich besser.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ohne Kur komme ich im Winter durchaus aus. Aber Farbe UND Sonne UND Salzwasser - da kapitulieren sogar meine Borsten, wenn ich sie ignoriere...

      Löschen
  3. Da hast Du ja allerhand getestet. Mal mit mehr oder gar keinem Erfolg. Im Urlaub geht es mir auch so, keine Lust auf viele Produkte. Ich verwende da auch nur das Nötigste.
    liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig, dass gerade im Urlaub, wenn man doch rein theoretisch Zeit hätte, weniger mehr ist. Wobei die Zeit auch wirklich nur rein theoretisch zur Verfügung steht. In der Praxis habe ich im Urlaub eigentlich gar keine Zeit für sowas. Da mag ich viel lieber Neues erleben.

      Löschen
  4. Das Sun Protection Spray macht mich schon ziemlich neugierig. Ich kann nämlich auch ein Lied davon singen, dass die Haare im Sommer austrocknen. Bislang habe ich mal Sprays vom Drogeriemarkt ausprobiert, war aber nie wirklich zufrieden, weil die Haare sich schnell "überpflegt" anfühlten.

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Tochter hat ein sehr viel günstigeres Spray. Wenn ich das benutze, fühlen sich die Haare an wie durch Öl gezogen. Und das mag ich gar nicht. Davon kriege ich einen Händewasch-Zwang *lach*

      Löschen
  5. Das Protectionspray werde ich mir merken, bisher habe ich nämlich noch kein Schutzspray gefunden, welches wirklich hilft. Shampoo etc. benutze ich seit längerem nicht mehr aus dem Drogeriemarkt und werde zu diesen Produkten mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr zurückkehren. Teurere Haarpflege überzeugt mich einfach mehr.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Ausflüge in die hochpreisigen Regionen bei Haarpflege haben sich allesamt als ziemliche Flops erwiesen. Da würde ich mich doch über einen Post zu wirklich guten Produkten freuen! Magst du vielleicht mal was schreiben?

      Löschen
  6. Von Rituals habe ich bis jetzt nur gutes gelesen, nun auch bei dir :)

    Viele herzliche Grüße liebe Fran ♡

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rituals mag ich. Nur das Shampoo, das ich normalerweise benutze, ist im Sommer nicht das Wahre. Aber die Körpercreme aus der roten Serie zum Beispiel, die liebe ich abgöttisch.

      Löschen
  7. Bewundernswert (oder nicht? = deine Entscheidung) das du dich als Produkttesterin für diverse Kosmetikartikel noch eignest. Bei mir ist definitiv Schluss damit, weil meine von jeher empfindliche Haut an Körper, Kopf und Gesicht inzwischen ob der ganzen chemischen Inhaltstoffe, die sie nicht braucht, streikt. Nach unserem Urlaub im letzten Jahr war die Haut an den Armen sogar so schlimm betroffen, das lange nicht feststand ob ich je wieder ein Duschgel oder ähnliches benutzen kann oder mich für den Rest meines Lebens nur mit Wasser begnügen darf. Glücklicherweise hat sich die Haut wieder beruhigt, aber ich verzichte auf weitere Experimente. Viele Sachen von Rituals sind fein. Seit ich nicht mehr in München arbeite, komme ich nicht mehr in Versuchung mein Geld da zu lassen. Im Urlaub habe ich es dann bei Dauerregen doch nicht ganz geschafft an dem Laden in Würzburg vorbei zu gehen :). Liebe Grüße und einen entspannten Abend Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Empfindlich war meine Haut noch nie. Eher teflonbeschichtet *grins* Ich bin allerdings auch nahezu frei von irgendwelchen Allergien oder Unverträglichkeiten. Daher sind Experimente kein Problem bisher.
      Bei Dauerregen braucht man dringend eine Möglichkeit, dem zu entgehen. Da wäre ich am Rituals-Laden auch nicht vorbeigegangen *grins*. Ich versuche den eigentlich nur zu vermeiden, wenn meine Töchter dabei sind. DAS wird nämlich teuer.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst

Das Grauen hat einen Namen: Die Funktionsjacke