Direkt zum Hauptbereich

Aus aller Welt - Frühlingsgefühle und Pantoffeln

Das ist nicht George. Das ist ein Strohwitwer, der noch darauf wartet, bis die Frau Gattin endlich eintrifft. 
Meine Wetter-App verkündete für den gestrigen Tag Sonne und 15 Grad. Hm. Diesen ersten Fast-Frühlingstag könnte man ja dafür nutzen, dem Garten den Winter auszutreiben. Und das Fahrrad, das die letzten Monate im Schuppen dahinvegetieren musste, frühlingstauglich zu machen. Und eventuell gegebenenfalls die Haselnussbäume, die gefühlt jedes Jahr um zwei Meter in die Höhe und in die Breite wachsen zu stutzen. Könnte man. Muss man aber nicht :-) Also haben wir kurzerhand alles, was nicht wirklich Spaß macht, auf heute geschoben - da muss ich sowieso zu einer Dackelschau. Ja, lacht nur über mein grausames Schicksal ;-)

Sie blühen, die Krokusse! Und selbst meine Hampton-Court-Tulpe, die ich vom königlichen Kompost klaute, schiebt ganz langsam ihre grünen Blätter aus der Erde.

Die Wildgänse sind auch wieder da. Die machen jeden Morgen einen Heidenlärm.
Gestern wollte ich auf jeden Fall möglichst weit weg von allem Gartengerät sein. Das Zeitfenster reicht leider nicht für die Ostsee, aber für einen Ausflug zur Hamburger Außenmühle und in den Wilhelmsburger Inselpark. Hamburg hat nämlich neben der Speicherstadt noch jede Menge anderer schöner Ecken zu bieten, selbst im viel geschmähten Süden. Im Inselpark bin ich zwar in der Regel alle zwei Wochen, aber dann ist es dunkel und ich sehe gerade mal die Sporthalle von innen. Das Drumherum, das im Rahmen der Internationalen Bauausstellung vor einigen Jahren entstanden ist, kann sich aber auch sehen lassen. Außerdem kann man entspannt durch den Park schlendern, den Skatern zusehen, die Kletterer im Hochseilgarten bewundern und Kleingärtner bei dem beobachten, vor dem man gerade auf der Flucht ist *grins*

Noch ist es so richtig idyllisch am Außenmühlenteich. Spätestens im Mai steppt da der Bär.
Für alle Frühlings-Ungläubigen: Es grünt so grün!
Kein Froschkönig. Eine Kröte. Aber bestimmt eine total nette Kröte.

Und das erste Outfit ohne Wintermantel, sondern nur mit Jeansjacke. Das ganze Outfit gibt es demnächst.
Die Sonne wollte zwar entgegen den Behauptungen meiner Wetter-App nicht ganz mitspielen, aber immerhin war es warm genug, um die Winter- mit der Jeansjacke zu tauschen und überall sprießt und piepst es. Ja, ich weiß, dass der Frühling erst am 21. März beginnt. Ist mir aber gerade egal. Denn George und Georgina sind wieder da. So hat Tochter, groß, das Storchenpaar getauft, das hier in der Nachbarschaft nistet. Pünktlich am ersten März habe ich die beiden zum ersten Mal entdeckt. Und wenn die Störche zurück sind, dann ist Frühling. Punkt.


Meine wunderbaren neuen Schuhe müssen allerdings noch ein ganz kleines bisschen warten, zumindest bis es etwas trockener ist. Ich höre meine lieblichen Kollegen schon feixen: "Oh, Fran hat jetzt ihre Hauspuschen im Büro deponiert". Hat sie nicht. Dieses wunderbare Paar Schuhe ist beleidigt, wenn es als Pantoffel bezeichnet wird. Dann besteht die Gefahr, dass so ein Schuh fliegt :-)

So, ich gehe mich jetzt um den Garten kümmern und anschließend wage ich mich in die Höhle der Dackel. Die natürlich Teckel heißen. Und ihr so?

Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. dackelschau!! der BW ist ganz neidisch!!
    :-)
    deine neuen schlappen gefallen mir - ich hab den pantoffeltrend in den 90ern geliebt und auch in allen varianten ausgelebt - und war dementsprechend begeistert die dinger wieder auftauchen zu sehen!
    gestern sind wir zur kolchose gefahren, ein paar lebensmittel besorgen. hatten eigentlich auf flohmarkt gehofft, aber die händler halten wohl noch winterschlaf. stattdessen ein paar bilder geknipst..... abends waren freunde da.
    heute? faulsein. habe letzte woche schon viel geschafft im garten :-)
    xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Der Bahnwärter mag Dackel? Die sind ja irgendwie süß. Aber es sind halt - Dackel *grins* Wobei die gestern echt gut erzogen waren. Die haben gar nicht gekläfft.
      Der Pantoffeltrend in den 90ern ist komplett an mir vorbeigegangen. Frag mich nicht, was ich da an den Füßen hatte. Ich habe keine Ahnung. Vermutlich irgendwas völlig un-trendiges.

      Löschen
  2. Haben gestern unseren Campingplatz für den Sommer vorbereitet.
    Heute werden wir im Haus ausmisten.
    Solch ein paar Pantoffeln, allerdings ohne Innenfutter, habe ich auch noch irgendwo rumliegen. Hach bin ich modisch. Schönen Sonntag
    Gruss Renate ReiffürMode

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ausmisten ist eine gute Idee. Hier müsste mal der Keller ausgemistet werden... naja, kommt nach dem Garten dran. Und die Pantoffeln: Ran an die Füße! Solange man ungestraft damit draußen rumschleppen darf, muss das ausgenutzt werden :-)

      Löschen
  3. Schön, die ersten Frühlingsbilder zu sehen und Dich in Jeansjacke. Ich habe die warmen Jacken und Mäntel so über. Ich muss nachher auch mal nach dem Storch schauen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag meine Wintermäntel wirklich total gern. Aber langsam ist mal Schluss damit. Naja, in ein paar Wochen dürfen sie im großen Schrank verschwinden, hoffe ich.

      Löschen
  4. Störche, Gänse, Frösche, Krokusse, grüne Blattknospen - tolle Bilder hast Du da. Diese Lebendigkeit und Fülle in der Natur hat mir schon so sehr gefehlt. Auch wenn hier die Schneepracht in diesem Jahr wirklich ein Traum war, freue ich mich unheimlich, jetzt jeden Tag wieder neues, frisches Leben zu entdecken. Aber seien wir froh um die Jahreszeiten - so bleibt der Jahreslauf einfach abwechslungsreich. Und die kurzen Tage, die mich am Winter wohl immer am meisten stören, haben wir ja auch wieder gut herumgebracht.
    Diese Art von Pelz-Schlappen machen mich immer leicht ratlos. Einerseits sind sie gefüttert, also warm. Aber bei kaltem oder Regenwetter bräuchte ich eher geschlossenes Schuhwerk. Ich bin daher mal neugierig, wann diese Schuhe bei Dir zum Einsatz kommen. Hübsch sind sie ja, zweifellos. :-)

    Liebe Grüße, auch an die Dackel ;-)

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fand es in den letzten Wochen extrem grau-braun draußen. Da wird gerade alles, was grün ist, jubelnd begrüßt :-) Schneepracht hatten wir ja hier im Norden kaum. Aber ist es nicht toll, dass es inzwischen bis halb sieben hell ist? Ich freu mich jeden Tag drüber.
      Der Pelz ist Gottseidank nicht innen, also sind die Schlappen für den Hamburger Sommer, der ja in der Regel maximal zwei Wochen lang Temperaturen über 25 Grad hat, ganz gut geeignet. Nur trocken sollte es sein. Also ich würde sagen: Ab 15 Grad gehen die. Und darauf warte ich jetzt seeeeehr ungeduldig.

      Löschen
  5. Ja, der Frühling kommt! Man kann es riechen (wenn auch nicht überall sehen.. lach!).
    Finde ich gut, dass ihr geflüchtet seid. Die Gartenarbeit läuft ja (leider) nicht davon.. hihi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gartenarbeit und Hausputz laufen leider beide nicht weg. Dabei wäre das doch so schön, wenn die einfach verschwinden würden. Naja, eigentlich macht Gartenarbeit mir tatsächlich Spaß, wenn ich mich erstmal überwunden habe, damit anzufangen. Das entspannt so schön :-)

      Löschen
  6. Hach Fran, der Frühling kommt. Ich freu mich auch drüber :). Du hast ja ein paar Zeugen abgelichtet ;)
    Die Mules oder Pantoffeln sind schon irgendwie wie tolle hochwertige Hausschlappen. duck und weg !
    Wünsche einen schönen Sonntag bei der Dackelschau, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, Hausschlappen kann man nie genug haben :-) Und die Dackel waren eigentlich ganz entzückend. Hätte ich gar nicht gedacht.

      Löschen
  7. Hier haben sogar Störche überwintert (der Affenberg ist nah, da wird zugefüttert) und jetzt sind fast alle Nester wieder besetzt. Das Wetter meinte es gestern auch gut mit uns, wobei wir leichten Fönsturm hatten. Das war schon ein bisschen zugig :) Dafür musste ich nach der Gartenarbeit nicht fegen. Was daneben ging, liegt jetzt -hüstel- beim Nachbarn
    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein paar wenige Störche überwintern hier auch und quartieren sich in Scheunen ein. Aber das sind wirklich wenige. Der Rest überwintert in Spanien oder Nordafrika. Und wenn die zurückkommen, ist das jedes Jahr aufs Neue ein Grund zur Freude :-) So einen Fönsturm könnte ich gerade auch brauchen, damit die Laubreste endlich verschwinden. Aber ich fürchte, ich muss zur Harke greifen.

      Löschen
  8. Hübsche Puschen *gg ... jo ich weis ... Aber ganz ehrlich ich würde auch Witze darüber machen :)) Wo bei ich die Zauberhaft finde ... ehrlich . Vor vielen Jahren habe ich mir sehr ähnliche ohne Fellchen gekauft ... Frag nicht was ich gefragt wurde .
    Allerdings könnte ich sie in der nächsten Zeit echt mal wieder anziehen :))
    LG und einen fabelhaften Wochenstart
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witze bin ich gewohnt - wenn sie gut sind, lach ich einfach mit :-) Und ich gebe zu, die Pantoffeln sind etwas gewöhnungsbedürftig. Aber total bequem.

      Löschen
  9. Danke für die tollen Frühlingsbilder liebe Fran. In ganz so dünne Jacken traue ich mich noch nicht. Entgegen aller Aussagen bezüglich Frauen und Hitze in den Wechseljahren, bin ich noch immer eine Frostbeule. Keine Ahnung was da schief läuft ;). Zu den Schuhen sage ich jetzt mal nichts, denn ich habe keine Lust mich zu ducken. Ich hoffe du hattest einen angenehmen Nachmittag auf der Teckelschau. Ich durfte mich heute Morgen mit einer Horde Kinder vergnügen ;). Liebe Grüße und einen entspannten Sonntagabend Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Strickjacke drunter ging es ganz gut. Sogar für einen Kaffee draußen hat es gereicht. Das war der erste in diesem Jahr. Kinder oder Dackel - da weiß man gar nicht, was anstrengender ist. Vermutlich die Kinder. Dackel widersprechen wenigstens nicht.

      Löschen
  10. Also, da würde ich gerne mal Mäuschen spielen, wenn du die "Puschen" das erste Mal im Büro trägst... *grins*

    Hier war es auch toll warm und überall sprießen die Frühjahrsblüher. E n d l i c h !!! Das tat definitiv der Seele richtig gut und die Leute hatten ausgesprochen gute Laune.

    Die Farbe deiner Strickjacke finde ich übrigens super. Könntest du verraten, von welcher Marke sie ist?

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde berichten :-) Die ersten Vorfrühlingstage sind immer echte Seelenstreichler, finde ich. Dann sieht man eigentlich nur lächelnde Menschen. Oder wie sagte Kind, groß: Wir leben gar nicht in einer Einöde, es gibt Menschen hier! Freundliche Menschen! Wow! Genauso fühlte sich das an.

      Löschen
    2. Ha, jetzt erst gesehen: H&M. Allerdings schon ein paar Jahre alt. Aber die gibt es in der Basic-Abteilung eigentlich immer.

      Löschen
  11. Bei mir im Büro liegen weiße "Leder-Pantoffeln" für alle Fälle (falls ich auf dem Hinweg mit dem Rad nasse Füße bekomme - alles schon passiert). Die grab ich wieder aus und ziehe die Schlappen im Sommer an. Bin gespannt auf "Puschen-Outfit" :)))

    So, jetzt will ich Frühling, sofort!

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weiße Lederpantoffeln klingt außerordentlich gut. Die würde ich sofort kaufen, wenn sie mir begegnen. Ich glaub, ich geh mal suchen... :-)

      Löschen
  12. Ach. Ich bin SO FROH, dass mein Vater sich noch um den Garten kümmern will und kann. Ich hätte keine Ahnung, wann ich den beackern sollte.
    Leder Pantoffeln. Schön. Allerdings verliere ich die noch leichter als Pumps. Meine Füße füllen die Dinger einfach nicht aus. Ich bin gespannt auf Deinen Puschen-Post. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Garten geht prima am Wochenende oder an freien Tagen oder abends. Dafür bleibt dann immer was anderes liegen... Einen Vater, der sich da kümmert, hätte ich auch gern. Ich weiß jetzt, warum er bei der Grundstücksgröße damals mit dem Kopf geschüttelt hat ;-)

      Löschen
  13. Oh, da sprießt tatsächlich schon frisches Grün!?!! Cool! Hab' ich noch nicht gesehen - also zumindest nicht an Büschen. Die Schneeglöckchen, Krokusse und die Anfänge von Narzissen sind nicht zu übersehen. Und wir haben WIEDER keine eingebuddelt. Seit über 20 Jahren nicht, und jedes Jahr ärgere ich mich erneut darüber. Naja ...

    Auf 'ne Hundeausstellung würd' ich ja ganz gern mal gucken - fast egal, welche Rasse das dann wäre. Kenne ja nur Katzenausstellungen. Warst Du bei sowas eigentlich auch schon mal?

    Und da Du einen der Puschen garantiert in meine Richtung werfen würdest, wenn Du mir damit außerhalb eines Hauses begegnen würdest, sag ich dazu besser mal nix. :p Aber ich hab' Dich trotzdem lieb. :)

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich nehme mir auch jedes Jahr vor, ganz viele Tulpenzwiebeln zu setzen. Und vergesse es dann. Immerhin sind Krokusse und ein paar Narzissen da, die kommen jedes Jahr wieder. Vielleicht schaffe ich es im nächsten Herbst.
      Katzen hatte ich noch nicht. Habe eine Kollegin, die selbst Katzen züchtet, die ist da die Fachfrau. Ich darf immer nur Dackel und Kaninchen. Wobei Dackel unterhaltsamer sind als Kaninchen.
      Im Puschen werfen bin ich gut. Nur das Treffen, das muss ich noch üben. Wobei es manchmal besser ist, nicht zu treffen. Auf jeden Fall, wenn man mit dem Locher nach seinem Chef wirft. Da hat mir mein fehlendes Talent vermutlich meine Haut gerettet *grins*

      Löschen
    2. Oha - Locher an Chef kommt nicht gut. Gar nicht gut ... - aber das mit dem Treffen musst Du tatsächlich noch üben - wann denn nun???? Schreib mir doch mal per WA. Ja? Nein? Vielleicht?

      Löschen
  14. *gnihihihi* Fliegende Schuhe... hm... sind die mit fliegenden Büchern verwandt? Oder mit fliegenden Quarkpackungen? Unfassbar, was heutzutage alles fliegen kann... ;)

    Verdammt. Deine Puschen haben Birkenstock-Potenzial. Sprich: Ich kann erst gar nichts damit anfangen und irgendwann muss ich es habe. Die Stufe "ich kann gar nichts damit anfangen" ist bereits überschritten...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Fliegender Quark? Den habe ich noch nicht erlebt. Aber ich habe letzte Woche im Supermarkt bis zum Kinn bepackt (Einkaufswagen sind für Feigling) eine Packung Knoblauchcreme geworfen. Das war auch lustig.
      Die Puschen sind gewöhnungsbedürftig. Aber dann mag man sie gar nicht wieder ausziehen, die sind nämlich mächtig bequem.

      Löschen
  15. Jaaa, der Frühling steht vor der Tür und ich freue mich sehr, dass in diesem Frühling/Sommer die Slip-on-Mules ihr absolutes Comeback feiern, sie sind super bequem und praktisch! Und so kann ich endlich die alten Modellen aus dem Schrank wieder tragen! ;) Mit Puschen habe ich noch nicht,sind die nicht zu warm?
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bekenntnisse einer anonymen Bloggerin

Interpretationsspielraum. Bei Kommentaren und Outfit

Blogparade: Die schönen Seiten des Älterwerdens