Direkt zum Hauptbereich

Stürmische Weihnacht im weißen Kleid


War Weihnachten schon immer so kurz? Mir kamen die Feiertage in den letzten Jahren immer viel länger vor. Da waren sie allerdings auch wesentlich weniger turbulent als in diesem Jahr. Und so viel Stress es im Vorfeld war, quasi „Weihnachten in a box“ vorzubereiten, so schön war es dann auch. Ganz viele liebe Menschen, wunderbare Stimmung und ganz viel Spaß und Lachen. Wir haben es tatsächlich geschafft, vier Menschen, Hund, Gepäck und alles, was man für drei Tage sonst so braucht - inklusive Mixer für die Sahne - ins rappelvolle Auto zu packen, am Ende fast genauso viel wieder mitzunehmen und zwischendrin beim Essen, Spielen und Reden tonnenweise Spaß zu haben. Abgesehen davon haben wir jetzt einen Sahneboy in der Familie, der diesen Namen wohl zeitlebens nicht mehr los wird, einen Ruf als Tortenvernichter erworben, den wir wohl auch nie wieder los werden und mein Ruf als absoluten Rommée-Depp habe ich auch zementiert :-) Ich hätte bitte gern noch ganz viel mehr von diesem Weihnachten!

Natürlich hat kein Mensch daran gedacht, irgendwelche Outfit-Fotos zu machen. Deshalb habe ich das Outfit vom zweiten Feiertag einfach gestern noch einmal übergeworfen, um es Euch zu zeigen. Heiligabend war bunt, der erste Weihnachtstag schwarz-silbern und am zweiten Weihnachtstag habe ich die Schneeflocke gespielt. Passte jetzt nicht soooo gut zum Wetter, muss ich zugeben. Statt Schnee gab es einen Sturm, der sich gewaschen hatte und uns beim Heimkommen einen zünftigen Stromausfall Marke „Baum auf Überlandleitung“ und eine hübsche Sturmflut bescherte. Aber wozu hat man gerade zu Weihnachten tonnenweise Kerzen rumstehen? Und die Sturmflut freute zumindest den Hund. Dort, wo wir normalerweise spazieren gehen, konnte man heute nämlich schwimmen. Und schwimmen ist viel toller als laufen! Findet zumindest der Hund. Ich jetzt nicht so. Wenn vielleicht jemand an der Wassertemperatur arbeiten könnte... Immerhin blieb der Keller trocken und der Gute-Laune-Pegel oben :-)

Aber zurück zum Outfit: Das Spitzenkleid habe ich im Sommer in Valencia gekauft, aber getragen wird es ganzjährig. Ob mit Sandalen oder mit Stiefeln und Pullover drüber - das Kleid ist einfach nur unkompliziert. Der Pullover litt ein wenig unter den weihnachtlichen Abwasch-Aktivitäten, ebenso wie der Nagellack, den ich zur Feier des Tages tatsächlich mal auf die Reihe bekommen habe. Beim nächsten Mal hätte ich dann bitte gern einen gezinkten Würfel, wenn der Abwasch ausgezockt wird. Hat vielleicht jemand zweckdienliche Hinweise, wo ich sowas bekomme? Zurück zum Pullover, der aus eben gennanten Abwasch-Gründen fehlt. Also nur meine Geburtstags-Lederjacke, Mantel drüber und mein geliebter Spitzenschal um den Hals, den hier niemand außer mir leiden kann dazu und raus in den Sturm. Die aufstrebende Fotografin war mit ihren Kommandos „Mantel an, Mantel aus, Schal weg, mach mal schneller“ reichlich anspruchsvoll, wurde aber zum Schluss von einer heftigen Windbö umgepustet. Das wiederum fand die olle Mutter sehr amüsant :-)











So, nun genießt die letzten Tage des Jahres. Tu ich auch, ich habe nämlich die Hälfte der Familie zum CCC-Kongress entsorgt und kann in Ruhe arbeiten.

Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. klingt wunderbar liebe fran!
    und aussehen tust du auch wunderbar! fröhlich festlich und ein bisschen rebellisch! wobei der abwaschpulli wohl wirklich die bessere wahl war - die jacke is ein bissl zu "matchy-matchy".... ich liebe deinen trench!!!
    euer sturm hat gestern hier die elbe bergauf geweht - schaumkronen auf den wellen!
    schon mal "guten rutsch"! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, der Pullover war noch matchiger ;-) Der hat nämlich die gleiche Farbe wie das Kleid. Der Trench ist mein absoluter Lieblings-Mantel. Der hat schätzungsweise 25 Jahre und mehr auf dem Buckel und ist trotzdem einfach nur genial :-)
      Rutsch Du auch gut, aber nicht aus!

      Löschen
  2. Was für ein klasse Look. Das Kleid ist wirklich toll und ich mag Deinen Spitzenschal. Auch die Geburtstagsjacke, weil sie so super zu den Stiefeln passt. Tolles Outfit und Bilder. Der Trench ist auch klasse. Ich hab in London second Hand geguckt aber waren alle klein.... und ich brauch groß ;)
    Hier hat es auch gestürmt, verrücktes Wetter.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In London gibt es ein Burberry-Outlet. Ich war allerdings noch nie da... Google mal. Vielleicht ist da was zu machen :-)

      Löschen
  3. Sehr schön. Ich mag Kleid und Schal und die Farben zusammen. Wenn Du jetzt noch das Schild von Tuch abtrennst, ist mein Auge glücklich :) .
    Liebe Grüße
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, genau das dachte ich ebenfalls gerade! ;) :)

      Löschen
    2. Ups, ja, das Schild. Fiel mir erst auf den Fotos auf. Egal, jetzt ist es weg :-)

      Löschen
  4. Hui, was für schöne Fotos! Das im Detail gefällt mir besonders gut :)
    Wie hübsch du lachst, die Freude über euer Weihnachten strahlt noch aus dir heraus <3

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Jahresende hat mich mit allem, was dieses Jahr so schief lief, mehr als versöhnt :-)

      Löschen
  5. Kleid und Schal sind echt spitze. Fröhliche Bilder von Dír. Der Sturm war echt heftig. Gewitter zu Heiligabend und fette Hagelkörner. Auch am 2. Weihnachtstag.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich mag ich ja Sturm. Vor allem, wenn drinnen der Kaminofen bollert. Aber das war echt ein bisschen heftig. Ich warte auf den Moment, in dem mal irgendein vorwitziger Baum in unserer Fensterfront landet ;-) Die liegt nämlich so richtig schön in der passenden Windrichtung...

      Löschen
  6. Jo - das Glück über Dein diesjähriges Weihnachten strahlt Dir aus allen Poren - schon bei WA und hier erst recht. Aus dem Text genauso wie aus den Bildern! Freut mich total für Dich! ♥

    Und das Outfit: Hammer! Klasse! Super! Spitze!
    Die Farben stehen Dir soooooo gut - das Helle insbesondere! Wie sieht denn der Pulli aus? Auch hell? Ich finde den Spitzenschal GERADE toll - vor allem zum Kleid! Und auch der Mantel darüber sowie die Tasche. Fran hat mal wieder alles richtig gemacht. Thumbs up!

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Pullover hat die gleiche Farbe wie das Kleid. Als Schürzen-Ersatz nicht zu gebrauchen ;-)

      Löschen
  7. Spitzenlook. Und die Stiefel mal gleich zu mir, bitte. Danke. ;)

    Die Feiertage kamen mir irgendwie auch verdammt kurz vor. Ob es daran liegt, dass es weit weniger schlimm war, als ich das befürchtet habe? ;D Und @Foto-Sessions: muss gestehen, dass ich nicht ein Bild gemacht habe. Keine Geschenke, kein Essen... nichts. Und weißt du was? Mir hat nichts gefehlt. ;)

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, die Stiefel kriegst du nicht :-p. Die habe ich im Schweiße meines Angesichts bei 30 Grad aus nem Zara in Cadiz gezerrt. Die bleiben hier :-)

      Löschen
  8. Na, da schau an, du hast ja das helle Kleid tatsächlich wintertauglich gemacht! Diese schöne cremefarbene Spitze passt natürlich zu Festtagen wie Deckel auf Topf <3. Und so wie Du strahlst, muss ich gleich direkt mitlächeln :-). Ich habe auch den Eindruck, Du und Deine Tochter, ihr beide seid schon ein super Team!

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesmal war es Tochter, klein. Tochter, groß, verbringt ihre Tage mit Nerds und Hackern... tse. Mal sehen, ob aus dem kleinen Kind demnächst der große Star-Fotograf wird. Sie macht nämlich drei Wochen Praktikum in einem großen Fotostudio. Und will dafür meine Kamera *zoff vorprogrammiert*

      Löschen
  9. Tolle Fotos hast du. Ein großes Kompliment an das Töchterlein. Für solch schöne Bilder kann man auch mal ein paar Kommandos in Kauf nehmen. ;)

    Dein Outfit finde ich rundherum gelungen. Der Mantel passt auch sehr gut dazu und die Stiefel sind ein Traum. Sie sehen sehr bequem aus, trotz der Höhe.

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du müsstest das Kind beim Fotografieren sehen. Die Kamera locker in Hüfthöhe und die arme Mutter rumkommandieren ;-) Aber sie meckert weniger mit mir als ihre große Schwester *grins*

      Löschen
  10. Das mit dem Abwasch habe ich heute mal schnell mit den Worten:Wer spült, ich gehe jetzt spazieren? erledigt oder besser entledigt. Geht doch, schließlich war ich schon die Kochfee :)
    War bestimmt ein tolles Fest. Alle paar Jahre mag ich es auch gerne turbulent und dann es gerne wieder ein paar ruhige Weihnachtsfeste geben.So wie in diesem Jahr.
    Ich glaube, ich brauche auch eine weiße Strumpfhose, damit ich mein weißes Kleid ganzjährig tragen kann.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben den Abwasch ausgewürfelt... Ich werde den Urheber dieser Idee nächstes Jahr nicht einladen und spazieren gehen ;-)

      Löschen
  11. Klasse Outfit. Und wie erwartet ein toll zu lesender Beitrag.
    Du gehörst wirklich zu den wenigen Menschen, wo ich bei weißen Strumpfhosen nicht an Kindergartenkind oder an Mullbinden denken muss.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mullbinden *lach* Das ist gut. Ich fürchte, ohne die Stiefel sähe die Strumpfhose wirklich so aus. Für das Kindergartenkind müssten noch rote Herzchen drauf sein. Ich hatte nur weiße Kniestrümpfe. Für die Sonntage. Zum Kleidchen. Ich hab`s gehasst....

      Löschen
  12. Uiii was für eine tolle Kombination - was die Strumpfhose angeht, teile ich Sunnys Meinung - ich trau mich da nicht so richtig ran. In Deiner Kombi schaut es aber top aus!

    Ganz liebe Grüße aus der EDELFABRIK
    Chrissie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schwarz sah doof aus zum Kleid. Also musste die hier her. Und ich mag sie. Obwohl weiß eigentlich eher dicke Beine zaubert ;-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst

Das Grauen hat einen Namen: Die Funktionsjacke