Direkt zum Hauptbereich

Gelernt im August - die Sommer-Edition :-)




Diese Rubrik habe ich wie immer schamlos bei Ines kopiert. Ich finde sie nämlich großartig. Und deshalb klappt es auch, mich jeden Abend hinzusetzen und mich zu fragen, was ich heute gelernt habe. 

1. Wenn man es nicht gewohnt ist, kommt einem eine Vertragsverlesung beim Notar scheinbar sehr merkwürdig vor. Ich kann jeden Notar verstehen, der dieses Kauderwelsch nicht klar und ausdrucksstark zu Gehör bringt. Andere können das nicht.


2. Auch wenn man gar nicht wirklich gemerkt hat, dass da überhaupt ein riesiger Stein ist, kann er einem vom Herzen fallen.


3. Es gibt tatsächlich Banken, die schaffen es, eine Überweisung innerhalb von zwölf Stunden zu buchen. Die Welt ist doch nicht verloren ;-)


4. Wenn man nicht richtig liest, kann es vorkommen, dass man für ein Treffen mit der Freundin viel zu viel Kuchen hat. Das wiederum ist nicht tragisch - gibt es halt in den nächsten Tagen ganz viel Kuchen. Lecker!


5. Bei einer Hotelbuchung sollte man immer vorher nachsehen, wo genau das Hotel liegt - und zwar trotz Angaben zu Entfernungen. Die sind nämlich manchmal in Luftlinie angegeben. Das ist dann blöd, wenn die Luftlinie ein riesiges Hafenbecken ist.


6. Wenn mich eine Vierjährige anlächelt und „Oma“ zu mir sagt, macht mich das definitiv nicht glücklich. Ich habe ihr die Zunge rausgestreckt. Jawoll.


7. Das Ghostwritertum macht in Bloggerhausen Karriere - Authentizität lässt grüßen ;-)


8. Wenn man Landrat werden möchte, muss man auf Wahlplakaten mindestens zehn Jahre jünger aussehen als man in Wirklichkeit ist. Ich hätte den Kandidaten, den ich seit vielen Jahren kenne, fast nicht erkannt. Why?


9. In einigen Hamburger Bezirken steht auf das Errichten von Schottergärten ein Bußgeld und die „Gestaltung“ muss rück-abgewickelt werden. Gute Entscheidung.


10. Die Reliquien der heiligen Eulalia, denen die Kathedrale von Barcelona ihren Namen verdankt, sind wahrscheinlich gar nicht die Reliquien der „richtigen“ Eulalia. Egal, die Kathedrale ist trotzdem wunderschön.


11. Die wohl bekannteste Kirche Hamburgs, der Michel, ist dreimal abgebrannt und einmal durch Bomben stark beschädigt und wieder aufgebaut worden.


12. Leinen knittert in der richtigen Mischung gar nicht so doll wie ich das in Erinnerung hatte.


13. Ich mag Sommer auch mit über 30 Grad. Ab Tag fünf allerdings eventuell nicht mehr ganz so gern.


14. Wenn man sonntags früh morgens nach Travemünde ans Meer fährt, spart man sich zwar den Stau, sollte aber eigene Getränke mitbringen. Vor 12 Uhr mittags ist nämlich jedes Café und jede Bar in der Nähe des Strandes geschlossen.


15. Wenn man nach vielen, vielen Jahren wieder ein Baby im Arm hat, weiß man immer noch, wie es geht :-)


16. Man sagt, dass Wespen nicht stechen, wenn man sie in Ruhe lässt. Stimmt nicht.


17. Meine Familie ist die beste der Welt. Sie erträgt sogar völlig überfüllte Fähren, nur weil ich Fähre fahren will.


18. Wenn man mit einer Schwimmbrille schwimmt, sieht man plötzlich Dinge, die man lieber nicht sähe.


19. Wer schon einmal im St. Pauli-Theater im Rang saß, weiß, was leiden bedeutet. Der Preis für die erste Reihe im Parkett lohnt sich definitiv.


20. Um Bier zu brauen, braucht man jede Menge Energie. Deshalb wird Bier demnächst wohl auch teurer werden. Da ich pro Jahr zwei Bier trinke, trifft mich das glücklicherweise nicht.


21. Nach zwei wirklich turbulenten Tagen mit Party, Theater und Basketball-Supercup brauche ich einen Tag Pause mit Nichtstun.


22. Es ist möglich, durch ein Gartencenter zu gehen und nur vier Pflanzen zu kaufen. Hätte nicht gedacht, dass mir das jemals passiert.


23. Mission Impossible ist James Bond für Arme. Schien mir zumindest so, als ich gezwungen war, gleich zwei Filme der Serie zu gucken. Teil 1 habe ich vor langer, langer Zeit mal im Kino gesehen. Dass es inzwischen drölfzig Filme gab, wusste ich bisher nichtmal.


24. Vier Stunden lang ganz allein zuhause ist genial. Dass ich das mal sagen würde…


25. Wenn alle Ampeln grün sind, brauche ich zu meiner Therapeutin vier Minuten. Wenn ich zu Fuß gehe, brauche ich 20 Minuten. Die fehlenden 16 Minuten suche ich einen Parkplatz. Ich geh lieber wieder zu Fuß.


26. Man kann ein Nutellabrot ohne Butter essen. Es schmeckt dann aber nur halb so gut.


27. Wer großzügig auf einen Einkaufszettel verzichtet, läuft halt auch dreimal pro Tag zum Supermarkt. Beim letzten dieser drei Mal habe ich übrigens die Butter vom 26. gekauft.


28. Vegane Schlagsahne wird viel schneller steif als die Variante mit Muh.


29. Schienenersatzverkehr ist kein wirklicher Ersatz. Bevor ich mir das nochmal gebe, fahre ich Rad.


30. Warum man einen Bauzaun klaut. Wegen der hohen Metallpreise. 


31. Parkt man 14 Tage lang auf einem Hamburger P&R-Parkplatz in der Nähe des Flughafens, kostet das 56 Euro. Parkt man auf dem günstigsten Parkplatz am Flughafen mit 15 Kilometer Fußmarsch, zahlt man 220 Euro. Aber vielleicht wird das Auto dabei ja kostenlos vollgetankt?


Liebe Grüße

Fran






Kommentare

  1. @1 Ich komme mir bei den Verlesungen beim Notat immer wie ein Schulkind vor. Unser Notar liest sehr schön vor.
    @8 Wir sind vorgestern mit dem Auto eine längere Strecke durch Niedersachsen gefahren. Beifahrer liest Wahlplakatsprüche vor, Fahrer rät, von welcher Partei das ist. Ergebnis: reines Ratespiel.
    @11 Das habe ich auch erst 2021 bei einer Stadtführung gelernt. Das Ding sieht älter aus.
    @16 Das ist leider lange vorbei. Die Mistviecher kommen angeflogen, hinsetzen und stechen schaffen die in einem Schwung. Tut auch als Erwachsener immer wieder erstaunlich weh.
    @28 Von welcher Marke und wie heißt die konkret? Zum Schlagen habe ich bisher keine gefunden, nur Soja Cuisine zum Kochen - das ist super.
    @31 Hast Du dann ein Monatsticket gekauft und reingelegt? In Neugraben steht, dass Parken länger als 24 Stunden am Stück verboten ist und abgeschleppt wird. Hätte ich mich deshalb nicht getraut.

    Einen schönen September wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die vegan Sahne war von Rama. Das Zeug ist klasse und schmeckt tatsächlich ziemlich gut. Am Wochenende werde ich das nächste vegan Torten-Experiment wagen :-)
      In Ohlsdorf kann man tatsächlich ein 14-Tage-Ticket ziehen. Einfach ins Auto legen und gut ist. Hat hervorragend geklappt und war sicher nicht das letzte Mal.

      Löschen
  2. @6 ist mir vor Jahren auch schon passiert. Skandalööös!
    @7 ich finds doof. Ich mag selbst schreiben, oder überlasse, okay sehr selten, einer ausgewählten Mitbloggerin/Leserin die „ Bühne“ Ich denke immer die Leser/innen wollen doch mich sehen und lesen. Meinst Du solche PR Texte?
    @8 so ein Schmarrn. Ich finde es doof wenn man die Leute kaum erkennt im „wahren Leben“
    @9 jaaa richtig! Hier im Stadtteil Gartenstadt!!! wird auch viel zugepflastert. Hauptsächlich für Privatzufahrten. Die Planer machen da echt murks.
    @13 lieber nicht ü30 Grad 😂
    @15 oh jaaaa
    @16 die Erfahrung habe ich leider auch gemacht. Wurde während der Arbeit einfach zack angeflogen und und den Mausfinger gestochen ( rechter Zeigefinger) während ich ein Rezept geklickt habe. Auaaa
    @18 ich frag jetzt besser nicht was Du gesehen hast
    @20 Alkohol könnte teurer sein. Gehört für mich zum Luxusgut.
    @22 ich kaufe da meist gar keine Pflanzen. Echt jetzt.Eher die vielen netten anderen kleinen Dinge. 😂
    @23 ich mag die Filme. Muss mal gucken obs noch einen gibt den ich nicht kenne.😂
    @28 Schmeckt gut? Ich nehme an es ist nicht Cremefine von R+ma

    Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @7: Nein, kein PR-Text. Ein ganz normaler Post, keine Werbung. Ich habe mich über das Thema gewundert, das schien mir untypisch sehr reflektiert. Nach dem Lesen war mir das dann klar. Aber ich bin halt auf Schreibstile trainiert. Kann ja auch jeder machen wie er mag. Aber der Sinn leuchtet mir halt nicht ein.
      @28. Ja, schmeckt gut. Und war tatsächlich von Rama. Hieß aber nicht Cremefine.

      Löschen
  3. Liebe Fran,
    mir ist jeder Sommer über 30 Grad zu warm. Die Temperaturen kann ich nur ertragen, wenn ich am Meer bin und regelmäßig in die Wellen hüpfen kann.
    1. Ich finde Notariatstermine mit Verlesung von Vertragstexten sterbenslangweilig!
    3. Gibt's in Deutschland noch keine Echtzeitüberweisung?
    7. Welche/r Blogger:in lässt sich Texte schreiben?
    18. Ich bin mal in Florida wieder zurück in ein Boot gestiegen, weil ich mich vor dem Meeresgetier unter mir gefürchtet habe (das habe ich aber nur sehen können, weil die mir eine Taucherbrille mit Dioptrien gegeben haben). Dann steige ich lieber blind ins Meer!
    Schönen September und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Notartermine finde ich ehrlich gesagt gar nicht sterbenslangweilig. Ich bin fasziniert davon, was in einem Vertrag so alles berücksichtigt wird. Und die Sprache ist einfach göttlich - so völlig fern von der Realität ;-)
      Meeresgetier war es nicht, es war ein stinknormales Schwimmbad, das sehr gut frequentiert ist. Heißa, was da so auf dem Boden liegt...

      Löschen
  4. 6. „Ich habe ihr die Zunge rausgestreckt“ - Wer ist das Kind zwischen euch beiden? kkkkk
    14. „Vor 12 Uhr mittags ist nämlich jedes Café und jede Bar in der Nähe des Strandes geschlossen“ - Hier, wo ich wohne, wollte ich meinem Enkel ein Eis kaufen und die beiden einzigen Eisdielen öffneten erst nach 12 Uhr - folglich sind wir wieder nach Hause gefahren, hier gibt es immer Eis für ihn. Und sie haben zwei Kunden verloren – für mich im Sommer unerklärlich und inakzeptabel!
    15. Wenn man nach vielen, vielen Jahren wieder ein Baby im Arm hat, weiß man immer noch, wie es geht – mit Sicherheit!
    26. „Man kann ein Nutellabrot ohne Butter essen.“ - Ich mag Nutella nicht. Und Butter hat seit über zwanzig Jahren nichts gegessen und ich vermisse es überhaupt nicht.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich würde nicht widersprechen, wenn jemand behauptet, ich könne durchaus mal kindisch sein ;-) Deshalb liebe ich vermutlich auch Brote mit Butter UND Nutella.

      Löschen
  5. @1: Es gibt welche, die es können... Aber ich fühle mich wie Ines dabei und vertraue meiner Begleitung blind
    @2: Ein bekanntes Phänomen
    @4: Gibt es zu viel Kuchen???
    @5: Diese Luftlinie kann man abschaffen, denn welcher Hotelgast kann schon fliegen
    @6: Was für eine coole und freche O** du doch bist, haha
    @7: Wer macht das? Ich finde das schräg...
    @8: Warum wohl?
    @12: Ist mir auch aufgefallen, aber ich nehme Leinen auch in Knitter. Der einzige Stoff übrigens
    @13: Ich genauso- du weißt wegen Sommer und so...
    @14: URGS
    @18: war es sehr igittitgitt?
    @21: Ich mag das, brauche danach aber auch Pause
    @23: Mir gefällt MI insbesondere im vergelich zum letzten Bond
    @24: oh ja, so gut, dass ich nicht mal Hintergrundgeräusche benötige
    @26: Ich bin ja nich Nutellianer, aber die echten, wahren und einzigen dieser Gattung essen das doch immer mit Butter, oder?

    Schöner Monat, interessante Lernerfolge.
    Auf einen lehrreichen September
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zu viel Kuchen kann es nicht geben. Gestern habe ich das Kind gebeten, mir Kuchen mitzubringen. Und was kauft sie? EIN Stück. Sie hat nichtmal verstanden, weshalb mir etwas aus dem Gesicht gefallen ist...
      MI ist irgendwie nix für mich. Könnte daran liegen, dass ich Herrn Cruise nicht so mag. Hach, ich will meinen James zurück!
      Und ja, die echten Nutellianer essen das Zeug mit Butter. Das ist quasi die Königsdisziplin.
      Tja, und das mit dem Ghostwriter: Siehe Antwort an Tina. Soll jeder machen wie er mag, aber was ist schlimm daran, das dann als Gastbeitrag zu kennzeichnen?

      Löschen
  6. Hey, ich hätte dem Kind auch die Zunge rausgestreckt. Dann bin ich eben eine blöde Oma :)
    Die Wespen sind momentan sehr biestig. Gestern ist eine hinter meine Brille gekrabbelt. Bei uns vor dem Haus stehen riesige Linden mit Millionen von Wespen darin. Ein Albtraum. Zum Glück konnte ich die Wespe entfernen, bevor sie mir ins Auge sticht.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, ich würde umziehen. Linden mit Wespen drin finde ich sehr, sehr unangenehm.

      Löschen
  7. Großartig! Wieder mal Tränen gelacht; bitte weiter so.

    AntwortenLöschen
  8. Ich war‘s. Jacqueline Keß

    AntwortenLöschen
  9. Ein großer Fan bin ich geworden;)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Gelernt im Oktober

Mathelehrerträume…

Barfuß statt Daunenjacke