Direkt zum Hauptbereich

Falsche Prioritäten in Shorts


Mädels, ich bin kurz vorm Umfallen :-) Kind, klein, macht der armen Mutter, die völlig kaputt auf dem Sofa chillt, gerade einen Erdbeer-Shake. Es ist nämlich 17.42 Uhr und ich habe heute leider vergessen, irgendwas zu essen. Weil nämlich morgen der große Abi-Tag ist, hatte ich noch ein paar klitzekleine Dinge auf der Liste.

Die Terrasse auf Vordermann bringen, den Eingangsbereich auch, da hat sich der Ackerschachtelhalm nämlich in den letzten zwei Wochen ziemlich übel ausgetobt. Die Bude gewienert. Ja, ihr dürft mich Idiot nennen. Ich wienere immer, bevor Besuch anrückt. Das ist so tief drin, das geht auch nicht wieder raus. Vermutlich interessiert den Besuch absolut nicht, ob die Regale unter einer zentimeterdicken Staubschicht vergraben sind (nee, so schlimm war es nicht), weil der Besuch eh Familie ist und die mich genau kennen… Dann war da auch noch ein bisschen Job und ein Friseurtermin.

Ha, und dieser Blogpost muss auch noch geschrieben werden. Die Beine sind etwas stoppelig und brüllen nach Selbstbräuner. Ob die Sache mit dem Nagellack heute noch wird, wage ich zu bezweifeln. Ich bin sowieso ein Nagellack-Versager. Unter Zeitdruck male ich dann gern mal die kompletten Finger an. 

Höre ich da etwas Stimmen, dass mein Zeitmanagement zu wünsche übrig lässt? Yeah, das tut es. Die Frage, die ich mir außerdem gerade stelle: Warum zur Hölle mache ich eigentlich nicht zuerst meinen ureigenen Kram und schwinge im Anschluss den Staubsauger? Typisches Frauenproblem? Vermutlich ist es genau das. Gestern, als ich noch viiiiiel Zeit hatte, bin ich nämlich auf Wunsch einer einzelnen junge Dame noch mal eben schnell nach Hamburg geheizt, um ein paar Schuhe zu kaufen, die zum Vormittags-Kleid besser passen als die, die schon seit Monaten hier stehen. Immerhin hat mir der Ausflug 1A Augenbrauen beschert.

Egal, ich habe jetzt noch genau drei Stunden. Die Brut muss sich heute wohl selbst um ihr abendliches Futter kümmern, ich verschanze mich im Bad. Vielleicht sogar mit Nagellack. Obwohl - der wird überbewertet ;-)

Ach ja, ein Outfit kriegt ihr auch noch! Das stammt vom letzten Wochenende, als ich wieder mal meine Freundin besucht habe, um ihr ein paar Leckereien aus Frankreich vorbeizubringen. Sie hat mich dann gleich verhaftet, weil sie noch ein Foto für eine Ü50-E-Bike-Geschichte brauchte und ich habe mich zum ersten Mal in meinem Leben auf ein solches Gefährt geschmissen. Radfahren mag ich, aber ich fürchte, das E-Bike muss noch so ungefähr 20 Jahre warten. Die Dinger sind ja mörderisch!

Äh, zurück zum Outfit. Die Shorts von Zara ist diverse Jahre alt und ich liebe sie immer noch. Wer jetzt über 50-jährige Beine in Shorts lästern mag, darf mich gern kontaktieren. Ich schicke ihm dann ein hochauflösendes Foto, das man nach Belieben vergrößern kann. Ich hörte nämlich kürzlich, dass das gern mal gemacht wird, um festzustellen, ob es Dellen, Krampfadern oder sonstwas zu sehen gibt. Ich habe selten so gelacht. Vielleicht macht das relativ hochgeschlossene Jeanshemd ja irgendwas wieder gut ;-)







So, ich geh ins Bad. Ob ich den Sonntags-Post schaffe, weiß ich übrigens noch nicht. Bisher gibt es lediglich guten Willen ;-) Davon aber gaaaanz viel!

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Oh Fran viel Spaß. Ich hoffe der kommt nicht zu kurz. Ich putze auch für Besuch. Ich finde das zeugt von Respekt der Gäste gegenüber. Allerdings vergesse ich leider nie zu essen.
    Du siehst toll aus in Shorts und machst auch auf dem Rad eine super Figur.:)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit dem Essen vergesse ich ständig, wenn ich im Stress bin. Vermutlich sollte ich das als Diät-Tipp verkaufen ;-) Radfahren mag ich. Aber künftig doch lieber wieder auf meinem eigenen Rad. Dass ein Rad losfährt, obwohl man nicht tritt, finde ich furchtbar.

      Löschen
  2. Hallo, Oh wie köstlich, du schreibst so wunderbar. Das mit dem sauber machen bevor Besuch kommt kenne ich auch, das wird man auch nicht los. Die Shorts sehen klasse aus.
    Liebe Grüße
    Bo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, die Putzerei ist scheinbar eine Generationenfolge. Meine Kinder würden vermutlich niemals auf solche Ideen kommen. Wobei - warten wir ab, bis sie eine eigene Wohnung haben :-)

      Löschen
  3. Feiert schön, ob mit oder ohne Nagellack!

    Wofür sind denn kleine Fotos erfunden worden? Doch nicht zur nachträglichen Vergrößerung! Leute kommen auf Ideen ;) .

    Herzlichen Glückwunsch zum Abi an Deine Tochter!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ohne Nagellack gefeiert - dafür einfach etwas länger ;-)

      Löschen
  4. herrje! :-D
    erinnert mich an meine mutter an weihnachten - die dann mit dem resultierendem nervenzusammenbruch allen das fest versaute......
    also geniess den shake, hau dich in die wanne - deine familie is schon gross und kann für sich selbst sorgen!!
    (über schachtelhalm regelmässig mit dem rasenmäher, dann erledigt sich das ohne bücken!)
    cooles fahrrad-posing in raffinierten hotpants! ich kenn 20-jährige die habe nicht solch knackige beinchen wie du :-)
    feier schön! xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit Weihnachten kommt mir bekannt vor, allerdings mit dem Unterschied, dass meine Mutter hervorragend delegieren konnte ;-)

      Löschen
  5. Viel Spaß :) Ich bin mir sicher, du wirst den Tag genießen, ob mit oder ohne Lack, dafür aber mit Top-Augenbrauen. Dazu bekommen wir sicher auch noch einen Post, hoffe ich zumindest.
    E-Bike fahren meine Eltern (vor allem mein Dad, meine Mutter nimmt auch gerne das andere), folglich habe ich auch noch 30 Jahre Zeit.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Augenbrauen-Post? Eher nicht. Das ist im Prinzip n nämlich ganz einfach. Man suche einen Benefit-Counter, suche ihn auf und gucke lieb, weil man keinen Termin hat. Die Benefit-Fachkraft lässt sich erweichen und 15 Minuten später hat man hervorragend gestylte Brauen.

      Löschen
  6. Alles Top mit Dir, Deinen Beinen und Deinen Shorts.
    Soll ich Dir was verraten. Ich schreibe alle Dinge auf einen Zettel, die ich machen MUSS und die ich machen WILL.
    Dann überlege ich, welche Zeitfenster am heutigen Tag "offen" sind um etwas zu erledigen.
    Und dann überlege ich, was in diese Zeitfenster passt. Immer gleichmäßig verteilt. Was blödes, was schönes, was blödes, was schönes.
    Und wenn das Zeitfenster zu ist. Dann höre ich einfach auf. Dann wird nicht mehr weiter gesaugt. Morgen oder am Montag oder nächsten Freitag ist wieder ein Tag mit Zeitfenstern.
    Viel Spaß auf dem Ball.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Solche Zettel mache ich auch gern, aber die setzen mich ja noch viel mehr unter Druck, weil ich nur die Hälfte schaffe und das dann auch noch schwarz auf weiß habe ;-)

      Löschen
  7. Deine Beine können sich durchaus sehen lassen. Schicke Shorts. Ich ärgere mich immer, wenn mich ältere Leute mit E-Bikes überholen...

    Ansonsten viel Spaß bei der Party.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Überholen ist mit einem E-Bike ja nun auch keine Kunst. Ich staune oft über die Radtouristen hier, die mit den Dingern noch nicht so recht vertraut sind und denen man dann gern mal durch einen beherzten Sprung in die Wiese ausweichen muss. In diesem Momenten würde ich mit dem Erfinder von E-Bikes gern mal ein Wörtchen reden...

      Löschen
  8. Ich frage mich gerade, warum jemand über Deinen kurzen Zara-Stoff lästern soll. Das sind doch tolle sportliche Beine, und die dürfen doch deshalb gerne noch gezeigt werden :-). Und überhaupt, wer bestimmt, was man wann noch tragen darf? Meine Kollegin kommt immer noch jung und frisch gekleidet daher, gerne auch mal im Kleid oder Rock, der über dem Knie endet. Als ich dann erfahren habe, dass sie wirklich schon über 60 ist, hätte ich das fast nicht glauben können, ich hätte sie deutlich jünger eingeschätzt. Und ich glaube, gerade diese Art, wie sie sich anzieht und gibt hält sie auch noch immer so jung. Also, Fazit: Selbstbewusst bleiben und einfach das anziehen, was man selbst für richtig hält ;-).

    Ich gehöre übrigens auch zu denen, die vor Besuch noch einmal quer durch die Wohnung putzen. Aber jetzt kann ja bei euch der große Tag kommen! Ich wünsche dann mal eine tolle Feier morgen!

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Feierei war großartig. Jetzt brauche ich erstmal Erholung. Vom Feiern und vom Putzen ;-)

      Löschen
  9. Bei Dir können sie ja lange suchen, nach Dellen oder wonach auch immer. Wer sonst nix zu tun hast, macht eiben ein Suchspiel. Ich wünsche einen schönen Tag morgen, es wird sich ja viel draussen abspielen können. Ich danke für die Erinnerung an die Fingernägel - meine sind jetzt nämlich noch fällig.
    LG
    Bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och - wer suchet, der findet. Auch bei mir ;-) Nur Nagellack, den konnte er nicht finden. Hat der Feierlaune aber keinen Abbruch getan.

      Löschen
  10. Liebe Fran,

    wenn ich so tolle Beine hätte wie Du würde ich NUR NOCH in Shorts rumlaufen....

    Und das mit der Putzerei wenn Familie oder gewisse (pingelige) Freunde zu Besuch kommen, kenne ich, einschließlich des dazugehörigen Kopfzerbrechens, ob ich eigentlich noch alle Tassen im Schrank habe....und im Nägel lackieren bin ich noch viel begabter als Du. Aber: mein e-bike liebe ich, zumal es zu meiner Wohnung
    geschätzte 50 m aufwärts geht, und das mit vollem Einkaufskorb, na servus...

    Lass Dich nicht verrückt machen und genieß Dein bestandenes Abitur - äh, ich meine, das Deiner Tochter - und viel Spaß beim feiern.

    Liebe Grüße
    Gila

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nur noch Shorts wäre ja ungerecht gegenüber allen Kleidern im Schrank :-)
      Mein Abi habe ich schon im Sommer 84 genossen. Jetzt bin ich stolz aufs Kind!

      Löschen
  11. Liebe Fran, jetzt habe ich mich kurz nicht ausgekannt. "ich wienere immer" was ist das den? Du meinst putzen, oder?
    Ich mag deine Shorts, sehr hübsch! Jeansblau und weiß, was für eine schöne Farbkombi!!!
    Ich wünsche dir und deiner Familie ganz viel Spaß!
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja klar, wienern ist putzen. Was sich für einen Wiener merkwürdig anhören muss, zugegebenermaßen.

      Löschen
  12. Die Shorts sehen klasse aus zu dem Jeanshemd, tolle Kombi!

    Liebe Grüße <3

    AntwortenLöschen
  13. :-) Liebe Fran,
    na, da hast Du ja einen heftigen Vormittag gehabt.
    Hoffe, Du hast alles noch schaffen können - mit oder ohne Nagellack - und den Abend genossen.
    Deine Beine sind klasse, da brauchst Du Dir wirklich KEINE Gedanken zu machen.
    Schönen Sonntag und liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, genossen habe ich es. Ohne Nagellack ;-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ich bleibe oben. Auch in Paris.

Das blutgetränkte Erdöl-Fummelchen

Neu im Kleiderschrank: Ganz viele Blumen im Herbst