Direkt zum Hauptbereich

Statt Instagram: Mein Monat


Da ich Instagram den Rücken gekehrt habe, es aber durchaus so einige Momente gibt, die ich gern bewahren und auch teilen möchte, gibt es die künftig geballt einfach einmal pro Monat hier im Blog. Das werden keine sorgsam kuratierten Fotos mit gekonnter Bildsprache sein, sondern ganz einfach Schnappschüsse, die mich und mein Leben so zeigen, wie es ist: Ungefiltert und unbearbeitet aber trotzdem schön. Hoffe ich auf jeden Fall. Denn - Überraschung - mein Leben besteht gar nicht ausschließlich aus rosa  Einhörnern ;-) Oder Alpakas. Einhörner sind ja out, Alpakas sind in. Sagt die Grazia, die mir meine Freundin mitgebracht hat.


Ein Einhorn kam auch Ostern nicht vorbei, dafür Schokohasen. Und wenn man mit meinen Kinder lange frühstückt, dann essen die nicht nur ungeahnte Mengen, sondern fangen auch an zu basteln. Der Hase brauchte nun mal nen Aussichtsplatz. Ach ja, der Stapel hielt.




Und weil zumindest am Ostermontag das Wetter richtig schön war, gab es einen Ausflug in den Hamburger Hafen. Da hat sich, seitdem ich da in einer Redaktion gearbeitet hat, jede Menge getan. Kein Wunder, das ist 25 Jahre her… ich bin alt ;-) Mein damaliges Büro ist inzwischen ein Restaurant. Ob die Gäste da auch manchmal ganz schnell fertig essen müssen, weil eine Sturmflut kommt? Wir haben die eine oder andere Redaktionssitzung nämlich aus genau diesem Grund sehr überstürzt beendet.


Dann war da noch das letzte Spiel der Basketball-Saison. Leider haben die Hamburg Towers die Playoffs nicht geschafft :-(. Aber immerhin war das letzte Spiel soooooo klasse :-) Und heute nachmittag gucke ich mir die Harlem Globetrotters an *freu*


Und ich habe voll die Hausfrau raushängen lassen! Schon seit Jahren habe ich meinen Kindern Piepkuchen (kennt jemand diesen Ausdruck? Ich fürchte, das ist Münsterländer Slang...) versprochen. Blöderweise fiel das Piepkucheneisen eines Tages vom Regal und war kaputt. Als ich kürzlich bei meinem Vater war, hat der mir das Familien-Piepkucheneisen geschenkt. Das hat über 60 Jahre auf dem Buckel, die Ergebnisse waren trotzdem superlecker!




Das vergangene Wochenende habe ich wieder an der Ostsee verbracht und zufällig das erste, richtig frühlingshafte Frühlingswochenende des Jahres erwischt. Es war einfach traumhaft!

Und dann habe ich noch den ersten Poetry Slam meines Lebens gehört, ganz viel gearbeitet, damit begonnen, den Garten auf Vordermann zu bringen, war mit meiner ehemaligen Lieblingskollegin essen und hatte einen tollen Abend, war mit meiner Freundin bummeln und hätte mir gestern nachmittag fast den Hals gebrochen, weil der doofe Regen und der noch doofere Lehmboden hier eine echt rutsichige Mischung ergeben. Der Hals ist noch heil, der Regen hat aufgehört und ich freu mich schon auf den Rest des Monats. Bald geht es nämlich nach England :-)

Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Ist das der März-Rückblick oder schon der April? Zumindest hast du das gute Wetter genutzt. Regen haben wir hier ja genug.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, sagen wir der für die erste April-Hälfte. In der zweiten Märzhälfte war ich ja in Lissabon und das habe ich Euch ja schon um die Ohren gehauen ;-)

      Löschen
  2. Oh so tolle Bilder, hier sehe ich sie wenigstens, auf Insta bin ich nicht so oft. Piepkuchen? nie gehört...
    Nach England, oh ich beneide Dich. Bring wieder schöne Fotos mit gell! Danke für den Rat mit den Jeans und dem Hemd... das hat mir schon geholfen. Auch wenn die Jeans über den Jordan ist, meine schwarze mit den Fransen mag ich auch sehr.
    Liebe grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Piepkuchen sind eine Art Waffeln, aber eben nicht weich, sondern ganz dünn und knusprig. Und weil sie beim Backen ein Piepsgeräusch machen, heißen die so. Und klar bringe ich Fotos aus England mit! Ich freu mich schon wie Bolle!
      Das mit Jeans und Hemd geht bei mir immer. Nach ein paar Tagen weiß ich dann meist auch wieder, was ich will. Oder alte Blogfotos angucken. Das ist auch enorm hilfreich!

      Löschen
  3. Eine gute Idee, schöne Momente auf diese Art zu teilen. Vielleicht ein Rubrik, die es auch in meinem Blog schafft, wobei ich Insta so lange verwende, wie einige liebe Menschen, die auf keiner anderen Social Media Plattform sind, dort bleiben. Alleine für diese handverlesenen Leute lohn sich das.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es gibt viele Leser, die das nicht so mögen. Aber für mich finde ich das gut. Bin ich halt die Einzige, die es liest, irgendwann in fünf Jahren ;-)

      Löschen
  4. Klasse Zusammenfassung. Insta ... braucht man das ??Also wenn man sich keine Leser kauft , dauert das ja eeeeewig mit den vielen Followern ...*gg
    Hab´s grad schon bei Andrea geschrieben. Wenn ich mich doch mal aufraffe eine weitere Plattform dazu zunehmen dann nur Pinterest . Da sind so viele coole Ideen unterwegs die mein Hirn beflügeln . Das andere brauche ich nicht .
    Oder anders, habe kein Geld übrig um mir noch Leser zu gönnen :)))
    Schönen Sonntag für Dich von Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich brauche definitiv kein Instagram. Habe mich erfolgreich entwöhnt und vermisse nix. Aber klar, wenn du den Blog als Job siehst, geht es wohl nicht ohne.
      Für Pinterest fehlt mir echt die Zeit. Ich finde das klasse, weil es da wirklich alles gibt. Aber es frisst halt Zeit ohne Ende, leider.

      Löschen
  5. Aaah, Du hast mich mit dem gekonnt konstruiertem Hasenturm schon wieder um Lachen gebracht :-). Wie geht's denn dem Hasen jetzt, ist er schon der Schoko-Lust zum Opfer gefallen? Und die anderen Bilder sind auch nett. Kiepkuchen kenne ich nicht, das muss ich dann gleich noch googeln. In diesem Sinne danke für den unterhaltsamen "Mid-Month-Review"!
    Liebe Grüße
    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Hase lebt noch. Seine fünf Brüder sind inzwischen aufgegessen, aber der eine lebt tatsächlich noch und bangt seinem Schicksal entgegen. Ich habe ihn im Kühlschrank versteckt ;-)

      Löschen
  6. Herzlichen Dank für Deinen schönen Rückblick. Da sind wirklich tolle Fotos dabei. Viel zu schade, um auf dem Handy zu verstauben.
    Freut mich zu hören, dass es Deinem Dad soweit gut zu gehen scheint.
    Komm gut in die neue Woche. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, gut geht wohl anders. Aber er hat mit 87 eine Lungenentzündung einigermaßen überstanden. Das ist wohl tatsächlich ziemlich gut. Aber wie heißt es: Unkraut vergeht nicht.

      Löschen
  7. Da ich es schade finde, dass Du Insta den Rücken gekehrt hast, freue ich mich umso mehr über diese Rubrik hier. Ich liebe Zusammenfassungen! Und es sind großartige Bilder dabei - das erste gefällt mir besonders gut - hübsch bunt und Du siehst gut dazwischen aus. :)

    Den Ausdruck Piepkuchen habe ich noch nie gehört. :D

    LG
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du glaubst gar nicht, wie gut der Instagram-Verzicht meinem Karma-Konto tut *grins* Ich rolle nur noch ganz selten mit den Augen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Altersgemäß im Midi-Rock. Inklusive Überraschung.

Das Schweinderl im August: Wir haben uns ganz, ganz doll lieb!

Trendopfer? Ich? Niemals!