Direkt zum Hauptbereich

Eine angestaubte Strickjacke und Betrachtungen zum Traumberuf


Eine der Sachen, die ich am Herbst am meisten mag ist die Tatsache, dass ich meine Strickjacken und Stiefel wieder rausholen kann. Für Stiefel ist es mir noch längst nicht kalt genug. Aber Strickjacken dürfen schon wieder an die Luft :-) Gerade eben habe ich übrigens gelesen, dass der Cardigan - boah, bin ich oldschool, ich sage immer noch Strickjacke - in dieser Saison erstmals sein verstaubtes Image ablegt. Herrje, ich habe also jahrelang ein verstaubtes Ding getragen? Moment, ich gehe mal den ganzen Staub von mir runterbürsten…

… so, der Staub ist weg. Hoffe ich. Nicht dass da noch welcher hinter den Ohren sitzt. Als ich kürzlich beim Betreten eines Geschäftes dieses Exemplar erblickte, war mir eigentlich sofort klar, dass ich den Laden nicht ohne genau diese Jacke wieder verlassen würde. Nach einem Blick aufs Preisschild schlich ich allerdings erstmal eine halbe Stunde durch den restlichen Laden und rechnete an meinem Kontostand herum ;-)

Es kam, wie es kommen musste. Ich meine, die Jacke ist dunkelblau und sie hat Patches und gelbe Streifen. Eine blaue Strickjacke mit gelben Streifen  und Patches gibt es schließlich in meinem Kleiderschrank noch nicht. Nicht mal etwas entfernt Ähnliches. Welche Fran hätte da standhaft bleiben können? Ich jedenfalls nicht :-)

Immerhin ist der diesjährige Herbst noch freundlich genug, mir bisher dicke Boots zu ersparen. Die Tatsache, dass es schon um 17 Uhr stockduster ist, reicht mir eigentlich. Aber irgendwer setzt immer noch eins drauf. Heute zum Beispiel: Ich betrete bei strahlendem Sonnenschein um 15 Uhr den Sitzungssaal für den Umweltausschuss (und hoffe insgeheim, dass es ausnahmsweise schnell geht und ich noch ein paar Sonnenstrahlen abbekomme) und als ich drei Stunden später rauskomme, ist es nicht nur dunkel. 

Nein, ich zweifele auch an einer Behauptung von heute früh, dass ich meinen Traumberuf gefunden habe - angesichts von Dutzenden von Menschen, die es als eine absolute Zumutung empfinden, wenn vor ihrer Nase ein Naturschutzgebiet entstehen soll. Ja, da kann der Wauwi des Hauses ja gar nicht mehr umangeleint die Fasanen jagen! Da darf man dann womöglich nicht mehr an der Elbe grillen und seinen gesamten Wohlstandsmüll gleich da lassen! Schrecklich. Und die Landwirtschaft erst. Irgendwohin muss ja die Gülle aus den Riesenställen. Die kippt man nämlich gern in rauen Mengen ins Deichvorland, weil das nix kostet und die nächste Sturmflut es schon richten wird. Aber das ist im Naturschutzgebiet verboten. Eine Zumutung!

Wenn das dann die gleichen Menschen sind, die vor drei Jahren plötzlich zum absoluten Muster-Naturschützer mutierten und pausenlos bedrohte Vogelarten aufspürten, weil der Bau eine Windrades drohte, dann möchte ich am liebsten in die Tischkante beißen. Aber immerhin lässt sich daraus morgen eine wunderbare Glosse machen. Also doch Traumberuf :-) 










Die Glosse muss bis morgen warten. Und bis dahin widme ich mich lieber der Mission, die gemeine Strickjacke weiterhin zu entstauben :-)

Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. Oh jeh ich hoffe Du darfst in Deiner Glosse auch Tacheles reden!
    Cardigans staubig.... oh da hab ich auch einiges zu tun :))
    Richtig klasse Deine neue Strickjacke, muss trendig sein, ich konnte einem Modell in dieser Art nämlich auch nicht widerstehen und der Preis liess mich auch kurz überlegen. Aber Strickjacken trag ich einfach am häufigsten und so habe ich den Kauf begründet.;)
    Die Stylingidee mit Hemdbluse guck ich mir dann gleich mal bei Dir ab :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich darf definitiv Tacheles reden :-) Lass uns mal zusammen Strickjacken entstauben - das gibt einen gewaltigen Wirbel *grins*

      Löschen
  2. Dein Outfit mit der Jacke sieht schön aus, sehr stimmig und ganz Fran. :)
    Finde es traurig das die Bequemlichkeit und das Bedienen der eigenen Bedürfnisse so oft über dem Schutz der Natur stehen.

    Liebe Grüße zu dir <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Habe auch gerade gedacht.
      Ich mag den College-stil total gerne. Steht dir
      LG Heidi

      Löschen
    2. Den Stil mag ich auch gern. Obwohl ich vermutlich die älteste College-Göre der Welt wäre ;-)

      Löschen
  3. Mega coole Jacke. Die würde mir auch gefallen. Trage bereits warme Boots. Wenn schon mal Herbst ist.

    Ich kann mir vorstellen, dass Sitzungen eines Umweltausschusses manchmal absurde Formen annehmen. Da sträuben sich einem die Nackenhaare.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heute hatte ich zum ersten Mal Boots an. Und dann dampften die Füße... nee, die kommen noch mal zurück in den Keller, glaube ich.

      Löschen
  4. Ich dachte, Strickjacken sind seit Jahren im Trend. Zumindest wenn wir sie Cardigan nennen. Ich sage auch immer Strickjacke und nutze den Begriff Cardigan nur SEO wirksam auf meinem Blog ;)
    Beim Umweltausschuss ist es wahrscheinlich ähnlich wie beim Bauausschuss: wehe, es wird etwas vor der eigenen Haustür gebaut, dann sind plötzlich schützenswerte Fledermäuse in einem Baum. Das der Jennifer selbst 10 Meter weiter auch mal gebaut hat, ist dann nebensächlich.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klingt, als hättest du mit diversen Ausschüssen schon Bekanntschaft gemacht. Bei sowas bekommt das Florians-Prinzip eine ganz neue Aktualität.

      Löschen
  5. Ich schließe mich Dir an. Ich nette meine zahlreichen Strickjacken auch Strickjacken. SEO hin oder her. Und dass sie erst "jetzt", so ganz "plötzlich" der "neue" Trend sein sollten, glaube ich nicht. Denn es gibt seit mindestens 15 Jahren ganzjährig Strickjacken zu kaufen. Ich mag die lieber als Pullover.
    Ja. Der liebe Umweltschutz. Das ist wie mit den Fremden, gegen die man nichts hat, so lang die Fremden von hier sind.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
  6. Klar ist das ein Cardigan. Also Fran, bitte!!! :-))) Ich halte deinen Beruf übrigens auch als Traumberuf. Also Journalist hast du es auch immer ein bisschen in der Hand. Außerdem liebe ich deinen Schreibstil. Man merkt du kannst das :-)
    LG Natascha von champagnerzumfruehstueck

    AntwortenLöschen
  7. Der Winter kann kommen, Cardigan ist für mich das kuscheligste Must-have der Saison! Deinen im College-Style sieht sehr cool und gemütlich aus! Klasse, ein echter Hingucker!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Fashion-Ideen mit herbstlichen Rottönen - ü30Blogger & Friends

Und heute werden wir mal ganz persönlich… - Teil 1

Wer lesen kann, ist klar im Vorteil oder: Senfgelb? Ernsthaft?