Direkt zum Hauptbereich

Fünf Fragen am Fünften - Vom Essen über TV bis Kunst


Der Kalender sagt, dass heute der fünfte Juli ist. Und weil das so ist, gibt es heute die Antworten auf die fünf Fragen am Fünften, die Luzia Pimpinella jeden Monat aufs Neue aufwirft. Also los!

1. Bestellst du im Restaurant immer das Gleiche?
Aber nein, definitiv nicht. Das wäre ja langweilig. Für mich und für den Koch. Da ich ein so-ziemlich-alles-außer-rote-Beete-Esser bin, muss ich auch möglichst viel probieren. Deshalb esse ich in der Regel nicht nur das, was ich selbst bestelle, sondern klaue auch gern auf fremden Tellern. Eine Ausnahme mache ich hier allerdings: In meinem Lieblings-Frühstücks-Café (für Gunda: Annas Café in Lüneburg) bestelle ich immer, wenn ich mit dem großen Kinde da bin, das Schlemmerfrühstück für zwei in der vegetarischen Variante. Bin ich mit dem kleinen Kind unterwegs (und ja, es ist 1,80 m groß und 17 Jahr alt, also nicht klein), dann geht das nicht, weil das kleine Kind vegan isst. Dann mach ich es wie oben: Ich probiere etwas anderes aus.

Chinesisch geht auch mit Stern. Das La Reserve in Genf hat mich allerdings für alle chinesischen Restaurants ohne Stern komplett versaut.



Tapas. Kann man nie genug haben. Deshalb esse ich eben mal die Portion für zwei.

Ich liebe Essen. Sagte ich das schon?

2. Genierst du dich dafür, dass du bestimmte TV-Formate schaust?
Nein. Das liegt allerdings daran, dass ich kaum noch TV schaue. Wenn ausnahmsweise mal die Glotze läuft, dann gucke ich irgendeine Serie bei Netflix oder Amazon Prime. Im Moment ist es Blacklist. Ich glaube, dafür muss man sich nicht genieren, oder? Das war aber mal gaaaanz anders. Also ich vor 20 Jahren mit Kind, groß, schwanger war, war ich wochenlang wegen vorzeitiger Wehen krank geschrieben und aufs Sofa verbannt. Da gab es den ganzen Nachmittag gruselige Talkshows mit furchtbaren Moderatoren und noch furchtbareren Talkgästen. Die habe ich also in Dauerschleife geguckt. Und ja, ich hätte mich furchtbar geniert, wenn das jemand gewusst hätte. Aber da ich den lieben langen Tag sowieso keinen Menschen gesehen habe, weil die alle arbeiten mussten, war es egal. Bleibende Schäden habe ich nicht davon getragen. Glaube ich.

Nein, keine Dreharbeiten für Trash-TV. Das waren Nachrichten.

3. Wann hast du zuletzt deine Frisur geändert?
So richtig geändert? Oder nur Details? Die Farbe ist seit knapp zwei Jahren so wie sie jetzt ist. Sie ändert sich aber gerade turbomäßig schnell und ganz ohne mein Zutun zu einem wunderhübschen Silbergrau. Der Schnitt ist seit drei oder vier Jahre so oder ähnlich. Noch kürzer wäre irgendwann auch mir zu kurz. Ich bin also in Sachen Frisurveränderung völlig unspektakulär. Und Haare, die ich abschneiden könnte, wenn private Katastrophen eintreten, habe ich halt nicht mehr. Sollte das etwa heißen, dass es künftig einfach keine Katastrophen mehr gibt, die jede normale Frau mit „Haare ab“ beantworten würde? Na, das wäre mal was :-)

Frisur vor drei Jahren.

Frisur vor zwei Jahren.

Frisur vor einem Jahr.

4. Wann hast du zum letzten Mal einen Sonnenaufgang beobachtet?
Ich schätze, das war irgendwann im März. So genau weiß ich es nicht, weil ich im Spätwinter oder im frühen Frühling eigentlich jeden Morgen einen Sonnenaufgang beobachte, weil ich zur Sonnenaufgangszeit mit dem Hund unterwegs bin. So richtig beobachtet, ohne den Hund mitzuschleifen, habe ich vor fast einem Jahr einen Sonnenaufgang in Travemünde, als ich mit Kind, groß, ganz früh schwimmen war. Und davor im Oktober 2017 in Paris, als wir ganz früh am Trocadero unterwegs waren.




5. Welches Kunstwerk hat dich stark beeindruckt?
Guernica von Pablo Picasso. Mit diesem Bild begann mein Interesse für Geschichte. Und dieses Bild zeigt, dass auch Kunst etwas tun kann gegen Terrorismus und Despoten. Das Bild wurde erst nach dem Tod Francos wieder nach Spanien gebracht, denn Picasso hatte es einer spanischen Demokratie vermacht. Und die gab es erst nach Franco.

Ich mag Kunst.

Und manchmal bin ich sogar Kunst ;-)

Liebe Grüße
Fran



Kommentare

  1. Wow so tolle Fotos :) und wieder einige Einsichten in Dein Leben ;)
    Wünsche Dir ein wunderschönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin immer ganz gespannt auf die tolle Fragen/Antworten! Super, dass du auch bei dieser Blogparade mitmachst! Vielen Dank für deinen persönlichen Einblick, man lernt ein kleines bisschen über eine Person, richtig klasse!
    Liebe Grüße und ein schönes sonniges Wochenende!
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielleicht kriegst du es ja auch mal hin? Ich liebe es nämlich auch, mehr über die Menschen hinter den Blogs zu erfahren.

      Löschen
  3. :-) Liebe Fran,
    viele interessante Antworten, wie immer.
    Dass Du Kunst magst, habe ich ja nun persönlich erlebt.
    Deine Sonnenaufgänge sind echt spektakulär!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Naja, alles, was man so unter Kunst versteht, mag ich nun nicht. Nitsch zum Beispiel, den muss ich mir nie wieder antun ;-)

      Löschen
  4. Danke für die offenen Antworten. Ich finde es immer interessant, wenn ich so mehr über eine Bloggerin erfahre.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  5. Vielen Dank für die Nennung des Lieblingscafés - ich dachte es mir schon fast, aber da diese Info schon vor längerer Zeit an mein Ohr drang, hätte sich die Sachlage ja inzwischen verändern können. ;)

    Ich wollte eigentlich auch wieder mitmachen bei den 5 Fragen, aber ich komm ja zu nix ... - außerdem wäre mir zum Thema Kunstwerk nichts eingefallen. Zum Trash-TV hingegen durchaus. Ich war jahrelang bekennende Big Brother-Guckerin (im Gegensatz zu so ziemlich dem kompletten Rest der Welt, die alle die Augen verdrehten und sagten, sie würden NIIIIIEEEEMALS so einen Schrott und überhaupt ..." - wie das halt immer so ist. ;)
    Irgendwann allerdings ging's auch bei mir nicht mehr - ähnlich wie bei den schon von Dir erwähnten Talk-Shows, die es bei mir nämlich ebenfalls viele Jahre gab.

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt? Dir fällt zu Kunstwerk nix ein? Du bist doch der visuelle Mensch hier! Big Brother - hab ich im Laufe der ersten Staffel mal sporadisch geguckt. Aber das war mir zu viel Fremdschämen. Da hab ich es lieber gelassen.

      Löschen

Kommentar posten

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Die Sache mit dem Impfneid

Da war doch noch was – der März-Rückblick

Nachhaltig, aber bitte billig