Direkt zum Hauptbereich

Das Ende des Sommers und ein Sommerkleid mit Palmen


Ok, die Sache mit dem Ende des Sommers ist wohl endgültig gegessen. In ein paar Tagen ist auch kalendarisch Herbstanfang.. Aber immerhin bleibt uns ja die Hoffnung auf den nächsten Frühling und der fängt schon in sechs Monaten an! Und was bitte sind schon sechs Monate? Nix quasi. Erinnert mich bitte Mitte November an diese weisen Worte ;-). Und Ende Januar bitte nochmal.

Ich bin soooo froh, doch noch eine ganze Woche „richtigen“ Sommer auf Gran Canaria genossen zu haben. Da konnte ich wenigstens einen Teil meiner Sommerkleider noch ausführen :-) Das Exemplar auf den heutigen Bildern zum Beispiel, quasi zum Sommerausklang. In Hamburg hatte es keinen Ausgang in diesem Jahr. An den meisten sogenannten Sommertagen wäre ich darin vermutlich erfroren… 


Aber weil das Kleid knitter-unempfindlich und auch bei 30 Grad erträglich ist, durfte es in den Koffer hüpfen. Wenn ich nämlich eines hasse, dann Kleidung, die völlig zerknittert aus dem Koffer kommt. Und auch wenn ich alles, was da reinkommt, fein säuberlich rolle statt es zu falten - Knitterfalten produzieren kann ich hervorragend.


Die Ausstattung des Hotelzimmers beinhaltete zwar tatsächlich ein Bügelbrett und ein Bügeleisen, aber ich hatte nun wirklich nicht die Absicht, im Urlaub zu bügeln. Echt nicht. Bügeln ist ohnehin nicht unbedingt meine Lieblingsbeschäftigung und bei mehr als 30 Grad schon gar nicht. Scheinbar gibt es aber tatsächlich Menschen, die ihre Urlaubsgarderobe aufbügeln. Ob die auch für mich bügeln würden, wenn ich ganz lieb gucke? Dann könnte ich demnächst auch Knitter-Kleider mitnehmen :-)


Wobei „demnächst“ reichlich unbestimmt ist. Ich würde ja gern noch diverse Wochen irgendwo in Südeuropa verbringen, aber die Urlaubstage reichen einfach nicht aus. Und pausenlos Sonntagsdienste zu schieben, um freie Tage zu sammeln ist irgendwie auch nur begrenzt witzig. Deshalb hatte ich mal kurz darüber nachgedacht, den heutigen Tag zu nutzen, um die sommerlichsten Sommerkleider und die Shorts einzumotten.







Aber es könnte ja ganz vielleicht eventuell sein, dass es doch noch mal warm wird. Abgesehen davon kann man das Kleid ganz wunderbar auch im Herbst tragen, alles schon ausprobiert. Hier. Also gehe ich jetzt ein bisschen Mountainbiken und überlege, was ich im Herbst noch so mit meinen restlichen Urlaubstagen anfangen kann :-)


Liebe Grüße

Fran


Kommentare

  1. Hier kommen auch nur bügelfreie Sachen in den Koffer. Die werden am Zielort schnell aufgehängt und das muss zum Glattziehen reichen.

    Ja, der Übergang zwischen Sommer und Herbst fehlt in Hamburg in diesem Jahr "etwas" ... Am Dienstag war es noch so schön warm, seit Mittwoch ist es wohl endgültig vorbei mit dem S-Wort ...

    Sommersachen wegräumen heißt bei mir Wintersachen herausholen und danach ist mir noch nicht ... mal sehen, wann ich mich dazu durchringen kann. Das geht dann einher mit der Kleiderschrankinventur zum Herbst und gibt es spätestens im Oktober.

    Einen arbeitsfreien Sonntag wünscht Dir
    Ines

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Fran,
    tolles Kleid. Also ich bügele auch nicht im Urlaub. Ich bügele ja schon hier und außer Essen und schlafen darf sich Urlaub vom Alltag schon unterscheiden.
    Ich will noch nicht durch sein mit dem Sommer, aber ich muss wohl. Und ich brauche diese Erinnerungen auch. Wird wohl auch lang mit diesem 6 Monats Ding aufgrund von Untersommerung.
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Bügelfrei ist bei mir absolute Voraussetzung beim Packen. Das Kleid ist zudem auch noch superschön und sieht gar nicht "knitterfrei" aus. Kann mir gut vorstellen, dass es sich herbstlich stylen lässt, Sneakers und Lederjacke oder Cardigan, kleiner Schal - fertig.
    Liebe Grüße Maren

    AntwortenLöschen
  4. Knitterfrei und platzsparend - sind zwei wichtige Dinge worauf ich für Urlaub beim Koffer packen achte. Du hast Glück, dass du ein Kleid mit Volants hast, das nicht gebügelt werden muss! Das ist generell nicht die Regel, natürlich je nach Stoff.
    Du wirst dieses Kleid im Herbst bestimmt noch viele Male tragen, mit Pullover, Poncho oder Mantel darüber. Die Farbe ist super schön und lässt sich wunderbar mit neutralen warmen Tönen kombinieren.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Fran, deine Überschrift hat mich gleich mal etwas geschockt – der Sommer kann sich doch bitte noch nicht davonschleichen. Ich bin jedenfalls noch nicht fertig mit der sommerlichen Wärme. Glücklicherweise waren die letzte Tage doch noch sehr sommerlich – am Tag haben wir die 28-Grad-Marke erreicht und auch in der Nacht war die Temperatur fast bei 20 Grad. So könnte es eigentlich für mich die nächsten sechs Monate weitergehen und dann soll gleich ein warmer Frühling anschließen. Lebkuchen gibt es ja mittlerweile auch schon, also brauchen wir keinen Winter. Ja und zur Kleidung und zum Reisen – das ist bei mir in letzter Zeit ziemlich flach gefallen, außer ein paar kurzen Wochenendtrips, aber auch da wird auf möglichst knitterfreie Kleidung geachtet und ich lebe bei ein, zwei Nächten sowieso am liebsten gleich direkt aus dem Koffer.
    Hab einen hoffentlich angenehm warmen Tag und alles Liebe Gesa

    AntwortenLöschen
  6. Ein Glück durfte dieses Kleid mit. Das steht Dir so gut. Sicher kannst Du das im Herbst noch tragen. Was drunter und drüber…. hachz gut dass Du noch in den Sommer geflogen bist.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Schön, dass Du nochmal in die Sonne konntest. Auf die Sonne hätte ich auch Lust. Aber eben nicht auf das "drum rum" was aktuell mit einem Flug in den Süden verbunden ist. Also ist mein letzter Urlaub nun schon im April 2019 gewesen.
    Und ich glaube auch nicht, dass ich seither sonst auswärts geschlafen hätte. Von den 8 Monaten bei Rudi mal abgesehen.
    Das Kleid ist toll. Genau richtig für einen Urlaub im Süden.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  8. :-) Liebe Fran,
    schön, dass Du den Sommer im Süden noch ein wenig auskosten konntest! Ich kann gut nachvollziehen, dass der Sommer - wettermäßig - eher unbefriedigend hier im hohen Norden war. In Wien hatten wir doch mehr schöne, warme (und verdammt heisse) Tage.
    Ich könnte mir das Kleid mit einem fetzigen Rolli darunter auch gut vorstellen.
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  9. Echt nice!
    Was haben wir dieses Jahr alle gelitten. Kein Wetter für unsere schönen Kleider. Da müssen wir doch tatsächlich in den Flieger.
    Ja wo jibbet es denn sowas???
    Egal.
    Gerade noch so die elegante Kurve bekommen.
    Sehr hübsch.

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nur ein halber Monat: Mein Oktober

To be or not to be - Hamlet und ich

Adventsrituale im Hause Fran mit den Ü30-Bloggern