Direkt zum Hauptbereich

Ein achtsamer Adventskalender - Tür 21


 


Endspurt bis Weihnachten: Es bleiben nur noch drei Tage für Einkäufe, Vorbereitungen und Besinnlichkeit, die allzu häufig in Stress ausartet.

Und falls du es bis jetzt noch nicht das getan hast, wovon du eigentlich zu Beginn der Adventszeit träumst - sei es, auf dem Weihnachtsmarkt einen Glühwein zu trinken, mit einer Tasse Tee und vielen Kerzen auf dem Sofa ein Buch zu lesen oder lediglich die Weihnachtsbeleuchtung in der City zu genießen - dann ist genau jetzt Zeit dafür.

Du hast keine Zeit? Du wolltest eigentlich heute Abend noch xyz oder eine der anderen drölfzig Dinge erledigen, die so anstehen vor Weihnachten? Dann frag dich doch genau jetzt mal, warum du diese Dinge tust. Und antworte dir ganz ehrlich. Und wenn es keine guten Gründe gibt - dann darfst du es einfach nicht tun.

Die Kekse, die du heute Abend unbedingt noch backen musst, weil ohne die der Keksteller nicht so richtig rund ist - brauchst du die wirklich? Vielleicht geht es ja auch ohne? Kein Besucher wird es merken.

Oder musst du "noch schnell" irgendetwas putzen, weil ja an Weihnachten die Verwandschaft einfällt und alles vorzeigbar sein soll? Ich verspreche dir, die gucken nicht in die Ecken, um eventuelle Wollmäuse zu fangen! Und falls doch, biete ihnen den Staubsauger an.

Du musst dringend noch die kleinen Aufmerksamkeiten für Tante Inge und Onkel Günter besorgen? Vielleicht sind die beiden auch glücklich, wenn du ihnen eine hübsche Karte schreibst und sie im Januar noch einmal zum Kaffee einlädst. Es muss ja nicht bei dir zuhause sein - wegen der Putzerei. Ein Ausflug in ein hübsches Hofcafé tut es auch und schafft ein paar gemeinsame Momente.

Frag dich also einfach mal bei den Dingen, die dich momentan ganz furchtbar stressen und die unbedingt bis Samstag noch getan werden müssen, warum du sie tust. In dem Moment, in dem du dir antwortest, dass es genau genommen keinen guten Grund gibt, ist es Zeit, einfach mal kurz auszubrechen und dir eine Stunde für den Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt oder das Buch auf dem Sofa zu gönnen.

Übrigens: Der Tipp funktioniert nicht nur in der Woche vor Weihnachten. Er funktioniert eigentlich immer, wenn sich Aufgaben knubbeln. Hab ich selbst ausprobiert und werde das diesjährige Weihnachtsfest ohne geputzte Fenster feiern. Dafür mit einigen Glühwein-Ausflügen auf diverse Weihnachtsmärkte. Die wollte ich jahrelang machen, hab es aber nicht geschafft. Keine Zeit. Alles andere war wichtiger als ich.

Und das ist: Blödsinn.


Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Das ist der Beste Tipp vor Weihnachten für alle Gestressten!

    @Putzen für Besuch Das mache ich inzwischen hinterher, wenn mehr als zwei Menschen oder Besuch mit Hund zu Besuch kommt. Den sauberen Boden sieht keiner mehr nach der Begrüßung, weil er dann schon nicht mehr sauber ist. Hinterher habe ich viel länger was davon :). Klar kann man kurz über den Boden und durchs Bad fegen, aber eben nur kurz und keine Hochglanzaktion.

    Wünsche besten Glühweingenuss!

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Fran

    " I wish a had a river
    I could skate away on"

    um es mit Joni Mitchell auszudrücken.
    Mir fehlt die Zeit für's Abschalten,
    denn wenn ich es nicht mache,
    wer macht es dann?

    Also mache ich es doch. Denn vom Aufschieben wird es leider nicht gemacht.

    Viele Grüße,
    am morgen werden die Tage wieder länger,
    Claudia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kleiderstange Urlaubsedition, Teil 1

Was ich im März gelernt habe

Kleiderstange Urlaubsedition - Teil 2