Direkt zum Hauptbereich

Worüber ich mich im Juni gefreut habe



Was ich täglich lerne, schreibe ich ja schon seit ungefähr einem Jahr regelmäßig auf. Und alles, worüber ich mich freue, was mein Herz hüpfen lässt und wofür ich dankbar bin, rekapituliere ich seit langer Zeit fast jeden Abend. Es gibt keinen Tag ohne Glücksmomente - man muss nur genau hinschauen!


Die Augenblicke, die mich jeden Tag zum Strahlen bringen, sind ganz oft winzige Momentaufnahmen. Als ich mitten im Burnout steckte, hätte ich felsenfest behauptet, es gäbe sie nicht. Aber sie sind da :-) Und inzwischen schreibe ich sie auch auf - ich, die ich über Dinge wie „Dankbarkeits-Tagebücher“ vor zwei Jahren noch üble Witze gemacht habe… 


Dafür leiste ich heute Abbitte, freue mich über jeden schönen Moment und erzähle euch einfach mal, worüber ich mich im Juni so jeden Tag gefreut habe:


1. Ich werde dieses von mir noch nie so wirklich geschätzte Sideboard in der Lounge endlich los!  Ich habe bereits einen Konsolentisch im Auge, der stattdessen dort stehen wird.


2. „Meine“ Gänsefamilie klopft inzwischen morgens mit den Schnäbeln an den Holzbohlen der Terrasse an, um sich ihre Ration Haferflocken abzuholen.


3. Der Frühsommer ist da und es ist so wunder-wunderschön, auf der Terrasse in der Sonne zu sitzen, einen Milchkaffee zu trinken, den vorbeipaddelnden Booten zuzusehen und ein Buch zu lesen. Das ist wie Urlaub.


4. Ein wunderbares Essen in einem veganen, asiatischen Restaurant mit den Töchtern.


5. Über eine Fahrt mit dem Rad durch einen wunderschönen, maigrünen Frühlingswald, in dem es herrlich duftete.


6. Darüber, wie unglaublich fit man mit 75 noch sein kann. Nicht nur körperlich, sondern auch im Kopf. Dieser Mensch, dessen Geburtstag wir heute gefeiert haben, ist derart jung geblieben, dass ich mir nur eines wünsche: Das will ich auch.


7. Nachdem ich jahrelang darunter gelitten habe, abends stundenlang nicht einschlafen zu können und nachts mehrfach aufzuwachen, schlafe ich heute nach spätestens zwei Minuten wie ein Stein. Man munkelt allerdings, Steine seien leiser…


8. Über einen Besuch bei einer guten Freundin, mit der ich drei Stunden lang Sonne, Kuchen und ein wirklich großartiges Gespräch genossen habe.


9. Über drei selbst zubereitete Eiskaffee auf der Terrasse. Drei sind vermutlich sehr, sehr unbescheiden. Aber lecker!


10. Ich habe keine Prüfungsangst mehr. Keine. Überhaupt nicht. Bin gespannt, ob das so bleibt.


11. Erwachsene Kinder sind einfach großartig. Gute Gespräche mit erwachsenen Kindern sind noch viel großartiger.


12. Ins Entenhaus ist endlich eine Entenfamilie eingezogen, bestehend aus der alleinerziehenden Mutter mit sieben Küken. Und die sind soooo niedlich!


13. Über ein ganz tolles Gespräch mit Kind, klein, auf dem Weg zum Flughafen. Sie „lebt“ nämlich für die nächsten drei Monate in Südeuropa.


14. Das letzte Wochenende an der Ostsee war vor mehr als einem halben Jahr. Heute habe ich sehr spontan ein weiteres Wochenende gebucht.


15. Es gibt nichts Schöneres als den Tag mit Schwimmen zu beginnen.


16. Über den ersten Tapas-Teller in meinem liebsten Restaurant in Kühlungsborn seit gut einem Jahr.


17. Der Hotelpool am Morgen war leer und ich hatte ihn einen Kilometer lang für mich allein.


18. Über unerwarteten Besuch am Abend.


19. Ich habe eine phänomenal großartige Therapeutin.


20. Über ein ganz besonders aufmerksames Geschenk aus heiterem Himmel.


21. An meinem Geburtstag findet in meinem Lieblings-Theater die Premiere eines neuen Stückes statt. Ist klar, wo ich den Abend verbringen werde, oder?


22. Ein Tag ganz ohne Termine kann wunderbar entspannt sein. Und man schafft Dinge, die man kaum für möglich gehalten hätte.

Heute habe ich einen Rhododendron zum absoluten Spottpreis gekauft - weil er schon verblüht war.


23. Über einen wunderschönen Tag an der Ostsee.


24. Ich kann vier Stunden lang lesend auf der Terrasse sitzen und habe es noch lange nicht satt.


25. Darüber, dass ich sehr spontan heute eine kurze Reise für die nächste Woche gebucht habe.


26. Eine Tour zum Gartencenter mit dem Kinde. Die dauert zwar einen ganzen Nachmittag, aber ist in Sachen Unterhaltungswert nicht zu schlagen.


27. Darüber, dass ich zurzeit irgendwie alles voll im Griff habe. Nichts stresst, mir geht alles leicht von der Hand und ich fühle mich einfach nur pudelwohl.


28. Über eine Jeans-Shorts, die genau so aussieht wie die, die ich immer haben wollte.


29. Das Wasser rund ums Haus malt bei Sonnenschein nachmittags wunderschöne Reflexe an die Decke im Erdgeschoss. Das könnte ich mir stundenlang ansehen.


30. Der Patient macht weiter riesige Fortschritte. Dass er vor knapp vier Monaten noch zwischen Leben und Tod hing, würde heute niemand mehr glauben.


Und worüber habt ihr euch im letzten Monat gefreut?


Liebe Grüße

Fran



Kommentare

  1. @6 Düftest gute Chancen haben, dass Dir das gelingt.
    @10 HP jetzt komplett?

    Freue mich mit Dir, dass Du im Juni so viele und schöne Freu-Momente hattest!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mal schauen, ob ich es bis 75 schaffe. Wenn man mitkriegt, wie schnell das Leben im Eimer sein kann, wird man da leicht skeptisch... Und nein, HP noch nicht komplett - war eine andere Prüfung. Aber Mitte August ist es hoffentlich geschafft :-)

      Löschen
  2. Es sieht so aus als wenn Du durch wärst mit den Prüfungen. Das freut mich. Schöne Freu-Momente.

    Ich freue mich, dass es mit meiner Schulter anscheinend aufwärts geht.

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Mitte August hätte ich noch eine Prüfung zu bieten. Und wenn ich die bestehe, dann bin ich vorerst durch. Bis dann die Verhaltenstherapie kommt. Damit geht es wohl weiter.

    AntwortenLöschen
  4. 6. „…wie unglaublich fit man mit 75 noch sein kann“ - Mein Mann ist 75 Jahre alt, spielt Tennis, macht Fitness und ist fitter als ich!
    Dein Monatsrückblick ist mit vielen tollen Sachen gefüllt. Das nenn ich mal einen ereignisreichen Juni! Ja, das Wetter war/ist herrlich! Ich freue mich für dich!
    Ich genieße derzeit einfach nur das Leben, den Sommer, Freunde und vor allem die Momente mit meinen Enkelkindern.
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  5. Alles Dinge, die zum Mitfreuen anregen und das ist auch feine Freude. Ich mache das ähnlich wie du- siehe Seelenglück. Ich schreibe nicht mehr jeden Abend auf, aber ich sehe. Auch an nicht so guten Tagen.
    So schlimm dein Burnout auch war, ich finde, er hat ziemlich viel Gutes nach einem schmerzenden Weg gebracht und das finde ich phantastisch.
    Ein schöner Juni war und das Fitte, das wünsche ich mir auch- so sehr
    Alles Liebe und einen Juli voller Freude
    Nicole

    AntwortenLöschen
  6. Hach da fällt mir evht nur ein: Läuft! 😁 Weiter so.
    Meine Freude war und ist eindeutig Lucia.
    Einen tollen Juli wünsche ich Dir. liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  7. Glaube mein Kommentar von gestern ging verloren. Der Punkt mit den Enten machte mir Kopfkino als ich es las. Der letzte Punkt zur Freude ist berührend, freue mich mit euch. Liebe Grüße und gute Wünsche gehen raus

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Kleiderstange Urlaubsedition, Teil 1

Was ich im März gelernt habe

Kleiderstange Urlaubsedition - Teil 2