Direkt zum Hauptbereich

Kleiderstange: Edición andaluz



Die Idee zum Urlaub entstand ziemlich spontan im Mai. Obwohl ich spontane Urlaube seit dem vergangenen Jahr, als der bekloppte Schlaganfall passierte, nicht mehr sooooo gern habe, war mir dringend nach einem Ortswechsel und der war entweder spontan oder erst ab Mitte Juli möglich. Also wählte ich die Option spontan :-) Ohne Rücktrittsversicherung. Das Leben muss ja spannend bleiben.


Das Gepäck wollte ich diesmal so knapp wie möglich halten, denn im März habe ich die Hälfte des Kofferinhaltes ungetragen wieder nach Hause gerollt und dazu hatte ich nun partout keine Lust. Und weil mir schon vor einigen Wochen ein Kleid in meinem Lieblingsladen mit den drei Buchstaben in die Hände gefallen war, das ich zum einen ganz schrecklich liebe und das zum anderen ein wahnsinnig praktisches und Platz sparendes Kofferkleid ist, habe ich genau dieses Kleid noch in zwei anderen Farben gekauft. Damit und mit meinem Streifenkleid war quasi das Kleider-Soll bereits erfüllt, es kamen noch zwei Hosen und diverse Oberteile dazu, die man an kühleren Abenden über das Kleid werfen oder zur Hose kombinieren kann. Außerdem noch zwei Paar Sandalen - die Sneaker trug ich ohnehin bei der Anreise - und damit war dann noch genügend Platz für meine Flossen, diverse Badeanzüge und viel Luft im Koffer.


Ach ja, niemals vergessen: Basketball-Shorts und Shirts beziehungweise Bluse für laaaange Strandspaziergänge. Der Strand vor der Hoteltür ist nämlich etwa zehn Kilometer lang und außer an den Wochenenden, wenn die Spanier aus dem quasi nebenan gelegenen Cádiz ihr Wochenende genießen, einfach herrlich leer. Also bin ich täglich mindestens zehn Kilometer am Strand gelaufen. Ein absolutes Paradies für mich :-)






Die Rechnung mit den Kleidern ging übrigens problemlos auf. Und deshalb müsst ihr jetzt ganz oft das Lieblingskleid dieses Sommers ertragen - in schwarz, in grün und in cremeweiß. Also los:


Das Kleid in schwarz, mit weißem Sommerpullover





Grün-weiß gestreift. Schon älter, aber ich lieb es immer noch





Hosentag, mit Drink passend zur Strickjacke





Das Kleid in grün, gleicher Pullover wie an Tag 1






Nochmal das Kleid in schwarz, diesmal mit Bluse statt Pullover






Heute mal voll bunt: Grünes Kleid, orangefarbene Strickjacke





So langsam ist der Bräunungsgrad ok für das helle Kleid






Nochmal die orangefarbene Strickjacke, diesmal zur beigefarbenen Hose






Und wieder das schwarze Kleid, heute mal mit Trenchcoat-Jacke in „sehr kurz“. Ich liebe das Ding.






Ein Outfit fehlt noch, das wird in den nächsten Tagen nachgeliefert. Bis dahin träumen wir einfach gemeinsam bei frösteligen 15 Grad vom andalusischen Sommer, ja?


Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Die Trenchcoat-Jacke ist echt cool - wo gräbst du nur immer so raffinierte Stücke aus?! Und mit den Kleidern kann man ja echt viel anstellen, da wird die Urlaubsgarderobe auch mit wenig Gepäck alles andere als langweilig.
    Tagsüber kann es hier ja mitunter auch schon ganz schön kuschlig warm werden. Da konnte ich auch schon ein Sommerkleid ausführen. Allerdings mit mehrfachem Umziehen, da die Temperaturen über den Tag noch ganz schön schwanken. Jetzt freu ich mich noch mehr auf die ersten lauen Sommernächte!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das gute Stück ist - wie könnte es anders sein - von COS. Quasi gesehen und verliebt, aber dann gehadert, weil man sie ja doch nur sehr begrenzt oft trägt. Und dann geschah es eben doch ;-)
      Hier ist gerade nix mit kuschelig warm. 15 Grad sind das Maximum. Für meinen Geschmack reichlich zu kalt für Juni. Aber ehrlich gesagt - die 45 Grad, die für Südosteuropa angesagt sind, die mag ich auch nicht haben. Also finde ich 15 Grad einfach mal toll...

      Löschen
  2. Tolle Kleider - nicht nur für den Urlaub. Dass du etwas Sonne tanken konntest tat bestimmt gut. Und manchmal muss man eben spontan sein :)

    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei spontan oder gar nicht würde ich immer wieder spontan wählen :-) Zumal, wenn es Sonne gibt. die ist hier ja leider gerade Mangelware, aber die Kleider sind seeeehr geduldig!

      Löschen
  3. I like the Kleid(er). Und eine Hamburgerin in Werder-Grün-Weiß zu sehen ist sozusagen eine Kirsche auf der Sahne:). Im Ernst: Ich würde ausnahmslos alle Outfits so tragen. Nur über die Basketballmannschaft müsstest du mit unserem Sohn diskutieren.
    Sonst: eine 12/10
    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Gott, ist das Werder-Grün? Du weißt schon, was die Hamburger über die Bremer Fans singen? Wobei ich mir nicht wirklich sicher bin, ob ihr wirklich aus der Weser trinkt ;-)
      Die Basketballer waren ein Zufallsfund - ich würde eigentlich die Mavericks bevorzugen.

      Löschen
  4. Du hast deine Outfits, kombiniert aus nur wenigen Stücken, meiner Meinung nach perfektioniert. Jedes einzelne Outfit haut mich im positiven Sinne um, mir gefällt jedes, ist so. Die Kleider mit Pulli getragen, super hübsch. Aber auch die orange Jacke und die beige Jacke, alles funktioniert zusammen.

    Toll das der Urlaub spontan und großartig war, Danke für die Fotos vom Meer <3

    AntwortenLöschen
  5. :-) Oh, wie schön! Sonne! Sommerliche Temperaturen und Entspannung. Ich hoffe sehr, dass Du es in vollen Zügen genießen konntest. - Den Laden mit den drei Buchstaben habe ich früher auch sehr oft frequentiert. Leider haben sie ihre Kollektion seit einiger Zeit gefühlt auf sehr große, sehr schlanke Menschen geändert. Ich finde da leider nix mehr...
    Schöne Woche und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt? Ich halte mich weder für besonders groß (1,70m) noch für besonders schlank, aber finde da eigentlich immer was. Vorzugsweise oversized, weil ich das liebe ;-) Es gibt allerdings auch diverse Kollektionen, die mich so gar nicht ansprechen.

      Löschen
  6. Wie schön, Fran in Farbe zu sehen, ;) alles verbindet sich mit Urlaub, Sonne, Meer und viel Freude. <3 Ich freue mich sehr für dich und freue mich, so viele Look-Inspirationen auf einmal zu sehen. Mir hat ausnahmslos jedes gefallen! Einfach klasse!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ab und zu muss Farbe mal sein. Aber am liebsten ist mir im Sommer halt weiß. Plus beige. Damit bin ich dann schon glücklich :-)

      Löschen
  7. Hach Fran, jedes Outfit eine 10! Die Kleider sind suuuper, erinnern mich an meine Universalkleider, die einfach immer gehen. Der Minitrench ist der Hammer. Die Strickjacke in Orange bringt tolle Farbe zum Drink. Alles dürfte sehr gern in meiner Größe auch bei mir einziehen. 🤭
    Danke auch für die Fotos der schönen Hotelanlage. Wie ein kleiner Urlaub, wirkt der Post auf mich.💕
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das sind definitiv Universalkleider, die immer gehen und einfach perfekt fürs kleine Gepäck. Hast du deine noch? Falls ja, könnten wir mal ein Universalkleid-Extra machen :-)
      Die Hotelanlage ist wirklich schön. ich war schon ein paar Mal da und würde die immer wieder empfehlen. Und wenn es passt, geht es mit den Kindern im Spätsommer nochmal hin. Ich drück mir mal die Daumen!

      Löschen
  8. Tolle Sommer-Styles! Für solche Ausflüge eignet sich am besten Kleidung aus Naturmaterialien. Kaschmir eignet sich perfekt für solche Reisen.

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Fotos. Sieht nach einem schönen, sonnigen Urlaub aus. Die Outfits finde ich heute für Dich erstaunlich "bunt", aber definitiv sehr schön. Steht Dir alles sehr gut und lässt sich bestimmt auch alles X-fach anders kombinieren.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wer weiß, vielleicht wird das mit der Farbe ja noch bei mir. So auf die alten Tage ;-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nix wie weg aus der #superwoman-Bubble

Die Kleiderstange: Fast Sommer an der Ostsee

Blogparade: Die Leichtigkeit des Sommers