Direkt zum Hauptbereich

Das Möh und die Lederhose


"Was tragen Sie denn da für ein Tier?", fragte mich kürzlich eine junge Damen ganz fasziniert angesichts des Fussel-Mantels, der bei den fiesen Minustemperaturen in den letzten Wochen dann auch mal wieder an die Luft durfte. "Polytier" habe ich ganz ernst entgegnet und man sah tatsächlich, wie es hinter ihrer Stirn arbeitete. Ich habe ihr dann erklärt, dass das Polytier keine Abart des sibirischen Zottelschafes ist, sondern aus puren Erdöl gefertigt wird. Sie wirkte einigermaßen erleichtert, dass ich nicht für die Ausrottung der Polarbären verantwortlich bin ;-)

Das Möh habe ich vor zweieinhalb Jahren in Berlin erstanden. Tochter, klein, weilte dort auf einem Wettkampf und Mütter sind ja nicht nur Mütter, sondern auch willige Taxifahrer. Also eben mal nach Berlin. In der Turnhalle zu übernachten kam dann doch nicht in Frage - also für mich nicht, Tochter fand es toll - und ich zog ins Hotel. Und weil der Wettkampf erst später begann, habe ich mir nach dem Frühstück überlegt, dass ich mir das super-spannende Einspringen dann doch nicht antun müsste und stattdessen ein bisschen bummeln gehen könnte. Es kam, wie es kommen musste: Ich bummelte ausgiebig, kam natürlich zu spät zum Wettkampf und sah das Kind nicht springen.

Das war einerseits nicht tragisch, weil das Kind seine Kür abbrach und ich so gesehen nix verpasste. Andererseits war das arme Kind nicht nur sauer, weil der Wettkampf ohne Pokal endete, sondern natürlich auch, weil der bösen Mutter Shoppen wichtiger war als sich im Ruhm der möglicherweise erfolgreichen Tochter zu sonnen. Ich sage Euch, es hat mich Stunden gekostet, das Kind wieder zu besänftigen. Den Mantel, den ich erstanden hatte, fand sie natürlich auch doof.

Ich mag ihn. Er ist nicht gerade besonders figurfreundlich, aber dafür mächtig warm. Damit hauen mich auch zehn Grad unter Null nicht aus den Socken. Irgendwie verstehe ich Menschen, die in weitaus kälteren Gegenden leben und zum echten Pelz greifen. Der dürfte nämlich noch weit wärmer sein. Trotzdem bin ich froh, dass für diesen Mantel kein Eisbär und nichtmal ein zotteliges Schaf sterben musste und ich trotzdem nicht frieren muss.

Um die Fake-Arie komplett zu machen ist auch die Hose nicht echt. Sorry, Bärbel. Schon wieder Gummihose. Für Gummi finde ich die aber eigentlich ganz gut gelungen. Und weil ich natürlich irgendwann ein berühmter Influencer werden will (ich überlege noch, wen ich mit was influence, aber mir fällt was ein, garantiert) schreibe ich mir das gleich mal aufs Hemd. Ha, vielleicht mit Glitzer-Netzsöckchen in Turnschuhen? Die fand ich sooo schön. Leider haben sie nur einen Tag überlebt. Beim abendlichen Ausziehen habe ich ein wunderbares Loch fabriziert. Da lobe ich mir meine Einkaufstasche - die Bilder sind nämlich auf dem Weg zum Supermarkt entstanden. Die haut so schnell nix um. Entspricht zwar vermutlich nicht so wirklich den gängigen Anforderungen an eine Handtasche, aber sie war nun mal gerade dabei. Außerdem passt alles rein, was man so einkauft, wenn man eigentlich nur zwei Liter Milch braucht und einen halben Einkaufswagen voller Dinge, von denen man nichtmal wusste, dass sie aufgebraucht sind, aus dem Markt schleppt. Solange ich alleine einkaufe, habe ich das einigermaßen unter Kontrolle. Aber sobald der Nachwuchs dabei ist, wird aus zwei Litern Milch ein halber Wocheneinkauf...









So, genug gesabbelt. Ich wünsche Euch einen schönen Montag mit möglichst wenig Stress :-)

Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. Die Tasche wollte ich Dir schonmal klauen, oder? Ich würde ihr immer noch ein liebevolles Zuhause anbieten.

    Dann ist die "welche Socken in Sneakern tragen" schon wieder offen, wenn die Glitzies schon tot sind ...

    Mal gucken, zu was mich Dein Hemd so inspiriert, wenn ich mich gleich anziehe.

    LG Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tasche ist gerade nicht in meiner Obhut. Tochter, groß, hat sie als Schultasche entdeckt. Ich weiß noch nicht genau, wie ich sie ihr wieder abluchsen soll. Das Kind kann so lieb gucken und kocht mich innerhalb von Sekunden weich. Aber vielleicht ist sie bei Manufactum noch zu haben? Daher stammt sie nämlich.

      Löschen
  2. danke!
    :-)
    das möh ist cool - sogar als polytier! und der rest auch - wobei die socken hintenraus ganz schön ge-losed haben. ts.
    mein bruder war ja auch ein sportliches kind - leichtathletik. unsere eltern sind niemals nicht zu den wettkämpfen gefahren, geschweige denn ihn hingefahren. vll. ist er deswegen so komisch geworden ;-P
    schöne woche! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Loser-Socken, echt jetzt. Aber gut, wer so empfindlich ist, passt halt nicht so richtig gut zu mir. Ich warte eh auf die Barfuss-Saison. Püh.
      Und wegen der Fahrerei: Der Verein, in dem sie damals sprang, hatte keine andere Möglichkeit, die Kinder zu Wettkämpfen zu karren. Da mussten halt die Eltern ran, wenn die Kids überhaupt Wettkämpfe springen wollten. Bei Kind, groß, ist das einfacher. Die sind alt genug, um selbst zu fahren. Ich muss das nämlich echt nicht dringend haben. Immerhin verfügt der neue Verein über einen VW-Bus, in den viele Kids reinpassen. Eltern sind da nicht mehr nötig.

      Löschen
  3. Ich nehm das jetzt mal als Tipp mit ... von wegen nörgelnde Kunden und Flecken auf dem Hemd . Da ich nicht zaubern kann ... könnten sie ja einfach ein paar Flecken dabei machen *gg ... und behaupten das war schon so *gg .
    Dein Möh finde ich cool :))
    Meine zu letzt genähte Tasche ... da werde ich auch auch immer zu gefragt ... und wer ist dafür gestorben *gg ...
    Wünsch Dir eine fabelhafte Woche
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Flecken kommen jedem, der gern kleckert, echt entgegen :-) Die Tier-Tasche ist cool. Die habe ich schon mehrfach bewundert.

      Löschen
  4. erste und einzige frage, die mir zu deinem möh einfällt: fusselt das tier? mein auto hat nämlich keine ledersitze und die letzte beifahrerin hinterliess mir eine rückenlehne voller daunen...
    liebe montagsgrüsse
    bärbel ☼

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, fusselt nicht. Kein bisschen. Andernfalls würde ich wahnsinnig.
      Aber wie kommen Daunen auf den Sitz? Hat deine Beifahrerin ihre Daunenjacke aufgeschnitten?

      Löschen
  5. Sehr schöner Look, ich bin ja ganz verliebt in deinen Mantel!"Das Möh" ist sooo schön und sieht super warm und gemütlich aus! Black & White geht einfach immer!
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möh ist warm und gemütlich :-) Und so weich, dass sämtliche Kinder unter drei gern mal streicheln kommen. Damit biste echt ein Anziehungspunkt für die Zwerge.

      Löschen
  6. Der Mantel ist toll, den würden dir wahrscheinlich viele Bloggerinnen gerne abnehmen, mich mit eingeschlossen :)
    Mir gefällt das ganze Outfit!

    Happy Montag liebe Fran .. ein Herzchen für deinen Look <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hihi, ich könnte ihn verleihen ;-) So zwischen April und November - kein Problem ;-)

      Löschen
  7. Beides sehr toll, sowohl Möh als auch Gummihose. Der sieht man übrigens überhaupt nicht an, dass es eine solche ist. Und ich bin gerade ziemlich neidisch darauf.

    Lachen musste ich über deine Antwort "Polytier". Das ist ja mal genial und den Begriff werde ich mir auf jeden Fall merken. :) Dein Möh-Polytier ist super stylisch und ich schließe mich da Love T. an, diesen Mantel würden dir bestimmt gerne viele Bloggerinnen mopsen.

    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht neidisch sein, die gibt es noch immer bei Hasi und Mausi für knapp 30 Euro. Und kürzen ist schätzungsweise ganz einfach. Also wenn man es kann. Ich kann ja bekanntlich DIY-mäßig nix.

      Löschen
  8. Ich liebe das Möh mit Gummihose und wie cool ist diese Bluse! Einmalsocken, sozusagen.... schade!
    Wünsch Dir einen schönen Tag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Scheinbar bin ich einfach zu handgreiflich für solche Socken. Naja, ich werde es überleben ;-)

      Löschen
  9. Pfeif auf figurfreundlich, die Jacke ist super und irgendwann zieht so was auch noch bei mir ein. Ich habe nur die richtige Jacke noch nicht gefunden. Deine würde ich sofort nehmen aber ich fürchte, die gibst du wohl nicht her ;)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich pfeife seit jeher auf figurfreundlich. Wenn man meine Outfits danach beurteilt, wird man wohl selten glücklich. Macht nix, solange ich damit glücklich bin :-)

      Löschen
  10. Super Dein Mantel, ich mag es wie Du Schwerpunkte setzt, liebe Fran. Irgendwie finde ich nämich Wettkämpfe von Kindern auch nicht generell extrem spannend :) Vor allem hast Du von dem Mantel auf jeden Fall schon viel länger was, als wenn Deine Tochter damals vor zwei Jahren gewonnen hätte ;)
    Deine Gummihose mag ich natürlich auch und klar bist Du ein Influenzer. Jeder, der so viele gute Sachen zu sagen hat, wie Du, gehört dazu.
    Liebe Grüße, Rena
    www.dressedwithsoul.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wettkämpfe sind meist tatsächlich unspannend. Wobei Kind, klein, langsam in einer Liga springt, wo es interessant wird. Dafür wird es mir auch zu nervenaufreibend, muss ich gestehen. Denn gerade beim Trampolinspringen passieren gruselige Unfälle. Davon habe ich bisher zwei gesehen, das reicht. Aber ich kann`s ja schlecht verbieten, nur weil ICH das Muttertier bin.

      Löschen
  11. Ähm hüstel, das Möh braucht nicht sicher mal ein neues Zuhause??? Ich würde mich komplett uneigenützig und nur im Sinne des Gemeinwohls dafür anbieten....Nachdem ich aus meiner Ohmacht erwacht bin und jetzt mit neidischen kleinen Äuglein herübergucke *grins*

    Noch viel Freude zu deinem hervorragenden Kauf wünsche ich dir. Gib Gummi :))) LG Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Im Moment mag Möh noch hierbleiben, aber wenn es mal weg will, sage ich Dir Bescheid ;-)

      Löschen
  12. Ich kann mich schemenhaft an einen wollweißen "Teddymantel", also eher geknödelt als flusig, erinnern. Den ich so mit 16/17 hatte. Auch bei meiner damaligen Statur hätte das im Faschin einen netten Eisbären abgegeben. Für mich also bitte nicht mehr solch "breiten" Teile.
    Sieht aber wie immer sehr lässig aus.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eisbären sind total nette Tiere. Also nicht nett im Sinne von nett. Aber sie sehen gut aus :-)

      Löschen
  13. Du siehst super aus in deinem Möh und deine Erklärung perfekt! Du bist halt eine coole Socke!!
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, ich bin höchstens halb so cool wie ich manchmal klinge ;-) Du hättest mich sehen sollen, wie ich wie ein etwas begossener Pudel vor dem Kinde stand...

      Löschen
  14. Also, der Mantel ist vielleicht ein Schnittchen, wow! Ein hübscher, cooler "Streifeneisbär", der wirklich ideal zu Deinem heutigen Outfit passt. Die Tasche gefällt mir aber auch - ein schönes Lederteil, was wunderbar stabil und hochwertig wirkt. Super siehst Du heute wieder aus! Aber ich bin ja soo enttäuscht, dass wir jetzt keine Glitzersöckchen vorgeführt bekommen haben ;-)...

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Tasche ist irre stabil. Als Einkaufstasche geboren quasi. Nur etwas klein für eine Familie mit zwei gefrässigen Teenagern.

      Löschen
  15. Ich könnte ja nicht mit einem "Inspire others" auf der linken Brust herumlaufen, aber bei Dir geht das gut. :)

    Polytier find' ich auch sehr schön - vor allem aber kann ich mir die Geschichte zum Kauf bildlich wieder einmal wunderbar vorstellen. Erinnert der Mantel Dein Kind immer noch an diesen Tag? Kür abbrechen müssen ist ja schon frustrierend ... - genau wie "Einmalsocken" oder noch mehr "Einmalstrumpfhosen"! Die haben mich nämlich jahrelang vom Strumpfhosenkauf abgehalten, aber mit den dickeren Exemplaren kommen die Löcher gottseidank seltener!

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pah, mit den neuen Schuhen kannst du das mit dem Inspirieren auch!
      Das Kind hat es inzwischen verwunden, aber schmiert es mir gerne mal aufs Brot. Seitdem hat sie so viele Wettkämpfe absolviert, da ist der Frust längst verwunden. Zumal ich damals, als ich mich noch in Sicherheit wiegte, leichtfertig versprochen habe, ihr eine Vitrine zu kaufen, sobald sie zehn Pokale gesammelt hat. Rat mal, was inzwischen in ihrem Zimmer steht, von mir bezahlt... grummel.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ein vermeintliches Kleid und der Gipfel

How to style basics: Sneakers

Bloggerheimat - ü30Blogger & Friends