Direkt zum Hauptbereich

Was die Waltons mit meinem Jeans-Geschmack zu tun haben

Jeans: Desigual, Jacke: Only, Shirt & Rucksack: H&M, Schuhe: Adidas
Erwähnte ich schon mal, dass ich Jeans abseits des Mainstreams liebe? Schnitte, die der Rest der Welt mit einem leichten Kopfschütteln zur Kenntnis nimmt oder die gute alte Jeans-Latzhose, die ich schon bei der Erstausstrahlung der Waltons irgendwann Anfang der Siebziger angehimmelt habe.

Da meine Mutter Damenschneiderin war, blieb mir nämlich das Tragen von Latzhosen in der frühen Kindheit erspart. Latzhosen für Mädchen - nee. Ich hatte wunderhübsche Kleider in allen Farben und Formen, aber Latzhosen? Die fand meine Mutter unpassend für ihre Töchter. Und dann kam dieses Ferienlager auf der niederländischen Nordseeinsel Ameland. Ich muss etwa 13 oder 14 gewesen sein und ein Mädchen aus meiner Gruppe hatte - eine Latzhose! Die trug auch ein Sweatshirt mit dem unerhörten Aufdruck „Sexy thing“. Ich erinnere mich noch genau, wie revolutionär und ein bisschen unanständig wir das fanden. Kein Wunder, handelte es sich doch um das Ferienlager einer katholischen Kirchengemeinde. Allein das Wort „sexy“ war - also wirklich!

Nun, dieses Mädchen, an dessen Namen ich mich beim besten Willen nicht mehr erinnere, hatte diese Latzhose und genau meine Figur und Größe. Nun, nach tagelangem Bestaunen der Hose wagte ich einen kleine Vorstoß. Ich fragte sie, ob sie mir diese Hose ganz eventuell gegebenenfalls vielleicht ausleihen könnte. Sie tat es! Ich musste allerdings abgesehen von meinem roten Kleid auch noch ihren Abwaschdienst für einen ganzen Tag übernehmen. Bei einem Ferienlager mit ungefähr 100 Kindern und ohne Spülmaschine war das ein relativ hoher Preis, aber die Latzhose war es mir wert. Vor allem, weil am Abend die Lagerparty steigen sollte und ich sah mich natürlich in der todschicken Latzhose als Star des Abends. Es kam, wie es kommen musste. Ich trug Latzhose, fand mich wahnsinnig glamourös und merkte leider zu spät, dass die versammelte männliche Belegschaft Latzhosen echt furchtbar fanden, das Mädchen im roten Kleid allerdings sehr appetitlich…

Seit damals sind mir die Reaktionen männlicher Personen auf meine Jeans eigentlich ziemlich egal. Solange ich die Hose mag, ziehe ich sie an. Der Rest der Welt darf sich an die Stirn tippen und sich fragen, ob`s noch geht. Da mein Mann das genau weiß, rollte er lediglich mit den Augen, als ich dieses Exemplar irgendwann in Barcelona aus einem Laden trug. Und bevor jemand fragt: Nein, die ist noch so konzipiert, dass noch eine Windel reinpasst. Wobei die Windel vermutlich passen würde. Die Hose kann ich also getrost auch dann noch tragen, wenn irgendwann Inkontinenz droht. Wenn das mal nicht in die Zukunft gedacht ist :-)

Zur Hose gibt es diesmal Farbe - ich erwarte jetzt natürlich tosenden Applaus für ein rotes (!) Shirt. Nun ja, ich habe es etwas unter Lederjacke versteckt, rote Langarmshirts sind nämlich ziemlich neu für mich.  Langarmshirts trage ich im Normalfall nie, weil ich enge Ärmel eigentlich überhaupt nicht mag. Aber das rot war so schön und passte farblich genau zu den Stickereien auf der Hose. Eigentlich wollte ich ja meine roten Knotenschuhe dazu kombinieren, aber das wäre dann doch etwas kalt gewesen. Also mussten die Turnschuhe (aus Sneaker macht meine Rechschreibkorrektur ständig Senker - was zur Hölle sind Senker?) dran glauben. Die waren auf der Wiese auch wesentlich zweckmäßiger als Ballerina-Verschnitte.








Liebe Grüße

Fran

Kommentare

  1. Guten Morgen Fran, Du hast schon einen eigenwilligen Style. Aber das bist Du und ich wär enttäuscht wenns anders wäre. Das ist grade das Tolle an Mode finde ich und drückt uns aus. Bei der Hose bin ich ganz bei Deinem Mann :)) aber insgesammt passt das Outfit klasse zu Dir. Das rot dazu ist super und ich finde Du solltest Dir das auch bewahren, also die Liebe zu ungewöhnlichen Hosen. Die Welt ist doch voll von langweiligem Zeug, da tut sowas sehr gut.;)
    Süße Geschichte Fran, ich kann mir das so richtig vorstellen wie stolz Du mit der Latzhose warst. Ich hab die Waltons auch immer geschaut.
    Schönen Dienstag, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, mein Mann hat das nicht gelesen. Der gründet sonst noch eine Liga gegen Frans merkwürdige Jeans ;-)
      Die Waltons fand ich toll. Ich hab die sogar auf DVD *grins* Für meine Portion heile Welt im Jahr.

      Löschen
  2. Mir ist das völlig Latte , was Du sonst noch so in der Zukunft gedenkst in der Buchse zu tragen *gg ... Ich hab mir grad mächtig amüsiert . Vielen Dank dafür :))
    LG Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie jetzt, dir ist das Latte? Und ich dachte, das wäre von Interesse *grins*

      Löschen
  3. Genial ist si, die Hose. Du kannst den Schnitt super tragen.ich habe auch ein Kleiderkindheitstrauma. Und stehe wohl deshalb mit gediegen und elegant perse auf Kriegsfuß. LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gediegen und elegant, da sagst du was. Ist aus nicht so meins. Gediegen werde ich mit 70. Oder so.

      Löschen
  4. coole büx!!
    mehr ist dazu nich zu sagen! ****applaus!!********
    xxxxx

    AntwortenLöschen
  5. Warum nicht. Du bist doch eine coole Socke! :) Gute Nacht Elizabeth. Sorry, aber wer Waltons sagt, der muss auch meinen Lieblingsspruch aushalten! *lach* Liebe Grüße und schöne Woche. Sabina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du ahnst gar nicht, wie uncool ich sein kann. Hat Tochter, groß, heute festgestellt. Ich kann total uncool rumbrüllen ;-)

      Löschen
  6. Coole Hose liebe Fran. Eine Latzhose habe ich nach langem Rumgebettel glaube ich auch mal bekommen. Dieses als Kind ewige Kleider-anziehen-müssen hat mir als Frau lange Jahre den Spaß daran Röcke oder Kleider tragen zu wollen, im wahrsten Sinne des Wortes, verleidet. Mir gefällt dein eigenwilliger Kleidungsstil auf jeden Fall, auch wenn ich mich nicht trauen würde all das anzuziehen. So hat halt jeder seinen eigenen Style ;). Liebe Grüße und einen entspannten Abend Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe mit Mitte 40 angefangen, wieder Kleider zu tragen. Nichtmal auf meinen Abiball hatte ich ein Kleid an. Kannst mal sehen, was Kleider-Zwang so anrichtet.
      Aber warum nicht trauen? Was soll schon passieren? Der Himmel verdunkelt sich nicht und es fällt mir auch nix auf den Kopf. OK, der eine oder andere guckt doof. Aber das darf er. Tu ich ja manchmal auch, ohne dass ich es böse meine.

      Löschen
  7. Ich bin begeistert, liebe Fran. Abgesehen davon, dass mir Dein Stil sowieso supergut gefällt, ist dieses Outfit jetzt ein Knaller. Bloß nicht beirren lassen!!!

    Liebe Grüße
    Gabriele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin da hart im Nehmen. Hier gibt es einen Mann und zwei Teenies, die regelmäßig mit den Augen rollen. Das trainiert.

      Löschen
  8. :-) Liebe Fran,
    Du bist wirklich mutig! Und wie immer - Du kannst die Jeans tragen, bei Deinen Gardemaßen und der super Figur.
    Für mich wäre das eher nix.
    Die farblichen Highlights in der Hose, kombiniert mit dem T-Shirt ist aber dafür ganz meins.
    Liebe Grüße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach was, mutig. Was soll mir schon passieren, wenn der Rest der Welt die Hose doof findet? Die werden mich schon nicht erschießen.

      Löschen
  9. Irgendwie bist du eine coole Socke, die alles tragen kann. Beneidenswert. Und als hättest du mir nicht schon Pantoffeln ins Hirn gepflanzt, möchte ich jetzt auch eine Haremshose haben. Allerdings keine Jeans, da liebe ich es ausnahmsweise klassisch... und ein bisschen destroyed. *g*

    Lieben Gruß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich tu nur so, als wäre ich cool. Glaub mir, ich bin es nicht. Oder zumindest nur 30 Minuten am Tag ;-)

      Löschen
  10. Die Hose ist einfach Deins! Latzhose hatte ich früher auch, war wohl ein muss - ich weiß aber nicht ob ich glücklich damit war. Waltons *immer gerne gesehen* Gute Nacht John Boy! und deine Geschichte Latzhose vs rotes Kleid ist zu süß!
    Liebe Grüße Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hach, diese Gutenachtsagerei bei den Waltons war immer herzerwärmend. Aber eines habe ich dabei gelernt: Hier wird jeden Abend zu jedem Gute Nacht mit Knuddeln gesagt. Egal, wie sehr wir uns vorher gefetzt haben.

      Löschen
  11. Mode soll Spaß machen und den sieht man Dir beim Tragen Deiner verrückten Jeans an. :-))

    Ich habe ein Kindheitstrauma wegen einer lila Latzhose aus Selastik, ein Stoff, den es früher in der DDR gab. Ein fürchterliches Material, bäh.

    Liebe Grüße,
    Moppi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Silastik? Was ist das denn? Klingt wie ein Vorläufer von Elasthan oder so. Ich google mal!

      Löschen
  12. Jetzt weiß ich auch, woher in Deiner Familie die Neigung zu Verhandlungen über bestimmte Tätigkeiten als Gegenleistung zu bestimmten anderen Tätigkeiten kommt. Aus Deiner Ferienlager-Jugend! Bei mir gab's sowas irgendwie nicht - darum auch in meiner Familie nicht. Schade eigentlich, wäre ganz praktisch gewesen. ;)
    Solche Hosen kannst auch nur Du tragen - naja, und Chrissie aus der Edelfabrik - Ihr Zwei könnt so ziemlich alles tragen. Und Moppi hat Recht - Mode soll Spaß machen!

    Liebe Grüße
    Gunda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vermutlich haben wir alle arabische Wurzeln und uns fehlt das Feilschen auf dem Basar. Deshalb feilschen wir so ziemlich um alles andere.
      Mode macht Spaß. Mir auf jeden Fall :-)

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Bekenntnisse einer anonymen Bloggerin

Interpretationsspielraum. Bei Kommentaren und Outfit

Herbsttrend Rot: Ein neues Kleid