Direkt zum Hauptbereich

Was man mit fast 52 eigentlich tun sollte und tatsächlich tut :-)


Ist man erstmal über 50 - das gilt vermutlich auch für die 40, da war ich auf dem Ohr aber scheinbar taub - weiß alle Welt besser als man selbst, was man tun und lassen sollte. Vor allem diejenigen, die jünger sind als man selbst ;-) Die wissen nämlich am besten, wie man sich mit 50 so fühlt. Logisch, oder? Es soll allerdings auch Menschen über 50 geben, die ihren Altersgenossen gern mal vorschreiben, was noch geht und was nicht. Wie auch immer. Die "Anstandsregeln", die ich bisher am häufigsten gehört habe, habe ich einfach mal zusammengetragen. Und dazu geschrieben, was mir die Höflichkeit zu antworten verbietet. Aber ich weiß, bei Euch darf ich das und ihr sagt es auch nicht weiter, oder?

Regel Nr. 1
Du bist über 50. Da sollte du dir langsam mal über eine Designertasche Gedanken machen. Als Best Ager kannst du dir das doch leisten!

Nö. Ich mach mir liebend gern Gedanken über alles. Aber bisher nicht über Designertaschen :-) Stattdessen habe ich im Urlaub ein Strohkörbchen gekauft. Samt Muscheln und Fransen. Schreck lass nach :-)

Regel Nr. 2
Du bist über 50. Da sollte du deinen Stil gefunden haben.

Habe ich. Mehrfach :-) Und ihn dann doch wieder geändert. Sorry, aber ich fühle mich nicht in der Lage, mich ganz plötzlich auf einen Stil festzulegen und damit den Rest meines Lebens zu leben. Ich meine - wer weiß schon, wie lange das noch dauert, das Leben? Stellt Euch vor, ich muss mich jetzt für 30 Jahre festlegen?

Regel Nr. 3
Du bist über 50. Da sollte du schon zwei Tage brauchen, um dich von einer Party zu erholen.

Höre ich ständig, brauche ich aber nicht. Vermutlich liegt das daran, dass ich ständig irgendwelche Kinder morgens um vier irgendwo abholen muss. Das ist fast wie selbst feiern, nur ohne Alkohol ;-) Da weiß man die selbst gefeierte Party noch mehr zu schätzen, zumal man dann tatsächlich auch eines von diesen leckeren, bunten Getränken trinken darf. Den Tag drauf auf dem Sofa zu verbringen - dafür ist mir der Tag mir viel zu schade. Die Dinger, also die Tage, nicht die Sofas, sind begrenzt, da wird nicht geschlampt!

Regel Nr. 4
Du bist über 50. Da sollte du diverse Wehwehchen mit dir rumschleppen und die bitte auch lautstark bejammern.

Nö. Wie sagte mein Schwiegervater immer: „Wenn ich euch jetzt mit meinen Gebrechen volljammere, klingt das ja, als wäre man unter alten Menschen“. Wenn mir danach ist, meine Wehwehchen ein wenig zu bejammern, dann kriegt ihr das schon mit :-) Im Moment habe ich dazu keine Lust.

Regel Nr. 5
Du bist über 50. Da sollte du so langsam mal Probleme mit den Wechseljahren haben.

Sollte ich vielleicht. Habe ich aber nicht. Ich komme mir so langsam vor wie ein Exot. Nicht dass ich nicht wüsste, dass es diese Probleme tatsächlich gibt und dass manchen dann nur noch der Griff zu Hormonen bleibt. Aber ich habe - nix. Ist schon fast langweilig, dieses nix.

Regel Nr. 6
Du bist über 50. Da sollte du etwas eleganter und ladyhafter rüberkommen.

Frauen über 50 sind nicht einfach nur Frauen, sondern selbstverständlich der Inbegriff einer elegante Lady. Oder Trutsche in Kittelschürze. Den Eindruck kann man auf jeden Fall beim Studium diverser Zeitschriften und Blogs bekommen. Die haben gar nicht selten diese beiden Extreme im Angebot und darüber hinaus nix. Damit kann ich nur leider nicht dienen. In der Küche hängt zwar eine Schürze, aber die Sache mit der eleganten Lady habe ich bereits mit 30 abgearbeitet, das klappt einfach nicht mehr. Dafür bin ich wohl zu alt :-)

Regel Nr. 7
Du bist fast über 50. Da sollte du an deinen Falten arbeiten.

Tu ich. Ununterbrochen. An den Lachfalten :-) Vermutlich gucke ich zu selten tief genug in den Spiegel um in Klagen darüber auszubrechen, was da alles faltet und hängt. Ich seh sowas nicht. Weder bei mir noch bei anderen Menschen. Das über-Falten-grämen-Gen fehlt mir.

Regel Nr. 8
Du bist über 50. Da sollte du darunter leiden, dass du unsichtbar wirst.

Nicht dass ich mir manchmal wünschen würde, unsichtbar zu sein. Es gibt Situationen, da wäre ich es gern. Vielleicht liegt es an meinem privaten und beruflichen Umfeld, dass ich Frauen über 40 ganz sicher nicht als unsichtbar wahrnehme. Ich habe viel mit Politikerinnen und Künstlerinnen zu tun. Von denen gibt es relativ wenige unter 40. Und egal ob ü40, ü50 oder gar ü60 - das sind Frauen, die das Gegenteil von unsichtbar sind. Und so sehe ich mich eigentlich auch. Es gab Zeiten, da waren meine Eltern der Meinung, Kinder haben am besten unsichtbar zu sein. Das hat schon damals nicht geklappt. Warum sollte es das heute?

Regel Nr. 9
Und zu guter Letzt: Du bist fast 52. Da sollte du aufhören, Shorts zu tragen.

Sorry. Vielleicht im nächsten Jahr. In diesem hatte ich leider im Urlaub welche dabei. Abgesehen davon hat sich das vermutlich auch bis zu den 30-jährigen rumgesprochen: Getragen werden darf, worin man sich wohlfühlt. Das müssen nicht alle toll finden. Aber Verbote sind voll 90er, ey. Kommt also einfach mit zu einem Spaziergang über die kilometerlange Strandpromenade in Barcelona. In Shorts. Für alles andere ist das da nämlich viel zu heiß :-) Und damit das Ganze nicht entgleitet, gibt es dazu eine Bluse. T-Shirt und Shorts geht zwar auch, aber der Katalane mag es abends dann doch lieber etwas „angezogener“.













Liebe Grüße
Fran

Kommentare

  1. Gacker , hust ... kicher ..Danke für den Post ..*gg . Sag ich doch das Leben ist im Moment richtig gut . Die Kinder sind groß , Job passt , Lieblingsmann gefunden ... was will man mehr .
    In alle Punkten ... bis auf Nr. 3 ... da brauche ich tatsächlich ein paar Stunden länger als früher . Allerdings hat das bei mir der Geburt von Kind 3 angefangen . Alles andere sehe ich ganz genau so ;)
    Ich wünsch Dir eine fabelhaftes Restwoche
    LG heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm. Ich glaube, bei mir hat die senile Bettflucht bereits eingesetzt. Mir reichen zur Zeit maximal sechs Stunden Schlaf. Mehr kriege ich nicht. Mehr brauche ich aber scheinbar auch nicht.

      Löschen
  2. Guten Morgen Fran, Du hast es mal wieder super auf den Punkt gebracht ;)
    Danke für die schönen Barcelonabilder.
    Gute Zeit, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, "auf den Punkt" ist bei der mir eigenen Weitschweifigkeit aber eine Schmeichelei *grins*

      Löschen
  3. Zu genial!! Alles!
    Ich bin Ü40 und fühle mich definitiv nicht so. Weder trage ich schicke Kleider (muss man das mit Ü40?), noch habe ich ne schicke Designertasche ;) Ich bin aber auch zu geizig, dafür soviel Geld auszugeben. Ich finde sie ja toll, aber so viel Geld? Da fahre ich lieber in Urlaub oder kauf mir ein Paar neue Turnschuhe ;-) Wir Frauen über Ü40 und Ü50 können einfach das machen, was wir wollen ;) Finde ich :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht nur zu geizig, ich bin auch zu arm ;-) Wobei: Für Urlaub findet sich immer in irgendeiner Ecke Geld. Wenn man das sparen würde.... aber dann wäre ja nix mit Urlaub. Das wiederum wäre doof.
      Und machen, was wir wollen ist eh angesagt. Predige ich auch meinen Kinder ständig. SIE sollen entscheiden. Sonst keiner :-)

      Löschen
  4. ...und wenn ich Deine Beine hätte, würde ich Mini bis zum A... tragen, egal ob 50+ oder nicht! :))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :-) Der A.... gibt das nicht mehr her, fürchte ich *grins*

      Löschen
  5. Du bist über 50. Du sollst das Leben genießen und nach Deinen Möglichkeiten entdecken, was es noch so alles bereithält. Ganz einfach. Und ehrlich gesagt: Je älter ich werde, desto weniger kümmert es mich dass andere Leute vielleicht denken. Recht machen kann man es eh nie allen. Frühere Generationen haben sich noch viel mehr am "Sollen" orientiert. Auf alten Photos sieht man diese Frauen meist farblos, mit ziemlich strengem Blick und deutlich älter erscheinend, als sie tatsächlich waren. Gut, dass diese Regeln heutzutage eigentlich ziemlich vorbei sind. Also, rein in die Shorts und raus ins Leben. Und Lachfalten stehen jedem gut :-).

    Liebe Grüße

    Hasi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den ersten Satz rahme ich mir :-) Ich finde das "Ü50-Bild" manchmal ziemlich amüsant. Allerdings muss ich gestehen, als ich 25 war, waren 50-jährige in meinen Augen scheintot. Da wars auch egal, ob sie farblos waren. Die waren einfach alt. Die Überheblichkeit der Jugend halt.

      Löschen
  6. och ja.....
    da ich auf dem *du sollst**-ohr schon immer taub bin und das wohl mit dem alter eher schlimmer wird - hihi - könnte ich nichtmal solchen quark aufschreiben....
    andererseits könnte mal bitte jemand den ü70ern verklickern dass flimsige, zu enge, helle hosen über inkontinenzhöschen nicht wirklich den eindruck sportlicher jugendlichkeit vermitteln......
    ;-P
    xxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das "du sollst"-Ohr soll auch mal was zum Lachen haben! Ich überlege gerade, ob ich meine Vorurteile über 70-jährige einfach mal zu Papier bringen sollte und dann wieder rauskramen, wenn ich selbst 70 bin. Ich könnte mir vorstellen, dass mein älteres Ich mein jüngeres Ich gern hauen würde.

      Löschen
  7. Wenn sich weniger Menschen ständig Gedanken darüber machen würden, ob man ab einem gewissen Alter etwas darf oder nicht oder ob es unschick ist, würde es uns allen besser gehen.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber irgendwie müssen die Menschen ihre Zeit doch füllen ;-) Und über Andere nachdenken ist viel effektiver als über sich selbst *grins*

      Löschen
  8. Tja, ü50, da kann ich noch nicht mitreden, auch wenn es vielleicht auch für ü40 gilt. Da könnte ich zwar mitreden, aber da ich mich bekanntlich nicht an solche Regeln halte, macht es auch keinen Sinn.
    Cooles Outfit übrigens ;)
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin sicher, das gilt auch für Ü40 ;-) Denn das dient sowieso ganz oft als Sammelbegriff. Wobei ich ja finde, dass zwischen 40 und 50 Welten liegen. Argl, und nach 50 kommt 60. Ich glaube, ich kriege Angst *grins*

      Löschen
  9. Ich bin ganz bei Dir. Wir sind hier in der glücklichen Lage, dass wir entscheiden können, wo wir unsere Prioritäten setzen. Ob wir 4, 3, 2, 1 oder Null Kidner haben UND wollen. Was wir mit unserem Geld machen, wie wir uns anziehen. Aber vor allem, ob wir glücklich sind. Und unglücklich wirkst Du nicht. Dann machst Du vermutlich alles richtig. Glückwunsch.
    LG Sunny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm, alles mache ich vermutlich nicht richtig. Ich wüsste da ein, zwei Dinge, die optimierungsfähig wären. Aber das würde wenig Spaß machen. Lassen wir sie also suboptimal :-)

      Löschen
  10. Kurz und bündig: Stimme Deinen Antworten auf die 9 (Verhaltens)Gebote uneingeschränkt zu. Großartig Fran!
    Liebe Grüße in den Norden :-))
    Gabriele

    AntwortenLöschen
  11. Hahaha, wunderbar, liebe Fran. Da ich aufgrund meiner konsequenten Teenager-Verkleidungen und Buster-Keaton-Brille glatt 10 Jahre Jünger geschätzt und meine Altersfalten für wild durchfeierte Nächte missgedeuted werden, habe ich bisher wenig "du sollst" Ansagen für meine Altersgruppe bekommen.
    Oder anders: vielleicht traut es sich bei mir auch keiner, mit solchen Steinzeit-Möhrchen zu kommen, weil ich bereits 10 Minuten früher im Gespräch vor tödlicher Langeweile eingenickert bin.
    Kichernde Grüße an Dich von der (garstigen)
    Edna Mo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sag ich doch: Wenn man die Teenager-Verkleidung einfach konsequent durchhält, klappt das :-) Ich werde am Wochenende endlich auf die Jagd nach einer neuen Brille gehen. Vielleicht hilft das ja!

      Löschen
  12. HuHu Fran,
    nachdem mein Bruder mir mit 30 erklärte , ich würde ja mal einen Mann finden ( wollte ich damals nicht) wenn ich mich ein weniger dementsprechend kleiden würde (wollte ich auch nicht)
    Habe ich letztendlich doch meinen Liebsten gefunden.
    Als die Kids noch klein waren und etwas später, wusste ich nicht wo ich stand, war mir auch egal. Inzwischen ist es mir auch egal : im Herbst mag ich es kuschelig , im Winter warm etc. Ich habe keinen Style. Und das finde ich OK. Als Ü50 kann ich leider meine Beine nicht mehr so zeigen, wie Deine ( Kompliment). Langweilige Gespräche gehe ich inzwischen aus dem Weg. Je länger ich schreibe , es fühlt sich gut an Ü 50 zu sein. OK ,ich bereue meine DocMartins zu früh verkauft zu haben.
    LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Echt, man findet nur einen Mann, wenn man sich entsprechend kleidet? Au weia. Dann habe ich wohl Glück gehabt. Oder Pech, das liegt an der Perspektive ;-)
      Doc Martens gibt es noch. Einfach Neue kaufen. Ich habe zwei Paar und wenn ich das Bedürfnis habe, der Welt total mutig entgegenzutreten, dann trage ich die auch.

      Löschen
  13. Tolle Fotos aus Barcelona liebe Fran. Wer braucht ü50 schon Regeln, wenn sich die meisten Pubertiers da nicht mal dran halten ;)? Schlaf reicht mir meist auch 6 Stunden pro Nacht. Nach einer Partynacht kann es mir allerdings schon mal passieren das ich am nächsten Tag irgendwie etwas in den Seilen hänge, aber ganz sicher nicht den ganzen Tag auf der Couch. Dafür ist, wie du schon anmerkst, das Leben viel zu kurz :). Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Thema Pubertiere und Regeln könnte man auch noch mal aufs Korn nehmen. Ich habe da einen riesigen Erfahrungsschatz... Aber die ziehen ja Gottseidank irgendwann aus und dann hat man den Salat ;-)

      Löschen
  14. :-) Liebe Fran,

    bleib wie Du bist und tu genau das, wozu DU Lust hast. Schiet egal wer was wann sagt!

    Ganz liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  15. Was? Über 50 und noch keine Designer Tasche? Das geht ja wohl gar nicht :-))) Hat dich das wirklich mal jemand gefragt? Sehr witzig :-)
    Ich muss aber sagen, ich brauche mit 40+ schon 2 Tage nach einer Party und auch so manches Wehwehchen meldet sich schon :-( Du bist also ein Glückspilz! Auch was die Shorts betrifft. Die ziehe ich nur ganz, ganz selten an. Meine Beine sind so mega weiß :-( Dir stehen sie aber super!!! Hör ja nicht auf damit :-)
    GLG Natascha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jep, das hat mich tatsächlich mal jemand gefragt. Weil das doch etwas ist, was einem der Gatte zum 50. Geburtstag schenken sollte. Hat sich der Meinige nicht dran gehalten, der hat mir ne Reise nach London geschenkt. Ich frage mich immer noch, ob ich mich hätte scheiden lassen sollen ;-)

      Löschen
  16. Ja, ja, was wir alles sollen! Und auch, wenn ich Deine Beine auch mega finde, finde ich diese ganze Shorts-Diskussion sowas von überflüssig, weil ich mir halt immer wieder die Frage stelle, wie brainwashed wir alle sind, dass wir Figuren etc. in "ansehnlich" und "unschön" einteilen. Deine Beine hätte man im 17. und 18. JH als unansehnlich, weil viel zu dünn und viel zu glatt, bezeichnet! Cellulite war IN, und keine Frau hat sich auf irgendwelche Crosstrainer gestellt, hihi. Aber viele wurden auch nicht sehr alt - besser wir leben heute, wo (zumindest theoretisch) alles möglich ist - und wir meistens so lange leben, dass wir noch unsere Wehwechen bejammern können... und 50 das neue 30 ist! Was sollen sie auch machen, wenn wir bald alle 100 werden? ;-) Ich bin gespannt, ob Falten dann bald mal wieder hipp sein werden... so gut kann doch kein Schönheitschirurg sein, einer 100 jährigen die Haut so glatt zu ziehen, ohne, dass sie aussieht wie ein Alien. Wobei, dann sind halt Aliengesichter das neue Schönheitsideal. Viel Freude im tollen Barcelona! Maren

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir sind auf jeden Fall so brainwashed, dass wir selbst es nicht mehr merken. Da schließe ich mich definitiv nicht aus. Falten wieder hip? Na, das wär`s. Aber ich schätze, so weit wird es nicht kommen. Das würde konsumtechnisch ja auch wenig Sinn machen.

      Löschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Ehrliche Meinung oder unehrliche Werbung?

Rock mit Entenarsch an Dauerwerbesendung