Direkt zum Hauptbereich

Immer noch kein Kaschmir. Dafür Leinen.



Mir scheint, ich lebe in einer extraterrestrischen Klimazone. Während nämlich die Modeblogger landauf, landab bereits begeistet „Herbst“ schreien und seit Wochen ihre Kaschmirpullover tragen, habe ich zwar die Shorts gegen eine lange Jeans eingetauscht, aber der Pullover ist noch ganz weit weg. Selbst bei Fahrtwind wäre der mir beim Radfahren viel zu warm. Da ging gerade mal ein Leinenblazer über dem Top. Und selbst der musste fast die gesamte Tour in der Tasche verbringen, weil die Sonne schien und die hat noch ganz schön viel Kraft. Es ist nämlich rein kalendarisch immer noch Spätsommer.

Vielleicht ist mein Temperaturempfinden, das sich beim Gedanken an Kaschmir vorerst noch an den Kopf fasst, auch nur wechseljahres-gestört. Wer weiß das schon. Oder Hamburg ist eine einsame Insel der Sommerwärme in einem Land des eiskalten Herbstes. Fragt mich nicht. Aber lebt damit, dass ich, solange es geht, die Pullover im Schrank lasse. Die muss ich noch lange genug tragen und ich weiß jetzt schon, dass sie mir spätestens Ende Februar ganz schrecklich zum Halse raushängen werden. Das Einzige, auf das ich mich modetechnisch im Herbst freue, sind Lederhosen und Lederjacken. Aber die sind mir zur Zeit noch viel zu warm.

Ich werde auch noch keine Kerzen entzünden, sondern bin einstweilen noch ein wenig beleidigt, weil es um halb neun am Abend schon dunkel ist. Ich freu mich übrigens auch nicht auf raschelndes Laub. Zumindest nicht in meinem Garten. Raschelndes Laub bedeutet nämlich nix anderes als dass ich ein Grundstück von 1500 Quadratmetern mit rund zehn großen Laubbäumen von eben diesem Zeug befreien muss. Es sieht ja wirklich ganz hübsch aus, aber bitte erst gegen Ende Oktober. Solange nehme ich gern noch die grüne Variante. Im Wald ist raschelndes Laub ok. Da rechne ich die Laubhaufen nicht in Entsorge-Zeiten um ;-)

Aber wie gesagt: Einstweilen freue ich mich noch über jeden warmen Tag. Für eine Ausflug Ostsee blieb am letzten Wochenende leider keine Zeit, den habe ich dann einfach ersetzt durch eine Fahrt mit der Fähre über die Elbe. Naja, so richtig vergleichbar ist das nicht. Aber immerhin schrien ein paar Möwen und es hat ein bisschen gewackelt.









Und weil es immer noch fast 25 Grad warm war, gab es das Top zur Jeans mit Loch am Knie. Trägt „man“ das eigentlich noch? Ich fand es eigentlich recht erfrischend beim Radfahren. Und weil dann irgendwann die Sonne verschwand, habe ich den Leinenblazer gezückt. Oder ist es schon ein Mantel? Keine Ahnung. Aber er knittert wie es sich für einen Leinenblazer gehört, vor allem nachdem er zwei Stunden zusammengerollt in der Tasche verbringen musste. Eigentlich hatte ich ja zum Beginn des Sommers lauthals behauptet, dass der Leinen-Zug wohl ohne mich abfährt, eben weil das Zeug so knittert. Ist er natürlich nicht. Schließlich knittert Leinen edel. Mit dem Blazer/Mantel hatten sie mich, die gewieften Produzenten von modischen Kinkerlitzchen. Außerdem ist er braun und das mag ich als Fan von Erdferkel-Farben halt sehr gern und braun scheint im Herbst voll im Trend zu liegen. Las ich. Wäre mir aber auch egal gewesen, wenn nicht. Violett liegt auch im Trend und ich trage kein Violett. Erinnert mich bitte im Februar noch daran, falls ich es mir anders überlegen sollte ;-)

Liebe Grüße
Fran




Kommentare

  1. Na dafür das Du den Mantel zusammen gerollt in der Tasche deponiert hast sieht er doch noch ganz passabel aus. Jo die Loch-Hosen-Fraktion wird mich in den nächsten Wochen wieder beglücken ... weil es uncool ist heile Hosen zu tragen, aber es saumäßig zieht durch die Löcher ... Ja ne ist klar .... ich will Löcher aber ohne Durchzug ...*gg . Und sag nix über Kaschmir , ich habe immer mindestens einen Pulli mit im Sommerurlaub. Dieses Jahr durfte er mit in eine Strandbar. Ihm hat das Ambiente und die Musik super gefallen . Und zum Laub ... haben wir schon seid Wochen von der letzten Hitze auf dem Rasen liegen . Flitz mal mit dem Rasenmäher drüber . Das geht zu Beginn super :)) Später wenn es mehr ist, musst Du Dir nur einbilden das das ein extra Fitnessprogramm für den Herbst ist. Dann geht das auch :))
    LG Heidi... die gerade sehnsüchtig auf ihren neuen Kaschmir-Pulli wartet

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, so langsam wird es uncool, zerlöcherte Hosen zu tragen. Dann ist ohne Löcher wieder cool :-) Im Moment darf es ruhig noch ziehen, warm genug dafür ist es ja noch. Und du hattest wirklich einen Kaschmirpullover mit im Urlaub? Huch. Ich habe gefühlt seit Monaten nichts mehr getragen, was irgendwie an Wolle erinnert.
      Die Sache mit dem Rasenmäher hab ich mal ausprobiert. Das zerkleinert das Zeug zwar, aber es liegt halt immer noch rum. Nee, da schnapp ich mir lieber meinen Rechen. Und seh es tatsächlich als Fitnesstraining. Einmal der hintere Garten verbraucht gute 500 Kalorien. Ist schon getestet *grins*

      Löschen
  2. Toller Style, tolle Farbe und ja das Knittern gehört echt dazu! Du hast mich übrigens inspiriert, ich hab überlegt was tragen heute zu Stiefmutters Geburtstagsfeier... mein Leinenkleid. Grade kams mir. Ärmellos und ohne Kaschmir. Ich geb Dir nämlich recht, es ist Sommer und heute wieder 30 Grad.
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 30 Grad? Ich bin neidisch. Wir haben heute gerade mal 16. Mir ist kalt.

      Löschen
  3. Hier gibt es noch kein Kaschmir. Die letzten Tage waren sogar die Shorts wieder an der Luft. Und ich glaube, Kaschmir bleibt auch noch ein paar Wochen im Schrank. Ich fürchte nur, bald wir es wieder dauerhaft Langarmwetter werden schauen wir mal. Leinen ist ja nix für mich, aber bei den Temperaturen war das sicher eine gute Wahl.
    Liebe Grüße
    Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Super Fotos Fran! Das Braun vom Mantel ist genial, wie das in der Sonne leuchtet <3
    Keine Spur von Herbst rundherum, heute hatten wir über 30 Grad, ein herrlicher Sommertag war das. :)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  5. Also, auch in München waren's gestern 30 Grad: haben wir's jetzt geschafft, Dich neidisch zu machen??? Spaß beiseite, auch ich gehöre zur Fraktion: Leinen eher nicht, von wegen Knitter... aber auch ich sage niemals nie. Ist einfach zu peinlich, wenn man ständig dran erinnert wird, was man gestern noch voller Überzeugung gesagt hat (und heute das genaue Gegenteil!)…
    Dein Look schaut jedenfalls super aus, mit Löchern und Knitter: sehr stylisch radelst Du durch die Gegend, das muss man Dir echt lassen!
    Liebe Grüße, Maren

    AntwortenLöschen
  6. Hier ist es etwas abgekühlt, aber wir haben immer noch kein Pulli-Wetter!
    Mit einem Leinen-Blazer bist du für mich für jeden Anlass perfekt gestylt! Der ist einfach ein echter Klassiker! Love it!
    Ich habe auch gelesen, dass Jeans mit sehr großen Löchern out sind. Das ist mir sowieso egal - ich hatte noch nie eine! ;)
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  7. :-) Liebe Fran,
    Du Glückliche - Sonnenuntergang erst um 20.30 Uhr? Hier geht die Sonne schon eine Stunde früher unter. Gestern Abend war es um 20 Uhr schon stockfinster aber noch so schwül, dass ich alle Fenster geschlossen und die Klimaanlage aufgedreht habe.
    Auch wenn Du's nicht hören magst - mit Cashmere habe ich mich auch schon eingedeckt ;-)
    Schönen Tag und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nur ein halber Monat: Mein Oktober

To be or not to be - Hamlet und ich

Adventsrituale im Hause Fran mit den Ü30-Bloggern