Direkt zum Hauptbereich

Fünf Fragen am Fünften - Von Frustfressen bis Achterbahnliebe



 Huch, da sind sie schon wieder. Die fünf Fragen des Monats von Luzia Pimpinella. Und hier sind sie auch, meine Antworten :-)



1. Wofür bist du Dir zu schade?
Die Erwartungen anderer Menschen zu erfüllen. Ich finde, es reicht, wenn ich meine eigenen Erwartungen erfülle. Was der Rest der Welt davon hält ist mir ziemlich egal. Dazu gehört auch, dass ich meine ungeschönte Meinung – auch gern mal ungefragt – äußere. Und ja, das stößt häufig nicht auf Begeisterung. Immerhin habe ich das Glück, dass ich das in meinem Job darf. Ich könnte mir nichts Schlimmeres vorstellen als täglich Dinge Ja-sagend abzunicken. Ich fürchte, in einem klassischen Dienstleistungsberuf wäre ich eine glatte Fehlbesetzung. Im Bloggerland bin ich das zuweilen auch. Aber siehe oben: Das ist mir ziemlich egal. Daher ist es vermutlich ein Segen, dass ich dem Blogger-Erfolg nicht hinterherhecheln muss und das hier nur mein Freizeitvergnügen ist. Wenn ich bloggend mein Geld verdienen müsste, würde ich vermutlich elend vor die Hunde gehen... Aber genau deshalb ist mein Job eben mein Job und mein Blog eben ein reines Hobby.


2. Was isst du, wenn du frustriert bist?
Nichts. Wenn ich traurig oder frustriert oder so richtig mies drauf bin, dann stelle ich das Essen schlichtweg ein. Dann mag ich gar nix, nichtmal mein geliebtes Haribo. Und nein, ich fange dann auch nicht an zu trinken… ;-) Dass es mir mies geht merkt man also im Prinzip dann, wenn ich abnehme. Und wenn es mir gut geht, geht mein Gewicht gern mal im Rekordtempo um drei Kilo nach oben.


3. Wann bist du zum letzten Mal in einem Vergnügungspark gewesen?
Zu meinem Leidwesen muss ich feststellen, dass das mindestens fünf Jahre her ist. Schade eigentlich. Ich mag Vergnügungsparks nämlich wirklich gern. Sehr gern. OK, Achterbahnen, bei denen die Beine im Nichts hängen, sind nix für mich. Ebensowenig wie merkwürdige Türme, von denen man im freien Fall runtersaust. Seitdem meine lieben Kollegen mich in so ein Ding gequatscht haben, mache ich darum einen weiten Bogen. Aber sonst? Liebe ich Vergnügungsparks. Kind, klein, und Kind, groß, haben sich jahrelang als Geburtstagsausflug einen Ausflug in den Hansapark gewünscht. Dieser Wunsch war mir natürlich Befehl. In den letzten Jahren allerdings haben die lieben Kinderlein diese Ausflüge lieber mit ihren Freunden gemacht als mit ihrer alten Mutter *jauuuuul* Und deshalb war ich lange nicht mehr in einem Vergnügungspark. Und weil es irgendwie doof ist, da alleine hinzufahren, werde ich wohl erst im nächsten Jahr wieder einen Park besuchen. Dann nämlich könnte ich, das fiel mir gerade ein, die Kids mit dem Verweis auf wirtschaftliche Abhängigkeit dazu zwingen *grins* Warum bin ich auf die Idee eigentlich bisher nicht gekommen?


4. Welches Getränk bestellst du in einer Kneipe?
Ich bin langweilig. Ich bestelle erstmal einen Milchkaffee. Wenn es keinen gibt, gucke ich traurig. Dann versuche ich es mit einem IPA. Indian Pale Ale. Das ist zusammen mit einem ordentlichen Lager das einzige Bier, das ich mag. Immer öfter habe ich Glück, weil in den meisten Kneipen die Craft Beer-Bewegung inzwischen Einzug gehalten hat. Falls es allerding nur so ein Industrie-Pils gibt und Milchkaffee auch nicht zu haben ist, gehe ich einfach wieder.


5. In welcher Kleidung fühlst du dich am wohlsten?
In allem, was in meinen Kleiderschrank hängt oder liegt :-) Im Ernst: Die Frage kann ich nicht beantworten. Ich fühle mich im Sommerkleid genauso wohl wie in einer Jeans. In einer Jogginghose genauso wohl wie in einem Jaguar-Rock. Mit einem weißen Herrenhemd genauso wohl wie in einem Spitzenoberteil. Guckt einfach die letzten 500 Posts durch, dann seht ihr, worin ich mich im Allgemeinen wohl fühle. Aber ich glaube, an der Spitze der Hitliste stehen Jeans- und Lederjacken…

So, das wars für den September. Mich graust es schon ein kleines bisschen vor den Oktober-Fragen, denn wenn die kommen, ist wohl auch der Herbst endgültig da. Und um noch ein bisschen Sommer-Feeling zu tanken gehe ich jetzt ans Meer. In einer Jeansjacke. Ich werde irgendwo etwas Leckeres essen. Und einen Milchkaffee trinken :-)

Liebe Grüße
Fran


Kommentare

  1. Milchkaffee geht bei mir auch immer. Kaffee ohne Milch geht sowieso gar nicht.
    Und mir gehts wie Dir. Wenns mir schlecht geht, kann ich nichts mehr essen. Das würde ich nicht behalten.
    Irgendwie konnte ich beim ersten Lesen der Fragen in diesem Monat nicht so viel damit anfangen. Könnte auch bei mir damit zusammenhängen, dass es schon "Herbstfragen" sind. Lach.
    BG Sunny

    AntwortenLöschen
  2. Milchkaffee ist klasse der geht immer. Ich wollte mir die Milch im Kaffee schon abgewöhnen, aber ich mags einfach gern mit Milch. Wenn ich Kummer habe esse ich, ob ich als Kind immer mit Schokolade getröstet wurde? Aber nicht dass Du jetzt denkst ich hätte aber viel Kummer gehabt. ;)
    Der Herbst kann noch so schön sein, drücken wir mal die Daumen für einen Altweibersommer.
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  3. Kaffee ohne Milch wäre für mich undenkbar. Am liebsten Café Creme mit einem Schuss Milch. In Kopenhagen war ich dieses Jahr im Tivoli. Dort ist der Eintritt gestaffelt - mit Karussels und ohne - . Das wär bestimmt was für Dich.

    Ich bin leider ein Frustesser. Am liebsten Schokolade oder Knabberkram.

    Liebe Grüße Sabine

    AntwortenLöschen
  4. :-) Liebe Fran,
    von dem Ale habe ich noch nie etwas gehört, aber ich bin auch keine große Bier-Trinkerin. Ich gehöre auch eher zur Kaffee/Tee-Franktion.
    Beneidenswert, dass Du bei Stress nix isst. Bei ganz, ganz großen Sorgen passiert mir das auch, aber leider nur 1 - 2 Tage. Und danach hole ich auf und esse zumindest Nervennahrung.
    Falls Du eine Freizeitpart-Begleitung suchst, können wir das gern mal gemeinsam angehen, wenn ich wieder einmal in norddeutschen Gefilden bin!
    Schönen Freitag und liebe Grüße
    Claudia :-)

    AntwortenLöschen
  5. Milchkaffee ist eine Tasse Wohlfühlfeeling <3
    Empfinde es auch so was du über das Bloggen sagst, als Hobby ist es toll .. wäre auch nur irgendeine Art an Verpflichtung dahinter, würde ich drauf pfeifen.

    Wünsche dir ein schönes Wochenende!

    AntwortenLöschen
  6. So ich untercshreib das jetzt mal in Punkt 1 und 2 als kenne ich . Ich halte das mit ler weile so .... nett kann ich auch bringt aber nichts. Zu 3. Halleluja unsere Jungs sind groß .... da muss ich nicht mehr hin und was komisches machen :)))
    Zu 4 . Kaffee schwarz, Wasser und gerne einen Saft dazu. Ich habe selten nur ein Getränk vor mir stehen. Nenn es Spleen oder Luxus ... ich liebe es. Zu 5 . unterschreibe ich mit ...mache ich genauso . Bin allerdings eine echte Frostbeule von daher neige ich dazu zu viel anzuziehen um es hinter her wieder auszuziehen.
    LG heidi

    AntwortenLöschen
  7. Ein bisschen mehr von dir, vielen Dank!
    Milchkaffee, Cappu und Latte Macchiato sind meine Favoriten. Ich bin kein Beer Fan, also wäre es für mich Wein, mein Getränk in einer Bar. Schwerwiegende Probleme sind meine beste Diät. Gott sei Dank habe ich nur kleine Probleme, aber in diesem Fall nehme ich leider nicht ab! ;(
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Frau,
    so schön mehr von Dir zu erfahren :)..wir sind nächste Woche auch mal wieder seit gut wieder 4 Jagten im Freizeitpark. Dem Europapark :)..in Bars bestemme ich mir ab und an aber auch mal ein Milchkaffee :)
    Ganz Liebe Grüße, Karoline :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Fran,
    Milch konnte ich eine zeitlang nicht einmal anschauen. Da gewöhnte ich mir notgedrungen Kaffee ohne Milch an aber jetzt gehts wieder. Ist mir lieber so. Und bei schlechten Lebensphasen sieht man das bei mir auch am Gewicht. Im Moment habe ich zu viel auf den Knochen :-)
    LG Natascha

    AntwortenLöschen
  10. Deine erste Frage und Antwort, bin bei dir. Ich denke aber da "wächst man rein", je älter man ist, desto gelassener und man denkt nicht immer daran allen Recht zu machen. Vergnügungspark und ich? Ich glaube, da hat man noch in DM bezahlt (lach) , bin kein Achterbahn Fan... Und wenn ich frustriert bin, will ich alleine sein und in Ruhe gelassen werden. Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Dieser Blog ist mit Blogspot, einem Googleprodukt, erstellt und wird von Google gehostet. Es gelten die Datenschutzerklärung & Nutzungsbedingungen für Googleprodukte.

Wenn Du die Kommentare zu diesem Beitrag durch Setzen des Häkchens abonnierst, informiert Dich Google jeweils durch eine Mail an die in Deinem Googleprofil hinterlegte Mail-Adresse.
Durch Entfernen des Hakens löscht Du Dein Abbonement und es wird Dir eine entsprechende Vollzugsnachricht angezeigt. Du hast aber auch die Möglichkeit Dich in der Mail, die Dich über einen neuen Kommentar informiert, über einen deutlichen Link wieder abzumelden.

Beliebte Posts aus diesem Blog

Nochmal Beachclub, diesmal in Spitze

Mein August 2019